Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

21

Montag, 2. August 2010, 13:42

RE: re

Zitat

Original von Friedhelm Hess
ich durfte ja als Beta-Tester diesen schönen Motorsegler bauen und habe inzwischen über 100 Flüge damit gemacht!
Selbst in den Urlaub habe ich den Segler mitgenommen und jeden Tag geflogen so das ich mir
ein Urteil erlauben kann


Hallo Friedhelm,
da hast Du ja schon einen ganzen Haufen an Flugstunden mit dem Modell angesammelt!
:ok:

Zu Transportzwecken habe ich mir auch etwas überlegt:
damit die empfindlichen Flügel geschützt sind, werden sie einfach in eine Lage Wellpappe eingewickelt, die mit drei Klett-Punkten verschließbar ist. Da passen dann die Flügel und das Höhenruder rein, und fertig.

Der Rumpf hingegen ist robuster, den kann man zur Not noch in zusätzliche Luftpolsterfolie einwickeln. Schon passt das Ganze bequem in die Fahrrad-Packtasche.
»Hilmar« hat folgendes Bild angehängt:
  • LaPiuma_Transport_Fahrrad01.jpg
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

22

Montag, 2. August 2010, 13:45

RE: re

...und so sieht's dann ausgepackt auf der Wiese aus.



Zitat

Original von Newflyer2306
Ich würde gerne meine 3s 2100mah bzw 2150 mah lipos verwenden. Soll ich da was ändern also die größe oder nen größeren Motor nehmen oder alles einfach lassen?

Gruß Andy


Kannst Du problemlos verwenden. Der Akku liegt nur ganz knapp vor dem Schwerpunkt, und in dem Bereich ist massig Stauraum.
Vom Gewicht her unbedenklich, solange das Abfluggewicht mit der Antriebsleistung harmoniert.
Ein Kauftipp wäre vielleicht noch das Antriebsset vom Robbe Arcus. Das kostet inklusive Klappluftschraube, Motor und Regler ca. 79 Euro. Vor allem hat man dann schonmal einen passenden Klapp-Prop, den man nicht erst umständlich in Einzelteilen zusammensuchen muss.


Herzlichst
Hilmar.
»Hilmar« hat folgendes Bild angehängt:
  • LaPiuma_Transport_Fahrrad02.jpg
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

23

Montag, 2. August 2010, 14:33

jetzt hab ich hier nen Plan vom Big-Tyto und dann so was :shake: ==[]

Hilmar, Hilmar.....du machst vielleicht Sachen................so kommen die Leute nie aus dem Bastelkeller ;)
Hast du mal wieder ganz toll gemacht, muss nicht immer Hightech sein, um aufzufallen.
Mal schauen, ob`s jetzt der Tyto wird oder die Daunenfeder???
Aber erst hab ich noch was anderes zu lackieren, soll noch zum Ternscher See mit.


@ Friedhelm
deine Betaversion sieht sehr gut aus und anscheinend hast du damit ne menge Spass,
über 100 Flüge ist ein Wort :ok: :ok:


Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

24

Montag, 2. August 2010, 15:05

Hallo Hilmar,

was hast du den für ein tolles Fahrrad?

ja ich hab jede Menge Spaß mit dem Segler (ich hatte noch nie ein Flugmodell im Urlaub mit weil
mein Perserkätzchen soviel Sachen zum wohlfühlen braucht und eigentlich kein Platz mehr im Auto ist) wenn man bedenkt das ich erst 3 Tage vor Urlaubsbeginn damit angefangen habe....

Jürgen: meiner ist nicht so schön wie Hilmars Flieger und hat noch nicht den optimalen Motor,
aber selbst mit dem kleinen Mini Dancer und einem 740er 3 Zeller und 9x5 Latte fliegt der
Segler ausreichend schnell auf eine gute Höhe zum absegeln.

