Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 26. Mai 2010, 21:10

Discus cs Flügelwackeln

Hi,
ich habe den Discus cs von Jamara.
Habe diesen Segler zu einem Motorsegler umgebaut. (Motor 900 Watt) !

Beim Segeln wippen die Flächen !!! Der Flieger hängt und sackt also immer ein bisschen durch !
Obwohl die Flächensteckung (Kohlefaserstab und zwei dünne, kurze Metallstäbe) in Ordnung ist :no:

Wie kann ich das Wippen der Flächen vermeiden ???
Wippen die Flächen beim Discus generell ???

Gruß :w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marvin2306« (26. Mai 2010, 21:10)


lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 26. Mai 2010, 21:36

Flächen wackeln

hallo
flächen wackeln als biegen und schwingen sind bei biegsamen flächen einfach normal


du fligst ja in boden nähe da gibt es vewirbirbelungen... und dein dicusbekommt schon auch mal eine von oben verklatsch = einfach ausgedrückt
deartige verwirbelungen machen einunruhiges flugbild

und am letzen so und mo war hieir sehr unruhiges flugbild...

Also trimme deinen vogel bei ruhigem wetter am besten frü morgens oder abends bei windstille der winter ist ja vorbei da hats oft sehr gutes trimm wetter!

wenn du dann noch probleme hast ewd und schwerpunkt überprüfen ev ändern.
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lichtl« (26. Mai 2010, 21:37)


3

Mittwoch, 26. Mai 2010, 22:46

RE: Flächen wackeln

Das Wippen der Flächen hat nichts mit dem Schwerpunkt oder den Verwirbelungen zu tun !
Wenn ich zum Beispiel ein bischen Tiefe gebe und dann wieder Höhe ziehe biegen sie die Flächen ziemlich.
Das liegt doch an der Flächensteckung bzw. der Befestigung der Flächen !

Was kann ich da tun um das Wackeln der Flächen zu minimieren ???

Gruß :w

Pilatussegler

RCLine User

Wohnort: Entlebuch CH

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 26. Mai 2010, 22:59

RE: Flächen wackeln

Zitat

Original von Marvin2306
Was kann ich da tun um das Wackeln der Flächen zu minimieren ???


Das Abfluggewicht reduzieren und langamer fliegen.

Oder die mikrige Kohlesteckung ausbauen, den Holm verstärken und dann eine richtige Steckung einbauen.

Wieso baust du eigentlich ein 900W Antrieb in einen Leichtwindsegler?

Gruss
Pascal

5

Donnerstag, 27. Mai 2010, 09:45

RE: Flächen wackeln

Abfluggewicht reduzieren kann ich nicht !
Was meinst du mit gescheiter Steckung, vielleicht eine Messingstange statt Kohlestab ???

Den Motor hab ich eingebaut, damit das Ding gut geht :ok:

900 Watt sind bei dem Flieger zwar überflüssig, geht dafür aber senkrecht.

Gruß :w

raeuberle

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 27. Mai 2010, 11:57

900W...und dann wunderst Du Dich, dass sich die Flächen biegen ? Die sind offenbar schlicht zu weich für Deine Zwecke. Offenbar kannst Du dann tatsächlich nur modifizieren wie oben beschrieben.

Man kann von einem Thermikflieger nicht ohne weiteres die Festigkeit eines Voll GFK Modells oder Hotliners erwarten.

Wenn ich es mit meinem Cularis übertreibe biegen sich die Flächen auch. Das kann man - bis zu einer bestimmten Grenze - durch Verstärkungen kompensieren, aber irgendwann ist halt Schluss, da die Grundauslegung eine andere ist.
"Immer unter Strom"...

7

Donnerstag, 27. Mai 2010, 12:18

Die Flächen biegen sich generell durch ob ich jetzt segle oder mit dem Motor fliege ist vollkommen egal !!!

Es geht darum das Wackeln und Wippen der Flächen zu verringern.
Da dachte ich daran, dass mir jemand sagen kann wie ich die Flächenhalterung verbessern bzw. stabilisieren kann.

8

Donnerstag, 27. Mai 2010, 14:40

Das ist völlig normal!

Zitat

Es geht darum das Wackeln und Wippen der Flächen zu verringern.

Kauf dir ein Modell das stabiler ist. Mit deinem Diskus geht das nicht anders.
Viele Grüße, Michael

Pilatussegler

RCLine User

Wohnort: Entlebuch CH

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 27. Mai 2010, 20:39

Zitat

Original von Marvin2306
Da dachte ich daran, dass mir jemand sagen kann wie ich die Flächenhalterung verbessern bzw. stabilisieren kann.


Etwas stabiler wird die Steckung wenn das Kohlerohr gegen einen Metallstab getauscht wird.

Für weitere Modifikationen brauchts eine Menge Aufwand die einfachste Variante geht etwa so:
Untere Folie entfernen, Rippen für einen Hilfsholm anschiessend zum Hauptholm einfräsen, Hilfsholm einbauen und mit Hauptholm verbinden. Doppelrohrsteckung durch den Rumpf. Rippen vor dem Holm verschränken, Folie wieder aufbringen.

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 30. Mai 2010, 07:57

ja eien stahlsteckung ist dann biegesteifer wenn sie gut sugend passt bekommst etwas weniger biegung im steckungsberich und eine "sollbruchstelle" aussehalb der steckung!

Gleichzeitg mehr gewicht= schnelleres segeln für noch mehr beigung bis sollbruch

und pascal das flächen wippen nix mit srtömung und stömungswechsel zu tun hat ist nicht ganz richtig!
am nullauftribswinkel kommt das einfach vor das der auftrieb von oben nach unten und zurück wechselt das macht tolles schwingen. Ist die flächenkostruktion nicht satbil genug, schwingt sich das ganze auf und peng das problem ist dann beseitigt
==[] die schränkung die unsere flügelchen haben für trägt auch noch dazu bei ,da die stömung an den flächenspitzen zuerst nach unten wechselt!

So wird es dem Crasher dann auch irgendwann gehen mit dem discus! Dann stimmt der Nick Name
@ crasher soltte deine steckug spiel haben also wackeln empfehle ich das kohle Rohr zu lackiern in dünnen schichten bis es spielfrei saugend Passt hast zuviel daruflakiert geht abschlefen.

wen die steckung ein rohr ist bekommst sie härter indem du sie mit passendem kohlevollmaterail füllst! das erhält auch die ferdernde wirkung.... schont die flächen.

Allerdings fliegst du den discus immer noch grenzwertig, was ihn bald der göttin der aviatik opfert!
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lichtl« (30. Mai 2010, 08:01)