Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 4. April 2010, 18:16

Graupner Biene

Hallo,
ich habe von meinem Onkel ein ältere Graupner Biene bekommen. Er konnte mir aber auch nichts mehr dazu sagen.
Nun kann ich den Motor nicht genau erkennen und habe auch sonst keine Details dazu und habe nun ein paar Fragen/Probleme. Vielliecht erkennt ja jmd. etwas und kann mir helfen :)

1. Um was für einen Motor könnte es sich handeln?
2. Welchen Akku würdest ihr mit empfehlen?
3. Kann so ein MoSe aus der Hand starten??

Vielen Dank
Dennis







Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

2

Montag, 5. April 2010, 20:20

Zu 1.: Vermutlich Speed 600, genau erfährst du's, wenn du du mal die Luftschraube entfernst und dann die zwei Schrauben für den Motor löst. Dabei auch nach der Nennspannung schauen, denn die ist entscheidend für den genauen Typ.
2. Vermutlich 2s Lipo, genau kann man das erst sagen, wenn man 1. weiß. (Und die montierte Luftschraube.)
3. Klar, dafür sind sie ja da. :)

Schau einfach mal nach, dann sehen wir weiter.
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

3

Dienstag, 6. April 2010, 19:20

Habe das Modell gerade nicht "dabei" :).. werde ich am WE mal gucken. Danke

Jupp23

RCLine User

Wohnort: Ostwestfale

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 6. April 2010, 20:07

Hallo,
habe auch noch ne Biene im Keller liegen.Ist ein Anfängersegler.Für 6 NC-Zellen
1,0 bis 1,7 AH.Der Motor ist ein Speed 600 Eco.Wenn du die Biene mit Lipo befeuern willst braucht du einen Passenden Regler für Bürste-Lipo geeignet.
Und brauchst dann mit Sicherheit einen 3 S Lipo der in etwa das Gewicht von 6 NC Zellen hat sonst bekommst du Probleme mit dem Schwerpunkt.
Gruss Joachim

5

Dienstag, 6. April 2010, 20:10

na dann nehm ich doch einfach einen normalen 6Zellen Akku :)

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 7. April 2010, 09:54

Das geht natürlich. Allerdings hast dann auch die Flugleistungen von vor 15 Jahren.
(Diese 600er Motoren habe ich reihenweise verfeuert, weil sie innerhalb ihrer Spezifikation zu schwach waren (bzw. der Flieger zu schwer...), und außerhalb eine sehr geringe Lebensdauer erreichten... :wall: )

Mit zeitgemäßen Akkus könntest du das Problem entschärfen, sofern der Schwerpunkt hinzubekommen ist.
Die Abschaltung des Reglers könnte sogar für einen 2s-Lipo passen.
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

markuhn

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. April 2010, 11:07

So wie ich die Sache sehe ist das der gleiche Antrieb den ich in meinem alten Graupner Elektro Pink drin hatte. Speed600 Motor und eine Graupner 8x4.5 Klappluftschraube. Das ganze hat meinen Elektro Pink (2m Spannweite 2 Achs Steuerung) mit 7 Zellen ganz gemächlich nach oben gebracht. Jeder Meter Höhe war ein Kampf.

Jetzt habe ich den umgebaut und einen Brushless Motor mit 1100kv und 2S Lipo an 13x6er Schraube rein gebaut.. Jetzt macht es Spaß. Er geht zwar lange nicht Senkrecht aber doch zügig nach oben. Außerdem habe ich trotz des zusätzlichen Ballasts in der Nase 300-400g an Gewicht gespart.

Wenn Du also den Flieger umbauen willst, Wäre sowas gleich auch empfehlenswert

Markus
"Die Realität ist anders als die Wirklichkeit"
Berti Vogts

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »markuhn« (7. April 2010, 11:33)


Jupp23

RCLine User

Wohnort: Ostwestfale

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 8. April 2010, 22:15

Hallo,
habe selber mal versucht das teil zu fliegen aber mit dem Motor ne echte herausforderung.Kommt kaum gegen den Wind an und steigt zu langsam weg.
Besser nen Bruhless mit Lipo dann macht die Biene vielleicht Spass.Für heutige Massstäbe zu schwer und der Motor zu schwach. :no: Wenn du freude daran haben möchtest bau sie um.
Gerade als Anfänger sollte das Teilchen schnell vom Boden weg kommen.
Oben hat man mehr Zeit zum reagieren :ok:
Gruss Joachim

9

Montag, 12. April 2010, 14:24

Danke für die Tips... ich wollte halt nicht viel ausgeben... ich guck mir das mal an :)

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

10

Montag, 12. April 2010, 16:57

Dann ist ein 2s-Lipo wohl die mit Abstand günstigste Art des Tunings. Durch den Gewichtsvorteil wird auch die Steigleistung besser. Der Regler sollte funktionieren.

