Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 10. Juni 2010, 13:45

E-Segler BIG Tyto - ein Slowflyerchen wird groß

Hallo zusammen,

vielleicht kennt ihr den kleinen, 80 cm spannenden Depronsegler "Tyto".
Thread
Bauplan

Jetzt bin ich endlich mal dazu gekommen, das Ding in doppelt so groß zu bauen, damit hat das Modell recht stattliche 1,60 m Spannweite und besteht komplett aus 6 mm Depron.
»Hilmar« hat folgendes Bild angehängt:
  • BIGtyto_Rohbau_01.jpg
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 10. Juni 2010, 13:47

RE: E-Segler BIG Tyto - ein Slowflyerchen wird groß

Die Fotos sind noch vom Rohbaustadium, da ist also bis auf den Motor noch keine Anlage eingebaut.
Aus demselben Grund sind an ein paar Stellen auch noch Klebebandstreifen dran; die kommen natürlich noch runter.

Da das Modell platzsparend zu transportieren sein soll, ist er komplett zerlegbar. Deshalb wird der zweigeteilte Flügel ganz simpel mit der guten alten Gummiringmethode aufgeschnallt.
»Hilmar« hat folgendes Bild angehängt:
  • BIGtyto_Rohbau_02.jpg
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 10. Juni 2010, 13:48

RE: E-Segler BIG Tyto - ein Slowflyerchen wird groß

Die Kabinenhaube ist natürlich auch abnehmbar, darunter wird sich der Akku verbergen. Ich werde die Haube noch mit mehreren kleinen 3-mm-Rundmagneten aufklipsbar machen.
»Hilmar« hat folgendes Bild angehängt:
  • BIGtyto_Rohbau_03.jpg
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. Juni 2010, 13:50

RE: E-Segler BIG Tyto - ein Slowflyerchen wird groß

Auch das Höhenleitwerk kann demontiert werden, damit sich das Modell auf der Hutablage gar nicht erst breit machen kann.
Dazu wird noch eine zentrale Nylonschraube eingesetzt werden, auch das ist noch eine offene Baustelle.
»Hilmar« hat folgendes Bild angehängt:
  • BIGtyto_Rohbau_04.jpg
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 10. Juni 2010, 13:53

RE: E-Segler BIG Tyto - ein Slowflyerchen wird groß

Hier mal ein Teile-Überblick des auseinandergenommenen Motorseglers.
Ich bin schon sehr gespannt auf den Erstflug, der ist vermutlich nicht mehr allzu lang hin.
:)


Herzlichst
Hilmar.
»Hilmar« hat folgendes Bild angehängt:
  • BIGtyto_Rohbau_05.jpg
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

LazyZero

RCLine User

Wohnort: Alsdorf

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. Juni 2010, 15:48

Hallo Hilmar,

ich bin auch mal gespannt wie der große Tyto fliegt. Mein kleiner in 100% ist leider durch und ich bin am überlegen womit ich den ersetzen kann, oder ob ich einen neuen baue.
Eine XXL Version währe ja auch nicht verkehrt. Aber verrate mal noch ein paar Deteils. Hast Du den Motor auch verdoppelt? (20gr?)

Gruß Christian

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 10. Juni 2010, 18:33

Mir geht's genauso, mein kleiner Tyto hat nach unzähligen Laufstunden irgendwelche Probleme, denn der Motor läuft nicht mehr an.
Das gab mir den Denkanstoß, etwas zu ändern: entweder mal ganz neu aufbauen, oder eben etwas Neues probieren.


Der Antrieb vob BIG Tyto:

Motor: Hacker A-20 34S, 1500 KV, 29g
Alu-Klemmkonus mit Alu-Spinner
Roxxy-20A-Regler
derzeit sind Graupner 9x5 Klappblätter verbaut, die ich erstmal mit 2S testen werde. Alternativ 8x6 an 3S, mal sehen.

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hilmar« (10. Juni 2010, 20:06)


Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. Juni 2010, 23:28

So,
die Flucht vor einer Wohnzimmerbesetzung aufgrund der Ausstrahlung einer Mädchenteenager-Laufsteghysteriedarstellung :wall: zwang mich, meinen Abend in der Werkstatt zu verbringen.


Hat ja auch sein Gutes: der Big Tyto ist nun erstflugbereit.
:ok:

Das Abfluggewicht mit einem 2S 800er LiPo beträgt 435 Gramm,
und mit dem 9x5" Klapp-Prop fließen 12 Ampere bei Volllast.
Das ist erstmal soweit in Ordnung, liegt aber an der noch vertretbaren Obergrenze des A20-34S.

