Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

jufi

RCLine User

  • »jufi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 24. April 2014, 17:25

Kleiner E-Segler(Bausatz) für 1400 Kv BL Antrieb gesucht

Hallo,
ich baue ja gerade den Bravo von FVK-Modell auf, und hab sehr viel Freude an der Bastelei.

In meiner "Gruschtkiste" befindet sich mittlerweile viel Zeug u. a. dieser kleine BL Outrunner samt Regler. Kleine Servos und 4 St. 2S 500mAh Lipos hab ich auch noch.
Ich dachte mit den Komponenten könnte ich vielleicht so einen kleinen E-Segler wie z.B. den Merlin von MPX ausrüsten.

Leider habe ich bis auf den "Mini Glider EPO 800mm Kit" vom bösen Chinesen noch keine anderen Bausatz in dieser Größe aus Schaum gefunden.
Es muß aber nicht unbedingt Schaum sein allerdings habe ich mit Balsa und Folie überhaupt keine Erfahrung.

Würde mich freuen wenn Ihr mir ein paar gute Tipps habt.

Vielen Dank schonmal.

Gruß Jürgen
Gruß Jürgen

jufi

RCLine User

  • »jufi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. April 2014, 20:35

Hallo,
jetzt hab ich doch noch was gefunden:


Crossbow 80 Elektroversion

Hersteller/Vertrieb-Grüner/Höllein
Bauweise-CNC Bausatz
Spannweite ca.-810mm
Länge ca.-640mm
Flächeninhalt ca.-10 dm²
Flächenbelastung-ab 16 g/dm²
Fluggewicht ab-160 g
empfohlene Servos-2x Mikro-Servos z.B. Robbe FS31
RC-Funktionen-Höhe/Seite/Motor20/10
empfohlener Motor-Roxxy 18
empfohlener Akku-2S/350mAh (max. 30x45mm


Kostet keine 40€ beim himmlischen!

Irgendwelche Meinungen/Erfahrungen dazu? Kann ich da evtl. QR nachrüsten?

Gruß Jürgen
Gruß Jürgen

iceman7777

RCLine User

Wohnort: Mühltal bei Darmstadt

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 30. April 2014, 22:40

Den Crossbow selbst kenne ich nun nicht.
Aber die Modelle vom himmlischen Höllein fliegen durch die Bank alle toll.
Und die Bausätze haben eine überragende Qualität. Alles pasdt perfekt.

Ich denke da kannst Du bedenkenlos zugreifen.
Gruß Marcus

jufi

RCLine User

  • »jufi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 1. Mai 2014, 11:14

Habe noch einen gefunden:
Skyglide Airy
Würde auch noch passen. Mein Antrieb könnte zwar etwas schwach sein, aber als Aufstiegs- und Heimweghilfe sollte es reichen.
Gruß Jürgen

iceman7777

RCLine User

Wohnort: Mühltal bei Darmstadt

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 1. Mai 2014, 11:34

Der Airy hat halt im Gegensatz zum Crossbow Querruder.
Ich persönlich wollte halt aufgrund der Agilität keinen 2-Achs-Flieger mehr.
Und nachträglich Querruder bei ner Rippenfläche anbringen ist schon ne ordentliche Bastelei....

Zum Motor:
Das dürfte ein Park 300 sein - ich hab mal bei ecalc.ch geschaut:
Bei 2S leistet der etwas über 50W und bringt 390g Schub an ner 10x5.
3S mit 8x4 Dürfte da die deutlich bessere Wahl sein:
ca. 80W und rd. 500g Schub.
Ich fliege die HK Version davon an (aber 1600kv) sn nem 350g schweren Nuri (80cm Hacker Skycarver) an 6x6 mit 3S.
Damit geht er flott und senkrecht.

Mrin Tipp: Geh auf 3S, Du wirst eh Gewicht vorne brauchen.
Gruß Marcus

iceman7777

RCLine User

Wohnort: Mühltal bei Darmstadt

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 1. Mai 2014, 11:47

Doch Schaum?

Ach so:
Wenn s doch Schaum sein darf:
Guck mal beim HK nach dem Super Kinetic 815mm... ARF für 24.80 Euro
Ich fliege den mit nem Flyware MicroRex 1300kv an 3S 8x5.
Toller Flieger und m. E. besser als der MPX Merlin.
»iceman7777« hat folgendes Bild angehängt:
  • 39852-2(1).jpeg
Gruß Marcus

jufi

RCLine User

  • »jufi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 1. Mai 2014, 12:22

Schaut gut aus!

