Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Himmeltraktor

RCLine User

  • »Himmeltraktor« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schlüßlberg OÖ Austria

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 20. Februar 2011, 01:02

FOX 2,32 m V2 von HK

Ich hab mir die FOX von HK geholt .
Wie immer nur 2 Tage lieferzeit vom DE Warenhaus .
ca.120,- € incl. Versand !!!!!

Techn. Daten :
2.32 m SW
1,55 kg incl. Accu
fertig gebaut incl. Motor - Regler und Servo .

Was mir nicht gefällt :
Dekor ( ist aber Geschmacksache ) , Schrauben vom Höhenleitwerk um 5mm zu lang , Seitenruder hat wenig Weg . Falsche Bedinungsanleitung . Keine Angaben am Klappprop . Das angegebene Gewicht stimmt nicht .

Was mir gefällt :
Gutes festes Material , Geringes Gewicht , Einfacher Aufbau , seltsamer aber kräftiger Motor , Höhenleitwerk abnehmbar , Verpackung ist als Aufbewarungs- Transportbox zu verwenden .

Erstflug event. Morgen .

Was aber sicher nicht paßt ist der Schwerpunkt ! der empfohlene 3S 2200er Lipo muß in den erweiterten Lüftungskanal um gut 10 cm weiter nach hinten .
Sonst ist der Schwerpunkt beim ersten Viertel der Fläche - was ja sicher nicht stimmen kann - mit der veränderten Accuposition und 30g Blei im Heck ist der SP genau bei 7,5cm hinter der Vorderkante ( Fläche ist 23cm tief ) Also 1/3 der Gesamtflächentiefe .

Hier mal das Promo Video :
http://www.youtube.com/watch?v=tPtJMZkWm74

Hat sonst noch jemand hier im Forum den Segler ??
Ciao Paolo
-------------------------------------------------------------------

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Himmeltraktor« (20. Februar 2011, 01:11)


pcDoc

RCLine User

Wohnort: Raasdorf

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 20. Februar 2011, 08:33

Hi,

Ich habihn noch nicht, bin aber auch interessiert dran, wäre also super wenn du dann mal was über die Flugeigenschaften sagst, sobald er n der Luft war. Was mich speziell interessiert is, wie er sich bei mehr Wind und Kustflug anstellt.

Viel Glück für den Erstflug!

mfg
Doc

3

Sonntag, 20. Februar 2011, 11:05

Ich habe ihn schon länger nach dem mein Hype Fox wegen defekten Empfänger keine 15 sekunden in der Luft blieb.

das mit dem Schwerpunkt stimmt soweit wie der TE das sagt.

Gewichte habe ich mal aufgeschrieben :

Fläche Rechts inkl. Carbonstab 340 gr.
Fläche Links 275 gr.
Rumpf inkl. ACT Jet-Kreisel und Optima6 397gr.
Kabinenhaube komplett 118gr.
Plexiglashaube ohne Schaum 68gr
Pilotenbüste inkl. Schrauben 17gr.
ESC original 30A 33gr.
ESC Sentry 60A 66gr.
Motor DT750 81gr
Spinner + Schraube 28gr.
Akku 3S 2200mAh 198gr.

Kreisel wegen späteren FPV-Flug
Gesamtgewicht meines Setups imo
mit Turnigy Sentry, Kreisel, Empfänger und Turnigy 3S 2200 1514gr.

Standschub bei Original-Antrieb
10,5 V 14,6A ~870 gr
11,4 V 16,7A ~970gr
12,6 V 19,2A ~1160gr


Ich habe zzgl. noch das Seiten-Servo ins Seitenleitwerk verbannt da die Anlenkungen einfach nur tierischer mist ist.
War schon kurz davor mit dem Höhenleitwerk das selbe zu tun.

Die Ausschläge kann man verbessern vom Seitenruder wenn man den Servo nicht umsetzen will, indem man ein weiteres und kleineres Aussenrohr durch das vorhandene über den Anlenkungsdraht schiebt. Behebt zwar teilweise die geringen AUsschläge, aber das Spiel selbst, was durch die Aufnahme im Seitenruder ist, wird dadurch nicht eliminiert. Da hilft nur basteln.

