Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 21. März 2010, 12:12

Welcher Kleber beim Easy Glider

Hallo zusammen, ich erwäge mir einen EG zuzulegen. Er soll als (vorerst) als reiner Segler für den Hang ausgelegt sein. Ich lese immer wieder das er mit Sekundenkleber geklebt werden soll. Ein Kollege von mir hat einen Arcus von Robbe gebaut (das Material sieht ja mal gleich aus, der Flieger auch) und enorme Probleme mit dem Sekundenkleber gehabt der dazu empfohlen wurde.
Bei der ersten Landung flog das Leitwerk weg und bei näherer Untersuchung waren etliche Klebungen lose.Wenn man den Stellen wo der Kleber noch "gehalten" hat leicht gedrückt hat fing es gleich an zu knistern und die Klebung war offen.
Der Kleber hatte keine Verbinung zum Material und ließ sich, obwohl ausgehärtet, wie eine Spröde Haut abziehen.

Mit was soll ich den EG kleben damit mir das nicht auch passiert ?
Mit was hatts bei euch gut funktioniert?

Danke, Gruß Rolf

2

Sonntag, 21. März 2010, 12:17

RE: Welcher Kleber beim Easy Glider

Hi Rolf,

Probier es doch mal mit Sekundekleber aber den Zacki oder dann mit UHU Por geht wunderbar Und für Stellen die Absolut Fest sein sollen mit Epoxi Harz.

LG Basti M.
LG Basti M.

Hangar:
Climaxx
Fox
Schlepper
Duo Discus

waschtel82

RCLine User

Wohnort: Memmingen

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 21. März 2010, 12:25

In der Beschreibung steht.................

"Klebstoff:
MULTIPLEX „Zacki leicht verdickt“ Best.-Nr. 59 2720
MULTIPLEX “Zacki Aktivator” Best.-Nr. 59 2824
Alternativ vergleichbaren Sekundenkleber (Cyanacrylatkleber) verwenden, kein Styropor-Sekundenkleber.

."Epoxy Klebstoffe geben eine zunächst subjektiv brauchbare Verbindung, jedoch platzt der harte Kleber bei Belastung von den Teilen ab. Die Verbindung ist nur oberflächlich
*Graupner AT-6 *HK 500 mit Flymentor
*Eurolight EXTRA 330S ZG-20 *Gaui 425
*HET F-104 *DG-1000
*Phase3 F-16 *Shockflyer

WFT09 EZC V2 2,4Ghz

4

Sonntag, 21. März 2010, 12:27

epoxi hält nur sehr schlecht auf elapor. schreibt mpx auch ausdrücklich in die bauanleitung.
nimm normalen sekundenkleber + eventuell aktivator. das hält bombenfest. nur keinen sekundenkleber nehmen der für styropor geeignet ist. der hält nicht. so einen hatte wahrscheinlich dein kollege erwischt.

edit: der waschtel war wohl schneller ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ermiks« (21. März 2010, 12:28)


FLX

RCLine User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 21. März 2010, 14:28

Ich würd dünnflüssigen Sekundenkleber, wie auch dickflüssigen Sekundenkleber verwenden.
Der dickflüssige ist dann für die kritischen Sachen, die nochmal etwas ausgerichtet werden müssen,
während der dünnflüssige Sekundenkleber für Ritzen u.ä. ist, die verschlossen werden sollen.

Und Aktivator ist, wenns mal schneller gehen soll, oder der Kleber trotz seiner
"Sekunden"-Bezeichnung mal nicht innerhalb von 10 sek. trocknet, erste Wahl (sollte man auf jeden Fall haben).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FLX« (21. März 2010, 14:29)


Tiefflieger Rudi

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Ang.

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 21. März 2010, 16:16

Also ich habe meinen mit wasserfesten Weisleim geklebt. Hält seit Jahren. Das Trocknen dauert halt länger.
LG
rudi

FLX

RCLine User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 21. März 2010, 16:19

Zitat

Original von Tiefflieger RudiDas Trocknen dauert halt länger.

Wie lange, 24 h?

Tiefflieger Rudi

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Ang.

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 21. März 2010, 16:44

Bei Raumtemperatur 1 Tag