Wenn ich mehr Power will, muss ich halt einen größeren Motor einbauen. Würde alles gehen. Momentan liegt der Standschub bei recht genau 1:1, und das wird für den dicken Schleicher schon für viel Spaß sorgen schätze ich.
8)


Übrigens hat das Höhenleitwerk nun eine schicke Schnapp-Arretierung erhalten, so dass man das Bauteil ohne Werkzeug einfach abnehmen kann. Da kann ich morgen mal Fotos von nachreichen.

Der Big Tyto ist genau wie der kleine Bruder Tyto nur über Höhe und Seite gesteuert. Kein Quer. Beim kleinen Tyto krieg' ich damit erstaunlich gerade Rollfiguren hin, ich bin äußerst gespannt ob der große Brummer auch so wendig ist.


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

9

Freitag, 11. Juni 2010, 11:15

ERSTFLUGTAG

Es herrschte leider ziemlich starker Wind, aber der war längst nicht so stark wie die Vorfreude auf den Testflug.
Der big Tyto zeigt sich von der Windstärke ziemlich unbeeindruckt; es fehlt natürlich an Vorwärtsdrang. Dennoch kam er mit dem Antriebssetup dagegen an, und angedrückt ging's auch im Gleitflug noch voran. Von daher kann ich auch noch nicht allzuviel über die Flugeigenschaften aussagen, aber er reagiert sehr weich und kraftvoll auf die Ruder.

Das Flugbild ist einfach toll. Die Kiste liegt richtig satt in der Luft und steigt kraftvoll. Jetzt muss ich nur noch einen lauen, sonnigen Tag mit schöner Thermik haben, dann wird's interessant.
:ok:

Herzlichst
Hilmar.
»Hilmar« hat folgendes Bild angehängt:
  • BIGtyto_Erstflugtag.jpg
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

10

Freitag, 11. Juni 2010, 18:25

Hilmar mal wieder :ok: :ok:

der sieht neben dir richtig erwachsen aus :D ich find die idee absolut Spitze..............mein Plan liegt hier noch irgendwo rum, wenn da nur nicht sooooooo viel anderes warten würde ==[] Aber so Tyto ist ja eigentlich schnell gemacht :nuts:

Bringst du den evtl. zum südlicheren Wasserflugtreffen mit?

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

knuffel v2

RCLine User

Wohnort: Wangen im wunderschönen Allgäu *schwärm*

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

11

Freitag, 11. Juni 2010, 19:06

Guten Abend allerseits:)

hab mich bis jetzt zurückgehalten mit Bildern,aber ich kann da auch was liefern.

War für die Aero 2010, wird aber trotzdem noch relativ oft geflogen.

Macht wirklich Spaß und das Gewicht liegt bei ca 400g rtf.

Verbaut ist ein selbstgebautes KTW das ganz gut funktioniert.

Wenn ich mal Zeit hab, bau ich noch ne Klappe :nuts:

Gruß Denis
»knuffel v2« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1010476.jpg
[SIZE=3]Suche 1S Lipos ( Turnigy), 130-180 mAh, bitte alles anbieten! [/SIZE]

knuffel v2

RCLine User

Wohnort: Wangen im wunderschönen Allgäu *schwärm*

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

12

Freitag, 11. Juni 2010, 19:07

Noch das KTW
»knuffel v2« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1010477.jpg
[SIZE=3]Suche 1S Lipos ( Turnigy), 130-180 mAh, bitte alles anbieten! [/SIZE]

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

13

Samstag, 12. Juni 2010, 01:09

Klasse Denis!

Das Klapptriebwerk steht dem Flieger sehr gut.
:)

Verrätst Du mir aus reiner Neugier, welche Eckdaten Dein Antrieb hat?
- max. Strom
- Zellenzahl
- Luftschraubenabmessung

:w


Dein Modell ist nicht zerlegbar?! Wie transportierst Du das dann?
8(

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hilmar« (12. Juni 2010, 01:21)


Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

14

Samstag, 12. Juni 2010, 01:19

Zitat

Original von Jürgen Be
Aber so Tyto ist ja eigentlich schnell gemacht


Bis zur kompletten Fertigstellung waren's ca. 8 Baustunden. Das Meiste davon entfällt auf Abweichungen vom 80-cm-Bauplan, wie z.B. Tragflächenbefestigung, abnehmbares HLW, Holmdimensionierung.