Höhenruder ist ähnlich, aber bei mir zumindest bei weitem nicht so heftig wie am Seitenruder.. aber das könnte von Modell zu Modell unterschiedlich sein, weil ich denke das liegt einfach an den billigen Anlenkungen, die mal schlecht und mal noch schlechter sein können.

Klappluftschraube ist eine 12x5 soweit ich das weis, und der Motor ein DT750.

Ich habe den original Regler gegen einen 60A Sentry ausgetauscht um Reserven zu haben, und sobald ich das mit dem Schwerpunkt wirklich hin bekomme, werde ich einen schwereren Motor (AerodriveXp SK Series 35-36 910Kv) einbauen um etwas mehr Leistung zu haben zzgl. versch. Luftschrauben von 12x5 -13x8 (je nachdem was Steigleistung und Stromverbrauch sagen wird). Die Steigleistung des originals ist etwa mit der Steigleistung der Hype Fox im Original-Setup zu vergleichen. Also ausreichend aber nicht optimal. (für mich.. meine Segler baue ich aber meist so, das die dem meinem Funjet annähernd Konkurrenz machen können ;-) um in den 3 Minuten Motorlaufzeit so hoch wie nur möglich zu kommen )

Um den Motor zu tauschen ist kaum Aufwand nötig. Evtl. aus Platinenmaterial/Sperrholz einen neuen Spant herstellen, solten die löcher nicht wirklich passen.
Die original Chinaklingel wird einfach seitlich mit 2 kleinen Schrauben gehalten, die man von lösen kann, und glaube es war sogar ein Schraubendreher dabei ;-)

Die Querruder mag ich auch nicht.. in der V2 haben sie zwar die Anlenkung Gott sei dank geändert, aber die Ruder verstellen verziehen sich sobald man endlich die Ausschläge hat, in denen das Modell annehmbar und sehr gut reagieren würde.. hab aber noch nicht wirklich nachgeschaut woran das liegt und was man ändern kann (schneit imo ja wieder hier) und da ich mit dem CG am kämpfen bin.

Die Flächenbefestigung ist ok, zumindest wird sich das erst auf Dauer zeigen.
Lediglich die Durchgangsbohrung im Rumpf fürs Kohlerohr lässt mir zumndst zu wünschen übrig. Ähnlich wie bei Hype werde ich ein Kunststoffaussenrohr dort anbringen um auch etwas unsachgemäßer die Flächen einschieben zu können, ist aber absolut unnötig, mich hats nur genervt, das sobald das rohr im Rumpf ist, der Flügel sich noch cm weit vor und zurück bewegen kann, wenn ich gerade nur mit einer Hand versuche das Modell zusammen zu bauen weil ich gerade am Rauchen bin ;-)

Ich selbst wollte die Fox als späteren FPV-Flieger nutzen statt mein GFK-Modell dazu zu verwenden, und dachte der große "Frachtraum" im vorderen Teil ist wie Geschaffen für FPV-Equiqment.. leider ist der nicht wirklich nutzbar.

Was ich zwecks CG noch testen muss, ist ob es ausreichen würde den Piloten in der Haube zu entfernen.. Diese Haube ist ja wirklich doch schon etwas schwerer, und lässt den CG um einiges wandern.

@pcDoc: ich spreche nun über mein Modell.. vielleicht haben andere etwas bessere Modelle erwischt... Segeleigenschaften sind gut und absolut aktzeptabel. Ist zwar etwas schneller als meine kleine Fox (wg. Gewicht) aber auch etwas satter in der Luft wie es zu erwarten war.
Kunstflug, selbst leichter Kunstflug ist Out of the Box zu vergessen... Dafür reichen die Ausschläge einfach nicht. Da muss man also selbst nachbessern bevor es dazu über geht. Ich bin aber kein gestandener Kunstflieger, aber wenn es mit sauberen Rollen und einfachen trudeln schon nicht hinhaut (gerade wegen Verzug in den Querrudern und Ausschlag des Seitenruders), ist es denke ich nichts für wirklichen Kunstflug.

