Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Freitag, 16. April 2010, 08:35

RE: Spirit V

Inzwischen habe ich versucht, die Speedgrenzen der Spirit V herauszufinden. Und es ist mir gelungen.
Leider kenne ich den Geschwindigkeitswert mangels Messmöglichkeit nicht, aber die Auswirkungen sind so auffällig, dass man sofort sanft Höhe zieht, wenn sie auftreten.

Im Klartext: die Flächen schwingen so deutlich auf, dass man es aus 100 Metern Entfernung noch deutlich sieht, und das dabei entstehende Geräusch erinnert am ehesten noch an eine Mischung aus Vibracall und defektem Auspuff.

Ich werde den Test nicht wiederholen, der würde vermutlich nicht jedesmal gutgehen.

Fazit: annähernd senkrechtes Anstechen aus geschätzen 200 Metern Höhe ist schon zuviel. Also nicht übertreiben.
Viele Grüße
Peter

rossibaer

RCLine User

Wohnort: Neuwied - Irlich, schönster Ort am Rhein!!!

  • Nachricht senden

62

Sonntag, 25. April 2010, 19:25

Motor Einbau Probleme

So, ich möchte auch mal meinen Kommentar zu dem "Spirit" geben.
Am Tag als der Flieger geliefert wurde war ich noch glücklich.

Ich packte den Karton aus, und anstelle des bestellten Spirit mit eingebautem Motor, war nur die Variante ohne Motor im Karton.
Nach Anruf bei Staufenbiel war 2 Tage später der Motor nebst Prop und Spinner nachgeliefert worden.
In den 2 Tagen habe ich bereits die Flächenservos , Anlenkungen, V-Leitwerk,
und die Servos für das V-Leitwerk montiert.

Als der Motor kam, habe ich diesen nicht montiert bekommen, da zu wenig Platz im Rumpf war.
Nach Rücksprache mit Staufenbiel wurde mir erklärt, dass man den Schrumpfschlauch der Motorkabel einschneiden muss, um diesen aufgrund der engen Platzverhältnisse befestigen zu können.
Als ich den Schrumpfschlauch eingeschnitten hatte, hat auch der Motor gepasst.

Aber drehen konnte er nicht, da die Motorkabel immer noch am Rotor des Motors geklemmt haben und sich zwischen Rumpf und Motor eingekeilt haben.

Ich habe den Motor nu versucht mit t Hand durchzudrehen, nicht auszudenken, wenn ich den Regler angeschlossen hätte und den Motor hätte laufen lassen.

Ich werde morgen früh bei Staufenbiel anrufen und einen neuen Rumpf komplett mit eingebautem Antrieb verlangen.

Ich werde hier weiter berichten.....
Ich habe schon ganz andere Sachen nicht hinbekommen!!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »rossibaer« (25. April 2010, 19:45)


63

Sonntag, 25. April 2010, 22:16

RE: Motor Einbau Probleme

Zitat

Original von rossibaer
So, ich möchte auch mal meinen Kommentar zu dem "Spirit" geben.
Am Tag als der Flieger geliefert wurde war ich noch glücklich.

Ich packte den Karton aus, und anstelle des bestellten Spirit mit eingebautem Motor, war nur die Variante ohne Motor im Karton.
Nach Anruf bei Staufenbiel war 2 Tage später der Motor nebst Prop und Spinner nachgeliefert worden.
In den 2 Tagen habe ich bereits die Flächenservos , Anlenkungen, V-Leitwerk,
und die Servos für das V-Leitwerk montiert.

Als der Motor kam, habe ich diesen nicht montiert bekommen, da zu wenig Platz im Rumpf war.
Nach Rücksprache mit Staufenbiel wurde mir erklärt, dass man den Schrumpfschlauch der Motorkabel einschneiden muss, um diesen aufgrund der engen Platzverhältnisse befestigen zu können.
Als ich den Schrumpfschlauch eingeschnitten hatte, hat auch der Motor gepasst.