Gruß

Friedhelm
»Friedhelm Hess« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_DSC_0029.jpg

Newflyer2306

RCLine User

Wohnort: Straubing Bayern

  • Nachricht senden

25

Montag, 2. August 2010, 17:51

re

Noch ne letze Frage zum Antrieb soll ich lieber den Dymond AL-2826 mit 50g und 120Watt
oder den AL-2830 mit 60g und 210Watt ?
http://www.modellhobby.de/Motoren/E-Moto…0&c=3258&p=3258
http://www.modellhobby.de/Motoren/E-Moto…0&c=3258&p=3258

Gruß Andy

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Newflyer2306« (2. August 2010, 17:51)


Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

26

Montag, 2. August 2010, 18:10

RE: re

Zitat

Original von Newflyer2306
Noch ne letze Frage zum Antrieb soll ich lieber den Dymond AL-2826 mit 50g und 120Watt
oder den AL-2830 mit 60g und 210Watt ?
http://www.modellhobby.de/Motoren/E-Moto…0&c=3258&p=3258
http://www.modellhobby.de/Motoren/E-Moto…0&c=3258&p=3258

Gruß Andy


der kleinere wird ausreichen. Mehr Dampf bergauf gäbe natürlich der Größere, zumal Deine 3S 2100er auch was wiegen. Hm...
Ich würde vermutlich eher zum 2830 tendieren und dann mit zwei unterschiedlichen Luftschrauben versuchen die Leistung im angenehmen Bereich zu halten.



Zitat

Original von Jürgen Be
jetzt hab ich hier nen Plan vom Big-Tyto und dann so was :shake: ==[]


Jürgen, Du musst schneller bauen!
8)



Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

27

Montag, 2. August 2010, 18:16

Ich glaub ich bau auch einfach zu langsam!
;) :dumm:

Toby

mabu72

RCLine User

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

28

Montag, 2. August 2010, 20:40

Wow! Mal wieder ein echt toller Flieger von Dir. Die Konstruktion gefällt mir! Hab noch nen Motor rumliegen der passen könnte (GWS 2205-15T), ist aber laut Drivecalc eher unteres Limit. Mal schauen ==[] Naja, was anderes ist aber auch schnell bestellt :D
Allerdings würde ich ihm nen Satz Flächen mit Querrudern spendieren um ihn etwas kunstflugtauglicher zu machen.
Wie robust sind denn die KF-Flügel? Geht auch nen bisl anstechen mit anschließendem Looping oder sollte man das lieber lassen?
Suche noch Ersatz zu meinem Easyglider (der ist mir zu lahm - hab auch keine Lust da dran rumzuschnippeln und nen anderen Motor reinzuwürgen)...

Übrigens ist Dein Fahrrad auch echt der Hit!! :nuts:

Viele Grüße
Mark
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

LazyZero

RCLine User

Wohnort: Alsdorf

  • Nachricht senden

29

Montag, 2. August 2010, 21:36

Keiner baut auch nur annähernd schnell genug.
Nach der Ellvi und dem Tyto-Floh hab ich den Überblick verloren. Was kam da noch so alles in der aviator? 1 Modell pro Monat? Junge junge, geht dir da nicht die Puste beim konstruieren aus? Oder sind das alles Modelle die der vth nicht wollte? NA ich sag nur selber Schuld.

Aber back to topic. Das Federchen könnte auch meine Sammlung bereichern, hab zwar schon genug Flieger, kann man das überhaupt? Aber einen mit T-Leitwerk und so leicht könnte ich noch gebrauchen.

Leider habe ich nur noch einen ziemlich schweren Mystery 2836 mit 1700kV hier liegen. An Akkus könnte ich für den Motor nur auf meine 2S2200mAh zurückgreifen. Das wird wahrscheinlich schon wieder zu schnell werden.

Mal sehen was meine Bastelkiste noch so hergibt. Und wann ich Zeit habe. :wall:

Gruß Christian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LazyZero« (2. August 2010, 21:36)


RetoS.

RCLine User

Wohnort: Schweiz, Luzern

  • Nachricht senden

30

Montag, 2. August 2010, 22:10

......ich glaub in meiner Fuhre wäre da auch noch genügend Platz für die La Piuma... :w :w

Sehr schön, gefällt mir sehr!

Grüsse,
Reto
»RetoS.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kleiner Drache 033.jpg

mabu72

RCLine User

Wohnort: BW

Beruf: IT

  • Nachricht senden

31

Montag, 2. August 2010, 22:49

So, ihr seid schuld.. jetzt hab ich mir gerade nen Fahrradlastenanhänger gekauft....
Hoffentlich kommt der bald :D
.. und für das Piumachen werd ich mir mal nen paar neue Schaumplatten ordern...
Gruß
Mark
Meine Eigenbauprojekte:
Piper J3
MIG-3
Focke Wulf 190 A8-R2
Dornier Seastar
Cessna Caravan

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

32

Montag, 2. August 2010, 22:56

Zitat

Original von mabu72

Allerdings würde ich ihm nen Satz Flächen mit Querrudern spendieren um ihn etwas kunstflugtauglicher zu machen.
Wie robust sind denn die KF-Flügel? Geht auch nen bisl anstechen mit anschließendem Looping oder sollte man das lieber lassen?