€Edit: BUNGYMANIA hat allerdings auch etwas zu dieser Fox geschrieben...

http://translate.google.com/translate?u=…F-8&sl=fr&tl=de
»Chucky1978« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0002.jpg
HANGAR:
Lama V4 ; Align Rex 450 ; Align Rex 600 ESP ;
RBC F-22 ; Hype Cessna 182 ; Freewing F-35 ;
Lubach F-16 ; HK Fox ; Kyosho Edge 540 ;
Parkzone BF-109 ; Funjet Ultra ; Hype F-104 ;
Dymond Fox ; MPX Twinstar 2 (FPV) ; Giant EPO Cessna 1900

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »Chucky1978« (20. Februar 2011, 15:41)


Himmeltraktor

RCLine User

  • »Himmeltraktor« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schlüßlberg OÖ Austria

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 20. Februar 2011, 12:40

also dann stimmt meine Waage doch - ca. 1,5 kg. Abfluggewicht .
Kannst du mir bitte deinen CG abmessen - wenn ich denn Accu auf den vorgesehenen
Platz mache bin ich bei ca. 5cm hinter Vorderkante ... scheint mir etwas wenig .

Das Seitenruder hab ich jetzt mal ganz außen am Servo eingehängt - das sollte reichen .
Spiel hab ich im HR und SR keins - die Querruder hab ich vor der Gestängemontage ein Paarmal ordentlich bis zum anschlag bewegt - jetzt funktionieren sie ohne sich zu verziehen .

Witzig ich möchte die Fox auch für VPF nehmen :-)
Und eine Giant Cessna 1,9 fliege ich auch .......
»Himmeltraktor« hat folgendes Bild angehängt:
  • P20-02-11_12.28.jpg
Ciao Paolo
-------------------------------------------------------------------

5

Sonntag, 20. Februar 2011, 13:45

bist du mit 50mm schon geflogen?
ich habe ~38-40mm (dicke Daumen ;-) )
gefällt mir aber nicht.

Vom reinen Gefühl her wollte ich heute mal einen CG von 50-55-60mm probieren. 60 wäre genau am Kohlestab, was zuviel sein dürfte, aber wäre 1/3 der fläche und was für alle anderen Flieger bisherbei mir gepasst hat, muss bei diesem ja nicht schlecht sein.
Aber dank Schneefall und matschiger Wieser fällt das auf unbestimmte Zeit aus.

Meine Giant Cessna hängt noch.. ;-) mir fehlen die Befestigungsringe für die Flächenstabis, warte seid Dezember auf meine Lieferung von HK. und brauche noch ein Auto wo die rein passt.. Irgendwie hab ich immer ein Faible für Autos mit kaum bis gar kein platz im Kofferaum, wo mal gerade ne Sporttasche rein passt und das wars ;-)
HANGAR:
Lama V4 ; Align Rex 450 ; Align Rex 600 ESP ;
RBC F-22 ; Hype Cessna 182 ; Freewing F-35 ;
Lubach F-16 ; HK Fox ; Kyosho Edge 540 ;
Parkzone BF-109 ; Funjet Ultra ; Hype F-104 ;
Dymond Fox ; MPX Twinstar 2 (FPV) ; Giant EPO Cessna 1900

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chucky1978« (20. Februar 2011, 13:48)


Himmeltraktor

RCLine User

  • »Himmeltraktor« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schlüßlberg OÖ Austria

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 20. Februar 2011, 14:21

Erstflug steht noch aus - aber aus Erfahrung ist meist der CG beim CFK Holm oder eben 1/3 der Fläche ( ausgenommen Exoten - wie Doppldecker und Nuris u.s.w. )

Die 3,5 -4 cm sind eher wenig - deshalb wird er wohl bei dir etwas sturr auf die Ruder wirken .... ich denke schon das die Fox für Kunstflug gut geeignet ist - schon allein wegen dem kurzen Heck .

Auch meine kleine Fox von Windrider ist sehr wendig - aber nur wenn der CG stimmt .

Bei uns in Oberösterreich ist das Wetter auch mies .....

Meine Cessna hat nun schon weit über 50 flüge drauf - einfach herrlich dieser Flieger !!!
Die Stellringe werde ich aber gegen Splinte vom RC- Car tauschen - da das mit den Flächen montieren deutlich schneller geht ! ( und ich schon 2 Wurmschrauben verloren hab )
Ciao Paolo
-------------------------------------------------------------------

7

Montag, 21. Februar 2011, 12:38

Zitat

Original von Chucky1978
...
Ich habe zzgl. noch das Seiten-Servo ins Seitenleitwerk verbannt da die Anlenkungen einfach nur tierischer mist ist.
...


