Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gallus007

RCLine Neu User

  • »Gallus007« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederteufen / Schweiz

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. Juli 2010, 21:42

Doppelcrash mit Reichard Elipsoid Evo Elektro-Version

Ich fliege seit längerem einigermassen erfolgreich und sicher verschiedene Elektro-Segler (Easy Glider, Cularis, Simprop Intention) und habe kaum je grössere Probleme.

Nun wollte ich meinen Modellpark um den Elipsoid Evo von Reichard erweitern. Nach Fertigstellung des ersten dauerte der erste Flugversuch gerade mal eine halbe Minute: Start, leicht Nachdrücken zur Verhinderung des Überziehens - da kippt das Modell urplötzlich in eine steile Abwärts-Linkskurve. Wegen möglicherweise zu hektischen Korrekturversuchen und fehlender Coolness bohrt sich das Modell in den Boden. Resultat: Totalschaden, Motor konnte nicht mehr gefunden werden...

Also nochmals dasselbe: ein neuer Elipsoid Evo gebaut. Heute erster Flugversuch. Resultat: genau wie bei der ersten Ausführung, nur noch etwas kürzer. Versuchte beim Hochziehen nachzudrücken, er kippt in die bekannte steile Abwärts-Linkskurve und ist - für mich - nicht mehr aufzufangen. Wieder Totalschaden.

Kann mir jemand sagen, woran es - ausser dass mir in überraschenden "Katastrophen"-Momenten die Ruhe und Coolness völlig abhanden kommt - liegen könnte? Für gute Tipps zum voraus herzlichen Dank und

Gruss, Gallus007
...Gruss, Gallus007

[SIZE=2]Easy Glider Pro von Multiplex, Cularis von Multiplex, Intention Elektro von Simprop, 2 x Elipsoid Evolution von Reichard, Novus Thermik von FVK, T8FG [/SIZE]

Jupp23

RCLine User

Wohnort: Ostwestfale

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. Juli 2010, 22:01

Hallo,
ist eigentlich ein super Flieger.Aber er mag keine zu großen Ruderausschläge bei zu wenig Geschwindigkeit.So wie sich das anhört ist er schon beim Start abgerissen.Gehe mal davon aus das der Schwerpunkt und EWD passten.Genau so hat bei uns hier auch einer diesen Flieger versengt.War aber zu retten und fliegt nun mit kleineren Ruderausschlägen tadelos.
Gruss Joachim

Gallus007

RCLine Neu User

  • »Gallus007« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederteufen / Schweiz

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. Juli 2010, 22:22

Zitat

Original von Jupp23
Hallo,
ist eigentlich ein super Flieger.

Genau drum habe ich mich ja für ihn entschieden

Zitat

Aber er mag keine zu großen Ruderausschläge bei zu wenig Geschwindigkeit.

Ich habe genau die Ausschläge nach Bauanleitung eingestellt - und mich gewundert, wie klein die bei diesem Modell sind.

Zitat

So wie sich das anhört ist er schon beim Start abgerissen.Gehe mal davon aus das der Schwerpunkt und EWD passten.

Ich habe beim Start (vielleicht zu) heftig Gas gegeben und nachgedrückt, um ein Überziehen zu verhindern. Schwerpunkt WAR absolut o.k., die EWD ist ja vorgegeben und nicht veränderbar.
Danke auf jeden Fall und Gruss,
Gallus007
...Gruss, Gallus007

[SIZE=2]Easy Glider Pro von Multiplex, Cularis von Multiplex, Intention Elektro von Simprop, 2 x Elipsoid Evolution von Reichard, Novus Thermik von FVK, T8FG [/SIZE]

marinus

RCLine User

Wohnort: bayern

Beruf: Mein Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 22. Juli 2010, 18:51

Zitat

die EWD ist ja vorgegeben und nicht veränderbar. Danke auf jeden Fall und Gruss,


Also mir ist die Woche nen Modell abgestürzt weil so etwas schon vorgegeben war, also überprüfe das unbedingt.
suche:


Rainer B.