Aber drehen konnte er nicht, da die Motorkabel immer noch am Rotor des Motors geklemmt haben und sich zwischen Rumpf und Motor eingekeilt haben.

Ich habe den Motor nu versucht mit t Hand durchzudrehen, nicht auszudenken, wenn ich den Regler angeschlossen hätte und den Motor hätte laufen lassen.

Ich werde morgen früh bei Staufenbiel anrufen und einen neuen Rumpf komplett mit eingebautem Antrieb verlangen.

Ich werde hier weiter berichten.....



Hey

Ich kann deinen Frust sehr gut verstehen aber die Spirit kann da doch nichts für!!!

Du hättest besser geschrieben das du deine Komentar über die Firma XY mitteilen möchtes taber nicht desto trotz wünsche ich dir ein gutes Ende mit dem sehr ärgelichen Schei.. und fiel Spass mit der Spirit wenn sie dann mal fliegt.
Bootswerft
Triton flat
Catpower Marlin
Agitator
El Diabolo
Miss Madison
Jet Sprint
Sea Cret
H&M F1 Cat

Flieger Hangar
PZ Mustang P-51D
PZ Corsair F4U
PZ Stinson Reliant SR10
MPX EG Pro
Dymond Spirit V
KK-Quadrokopter

64

Montag, 26. April 2010, 07:22

Hallo Thomas,

ich kenne das Problem sehr gut, von dem Du da schreibst.

Du hättest den Motor so gedreht einbauen müssen, dass die Kabel nach unten austreten - dann passen sie in die Landekufe des Rumpfes und schleifen auch nicht an der Glocke. Dazu musste ich bei meinem Motor die Bohrungen des Alu-Motorspantes um 90 Grad gedreht neu bohren. Sie sitzen dann zwar sehr dicht an den vorhandenen Bohrungen, aber es geht. Ist ja Alu und nicht Holz.

Dann hat es genau gepasst. Solange die Motorkabel seitlich austreten, hast Du in dem engen Rumpf keine Chance, das schleiffrei oder ohne gequetschte Kabel hinzubekommen.
Viele Grüße
Peter

rossibaer

RCLine User

Wohnort: Neuwied - Irlich, schönster Ort am Rhein!!!

  • Nachricht senden

65

Montag, 26. April 2010, 10:28

So, ich habe eben bei Staufenbiel angerufen, und da sagte man mir dasselbe wie Peter schon erwähnte:
Kabel müssen nach unten zeigen.

Als ich dem freundlichen Herrn am Telefon erklärte, das mit dem Lochbild, wie der Spirit geliefert wurde nur Kabel rechts oder links möglich ist, sagte er nur : " dann ist das ja noch richtig Arbeit..."
Für diese "Arbeit" hat man mir dann freundlicherweise dann 20€ gutgeschrieben.

Dann werde ich mich heute drangeben neue Löcher zu bohren.

mal schauen ob`s geht.

Vielleicht kann Peter kurzfristig mal ein Bild machen.

Vielen Dank schon mal
Ich habe schon ganz andere Sachen nicht hinbekommen!!!!

66

Montag, 26. April 2010, 10:47

Zitat

Original von rossibaer
So, ich habe eben bei Staufenbiel angerufen, und da sagte man mir dasselbe wie Peter schon erwähnte:
Kabel müssen nach unten zeigen.

Als ich dem freundlichen Herrn am Telefon erklärte, das mit dem Lochbild, wie der Spirit geliefert wurde nur Kabel rechts oder links möglich ist, sagte er nur : " dann ist das ja noch richtig Arbeit..."
Für diese "Arbeit" hat man mir dann freundlicherweise dann 20€ gutgeschrieben.

Dann werde ich mich heute drangeben neue Löcher zu bohren.

mal schauen ob`s geht.