...das wäre für alle Nachbauer noch interessant:
der Holm ist eine Kiefernleiste 3 x 12 mm, stehend an der Position wo der Originalholm sitzt. Während beim 80-cm-Tyto ein 3 x 0,8 mm CFK-Flachprofil am Flügel-Basisteil genügt, war mir eine Doppeldimensionierung (ca. 6 x 1 mm) zu wenig. Ich habe daher die aus zwei Lagen 6 mm Depron bestehende Tragfläche komplett durchtrennt und den stehenden Kiefernholm mit UHU PU-max dazwischengeleimt.
Das kann man auf den Fotos auch sehr gut erkennen, dass der Holm den Flügel in zwei Hälften teilt.

In den Holm ist ein Aluröhrchen eingesetzt, das den 120 mm langen 3 mm Stahldrahtverbinder aufnimmt. Dieser ist um 10° abgewinkelt und definiert somit die V-Form.

Von der Festigkeit her scheint dies sehr gut zu sein. Die Flügel haben sich auch bei dem extrem windigen Erstflugwetter nicht durchgebogen. Feine Sache mit dem Retro-Zeugs. (Holz) 8)


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

15

Samstag, 12. Juni 2010, 01:24

Zitat

Original von Jürgen Be
mein Plan liegt hier noch irgendwo rum


da fällt mir noch was ein:
ich habe heute die Bauplanschablonen in meinen Werkstatt-Papierbehälter entsorgt. Noch sind die nicht weg - wenn also jemand ernsthaftes Interesse hätte, könnte ich die in einen Umschlag stecken und sie sonstwo hinschicken. Alternativ wandern die demnächst zur Wertstoffgerechten Verwertungsanstalt.

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

16

Samstag, 12. Juni 2010, 12:00

Hi Hilmar,

die musst du nicht sonstwo hinschicken ==[] sondern zu mir :D

Wenn du aber je zu dem Treffen kommst, geht das auch ohne Porto.

6er Material hab ich noch "am Lager".......... :nuts:


Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

17

Samstag, 12. Juni 2010, 12:41

Zitat

Original von Jürgen Be
die musst du nicht sonstwo hinschicken ==[] sondern zu mir :D


OK, Du hast den Zuschlag.
:w

Ich steck's Dir dennoch in einen Umschlag, dann hab' ich das vom Hals und kann's nicht vergessen.

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

18

Samstag, 12. Juni 2010, 12:47

dankeeeeeee :) :)

Adresse?? hast du??

EDIT: von dem Retrozeugs hab ich auch noch reichlich 8)

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jürgen Be« (12. Juni 2010, 12:50)


knuffel v2

RCLine User

Wohnort: Wangen im wunderschönen Allgäu *schwärm*

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

19

Samstag, 12. Juni 2010, 14:25

Hallo Hilmar,

zuerst einmal danke für das Lob, es motiviert ungemein wenn man vom Depronbaron einen Schulterklopfer bekommt :ok:

Zitat

Original von Hilmar
Das Klapptriebwerk steht dem Flieger sehr gut.


Das finde ich auch :)

Zitat

Original von Hilmar
Verrätst Du mir aus reiner Neugier, welche Eckdaten Dein Antrieb hat?
- max. Strom
- Zellenzahl
- Luftschraubenabmessung


Ähm...tja...ich messe nie Ströme, mal bei den Slowflyern nicht :D

Verbaut wurde ein Powerschnurzz (lag rum) und ein Chinaregler (der der selben

Tätigkeit nachging...)

Die Luftschraube ist eine 7x3,5 HD, um den Spalt nicht unnötig groß zu machen.

Als Akkus verwende ich 2S 360er. Eben die von meinen Shockys.

Damit steigt er doch recht ordentlich :ok:


Zitat

Original von Hilmar


Dein Modell ist nicht zerlegbar?! Wie transportierst Du das dann?
8(



Och, das geht schon ins Auto...

Du kennst ja den Messestress im Bezug auf das leidige Thema des "Auto-Beladens"...aber irgendwie gehts immer rein :D :dumm: :evil:


Gruß Denis :w
[SIZE=3]Suche 1S Lipos ( Turnigy), 130-180 mAh, bitte alles anbieten! [/SIZE]

Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

20

Samstag, 12. Juni 2010, 14:48

Hi Denis,

das Klapptriebwerk find ich auch klasse. Funktion ist mir eigentlich auch klar, solange die Luftschraube "draussen" bleibt. Aber du schreibst, willst ne Klappe dran machen. Also verschwindet das Ganze komplett im Rumpf. Hast du da mal paar Details, oder vielleicht auch Bilder, wie das gelöst hast. Meine Mechanik, bez. Regelung. Hat sicher auch was mit den gebogenen Stäben zu tun, die seitlich von Schacht zu sehen sind ???


Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/