Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Samstag, 12. September 2015, 16:43

Hallo Hubi-Dirk,


ich habe deinen Beitrag mit großer Freude gelesen und mir gleich das Servo bei HK bestellt - ohne vorher das Original-Servo auszubauen. Zu meiner Enttäuschung hat das HK 15148B aber ganz andere Abmessungen als das Original-Servo. Es passt zwar in die Servo-Aufnahme rein, die Befestigungsstege haben aber nicht die gleich Breite. Oder habe ich da in deiner Beschreibung etwas falsch verstanden? Oder habe ich etwa eine andere Arcus?


Auch deinen Ausführung "Die untere Schraube des Kunststoffstegs, der den Servozusätzlich in Position hält, habe ich nur mit einem Ausschnitt im Rumpf (siehe

zweites Bild) wieder anständig festbekommen." habe ich nicht verstanden.


Kannst du mir weiterhelfen.


Auf eine Antwort freut sich


Stiptec

42

Dienstag, 15. September 2015, 20:55

Hallo Stiptec,

das ist ja ein Ding. Ich habe Dir ein Foto vom ausgebauten Servo angehangen und das HK 15148B das ich eingebaut habe, hat 100% genau die gleichen Abmessungen. Sind unsere Segler wirklich verschieden, oder hat HK eine neue Servogeneration?

Aber... hast Du mal beide Servos geöffnet und nachgesehen, ob Du nicht das Getriebe aus dem HK Servo in das Robbe Servo einbauen kannst? So habe ich ja mein Gear Servo wieder fit gemacht. Wenn Du die Kappe abnimmst, solltest Du Bilder vom Innenleben machen, der Umbau ist nicht schwer.
»-=Hubi-Dirk=-« hat folgendes Bild angehängt:
  • Arcus Robbe Servo.jpg
Viele Grüße
Dirk

43

Mittwoch, 16. September 2015, 18:30

Hallo Stiptec

Ich hatte genau das gleiche Problem. Und zwar habe ich nach einem Crash meinerseits, den ebenfalls defekten Arcus von einem Kollegen erhalten um aus zwei eins zu machen. In diesen beiden Exemplaren waren auch verschiedene KTW Servos drin.

Das defekte Servo war ein e-coline 25G (im Bild1 oben) und war deutlich breiter als das entsprechende Servo im anderen Arcus. Auch die Servohalterung in der Klappmechanik war dementsprechend anders, das dritte Loch in der Mitte (Bild 2) gab es da nicht. Die Getriebe der beiden Servos sind, wie Du auch festgestellt hast, nicht identisch, also musste ich irgendwie das kleine Servo in die (zu) grosse Halterung reinbringen. Dazu habe ich kurzerhand das Gehäuse vom defekten Servo aufgeschnitten und als Einbaurahmen auf das kleine Ersatzservo geklebt (Bild 3)

Vielleicht kannst Du das bei Dir ja ähnlich lösen. Viel Glück!

Stefan
»SierraTango« hat folgende Bilder angehängt:
  • Servovergleich.jpg
  • Servohalterung.jpg
  • Servorahmen.jpg

uersel1964

RCLine User

Wohnort: Nähe Basel, Schweiz

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 16. September 2015, 19:13

Mein erster Vollverlust

Letzte Woche ist es passiert und ich habe meinen ersten Vollverlust eines Fliegers hinnehmen müssen. Mir ist der Robbe Arcus E2.2 aus etwa 250 Metern fast senkrecht in eine Wiese gestürzt.





Wir waren wieder fliegen und bei schönem, aber etwas windigem Wetter haben wir unsere Segler in die Luft gelassen. Fliegerkollege Freddy hat in seinem Staufenbiel Fox eine Sekretärin installiert, welche ihm alle 10 Sekunden die aktuelle Höhe angibt. So ist er in die Luft und ich hinterher. Die Sekretärin kam auf einmal in einen Stress, als sie die Höhe mit 200, 10 Sekunden später mit 250, dann mit 270, dann mit 320 und mit 350 Metern angab. Das war schon heftig und wir versuchten dann, wieder aus diese starken Thermik zu kommen. Freddys Fox kam senkrecht hinunter, er konnte sie noch auffangen - aber leider auf dem Rücken und die Flügel bogen sich komplett in die andere Richtung. Er lässt diese nun hängen wie ein Hase.

Mein Arcus kam in eine Trudellage, welche ich nicht mehr korrigieren konnte. So wie die Querruder aussehen denke ich, dass diese von der Belastung abgerissen wurden und daher nicht mehr funktionierten.


Da gibt es nun nichts mehr zu reparieren.



Nur noch die brauchbaren Komponenten ausbauen und dann den Rest entsorgen. Das war dann das Endergebnis.




Gruess
Urs
Gott erschuf die Springbäume, um uns Modellfliegern einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
-----------------------
Meine Modellbauseite
Mein Modellbaublog
Mein Youtube-Kanal

45

Donnerstag, 17. September 2015, 06:25

Halllo zusammen,

@ Sierra Tango: Klasse Idee, aus dem alten Servo einen Adapter zu bauen.