Vielleicht kann Peter kurzfristig mal ein Bild machen.

Vielen Dank schon mal


Ich will auch 20 € ... :D

Thomas, fange die neuen Löcher mit einem 1oder 1,5 mm Bohrer an, dann 2,5, dann 3,5 mm.
Sonst verläuft dir der Bohrer in das vorhandene Loch rein.
Am Schluss überlappen sich die Bohrungen, aber das hält trotzdem. Nach dem ersten Flug bitte die Schrauben nachziehen und etwas dünnflüssigen Sekundenkleber unter die Kopfauflage laufen lassen.
Viele Grüße
Peter

67

Montag, 26. April 2010, 10:49

Bild mache ich gern, aber vor 20 Uhr wird das nicht klappen.
Ich hab übrigens nur zwei Schrauben am Motor.
Viele Grüße
Peter

rossibaer

RCLine User

Wohnort: Neuwied - Irlich, schönster Ort am Rhein!!!

  • Nachricht senden

68

Montag, 26. April 2010, 16:18

So, ich habe gerade die Original Befestigungslöcher im Motorspant mit Epoxy Metall 2K Kleber ausgefüllt und warte nun auf aushärten.

Dabei habe ich von innen ein Stück Kunstoff gegen den Holzspant gedrückt und fixiert, dass der Kleber nicht durchläuft und die Auflagefläche für den Motor plan bleibt.

Danach planschleifen.
Dann werde ich die neuen Löcher um 90° gedreht neu bohren und hoffen dass der Bohrer nicht wegläuft, was eigentlich der Kleber verhindern soll....
»rossibaer« hat folgendes Bild angehängt:
  • spant1.jpg
Ich habe schon ganz andere Sachen nicht hinbekommen!!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rossibaer« (26. April 2010, 16:57)


rossibaer

RCLine User

Wohnort: Neuwied - Irlich, schönster Ort am Rhein!!!

  • Nachricht senden

69

Montag, 26. April 2010, 17:46

....der Aluspant nac dem planschleifen.....
Ich werde mir morgen noch eine Bohrschablone machen, damit der Bohrer wirklich nicht verläuft...
»rossibaer« hat folgendes Bild angehängt:
  • spant2.jpg
Ich habe schon ganz andere Sachen nicht hinbekommen!!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rossibaer« (26. April 2010, 17:47)


70

Montag, 26. April 2010, 17:59

Sauber, sauber ...
So viel Mühe hab ich mir nicht gegeben, wie Du auf dem Foto siehst. Aber halten tut's auch mit zwei Schrauben.

Ich war heute nachmittag fast 3 Stunden am Westhang mit der Spirit, daher noch die Grasspuren am Mitnehmer :tongue:
»peterpu« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMGP5771.jpg
Viele Grüße
Peter

rossibaer

RCLine User

Wohnort: Neuwied - Irlich, schönster Ort am Rhein!!!

  • Nachricht senden

71

Montag, 26. April 2010, 20:58

Wölbklappen und MX-12

Hallo zusammen,
das nächste Problem ist aufgetaucht:
Der Spirit hat Wölbklappen.
Wollte ich ja auch so, aber meine Graupner Mx12 hat leider nicht genug Kanäle.... ???

Meine Überlegung ist diese:
über ein Y-Kabel beide Wölb-Servos an den Kanal 5 für das Fahrwerk anzuschließen, bis ich eine neue Funke hab.....

Macht das Sinn??
Ich habe schon ganz andere Sachen nicht hinbekommen!!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rossibaer« (26. April 2010, 21:16)


thefonz

RCLine Neu User

Wohnort: Neuwied

  • Nachricht senden

72

Montag, 26. April 2010, 21:00

Zitat

Original von rossibaer
....der Aluspant nac dem planschleifen.....
Ich werde mir morgen noch eine Bohrschablone machen, damit der Bohrer wirklich nicht verläuft...


na dann will ich das Ding aber spätestens Mittwoch fliegen sehen 8)
Spektrum DX7
SebArt Sebach 342 30E
Easy Glider Pro
FunCub
Hype DG-1000 (jetzt mit Alu Motorträger:D)
ST Model MX2
Jamara Edge 540ep

rossibaer

RCLine User

Wohnort: Neuwied - Irlich, schönster Ort am Rhein!!!