RCLine User

Wohnort: 80993 München

  • Nachricht senden

5

Freitag, 23. Juli 2010, 01:36

Hi Gallus 007 !

Was für einen Motor ,welche Luftschraube und wieviel Zellen hast du eingebaut ?
Ich habe in meinem Elipsoid (noch die alte Version) einen Dymond Al 3536 mit
9*8" Klapplatte an 3S Fepo-Zellen. Beim Start muss ich den Flieger nur einen Schubs geben ohne zu laufen.
Er steigt sofort im 45 Grad Winkel nach oben. Irgendwie hört sich deine Beschreibung an als wenn dein Modell schwanzlastig wäre und es dadurch zum Strömungsabriss kommt.
Normalerweise lässt sich der Elipsoid mit den vorgegebenen Rudereinstellungen
problemlos fliegen .

Gruss Rainer !

Gallus007

RCLine Neu User

  • »Gallus007« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederteufen / Schweiz

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

6

Freitag, 23. Juli 2010, 08:52

Zitat

Was für einen Motor ,welche Luftschraube und wieviel Zellen hast du eingebaut ?

Danke Rainer,
Ich habe ja zwei Elipsoid zerlegt - und bin drum am Boden total zerstört, weil auch ich der Meinung bin, dass er sich sehr einfach fliegen lassen müsste, deutlich einfacher als z.B. mein Simprop Intention Elektro, den ich wie meine anderen Elektrosegler absolut im Griff habe. Zu Deiner Frage:
Im ersten "Fall" war ein Kontronik Kira 480-38 (der nicht mehr aufzufinden war...), im zweiten ein Hacker A30-12XL, beide Male mit Robbe-Regler BL-Control 960-6, 3S-LiPo 3700 und 14/8" Klapppropeller (von zwei voneinander unabhängigen Händlern für diese Konfiguration empfohlen) verbaut.

Zitat

Irgendwie hört sich deine Beschreibung an als wenn dein Modell schwanzlastig wäre und es dadurch zum Strömungsabriss kommt.

Ich war der Meinung, das Modell gut ausgewogen zu haben, habe ich doch nicht nur den Akku weit nach vorn gesetzt, sondern beim zweiten Anlauf gar noch Blei in die Spitze gegeben. Eine Frage: beim Auswiegen ist mir - im Gegensatz zu anderen Modellen - aufgefallen, dass das Modell, wenn es auf der Waage horizontal liegt und ich einen leichten Druck auf das LW gebe nach hinten wegkippt. Wenn ich dagegen leicht auf die Rumpfspitze drücke, kippt es sofort nach vorn (Kopflast) weg. Kann es sein, dass da vorn zu wenig Gewicht liegt?

Nach dem Start aus der Hand ist der Elipsoid sofort in einen steilen Steigflug übergegangen, unmittelbar nach oder praktisch mit dem Nachdrücken - um ein Überziehen zu verhindern - ist er in diese für mich nicht mehr kontrollierbare Abwärts-Steilkurve weggekippt. Wenn Du zweimal genau dasselbe mit soviel kostspieligen Materialschäden erlebt hast beginnst Du an Dir zu zweifeln...

Vielen Dank und
...Gruss, Gallus007

[SIZE=2]Easy Glider Pro von Multiplex, Cularis von Multiplex, Intention Elektro von Simprop, 2 x Elipsoid Evolution von Reichard, Novus Thermik von FVK, T8FG [/SIZE]

Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

7

Freitag, 23. Juli 2010, 10:38

Ich hatte auch einen Elipsoid in der alten Version und kann die Gutmütigkeit nur bestätigen. Da ich denke, dass sich an der Konstruktion nichts grundsätzlich geändert hat, wird es wohl eher an dir oder deinen Einstellungen liegen. Vom Gefühl her würde ich auch auf eine Hecklastigkeit tippen. Du solltest hier unbedingt beachten, dass die Fläche nicht sehr tief ist und daher Schwerpunktverschiebungen um einige mm schon große Auswirkungen haben können. Ich starte neue Elektrosegler immer erst mal ohne Motor und teste das Gleitflugverhalten. Und wenn das stimmt, kommt der Antrieb zum Zuge. Dann weiß ich auch, ob das Modell grundsätzlich fliegt...
Ich weiß, dass du schon ziemlich frustriert sein musst und dass zwei Modelle natürlich auch einiges Geld kosten. Aber es ist es auf jeden Fall wert, den Elipsoid zu fliegen, denn er sieht in der Luft richtig gut aus und fliegt auch sehr schön.

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Rainer B.

RCLine User

Wohnort: 80993 München

  • Nachricht senden

8

Freitag, 23. Juli 2010, 13:13

Hi !

Genau Mirko !

Es ist immer wieder ein Erlebnis IHN zu fliegen. :D :D

Gallus 007 ! Ich habe mir einmal die Daten deiner Motoren angeschaut. Du bist
total übermotorisiert. :no: Bei mir wiegt der Flieger ca. 1250 Gramm. Mit deinem 14 Zoll Prop bekommst du Schubwerte die einfach zu hoch sind. Mein Elipsoid zieht bei Vollgas 23 Ampere Strom. Das bedeutet bei mir ca 200 Watt Leistung.
Und damit geht er schon im 45 Grad Winkel nach oben. Du musst unbedingt den Motorsturz vergrössern damit er nicht so steil nach oben geht.
Auch würde ich nur mit 75 % Regleröffnung fliegen. Viel Ahnung haben deine Modellbauhändler aber nicht wenn sie dir solche Antriebe empfehlen. Aber wahrscheinlich wollten sie nur viel Geld an dir verdienen. Ich habe meine Antriebskombo Motor und Regler für knappe 70 Euro bei Staufenbiel bekommen.

Gruss Rainer !

9

Sonntag, 25. Juli 2010, 11:25

Zitat

Original von Rainer B.
Hi !

Genau Mirko !

Es ist immer wieder ein Erlebnis IHN zu fliegen. :D :D

Gallus 007 ! Ich habe mir einmal die Daten deiner Motoren angeschaut. Du bist
total übermotorisiert. :no: Bei mir wiegt der Flieger ca. 1250 Gramm. Mit deinem 14 Zoll Prop bekommst du Schubwerte die einfach zu hoch sind. Mein Elipsoid zieht bei Vollgas 23 Ampere Strom. Das bedeutet bei mir ca 200 Watt Leistung.
Und damit geht er schon im 45 Grad Winkel nach oben. Du musst unbedingt den Motorsturz vergrössern damit er nicht so steil nach oben geht.
Auch würde ich nur mit 75 % Regleröffnung fliegen. Viel Ahnung haben deine Modellbauhändler aber nicht wenn sie dir solche Antriebe empfehlen. Aber wahrscheinlich wollten sie nur viel Geld an dir verdienen. Ich habe meine Antriebskombo Motor und Regler für knappe 70 Euro bei Staufenbiel bekommen.

Gruss Rainer !


Ich klinke mich da mal mit ein. Habe mir die Daten auch angeschaut und kann Rainer nur zustimmen. Da wurdeste eindeutig falsch beraten.
Einfach irre was die dir da aufgeschwatzt haben. :shake:

10

Mittwoch, 28. Juli 2010, 15:28

??? Warum sollte das Modell wegen einer sportlichen Motorisierung abstürzen? Das ist doch quatsch. Da muß etwas wesentliches nicht stimmen an dem Modell (Schwerpunkt, EWD, Ruderausschläge...). Kann es sein, dass sich z.B. eine Ruderanlenkung (Höhenruder?) durchbiegt und das Ruder nicht richtig steuert? Ist vielleicht eine Ruderfunktion verkehrt herum gelaufen (kommt immer mal wieder vor)?
Hacker-Factory Team, Logo600 SE Hughes +Logo600, neu mit Hacker Turnado

Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 28. Juli 2010, 15:36

Der Elipsoid ist ein eher gemütlicher Thermikflieger. Er hat zwar eine leicht höhere Grundgeschwindigkeit, als andere Schleicher, aber grundsätzlich bleibt es ein ruhiges Modell. Und wenn da vorn ein richtiger Löffel dreht und das Modell wie von der Tarantel gestochen losschießt, kann es schon sein, dass die Ruderreaktionen etwas krass sind, bzw. das Modell gleich mal eine Rolle fliegt... Viele meinen zwar, dass man Leistung nie genug haben kann. Aber bei einigen Modellen kann es ja doch mal zu viel des Guten sein. Die Konstruktion des Elipsoid ist für ihren Einsatzzweck schon ganz okay.

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

12

Mittwoch, 28. Juli 2010, 16:14

Ich kenne den Elipsoid ganz gut, ich glaube nicht das er mit einem A30 gleich nach dem Abwerfen nur durch das Drehmoment eine Rolle fliegt :) ! Da muß man schon andere Kaliber auffahren.

Vielleicht wurde das Modell auch einfach falsch geworfen? Nach oben? Ohne Schwung? ...
Hacker-Factory Team, Logo600 SE Hughes +Logo600, neu mit Hacker Turnado

Rainer B.

RCLine User

Wohnort: 80993 München

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 28. Juli 2010, 21:02

Hi !

Bei 400 -500 Watt Motorleistung reist es einem das Modell aus der Hand. Da brauchts keinen Schwung beim Starten.
Deswegen tippe ich ja auch auf zu wenig Motorsturz. Er geht durch die viel zu hohen Motorleistung zu steil nach oben und die Strömung reist ab.
Es ist halt kein Hotliner. :tongue:


Gruss Rainer !

Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 29. Juli 2010, 08:22

Aber wenn die Motorleistung so dolle zu viel wäre, würde der Motor das Modell auch einfach nach oben wegziehen, es sei denn, der Propeller hat so wenig Steigung, dass das Modell stehen bleibt...

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Rainer B.

RCLine User

Wohnort: 80993 München

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 29. Juli 2010, 09:17

Hi !

Ich habe bei meinem Elipsoid festgestellt , daß wenn er zu steil nach oben geht er immer langsamer wird. Ich muß bei meinem Tiefe zum Motor mischen damit es nicht zu steil nach oben geht. :dumm:
Die große Fläche und das Profil ist nicht für senkrechtes Steigen gedacht.


Gruss Rainer !

Gallus007

RCLine Neu User

  • »Gallus007« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederteufen / Schweiz

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 22. August 2010, 00:26

@ Alle zusammen!

Vielenvielenvielen Dank - ich habe mir alle Euere Tipps sehr zu Herzen genommen, meinem neuen und damit dritten Elipsoid ein bisschen mehr Sturz und ein bisschen mehr Seitenzug verpasst, vielviel besser auf den Schwerpunkt ausgewogen, mit Tragflächen-Servosteckern und dem MPX-Multilock perfektioniert und: er zieht schnurgerade in den Himmel und fliegt ganz phantastisch. Macht gewaltig Freude und ich bin total happy :angel: :angel: :angel:
...Gruss, Gallus007

[SIZE=2]Easy Glider Pro von Multiplex, Cularis von Multiplex, Intention Elektro von Simprop, 2 x Elipsoid Evolution von Reichard, Novus Thermik von FVK, T8FG [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gallus007« (22. August 2010, 00:27)


Jupp23

RCLine User

Wohnort: Ostwestfale

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 22. August 2010, 11:22

Hallo,
das ist ja klasse.Hast nicht aufgegeben !Kannst du den jetzt im nachhinein sagen was genau du anders gemacht hast im vergleich ?Nur Motorsturz und Seitenzug sind kein Grund über die Fläche abzukippen.
Ich habe auch gerade so einen problembär hier.2,50 Spannweite,2100 Gr.Gewicht
Daten zu dem Modell gibt es nicht.Vorbesitzer hat einen Schwerpunkt angegeben der nicht passt.Soll ein Thermik,Hangflieger sein und geht wie ein Backstein.
Da hiflt auch nur Testen.Gestern erster Flug und alle haben den Kopf eingezogen.Fliegt wie ein Düsenjäger und landet mit übertriebenen 100 Kmh.
Da haste echt den dingens in der Hose.
Gleich kommt der nächste Versuch.
Gruss Joachim