Größtes Problem ist der Schwerpunkt. Teste einfach mal, ob du mit 120 g (=2s2.200) hinkommen würdest.

Und unbedingt diese Spielzeugstecker tauschen, die Dinger haben schon einige Modelle auf dem Gewissen...! :evil:
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

11

Dienstag, 13. April 2010, 13:09

Hallo !

Ich fliege das gleiche modell !

Bei mir ist wie in der bauanleitung angegeben der passende motor drin , ein Graupner Speed 600 mit 7,2V (bürsten Motor) gleicher regler wie deiner....

ich fliege die Biene mit 6 Zellen ( Sub-C von LRP mit 3000mAh ) und muss sagen das ist völlig ausreichend ! Steigleistung ist super und manchmal wird die biene ihrem namen gerecht und fliegt auch etwas schneller :nuts:

hatte auch erst überlegt auf lipo und brushless umzurüsten aber dann doch von abgesehen ... fliege so lang damit bis die komponenten hin sind und dann kommt erst der lipo und der brushless rein , sie soll dann zum senkrecht starter werden ==[]

aber bis dahin denke ich ist noch zeit ;)

der LRP akku ist für 20,-€ zu haben und hält was er verspricht ! lange flüge durchaus möglich und mehrmalige steigflüge auch !


muss allerdings sagen, das die bine momentan nicht fliegt , da ich von der kalsruher messe ein MPX Merlin mit nch hause gekommen ist der mit einem 3S 1000mAh geflogen wird und somit ein richtiger spassfktor für mich ist ==[] :nuts:
Wer schreib oder Tippfehler findet darf sie behalten :tongue: :w

Mein Hanger :

Schlepper:
Bellanca 2,8m

F-Schlepp Segler:
Pilatus B4 3,75m
Ventus 3,90m
ASW 20 5,00m
ASW 24 Voll Gfk 3,50m
Diamant 4,75

Sender:
Graupner MC-24

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 2. Mai 2010, 02:02

Die Biene ist doch leicht, die steigt mit dem 600er Motor besser als ein Easy Glider mit dem Serien-Getriebedingens ;)

Handstart ist Null Problem. Waagerecht gegen den Wind werfen und erstmal Fahrt aufnehmen, dann sanft wegsteigen :ok:

Der einzige Knackpunkt ist der Schwerpunkt. Es ist fraglich ob der Schwerpunkt mit dem größten platzmäßig unterzubringenden 2S Lipo einzuhalten ist.
Zur Not kann man aber auch Blei ganz nach vorne unter den Motor schaffen, durch den günstigeren Hebel ist so ein geringeres Gesamtgewicht zu erreichen als ist dem alten NiCd Akku.

Den Bildern nach liegt der große, alte Empfänger hinter dem Schwerpunkt. Nicht weit, aber dahinter. Austausch gegen ein leichteres Exemplar könnte hier schon einen wichtigen Millimeter weiterhelfen, wenn der Schwerpunkt sonst nicht zu halten ist.

Durch die linke Lüftungsöffnung müsste die Bestellnummer des Motors lesbar sein, ansonsten ausbauen und lesen. Das ist entweder ein Speed 600 7,2V Eco oder ein Speed 600 8,4V. Mit 2S vertragen beide einen 9x4,5" Prop ;)

Und Vorsicht mit dem Plastikrumpf. Im Sommer ist alles wunderbar, aber im Winter darf man so ein Modell nicht fliegen, der Plastik splittert bei Kälte (unter etwa 5°C) wie Glas :shy:

edit: Ich sehe gerade, dass der Schalter mit Position OFF nach vorne eingebaut ist. Das ist gefährlich. Wenn man beim Abwurf mit dem Finger am Schalter hängen bleibt schaltet man das Modell aus :nuts:

Matthias
Gruß
Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (2. Mai 2010, 02:12)