  • Nachricht senden

73

Montag, 26. April 2010, 21:03

Würde ich auch gerne am Mittwoch fliegen, aber mir fehlen noch 2 Servos und die nötige Zeit.............
Wird wahrscheinlich doch erst am WE

@mike:
wird die DG1000 noch mal flott gemacht???

Gruß
Thomas
Ich habe schon ganz andere Sachen nicht hinbekommen!!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rossibaer« (26. April 2010, 21:35)


74

Dienstag, 27. April 2010, 07:06

RE: Wölbklappen und MX-12

Zitat

Original von rossibaer
Hallo zusammen,
das nächste Problem ist aufgetaucht:
Der Spirit hat Wölbklappen.
Wollte ich ja auch so, aber meine Graupner Mx12 hat leider nicht genug Kanäle.... ???

Meine Überlegung ist diese:
über ein Y-Kabel beide Wölb-Servos an den Kanal 5 für das Fahrwerk anzuschließen, bis ich eine neue Funke hab.....

Macht das Sinn??

Bitte stell von dem Fahrwerk in der Spirit dann Bilder ein, vielleicht rüste ich das bei meiner nach :tongue:

Im Ernst: Ich kenne den Sender nicht, aber das hört sich nach 6 echten Proportionalkanälen an. Das reicht für einen 4-Klappen-Segler. Da kannst Du Dir sogar den Luxus leisten, die Querruderservos an zwei Empängerausgänge zu legen. Die Wölbklappen steuerst Du dann mit dem letzten Kanal mit Y-Kabel an.

Wie es allerdings mit Sonderfunktionen wie Butterfly oder Thermikstellung aussieht, kann ich nicht sagen, das hängt von den freien Mischern in Deinem Sender ab.
Butterfly empfehle ich Dir dringend, das bremst enorm und erleichtert die eine oder andere Landung sehr.
Viele Grüße
Peter

75

Dienstag, 27. April 2010, 07:25

RE: Wölbklappen und MX-12

edit:
war falsch, was ich hier geschrieben habe.
Viele Grüße
Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »peterpu« (27. April 2010, 08:13)


thefonz

RCLine Neu User

Wohnort: Neuwied

  • Nachricht senden

76

Dienstag, 27. April 2010, 08:23

mit den 4 Mischern und Flaperon sollte man bei der mx12 eigentlch einiges tricksen können. der Fahrwerkskanal ist ja voll proportional und kann, soweit ich mich erinnern kann, auch über einen der Trimmschalter gesteuert werden.

@thomas
hab Herbert die DG am Samstag mit gegeben, der wir den Motorträger hoffentlich wieder hinbekommen.
Spektrum DX7
SebArt Sebach 342 30E
Easy Glider Pro
FunCub
Hype DG-1000 (jetzt mit Alu Motorträger:D)
ST Model MX2
Jamara Edge 540ep

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thefonz« (27. April 2010, 08:24)


rossibaer

RCLine User

Wohnort: Neuwied - Irlich, schönster Ort am Rhein!!!

  • Nachricht senden

77

Dienstag, 27. April 2010, 19:35

So, ich habe heute eine Bohrschablone gedreht und gebohrt.
Der Zapfen auf dem Bild ist 12,9mm im Durchmesser und passt genau in den Spant der Spirit.
Ich habe das Bohrbild 90°versetzt aufgelegt und 1 Bohrung durch die Schablone gemacht.
Danach eine Schraube durch Schablone und Spant gesteckt, mit einer Mutter gesichert und die restlichen 3 Bohrungen gemacht.
Die Bohrungen passen exakt und sind nicht verlaufen. :ok:
Dann habe ich die Senkungen gemacht.