Wahrscheinlich muß ich mich eh für einen anderen Antrieb samt Regler entscheiden, weil meiner eine Welle mit Gewinde und eine M4(oder so) Prop Aufnahme hat.

Da wird es glaub ich schwierig ein Mittelteil für ´ne Klapplatte gut zu fixieren.
Gruß Jürgen

iceman7777

RCLine User

Wohnort: Mühltal bei Darmstadt

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 1. Mai 2014, 14:03

Wenn Du noch keinen hast:
Bau Dir mit dem Motor doch einen Hacker Skycarver (baugleich: MS Composit Swift II) auf....
Genialer Flieger, vor allem auch für den Urlaub, fliegt schön und ist fast unzerstörbar...aber unbedingt an 3S
Gruß Marcus

jufi

RCLine User

  • »jufi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 1. Mai 2014, 14:16

...hmm, ein Nuri.
Ich steh´ja lieber auf den klassischen E-Segler
Gruß Jürgen

iceman7777

RCLine User

Wohnort: Mühltal bei Darmstadt

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 1. Mai 2014, 15:30

Das ding macht einen Heidenspaß, wirklich.
Ich hatte auch massive Vorbehalte und wolkte mit drn Teilen nix zu tun haben...
Inzwischen hab ich fast 10 Stück von 40 - 125cm.

Also der SkyCarver/Swift2 ist echt klasse, kannste auf m Handtuch landen oder fangen und kostet nur 35,- EUR.
In 3 Stunden fertig gebaut und wenn er Dir nicht gefällt, verkaufst Du ihn halt.
(Aber das wird er nicht, versprochen! ;) )
Gruß Marcus

jufi

RCLine User

  • »jufi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 1. Mai 2014, 15:46

Das klingt alles sehr interessant und verlockend, aber ich entferne mich immer weiter von meinem eigentlichen Vorhaben. Da wollte ich doch meine vorhandenen Komponenten verbasteln.
Danke aber Marcus für deine Vorschläge :ok:, ich werde es im Hinterkopf behalten.
Gruß Jürgen

12

Donnerstag, 1. Mai 2014, 22:40

Hi Jufi,

schau dir doch mal den Calimero vom Höllein (bzw. von Decker, AFF-CNC)an.

Gruß Michael

jufi

RCLine User

  • »jufi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

13

Freitag, 2. Mai 2014, 16:17

Hallo,
den hab ich auch schon angeschaut. Ist aber wahrscheinlich etwas zu groß und zu schwer für mein Motörchen. Da brauch ich wohl mal drivecalc oder so was ähnliches um die Auswahl besser einzugrenzen.
Gruß Jürgen

thorben97

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Auf dem Weg zum Fluggerätmechaniker Instandhaltungstechnik

  • Nachricht senden

14

Freitag, 2. Mai 2014, 16:33

Hi

Den Crossbow kann ich empfehlen. Habe den 60er. Macht wirklich Spaß der kleine, fliegt ruhig, kann aber bei bedarf auch giftig werden. Bei mir ist er nur leider Verschleißmaterial, ist mittlerweile der dritte :D
Mein Hangar: Petr Zak Yak 54 :evil: , Sebart Wind 110, Wind S und Angel S, PA Katana MD, Zaunkönig, Arrow v6, Kobras in allen Variationen :D und eine Sebart Su 29 140e ( 6s Elektro, love it :heart: )

Helis: Logo 600 SX, Warp 360, T-Rex 250 SE

Solange die Teile im Umkreis von 5m verstreut sind, zählt es als Landung :D

Ich habe visuellen Tinitus. Ich sehe dauernd nur Pfeifen!