Die Flügel halten eigentlich alles aus. Looping, Rolle (!) und Rückenflug.

Die Maximalgeschwindigkeit im Anstechen kündigt sich durch Flächenflattern an, da die Hinterkante spitz ausgeschliffen wird. Die fängt dann gleichzeitig mit dem Piloten vor Angst an zu zittern.
Aber ein Anstechen zur Fahrtaufnahme geht ohne Weiteres. Nur den senkrechten Abstieg würde ich lassen und stattdessen eher einen Spiralsturz fliegen.


Die Piuma ist viel, viel wendiger als ein Easy Star, gleitet aber im Direktvergleich schlechter und ist dafür resistent gegen Strömungsabris-Versuche. Auch ist die Eigenstabilität der La Piuma deutlich größer.
Das stabile Flugverhalten ist der wahre Reiz an dem Modell. Auch in größeren Höhen fühlt man sich nie unwohl, weil das Modell stets sicher von sich aus fliegt.



Aber nix Rasantes eben, wobei ich noch nicht probiert habe mein Modell überstark aufzuballastieren. Möglicherweise würde dann noch was gehen, aber dafür hab' ich die Kiste eigentlich auch gar nicht vorgesehen.

Für den flotteren Thermik- und Hang-Marschflug wird demnächst noch was nachrücken, aber das ist noch auf dem Reißbrett.
(Also schnell bauen bitte, sonst verpasst ihr hinterher wieder den Anschluss!)
:O

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hilmar« (2. August 2010, 22:57)


Newflyer2306

RCLine User

Wohnort: Straubing Bayern

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 5. August 2010, 14:09

re

Hi

ich hab grad gesehn das der Plan da ist. Aber in der Anleitung steht das 2s Akkus verwendet werden. Geht mein 3S lipo dann wirklich ?

Gruß Andy

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 5. August 2010, 17:32

RE: re

Du musst halt die Leistung mit der Luftschraube in den Grenzen der Motordaten reduzieren.

Leistung ist Strom mal Spannung
P=U*I

sagen wir, Dein Motor hat als technische Daten angegeben, dass er für 2 bis 3 S LiPos geeignet ist, und er soll eine Dauerleistung von 120 Watt haben. Das würde bei einer Spannung eines Deiner 3S-Akkus (ca. 12 Volt) bedeuten, dass Du...

P=U*I <=> I=P/U

...einen Strom von 120 W / 12 V = 10 A fließen lassen kannst.


Bei ca. 7 Volt für einen belasteten 2S-Akku errechnet sich der Strom dann:
I = 120 W / 7 V
I= 17 A


Und den Strom stellt man mit der Luftschraube ein. Große Latte - viel Strom, kleine Latte - wenig Strom.

In beiden Beispiel-Fällen verlangst Du dem Motor (sofern er die 17 Ampere laut Datenblatt gut abkann) dieselbe Leistung ab. Du musst allerdings für 3S eine kleinere Luftschraube verwenden als für 2S.
so in etwa:
2S - 9x6"
3S - 8x4,3"
nur als grober Richtwert. Genaueres muss man messen oder mit geeigneter Software durchspielen, oder schlichtweg die Wertetabellen des Herstellers lesen.



...und wenn im Bauplan eine Angabe steht, dass das Modell mit 2S vorgesehen ist, dann bezieht sich diese Angabe natürlich auf die ebenfalls angegebene Motor / Luftschraubenkombination.
Es versteht sich, dass man wenn man davon abweichen möchte, eine sinnvolle Alternative herauspickt und nicht einfach nur eine Komponente willkürlich ändert.


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hilmar« (5. August 2010, 17:34)


Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 5. August 2010, 17:40

Artikel Und Bauplan Im Download!

Hallo zusammen,

hier sind die für euch interessanten Links.

Die Ausgabe Modell Aviator 09/2010 besitzt dieses Titelblatt,



für den Fall dass jemand am Kiosk vorbeikommt.
Der gedruckte Artikel ist von den Grafikern wirklich sehr schön gestaltet worden, da sollte man ruhig mal reinblättern.




