Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 24. März 2010, 18:49

Kaufempfehlung für kleinen Motorsegler

Hallo,

ich komme nur noch sehr selten zum Basteln und Fliegen, und wollte mir deswegen einen kleinen und unproblematischen Motorsegler zulegen.

Ich habe bisher den E Hawk 1500 und den Flipper 1,4 gesehen.
Sind diese Modelle zu empfehlen, oder gibt es bessere Teile in der Preisklasse und Größe?

marinus

RCLine User

Wohnort: bayern

Beruf: Mein Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 24. März 2010, 20:14

nicht ganz die gleich Größe aber der Merlin wäre vielleicht auch was
suche:


3

Donnerstag, 25. März 2010, 09:56

Der ist tatsächlich etwas klein, denn dafür müsste ich mir neue Akkus besorgen und meine vorhandenen Motoren könnte ich vermutlich auch nicht verwenden.

Die Aufbewahrungsbox vom Merlin hat aber was.

mudracer

RCLine User

Beruf: Kommunkationselektroniker

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 25. März 2010, 11:07

RE: Kaufempfehlung für kleinen Motorsegler

Hallo Mark!

Ich fliege bisher keine Fläche (nur Heli), würde den Merlin aber eher unter Vorhalt empfehlen. Der ist nämlich ziemlich klein, da sollte schon eine gewisse Flugerfahrung mit solchen Modellen vorhanden sein...
Wenn es etwas gemütlicher sein darf: der Arcus von Robbe (wird auch hier im Forum viel diskutiert. Soll's nur preiswert sein, wäre der Fox von Hype eine Empfehlung (ohne Empfänger, ansonsten vollständig inkl BL-Motor & Regler für 99 "T"euronen).
Die fliegen beide recht gut (zumindest laut den Flächenpiloten in meinem Verein) und lassen sich recht gut auf-/umrüsten, falls es einem doch zulangweilig ist. Allerdings eben mit 'ner Spannweite von 1,8m, also nicht ganz so klein. SInd aber absolut unproblematisch.
Wenn diese Größe akzeptabel ist, käme auch der Blizzard von Multiplex in Frage (das ist aber ein Hotliner, der schon Spaß macht, so man genug Flugerfahrung hat).

Viele Grüße, Torsten
Lama 4 / 2,4 GHz
DF 36 V2 Brushless
Futaba FF-6 (T6EXP 2,4 GHz)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mudracer« (25. März 2010, 11:09)


5

Donnerstag, 25. März 2010, 11:20

Ich habe bisher fast nur selbstgebaute Nurflügler aus Depron mit rund 80cm Spannweite geflogen. Von daher sollte der Merlin eigentlich kein Problem sein.

Am Liebsten wäre mir ein Teil, welches gute Gleiteigenschaften hat, und welches ich mit dem Motor ordentlich nach oben ziehen kann. Senkrechter Steigflug ist nicht nötig.

Bei diesen Depronfliegern habe ich immer den Eindruck, dass die nicht besonders gut gleiten, weil zu viele Ecken und Kanten vorhanden sind, die die Teile ausbremsen.

6

Donnerstag, 25. März 2010, 12:41

Ich hatte mal einen Graupner Discus 2ct mit 120cm Spannweite in der RR Version. Da sind die Servo und der Motor dabei, ist aber leider noch ein Bürstenmotor. Mit 3S geht er ganz gut hoch und segelt auch sehr gut und nicht ganz so langsam wie die Anfänger Schaumwaffeln.
Ist halt nur ein 2-Achs Flieger, aber zum gemütlichen Segeln und Thermikschnüffeln geht er meiner Meinung nach ganz gut.

7

Donnerstag, 25. März 2010, 15:13

Ein Querruder hätte ich schon gerne.

Vielleicht hätte ich meine Wünsche doch gleich besser zu Anfang genauer angeben sollen :-)

Also am Liebsten wäre mir etwas ohne Schaumstoffrumpf, aber mit Querruder.
Gut aussehen braucht es nicht. Von daher würde mich der Carbon Stick reizen, aber der Aufwand zum Bauen ist wohl nicht unerheblich.


Spricht denn irgendwas gegen den E Hawk?

Mir ist bisher aufgefallen, dass der auf den Videos, die ich so im Netz gefunden habe, ziemlich lahm ist und einen ziemlich großen Gleitwinkel hat. Es ist schon länger her, dass ich in der Luft war, aber meine selbstgefalteten Rennpappen kamen mir bisher deutlich schneller vor und sind auch nicht viel schlechter geglitten.

CuCo

RCLine User

Wohnort: Könichreich Bayern

Beruf: My own boss!

  • Nachricht senden

8

Samstag, 27. März 2010, 13:10

E-Hawk 1500

Hi,
ich fliege den E-Hawk seit einem knappen Jahr und kann nur sagen, ist einfach ein prima Segler, der ein recht großes Geschwindigkeitspotential hat, man kann recht gut in der Thermik fliegen, kann aber auch ordentlich damit rumheizen. Gut, ein Hotliner isser natürlich nicht, aber durchaus recht flott zu bewegen.
Einzig, was mir gleich nicht gefallen hat ist die serienmässige Anlenkung der Querruder mit nur einem Servo ( keine Differenzierung, kein Flaperon), habe ich aber von vorneherein geändert ( wirklich gar kein grosser Aufwand, nur neues Servobrettchen gefertigt). So kann man auch mit hochgestellten Querrudern prima landen, denn der Gleitwinkel bei dem kleinen Kerl ist doch schon ganz enorm. Wer wirklich verdammt heizen will mit dem Teil, dem würde ich auch noch empfehlen, die Fächensteckung ( 4mm Kohlefaserrohr) gegen einen 4mm Federstahldraht auszutauschen. Im grossen und Ganzen ein feiner, wirklich sauber verarbeiteter Flieger für's schmale Geld, der mir immer wieder viel Freude bereitet. Anbei noch paar Bilder:
Gruß
Curt
»CuCo« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00001.jpg

CuCo

RCLine User

Wohnort: Könichreich Bayern

Beruf: My own boss!

  • Nachricht senden

9

Samstag, 27. März 2010, 13:11

Querruderanlenkung mit zwei Servos:
»CuCo« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00003.jpg

CuCo

RCLine User

Wohnort: Könichreich Bayern

Beruf: My own boss!

  • Nachricht senden

10

Samstag, 27. März 2010, 13:11

Noch eins
»CuCo« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00004.jpg

11

Sonntag, 28. März 2010, 11:53

Vielen Dank für den Bericht und die Bilder.

Kannst du mir noch verraten, welchen Motor, Schraube und Akku du benutzt und auf welches Abfluggewicht du kommst?

Grüße
Mark

CuCo

RCLine User

Wohnort: Könichreich Bayern

Beruf: My own boss!

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 28. März 2010, 12:05

Motor und Schraube sind original und meines Erachtens nach sehr gut. Akku ist ein 1300er 3S von SLS oder ein 100er 3s von TT. Abfluggewicht ca. 670g.
cu
Curt