Gallus007

RCLine Neu User

  • »Gallus007« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederteufen / Schweiz

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 22. August 2010, 21:16

Zitat

Original von Jupp23
Nur Motorsturz und Seitenzug sind kein Grund über die Fläche abzukippen.

Da hast Du recht. So wie's aussieht, überliess ich meine beiden ersten Elipsoids viel zu schwanzlastig ihrem Schicksal. Diesmal hab ich ihn ganz, ganz sorgfältig ausgewogen und zuerst mal deutlich kopflastig geflogen und dann den SP laufend korrigiert, bis es für mich o.k. war.

Zitat

Original von Jupp23
Fliegt wie ein Düsenjäger und landet mit übertriebenen 100 Kmh.

Das kenn ich - von den ersten Flügen mit meinem Simprop Intention Elektro (286 cm, 3,3 kg Lebend- bzw. Fluggewicht!) her. Ich hab dann einfach den SP immer weiter nach hinten verlegt, bis aus dem viel zu schnellen Backstein ein immer noch ziemlich schneller, aber relativ handzahmer und kontrollierbarer Segler mit nun sehr guten Flugleistungen geworden ist. Also: ich bin sicher, dass Du den zu kopflastig fliegst. Einfach Gewicht raus, bis das Ding friedlich ist.
...Gruss, Gallus007

[SIZE=2]Easy Glider Pro von Multiplex, Cularis von Multiplex, Intention Elektro von Simprop, 2 x Elipsoid Evolution von Reichard, Novus Thermik von FVK, T8FG [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gallus007« (22. August 2010, 21:18)


Gallus007

RCLine Neu User

  • »Gallus007« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederteufen / Schweiz

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

19

Montag, 6. September 2010, 23:33

Zitat

Original von Jupp23
Gleich kommt der nächste Versuch.
Gruss Joachim


Hallo Joachim
Würde mich interessieren, wie's ausgegangen ist :ok: :no: :wall:
Mein dritter Elipsoid macht mir gewaltig Freude, musste ihn heute mit grober Gewalt herunterholen - Motor aus bei 150, nach 10 Minuten fast ausser Sichtweite bei 350 Meter über Startplatz. Ist ein ganz toller Flieger :angel: :angel: :angel:
...Gruss, Gallus007

[SIZE=2]Easy Glider Pro von Multiplex, Cularis von Multiplex, Intention Elektro von Simprop, 2 x Elipsoid Evolution von Reichard, Novus Thermik von FVK, T8FG [/SIZE]

Jupp23

RCLine User

Wohnort: Ostwestfale

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 8. September 2010, 18:25

Hallo,
ich habe nach und nach Gewicht rausgenommen.Nun fliegt er ganz gut.Ist aber trotzdem nicht mein Ding da zu schwer und immer noch schnell mit schlechtem Segelverhalten.Braucht ordentlich Wind unter den Flächen.Ist einfach zu schwer.
Aber meine Mitflieger versorgen mich immer mit Bastelarbeit.Ich habe nun mein nächstes Fliegerchen in Arbeit.Einen alten umgebauten Return 2000 mit Gfk Rumpf aus den unendlichen tiefen der Bastelkeller meiner Mitflieger.Lach
Aber wieder ganz Lustig.Ein Flächenpaar mit V-Form und ein Flächenpaar das ich noch an den Flieger anpassen muss gerade 2,40 cm Spannweite.
Siehe Bild "Schwerpunkt Return 2000 "
Aber Egal ich Bastel halt gerne.Habe schon 2 Leute mit meinen zusammengebastelten Fliegern glücklich gemacht.
Gruss Joachim