Und jetzt das Wichtigste:

[SIZE=3]Artikel und Baubeschreibung[/SIZE]
[SIZE=3]Download-Bauplan (PDF)[/SIZE]




Viel Spaß beim Bauen und Fliegen!

:w


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hilmar« (5. August 2010, 18:01)


darkwing duck

RCLine User

Wohnort: Niederrhein (Kreis WES)

  • Nachricht senden

36

Freitag, 6. August 2010, 19:13

Hallo Hilmar,

da hast du wieder einen schönen Flieger an die Flächen gehangen! :ok:

Da ich den Motor (Roxxy 2824-34) für die JU A25W schon gekauft aber noch nicht verbaut habe, überlege ich gerade ob er für das Federchen auch passen könnte. Dann könnte ich ihn nämlich doppelt nutzen und mich reich sparen :D .
Ich denke der sollte funktionieren.

Gruß MICHAELchen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »darkwing duck« (6. August 2010, 19:14)


Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

37

Freitag, 6. August 2010, 19:57

reich sparen klingt gut...

...nur dass die blöden Klappluftschrauben häufig verblüffend teuer sind. Zumindest wenn man sie aus Einzelkomponenten zusammenstellen muss weil die Komplettsysteme meist für krumme Bürstenmotorwellendurchmesser gedacht sind.
==[]

Wenn Du da ein günstiges Propeller-Schnäppchen zusammengestellt hast, dann schreib' doch mal gern hier rein was genau Du verwendest.

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hilmar« (6. August 2010, 20:03)


38

Freitag, 6. August 2010, 23:22

Hi!

Auf den ersten Blick gefällt mir der Flieger sehr gut. Wahrscheinlich wird es auch mein erster Eigenbau werden, nachdem ich nun mit dem Graupner Rookie S meine ersten Erfahrungen gesammelt habe und mich eigentlich auch recht sicher fühle..

Ist es möglich dieses Modell auch zu verkleinern? Ich dachte mir, dass ich den Flieger dann mit einer Spannweite von ungefähr 1m bauen möchte. Oder macht das keinen Sinn?

Gruß
Sebastian

Hilmar

RCLine User

  • »Hilmar« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei Modell AVIATOR

  • Nachricht senden

39

Samstag, 7. August 2010, 00:58

Hallo Sebastian,

die La Piuma könntest Du sicherlich in jedem Wunsch-Maßstab für Dich passend bauen. Von den Flugeigenschaften her betrachtet geht das definitiv, egal ob 80 cm, 1 m oder 1,70 m.

Die Passgenauigkeit der Einzelteile wird dann bei der Skalierung aber etwas leiden, weil im Bauplan alles auf eine Material-Wandstärke von 6 mm ausgelegt ist. Aber die Konstruktion ist so simpel, dass man das entweder schlichtweg ignorieren oder auch mitberechnen kann.


Aber viel wichtiger ist die Ursache Deines Wunsches. Warum genau möchtest Du das Modell verkleiern?
Mir fielen als sinnvolle Gründe ein:
- Packmaß
- begrenzter Flugraum (Garten / kleine Wiese)
- geringere Kosten des Antriebes
- generelle Vorliebe für kleine Flieger
- begrenzter / eingeschränkter Baumaterialvorrat

Vielleicht kann ich Dich ja dennoch dazu überzeugen, der Einfachheit halber den Flieger erstmal so aufzubauen wie er ursprünglich gedacht war?
Das würde Dir sämtliche gedankliche Eigenleistung abnehmen - immerhin ist es Dein erster Eigenbau. Und beim zweiten oder dritten Bauplanmodell hast Du dann zwischenzeitlich so viele Erfahrungen gesammelt, dass ein Abändern eines Planes nur noch ein Klacks ist.

Was meinst Du dazu?

Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online!
www.lange-flugzeit.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hilmar« (7. August 2010, 00:59)


40

Samstag, 7. August 2010, 13:43

Hi!
Mir gefallen kleine Flieger irgendwie besser, warum das weiß ich auch nicht genau. Aber auch im Alltag mag ich es irgendwie immer so kompakt wie möglich.
Ich denke aber, dass ich dann erst einmal deinen Rat befolgen werde, und den Flieger mit den original Maßen bauen werde.
Gruß
Sebastian