MfG
Thorben

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

15

Freitag, 2. Mai 2014, 18:09

Was stellst Du denn damit an? :nuts:
Vorteil von so leichten Modellchen ist doch eigentlich, dass mangels abstürzender Masse wenig kaputt geht :O

Gibt es zu dem Motor irgendwo Daten?
Eflite schafft es ja anscheinend nicht, welche anzugeben :dumm:
Gruß
Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (2. Mai 2014, 18:16)


thorben97

RCLine User

Wohnort: Hamburg

Beruf: Auf dem Weg zum Fluggerätmechaniker Instandhaltungstechnik

  • Nachricht senden

16

Freitag, 2. Mai 2014, 18:27

Was stellst Du denn damit an? :nuts:
Vorteil von so leichten Modellchen ist doch eigentlich, dass mangels abstürzender Masse wenig kaputt geht :O




Ich flieg ihn einfach viel (und vor allem, no risk no fun) und irgendwann ist son kleiner Segler halt durch gefeiert :D Der erste musste endgültig dran glauben, als ein Kumpel seinen Crossbow am Hang direkt in meinen geworfen hat. Dem zweiten ist beim DS an einer Baumreihe leider ein kleiner Zweig in den Weg gesprungen :dumm: Der dritte hat auch schon einige Spuren davon getragen, fliegt aber immernoch super. Bei anderen Leuten sollte der aber länger halten :prost:
Mein Hangar: Petr Zak Yak 54 :evil: , Sebart Wind 110, Wind S und Angel S, PA Katana MD, Zaunkönig, Arrow v6, Kobras in allen Variationen :D und eine Sebart Su 29 140e ( 6s Elektro, love it :heart: )

Helis: Logo 600 SX, Warp 360, T-Rex 250 SE

Solange die Teile im Umkreis von 5m verstreut sind, zählt es als Landung :D

Ich habe visuellen Tinitus. Ich sehe dauernd nur Pfeifen!

MfG
Thorben

jufi

RCLine User

  • »jufi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

17

Freitag, 2. Mai 2014, 19:03

Der Motor war mal in einer eflite Zero 300 verbaut. Mehr kann ich leider auch nicht berichten.
Gruß Jürgen

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

18

Freitag, 2. Mai 2014, 23:04

Servus,ich wäre jetzt auch für den Calimero, ein vergnügen zum bauen viel vergnügen beim Fliegen.
Niemnd hat gesagt das ein Motorspant beim e sgler vorne den Rumf abschlissen muß, den hamm man auch soweit zurückbauen das der motor im Rumpf verschwindet.

Den motor mit zurückgesteztem Motorrspant vorne im Rumpf verbauen... das ist zwar nicht so vorgesehen aber holzbausätze sind da leicht änderbar .
Hoch bringt der Motor ein Modell mit der grösse allemal.


Zugegeben die Daten zum Motor sind richtig Spärlich, so spärlich das der Moter so in der EU nicht vertreben werden dürfte, da fehlt schlicht alles an Daten woraus man eine ordnungsgemäße Beteriebsfähigkeit schleißen könnte . :puke:
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

19

Freitag, 2. Mai 2014, 23:21

Leg ihn mal auf die Waage und messe Gehäusedurchmesser und Gehäuselänge. Daraus kann man zusammen mit der KV Angabe zumindest ein paar Vergleichswerte mit ähnlichen Motoren ableiten.

Oder: Was wog die Zero, mit wievielen Zellen flog sie, wie groß war der Propeller und wie gut waren (subjektiv) die Flugleistungen insbesondere die Steigleistung? War die Schubleistung ungefähr gleich mit dem Gewicht oder deutlich mehr oder weniger?
Daraus kann man auch herleiten, für welche Modelle der Motor sonst noch geeignet ist.
Gruß
Matthias

jufi

RCLine User

  • »jufi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

20

Samstag, 3. Mai 2014, 11:31

Hallo,
hab jetzt mal gewogen und gemessen:
  • Motorgewicht 31g
  • Gehäusedurchmesser 28mm
  • Gehäuselänge 16mm
  • Modellgewicht mit Blei u. Lipo 2S 450mAh ca. 280g
  • Propellerdurchmesser 178mm (steht "7060EP" drauf)
  • Steigwinkel ca. 60 Grad
  • Steigleistung ???
  • Schubleistung ???
Für mich fortgeschrittenen Anfänger war die Zero echt schwer zu fliegen, erforderte ständiges korrigieren. Schwerpunkt nur mit viel Blei zu schaffen. Wahrscheinlich ist sie deshalb auch nach einem Abfang aus dem Sturzflug in der Luft einfach zerbrochen.
Wir haben uns dann einvernehmlich für immer getrennt.

Ich hoffe das hilft weiter.
Gruß Jürgen