Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 16. Juni 2010, 09:43

Axi Motor 2808 / 24 mit 3:1 Getriebe ,..welcher Prop

Hallo Leute,

ich habe einen neuen Segelflieger, 1,6 m , ca 700g und einen alten AXI Motor:
2808 / 24 mit einem 3:1 Getriebe.....
Der Flieger braucht das Gewicht an der Stelle und der Motor passt nur mit dem (schmalen) Getriebe in den Rumpf.....
Befeuern würde ich da mit 2000' er 3s LiPo' s (das Gewicht brauch ich da auch...)
Hier die Daten ders Motors:

Specification
No. of cells 6 - 10
2 - 3 Li-Poly
RPM/V 1190 RMP/V
Max. efficiency 82%
Max. efficiency current 6 - 15 A (>75%)
No load current / 10 V 1 A
Current capacity 22 A/60 s
Internal Resistance 115 mohm
Dimensions (diameter. x lenght) 35x31 mm
Shaft diameter 4 mm
Weight with cables 76 g

Seitens AXI wird für den Motor (ohne Getriebe) ein Prop 9*5 vorgeschlagen....
Was für einen Prop würde man denn dann mit Getriebe nehmen ?

Danke schon mal ..
Schöne Grüsse

Michael
Alles wird gut ! :w
HBCP2, HBK2 und X-400,Pocket Zoom

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michy« (16. Juni 2010, 15:12)


hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 16. Juni 2010, 11:57

http://drivecalc.de

Je nach Spannungslage des Akku ab 14x8 bis ca. 17x11
mfg Harald

3

Mittwoch, 16. Juni 2010, 15:11

Hallo,

danke für die Info; dass ist ja ein nettes Tool !
Werde mal einen Test mit 15x9 starten......

Schöne Grüsse

Michy
Alles wird gut ! :w
HBCP2, HBK2 und X-400,Pocket Zoom

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. Juni 2010, 16:09

Bitte, gerne.
DriveCalc ist wirklich :ok:
und hilft bei neuen Antriebsauslegungen ungemein.
Natürlich ist etwas Unsicherheit dabei, aber die Vorhersagegenauigkeit überrascht mich immer wieder.
Die Stromaufnahme sollte man aber trotzdem immer messen.

mfg Harald
mfg Harald