Könntest Du mal Bilder davon machen? Mich interessiert auch, wie Du das Kabel zum Empfänger geführt hast.

Meinen habe ich zwar schon seit 2 Wochen, bin aber auch noch nicht geflogen. Heute ist erst der Empfänger aus Hong Kong gekommen (das es die nicht beim DE Warehouse gibt :shake: ).

Die Angabe eines erflogenen Schwerpunktes wäre auch nicht schlecht. In einem US Forum gibt es zwar einen sehr langen Thread darüber, aber eine Maßangabe konnte ich nicht finden.

Gruß,
Günther

P.S.: Könnte einer der Moderatoren mal den Titel von VOX in FOX ändern?
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

8

Montag, 21. Februar 2011, 14:35

Zitat

Original von LS6-a_Pilot
Könntest Du mal Bilder davon machen? Mich interessiert auch, wie Du das Kabel zum Empfänger geführt hast.

Die Angabe eines erflogenen Schwerpunktes wäre auch nicht schlecht. In einem US Forum gibt es zwar einen sehr langen Thread darüber, aber eine Maßangabe konnte ich nicht finden.



Also zum Schwerpunkt kann ich dir nur den in meinen Augen einzig Wahren Rat geben. Selbst erfliegen und die SPs der anderen im Hinterkopf halten.
Ich versuche immer so variabel zu sein, das ich vom 1/3 der Fläche, bis hin zu den ganzen Angaben der User was einstellen kann. Fliegbar ist er definitiv mit dem in der Anleitung stehenden 41mm. Aber ich würde den Akku, ggf. deine Komponenten so anlegen, das du bis hin zum drittel der Fläche gehen kannst.. Optimal ist es ohne Zusatz von Blei, was aber bei dieser Fox nicht gehen dürfte, zumindest kann ich mir es nur schlecht vorstellen

Zu der Kabelverlegung ich hänge weitere Bilder an, aber es ist nichts großartiges. Durch den Fuzzy-Kreisel und die Aurora-Telemetrie sind einige Kabel mehr da die verstaut sein müssen, was nicht gerade sehr schön ausschaut. Ich denke Optimal wäre den Empfänger mittig ins hintere drittel unter der Kabinenhaube zu verstauen. Also an der Stelle, wo beimir die "CPU" vom Kreisel sitzt.

Das Kabel vom Servo am Heck hab ich zwar versucht durch den Rumpf zu führen, aber meine Geduld war am ende und ich habs unschön gemacht mit einer Nut.
Der Servo selbst sitzt nicht passgenau am Heck, da ich tiefer als die Häfte des Schaums in der dicke nicht wegschneiden wollte.. Zudem war mir der Aufwand für ein 120€ Modell nicht wert da tagelang rum zu basteln. bis am ende eh Kabel aussen liegen müssen für mein OSD usw.
»Chucky1978« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0001.jpg
HANGAR:
Lama V4 ; Align Rex 450 ; Align Rex 600 ESP ;
RBC F-22 ; Hype Cessna 182 ; Freewing F-35 ;
Lubach F-16 ; HK Fox ; Kyosho Edge 540 ;
Parkzone BF-109 ; Funjet Ultra ; Hype F-104 ;
Dymond Fox ; MPX Twinstar 2 (FPV) ; Giant EPO Cessna 1900

9

Montag, 21. Februar 2011, 14:36

2. Bild
»Chucky1978« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0002.jpg
HANGAR:
Lama V4 ; Align Rex 450 ; Align Rex 600 ESP ;
RBC F-22 ; Hype Cessna 182 ; Freewing F-35 ;
Lubach F-16 ; HK Fox ; Kyosho Edge 540 ;
Parkzone BF-109 ; Funjet Ultra ; Hype F-104 ;
Dymond Fox ; MPX Twinstar 2 (FPV) ; Giant EPO Cessna 1900

10

Dienstag, 22. Februar 2011, 22:00

Kann ein Mod den Titel mal in FOX ändern?
"Linienflüge sind was für Loser und Terroristen." - Homer Simpson
Best regards
Max