Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

relaxr

RCLine User

  • »relaxr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

1

Montag, 30. August 2010, 09:17

optimale Senderbelegung 4-Klappen Motorsegler / Upgrade Sender ?

Moin - leider komme ich mit meiner sehr zuverlässigen Dx6i (Mode2) mehr und mehr an die Grenzen. Ich denke zur Zeit über einen flexibleren Handsender mit 8-10 Kanälen nach, der mit einem 2,4GHz Spektrum Modul betrieben werden kann, so dass ich meine versch. Spektrum Empfänger weiter nutzen kann. Da kommt schon die erste Frage auf, welcher Sender (noch bezahlbar, ca. max. 500€) wäre hierfür empfehelenswert?

Ziel wäre, damit zunächst einen 4-Klappenmotorsegler umsetzen zu können. Hierfür müsste ich die Klappen ja neutral/hoch/tief justieren können und auch eine Butterfly Stellung o.ä. realisieren, um mögl. präzise Landen zu können. Mir wäre es weiter wichtig, den Motor auf dem linken Knüppel zu belassen. Gas über Stufenschalter mag ich nicht. Die Klappenstellungen sollten ja mit einem Stufenschalter realisierbar sein - oder? (neutral/hoch/tief)..

Wie ist die übliche Belegung eines solchen Seglers bzgl. aller Funktionen. Und gibt es Anforderungen, die evtl. nach dem 4-Klappensegler kommen, die man schon berücksichtigen sollte, um nicht in 2 Jahren wieder vor neuen Anforderungen zu stehen (die nicht richtig umsetzbar sind). Hab ich sonst noch etwas übersehen?

Wäre lieb, wenn ihr mir da Erfahrungen weitergeben könntet - Danke!
markus
8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »relaxr« (30. August 2010, 09:21)


2

Montag, 30. August 2010, 09:33

RE: optimale Senderbelegung 4-Klappen Motorsegler / Upgrade Sender ?

Hallo Markus,
zum Thema DX6 und Butterfly gibt's hier einen interessanten Beitrag:
Butterfly und DX6 .
Selber hab ich es mangels DX6 noch nicht gemacht, aber ein Bekannter wird sich der Aufgabe demnächst stellen müssen.
Fazit: Butterfly geht mit der DX6, aber nicht stufenlos.
Viele Grüße
Peter

relaxr

RCLine User

  • »relaxr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

3

Montag, 30. August 2010, 10:32

Ok - aber die Wölbklappen auf drei feste Positionen schalten geht wohl nicht (?). Wie gesagt, bin an sich bereit in eine besser Funke zu investieren, zumal ein Kumpel die Dx6i nehmen würde. Was wäre eine Empfehlung, um auf 8-10 Kanäle zu kommen, kompatibel zu nem Spektrum Modul ?

Offenbar ist es auch eher gängig das Gas auf Schalter zu legen und die Klappe mit dem Gashebel zu wölben - hab ich das richtig verstanden?
markus
8)

4

Montag, 30. August 2010, 10:55

Zitat

Original von relaxr
Ok - aber die Wölbklappen auf drei feste Positionen schalten geht wohl nicht (?). Wie gesagt, bin an sich bereit in eine besser Funke zu investieren, zumal ein Kumpel die Dx6i nehmen würde. Was wäre eine Empfehlung, um auf 8-10 Kanäle zu kommen, kompatibel zu nem Spektrum Modul ?

Offenbar ist es auch eher gängig das Gas auf Schalter zu legen und die Klappe mit dem Gashebel zu wölben - hab ich das richtig verstanden?
markus

Ja, Klappe auf Gashebel wird bei Segelfliegern wohl häufiger praktiziert. Ich mach das aber auch nicht, da es mir zu viel Umgewöhnung zu meinen Motorfliegern wäre.
Viele Grüße
Peter

relaxr

RCLine User

  • »relaxr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

5

Montag, 30. August 2010, 12:31

Ja Peter geht mir genauso, ausserdem will ich nen Motorsegler mit ganz guter Motorisierung, das möchte ich auch "regeln" können. Feste Wölbklappenpositionen sollten m.E. ok sein.

Evtl. kommen ja auch noch Tips zur gesuchten Funke .....

markus
8)

6

Sonntag, 5. September 2010, 12:14

Markus - ich würde an deiner Stelle abwarten, was die neue dx 8 kann - wie es aussieht,
kann sie 4-Klappen-Segler und 3-stufige Flugphasen. Wenn sie diesen Herbst auf den
Markt kommt, kannst du die Erfahrungen der Kollegen abwarten und dich entscheiden.
Ansonsten geht eine Graupner mc22 mit Spektrum-Modul immer - ist halt teurer.
Von der dx7 würde ich die Finger lassen - deren Software ist - meiner Meinung nach -
mehr als gewöhnungdbedürftig... .
[URL=http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/7b/United_States_one_dollar_bill,_obverse.jpg]Hier[/URL] gibt es Klickdollars! :ok:

relaxr

RCLine User

  • »relaxr« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

  • Nachricht senden

7

Freitag, 17. September 2010, 17:41

Hallo -

ich kann es echt nicht verstehen, dass mir niemand einen gängigen+guten Sender wie oben beschrieben, für einen 4-Klappen Motorsegler enpfehlen will.

Hier sind doch sicher viele mit dieser Konfiguration unterwegs, die zufrieden sind . . . es würde mir helfen, da ich nicht durchblicke, auf was ich achten muss, was ein bewährtes System ist. Die Dx8 muss es nicht unbedingt sein, mich ärgern die Speicherverluste und Alzheimers meiner Dx6i.

Danke im Voraus
markus
8)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »relaxr« (17. September 2010, 17:43)


8

Freitag, 17. September 2010, 18:40

Hallo Marcus,

ich kann Dir leider nicht raten, welchen Sender Du kaufen sollst, da es auf dem Markt so vieles gibt, da würde ich sofort Glaubenskriege heraufbeschwören.
Ich kann Dir nur schreiben wie ich es mache. (Auch da gibt es bestimmt mehrere Möglichkeiten es besser zu machen) Wie gesagt wie ich es mache.
Ich habe den Blue Yorker von Blue Airlines (gibt es nicht mehr) das ist ein E-betriebener 4 Klappensegeler mit 3250mm Spannweite. Fernsteuerung MC19 IFS
Gas rechts auf dem Steuerknüppel. Über dem Knüppel habe ich einen 3 Wege-
schalter, den ich mit dem Mittelfinger bedienen kann, ohne dem Steuerküppel loslassen zu müssen. Stellung oben Querruder neutral. 1. Stellung Querruder etwas nach oben. 2. Stellung Querruder weiter hoch, aber nicht auf Anschlag so das die Querruder noch auf die Knüppel reagieren.
Programiert habe ich das über die freien Mischer. Höhenruder dazumischen um die Lage des Seglers zu korrigieren. ( Ist aber Modellabhänig).
Wölbklappen anlaog dazu mit einem 3 Wegeschalter auf der linken Seite.

M.f.Gruß
Hannes

9

Freitag, 24. September 2010, 20:16

Hallo,

ich flieg den Arcus Sport (2,6m Spw., 4-Klappen-Flügel) mit der MC-22 von Graupner. Mit den vorgegebenen Mischern hab ich auf den zwei Schiebereglern zwischen den Knüppeln links alle Klappen nach unten/oben (Thermik/Speed), und auf dem rechten Butterfly. Vll können das die Graupner-Handsender auch so einfach, weiß ich leider nicht...

LG