Der Motor ist jetzt montiert und dreht ohne an den Kabeln zu scheuern.
»rossibaer« hat folgendes Bild angehängt:
  • spant3.jpg
Ich habe schon ganz andere Sachen nicht hinbekommen!!!!

78

Dienstag, 27. April 2010, 20:12

saubere Arbeit! :ok:
Viele Grüße
Peter

79

Mittwoch, 28. April 2010, 22:06

Hallo zusammen!
Auch ich habe mir gestern den Spirit V von Staufenbiel bestellt und bin echt gespannt. Wie Peter habe auch ich zuvor ne Schaumwaffel geflogen (Graupner Junior S) und das auch erst seit 3 Monaten, bin also blutiger anfänger.
Super wären ein paar hilfreiche Tipps bezüglich der programmierung meiner MX-12, hab da aber auch noch nichts in den Handbüchern nachgelesen.

1.Zudem habe ich vor, das Modell mit dem 45A Regler welcher zuvor im Junior S gedient hatte, zu verwenden.Habe ich im schlimmsten Fall nur zu wenig steigleistung oder kann wo möglich der Regler durchbrennen ?
Was ist da von wem abhängig, und was empfielt sich für den ebereits eingebauten HIMAX-Motor?

2.Welche Größe von Klappluftschraube verwendet ihr und welcher Hersteller ist eurer meinung nach der beste?(Preis-Leistung)
Ist es egal ob die beiden Blatter in einer Ebene (Horizontalen) am Spinner angebracht sind oder versetzt?

3.Ist die Haube aus richigem Kohlefaser oder Kunststoff?

4.Benutz ihr seperate Elektronik um die LiPo`s vor tiefenentladung zu schützen? Ich gebe einfach kein Gas mehr sobalt die Leistung beim steigen abnimmt.

5. Wie lange kann dann noch fliegen ohne den Motor zu nutzen? Habe drüber nachgedacht einen zweiten Empfängerakku mit einer Akkuweiche einzubauen, da 6 Servos. Oder kann ich mit der MX 12 die inneren Querruder als zusatz während des Flugs nicht nutzen, nur zur Butterfly Stellung ?

6.Wo bekomme ich eine Waage zum präziesen ausloten des schwerpunkts für weniger wie 30 Euro?

7.Gibt es transport-Taschen für dieses oder änliche Modelle dieser Größe?

Schon mal vielen dank für die Antworten

80

Mittwoch, 28. April 2010, 23:04

hallo ?.

Ich kenne den Himax-Motor nicht, ich geh mal davon aus, dass er mit meinem 3542 vergleichbar ist.
Zusammen mit einer Aeronaut 11 x 6 habe ich einen 40 A-Regler drin. Ich bin zeitweise auch eine 12 x 6,5 geflogen, auch da hatte der Regler keine Probleme.
Die Steigleistung ist nicht senkrecht, aber üppig ausreichend.

Die Haube ist schwarz eingefärbter GFK (denke ich mal ? )

Zitat

Wie lange kann dann noch fliegen ohne den Motor zu nutzen?

Ich bin meine Spirit schon 1,5 Stunden ohne Motor geflogen :tongue:
Eine Akkuweiche halte ich in der Klasse für übertrieben.

Ebenso die Schwerpunktwaage. Zeichne den Schwerpunkt an und nimm die Finger. Das reicht für den Erstflug. So kritisch ist die Spirit nicht.

Zur MX 12 kann ich nichts sagen, aber dazu gibt es schon ein paar Bemerkungen weiter oben. Für Butterfly müsste sie reichen. Butterfly empfehle ich Dir auch zu programmieren, macht das Landen unter schwierigen Bedingungen deutlich einfacher.
Viele Grüße
Peter