@ Stiptec: Jetzt hast Du schon zwei Optionen: Adapter oder Getriebetausch.

@ Urs: Mein Beileid!
Viele Grüße
Dirk

46

Freitag, 18. September 2015, 17:42

Hallo Dirk und alle Anderen,

ich bin durch berufliche Anspannung bedingt erst jetzt wieder zu diesem Thread gekommen. Und hier ist ja was los ...

Natürlich Urs zunächst ein großes Beileid wegen des Mega-Crashs! Thermik kann schon brutal sein!

Zwischenzeitlich hatte ich mir neben dem HK-Modell bei Aviotiger (die führen ROBBE-Teile weiter) das Original-Servo für die Arcus bestellt. Und siehe da, es passt nicht. Ist nämlich die kleine Ausführung. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass es 2 Ausführungen gibt.

Dank der tollen Tipps hier werde ich mir jetzt aus dem alten Servo den Adapter bauen und natürlich hier berichten. Danke SierraTango!

Stiptec

47

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 17:38

Hat jemand hier schon einen brauchbaren Ersatz für das große KTW Servo gefunden? Nachdem mein Ersatz so modifiziert wurde dass der Ausschlag passte, hatte sogar das Metallgetriebe Zahnfras! ;(
Eine Landung is auch nur ein kontrolliert herbeigeführter Absturz... :D

48

Sonntag, 13. Dezember 2015, 21:50

Ein Ersatzservo/ HK Servo dieses hat sogar ein Metallgetriebe, die Artikelbezeichnung lautet HK 15148B.

Hallo Hubi-Dirk,

""
habe ich bei HK den Servofinder bemüht und tatsächlich ein Servo mit den genau gleichen

Abmessungen gefunden. Dieses hat sogar ein Metallgetriebe, die

Artikelbezeichnung lautet HK 15148B.""

Ich habe auch den Rahmen bauen müssen. Hast Du das Sevo vom HK 15148B noch von den Anschlägen im Potibereich verändert. Ich habe meine Wege auf 150 % größte Einstellung und der Klapptriebwerksarm ist erst ca. 70% ausgefahren. Wie hast Du das hinbekommen?

Schönen Gruß

???

49

Montag, 14. Dezember 2015, 06:26

Hi Goldbär,

ich habe den Weg des Servos in der Fernsteuerung vergrößert bis es passte. Motor und Gelenkarm laufen bei mir auf zwei Kanälen, eine saubere Steuerung mit der kleinen Platine habe ich von Anfang an nicht hinbekommen. Über einen drei Stufen Schalter fahre ich den Arm aus, Positionen: 1. Eingefahren, 2. Propeller fangen und 3. voll Ausgefahren. Jede Position gebe ich mit einem festgelegten Steuerwert vor, das lässt sich sehr gut und sauber einstellen.
Viele Grüße
Dirk

50

Sonntag, 27. Dezember 2015, 21:13

Futaba T14SG

Hallo, kennt jemand von Euch das Problem, dass wenn ich alle Servos angeschlossen habe, dass die Motorsteuerung versagt? Erst wenn ich drei Servos ausstecke klappt die Steuerung wieder.
Die Futaba T14SG ist richtig programiert aber irgendwie will das einfach nicht klappen (auch mit einem anderen Arcus klappt es nicht), der Empfänger blinkt grün/rot, der Regler piepst und kein Servo bewegt sich.
Drei Servos ausstecken, Antriebsarm hebt und senkt sich wieder und alles läuft einwandfrei.

Hat jemand eine Idee?

Merci

51

Montag, 28. Dezember 2015, 12:16

Hi,

funktionieren denn alle Servos für sich einwandfrei?
Viele Grüße
Dirk

52

Montag, 28. Dezember 2015, 14:52

Hi Dirk

Jo, alles funktioniert, mit meiner Graupner fliegt das Teil anstandslos. Wenn ich das Maximum an Servos nicht überschreite funktionieren auch alle wie es soll, hab sie alle durchgetestet.

Gruss
Patrick

53

Mittwoch, 30. Dezember 2015, 17:20

Höhenleitwerk Arcus 2.2

Höhenleitwerk bestellt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Saffy« (30. Dezember 2015, 22:28) aus folgendem Grund: Gelöst


54

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 07:40

Hallo zusammen,

apropos Ersatzteile: Der Robbe Arcus E 2.2 wird ja offenbar unter verschiedenen Bezeichnungen verkauft.Zum Beispiel unter der Bezeichnung ST Model Arcus M.

http://www.hobbyfly.de/rc-flugzeuge/rc-s…pnp-2010mm.html

Wie sieht es aus eurer Sicht zukünftig mit der Ersatzteilversorgung aus?
Viele Grüße
Dirk

55

Freitag, 8. April 2016, 13:32

Hallo zusammen,

Ihr habt den Arcus E2.2. ja nun schon einige Zeit, auch mir gefällt er eigentlich ganz gut. Was mich abschreckt
ist eure Servo- Problematik.

Jetzt stehe ich vor der Entscheidung.
MPX- Herron oder Robbe Arcus.


