Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

marlua001

RCLine Neu User

  • »marlua001« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Beruf: Elektromeister

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. August 2010, 14:58

Arcus Sport, Neueinsteiger

Hallo Arcus-Sport Gemeinde,

möchte demnächst zu Euch stossen.
Habe schon einiges über den Segler gelesen.
Natürlich sind noch 1000 Fragen offen.
Hätte gerne einen oder auch mehrere Kontakte zum Erfahrungsaustausch über den Arcus Sport.

Wollte einen 3S 4400mAh Lipo einsetzen, ist das ok?
Hatte gelesen man sollte unbedingt die Flächenverbindungsstecker
austauschen, am besten gegen grüne Multiplex Stecker.
Weiss Jemand, welche Stecker genau gemeint sind und wie sie
bei MP bezeichnet werden?
Die Qualität der Servos soll auch nicht so toll sein?

Das waren die ersten drei der 1000 Fragen. Wer kann helfen?
Gerne auch über meine direkte Mail Adresse.
hg.boegner@googlemail.com

Gruss Günter

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 12. August 2010, 15:17

Hallo Günter!

Wenn der Akku nicht merklich über 400g liegt, sollte es schon noch passen. Ich würde eher zu einem 3300-3600er raten.

MPX-Stecker M6 #85213 wobei auch die Vierpoligen reichen. Unbedingt notwendig ist ein Austausch nicht.

Mir ist bisher nur ein defektes Servo zu Ohren gekommen. Stellkraft und Genauigkeit sind ausreichend. Zur Lebensdauer kann ich nach 30h noch keine Aussage treffen.

PS: Du bist eigentlich im falschen Thread -> http://rclineforum.de/forum/thread.php?threadid=251839
Vor allem die ersten Seiten zu möglichen Bausatzmängel solltest du dir ansehn.

mfg Harald
mfg Harald

3

Donnerstag, 12. August 2010, 15:20

Den 3s 4400er kannst du locker einsetzen.

Ich fliege den Arcus Sport mit einem 4s 4000er. Da würd ein 4s 5000er sogar noch passen ohne Schwerpunktprobleme zu bekommen.
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

slotcar

RCLine User

Wohnort: Radstadt - Salzburger Land

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 12. August 2010, 15:35

ich flieg einen 3s 5000er und hab noch genug spielraum
für den schwerpunkt.

viel spaß mit deinen arcus sport.
ich bin begeistert davon.
(auch wenn ich derjenige war mit dem defekten servo beim HL)

lg
sloti
Ich Fliege:
Park Fun Fusion 138
Quadrokopter
Reely Tutor II
Carson Eurofighter
Arcus Sport von Robbe
Funke: Graupner MC 22s
Kamera: Casio Exilim EX-Z100 u. Canon IXUS 80 mit CHDK

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 12. August 2010, 15:47

Ich möchte nur anmerken, dass je nach Zellentyp/Hersteller zwei 3s4,4Ah Lipos eine Gewichtsdifferenz von gut 100g haben können...
Ich fliege im AS einen 360g Akku (inzwischen am hinteren Anschlag) und bin der Meinung der Schwerpunkt dürfte ruhig noch weiter zurück. Natürlich hat da jeder seine eigenen Vorlieben.
Dass in den AS Akkus von 250g-400g sehr gut, und von 200g-550g gut hineinpassen, ist ja schon länger außer Frage gestellt.

mfg Harald
mfg Harald

slotcar

RCLine User

Wohnort: Radstadt - Salzburger Land

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 12. August 2010, 16:02

den schwerpunkt muß sowieso jeder für seinen flugstil finden.

ausser frage ist jedoch der AF sehr viele typen von akkus verträgt (gewicht)

ich habe noch aeronaut blätter draufgegeben, und somit ist er
im moent mein lieblingsflieger.

mann kann leichten kunstflug bishin zum thermikflug machen.
Ich Fliege:
Park Fun Fusion 138
Quadrokopter
Reely Tutor II
Carson Eurofighter
Arcus Sport von Robbe
Funke: Graupner MC 22s
Kamera: Casio Exilim EX-Z100 u. Canon IXUS 80 mit CHDK

7

Freitag, 13. August 2010, 11:40

Dann muss mein 4s 4000er aber sehr leicht sein oder mein Heck is schwerer als die anderen (kann ich mir aber nicht vorstellen)

Ich hab den 4s 4000er ziemlich in der Mitte von der Akkuaufnahme und bin fast immernoch zu hecklastig.
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

8

Freitag, 13. August 2010, 12:26

Zitat

Original von SoaringEagle
Dann muss mein 4s 4000er aber sehr leicht sein oder mein Heck is schwerer als die anderen (kann ich mir aber nicht vorstellen)

Ich hab den 4s 4000er ziemlich in der Mitte von der Akkuaufnahme und bin fast immernoch zu hecklastig.



Komisch!!!

Am Heck habe ich bereits 30g Gewicht angebracht.
Lifepo 4er 310g ganz am Anschlag und er ist immer noch Kopflastig.

Gibt es tatsächlich so große Unterschiede?

Grüße
Frank

9

Freitag, 13. August 2010, 13:14

Zitat

Original von easyflyer

Zitat

Original von SoaringEagle
Dann muss mein 4s 4000er aber sehr leicht sein oder mein Heck is schwerer als die anderen (kann ich mir aber nicht vorstellen)

Ich hab den 4s 4000er ziemlich in der Mitte von der Akkuaufnahme und bin fast immernoch zu hecklastig.



Komisch!!!

Am Heck habe ich bereits 30g Gewicht angebracht.
Lifepo 4er 310g ganz am Anschlag und er ist immer noch Kopflastig.

Gibt es tatsächlich so große Unterschiede?

Grüße
Frank


Anscheinend... :shy:
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

10

Freitag, 13. August 2010, 13:23

Die EWD wird sich sicher etwas unterscheiden. Das Höhenleitwerk lässt sich ja mit den Schrauben ebenfalls etwas feinjustieren. Auch Regler und Empfängerposition haben da vorne in der Nase durchaus einen leichten Einfluss.
Ich habe trotz der Endleistendicke einmal Versucht mein Modell auszumessen und bin auf ca. 2° EWD gekommen.
Von meinem Erstflug weiß ich aber auch, dass der AS mit entsprechender Trimmung auch sehr kopflastig durchaus noch brauchbar fliegt. Nur langsame, enge Kurven gehen dann nicht mehr. Das Flugbild wirkt dann etwa so wie auf den ersten Videos die es vom AS bzw. Diamond gegeben hat, obwohl es ja auch merklich langsamer geht.

Aber langsam bekäme ich fast Lust auf ein ArcusSport Meeting :D
mfg Harald

slotcar

RCLine User

Wohnort: Radstadt - Salzburger Land

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

11

Freitag, 13. August 2010, 13:26

das meeting wäre eine TOLLE sache,
wenn da nicht immer die liebe ZEIT dafür wäre ;-(
Ich Fliege:
Park Fun Fusion 138
Quadrokopter
Reely Tutor II
Carson Eurofighter
Arcus Sport von Robbe
Funke: Graupner MC 22s
Kamera: Casio Exilim EX-Z100 u. Canon IXUS 80 mit CHDK

12

Freitag, 13. August 2010, 17:20

Ja harald wo wohnst du denn bei welchem verein bist du denn?
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei