Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 27. Mai 2010, 10:18

Thermik und Speed stellung

Hi. Ich habe hal eine Frage und zwar habe ich mir den Dg1000 von Hye geholt. Ist soweit alles eingestellt und fertig und ich wollte mal die Thermik und Speed einstellung mit den Querrudern machen. Meine Frage ist wie weit ich die Querruder verstellen muss also wie der ausschlag sein muss das ich das hin bekomme und es auch was bringt.

Vielen dank schonmal im vorraus

2

Donnerstag, 27. Mai 2010, 18:19

RE: Thermik und Speed stellung

Wäre nett wenn mir wer was dazu schreiben könnte da ich morgen fliegen wollte und es nicht schlecht wäre wenn das bis dahin alles eingestellt ist.

3

Donnerstag, 27. Mai 2010, 20:54

also ich bezweifel mal das das mit den querrudern geht:Ddas macht rein garnix aus.das geht nur vernünftig mit wölbklappen:D

mfg marcel

4

Donnerstag, 27. Mai 2010, 21:11

Okay. Wie sieht das aus die Querruder wie Landeklappen zu stellen? Welche ausschläge brauche ich eigendlich überhaupt bei den Querrudern? Habe jetzt nen extrem großen ausschlag da ich die auf 100 % habe wie es voreingestellt war. Habe im Internet gesucht aber nichts gefunden wieviel mm maximal oder wieviel empfohlen sind.

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 27. Mai 2010, 23:50

Sowas muss man erfliegen...

Ich habe meinen Blizzard letztlich auf die Nase gesetzt, als ich die Querruder als Landeklappen hochgestellt habe. Das hatte einige male geklappt, sehr erfolgreich, aber dieses eine Mal ist die Strömung abgerissen, frag mich nicht nach Sonnenschein....

Also, Querruder so hoch fahren wie die Querruder ausschlagen und in der Höhe ausprobieren, den Ausschlag langsam hochfahren, eine beste Stellung wird es wohl nicht geben ...

aerostar

RCLine User

Wohnort: Rhoihesse

Beruf: Kunststoffing.

  • Nachricht senden

6

Freitag, 28. Mai 2010, 09:40

Moin,

Die hochgestellten QR bremsen und vernichten Auftrieb. Damit wird a.) der Gleitwinkel schlechter und b.) wird Überfahrt schneller abgebaut. Aber:

1.) Die meisten Modelle bäumen sich etwas auf, mit etwas Tiefe in normale Fluglage korrigieren.
2,) Die Abrissgeschwindigeit steigt. Du vernichtest Auftrieb, aber das Modell soll ja nicht runterdotzen, sondern ausschweben. Fehlender Auftrieb kann nur durch mehr Auftrieb an der verbleibenden tragenden Fläche kompensiert werden. Damit steigt die effektive Flächenbelastung und damit die Geschwindigkeit für einen Strömungsabriss. Vor allem im Anflug nicht zu langsam werden, der Abriss kommt früher! Der Rumpf sollte im Anflug halbwegs in Normalfluglage bleiben, auf keinen Fall die Nase hochnehmen.

@killozap: Das wird die Ursache für den Abriss gewesen sein.

Martin
:ansage: [SIZE=2]Failure is not an option! [/SIZE] It's basically included. :D

7

Freitag, 28. Mai 2010, 09:57

Zitat

Original von killozap
Sowas muss man erfliegen...

Ich habe meinen Blizzard letztlich auf die Nase gesetzt, als ich die Querruder als Landeklappen hochgestellt habe. Das hatte einige male geklappt, sehr erfolgreich, aber dieses eine Mal ist die Strömung abgerissen, frag mich nicht nach Sonnenschein....
..


Da hilft nur Zackenband..... :D

Siggi
-div. Helis, Nuris und Segler
-DX7, DX5e
-CBF 500 A
-VOX AC 30
-Framus Diablo Pro
-Fender Strat

...man hört nicht auf zu spielen, weil man alt wird. Man wird alt, weil man aufhört zu spielen. :D