Was denkt Ihr?

mcxer

RCLine User

Wohnort: bei Köln

  • Nachricht senden

56

Freitag, 8. April 2016, 13:50

Die Antwort ist einfach - Herron ...

mfg
Roland
DX4/9/18, jede Menge umx Flieger

57

Freitag, 8. April 2016, 16:05

Herron

Danke das Du mich darin bestärkst :shine:

uersel1964

RCLine User

Wohnort: Nähe Basel, Schweiz

  • Nachricht senden

58

Samstag, 9. April 2016, 07:35

Ohne den Heron je Live gesehen zu haben würde ich aber auch auf den Heron gehen :)

Gruess
Urs
Gott erschuf die Springbäume, um uns Modellfliegern einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
-----------------------
Meine Modellbauseite
Mein Modellbaublog
Mein Youtube-Kanal

59

Sonntag, 10. April 2016, 19:56

Hallo Leute,

mein Arcus ist heute vom Himmel gefallen und ich habe mich entschieden, ihn nicht mehr neu aufzubauen.

Daher biete ich euch an, was übrig ist. Das folgende wurde kontrolliert und ist alles in Ordnung:

1. Brushlessregler, 3s, 20A, XT60 Stecker.
2. Motorbaumsteuerungsplantine.
3. Der Motor.
4. Der Antriebsarm hat einen Metall-Getriebe-Servo verbaut.
5. Der Landerad-Servo ist mit einem Metallgetriebe ausgestattet.
6. Störklappen mit Servos.
7. Servos von Höhe, Seite, Quer.
8. Der Flächenverbinder.

Der Schaum ist nicht mehr zu gebrauchen, einzig das Höhenruder (carbonverstärkt), und die Haube sind ok.

Schreibt mir bitte eine Private Message:

http://www.rclineforum.de/forum/index.ph…ew&userID=73593

mit der Angabe, was ihr braucht und einen fairen Preis hierfür. Die Versandkosten müsst ihr selbst übernehmen.
Viele Grüße
Dirk

dragonfly53

RCLine User

Wohnort: Dornburg Westerwald

Beruf: Elektriker inzw. Rentner

  • Nachricht senden

60

Dienstag, 26. Juli 2016, 20:59

hallo in die Runde,

habe mir jetzt auch so eine Arcus 2.2 gekauft, war im Angebot beim Schweighofer, ist die Version von Modster sieht aber optisch genauso aus wie alle anderen.

Meine Frage zu diesem Modell wäre folgende: wie haben die welche das Modell fliegen den Schwerpunkt eingestellt, in der Anleitung stehen ja zwei verschiedene Werte, einmal 45mm bei eingeklapptem Triebwerk und zum anderen 40mm bei ausgeklapptem Triebwerk, ich bin jetzt mal her gegangen und habe den Schwerpunkt mit eingeklapptem Treibwerk also auf 45mm eingestellt, hoffe das die Arcus damit vernünftig fliegt, der Erstflug steht noch aus, habe das Modell erst Heute fertig gestellt.

Fliegen werde ich das Modell mit einer Spektrum DX9 und habe auch alles gut programmiert bekommen, hatte da keine Probleme, habe stufenweise die Stellung fürs Gas zurück genommen bis es passte, mein Wert beträgt dabei -125% bei der DX9, das Triebwerk klappt zuverlässig aus und auch wieder ein und sollte der Prop mal nicht genau senkrecht stehen fährt es nicht ein, sondern bleibt schräg stehen, ein noch maliges ein- und wieder ausschalten lässt den Prop dann meist senkrecht stehen und es klappt ein, vermute mal das dies in der Luft später nicht passiert, denn dann wird der Prop ja vom Fahrtwind angeblasen und dadurch richtig angehalten.

Habe Versuche mit einem vor dem Modell stehenden Standventilator gemacht und dann ist der Prop immer senkrecht stehen geblieben.

Was mir noch aufgefallen ist, die Servos für die Spoiler brummen in den jeweiligen Endstellungen, habe deshalb die Servowege im Sender reduziert bis da nichts mehr brummt, wahrscheinlich sind dort billige Servos verbaut die nicht so genau laufen ?

An Akkus werde ich einmal 1300er Zippy compact und zum anderen Turnigy 1500er die blauen verwenden, davon habe ich noch mehrere hier liegen.

Wäre schön wenn mir aktive Flieger dieses Modells ihre Erfahrungen bezüglich des Flugverhaltens mitteilen würden.

lg Karl-Heinz
Helis, jede Menge von 100-550er Grösse
Quadrocopter, ebenfalls etliche
Fläche: DeltaRay, F4UCorsairS, F4U Corsair mit Klappflügel, Apprentice S, UMX SBach, UMX Corsair, UMX SportCub S, UMX CarbonCub SS, UMX HabuS180, UMX P40Warhawk, UMX Mustang P51D, UMX B-17G FlyingFortress
HK Radjet ultra EDF, ME163 Komet mit Rocketantrieb, DO27 Zebra, Cessna Cardinal, Gyrokopter, Yellow Flugboot, Relentless Rennboot
Motorsegler ASW28 2,6mtr. , Arcus E2.2 , Salto T2M, VTOL-Convergence