Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Steffen87

RCLine Neu User

  • »Steffen87« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Damme

  • Nachricht senden

1

Freitag, 25. April 2014, 19:14

Reichard Elipsoid Evolution HILFEEE

Hallo Modellbaufreunde

Ich habe mir das Modell von Reichard geholt, Elipsoid!
Nun bin ich grad am bauen und frage mich wie ich die Tragflächen befestige!
Ich habe zwei Wellen, eine dicke & eine dünne, klar die Flächen schiebe ich da drauf!

Aber wie befestiege ich die das sie da im flug nicht verrutschen?

Leider steht in der Anleitung nichts drin...

So langsam spiele ich mit dem Gedanke das etwas im Lieferumfang fehlt!?

Ich bitte um eure Hilfe

Lg Steffen
:evil: Geschwindigkeit ist keine Hexerei :evil:

svxch

RCLine User

Wohnort: Raclette-Land

  • Nachricht senden

2

Freitag, 25. April 2014, 21:37

Reichard Flieger brauchen etwas Improvisation, da die Anleitungen nicht immer der Hit sind. Habe seit 6 Jahren einen Reichard Flieger.

Reichard sieht normalerweise die Flügelbefestigung etwas veraltet mittels je einer Hakenschraube an der Wurzelrippe und einer Zugfeder vor. D.h. am Rumpf eine entsprechende Õffnung ausarbeiten, dito für QR-Kabel etc. Haken und Feder ist normalerweise dabei. Gibt's aber auch im Baumarkt. Habe ich so gemacht und es hält. Gut, ich muss das Modell nicht jedesmal auseinandernehmen.

Ansonsten das Multilocksystem in Eigenregie einbauen.
Gruss Kusi

-----------------------------------------------------------

Luft: Cessna 400 Corvallis, Condor 2.5, PZ Extra 300, L-39, PZ T-28 Trojan
Erde: Team Magic E4JS

Steffen87

RCLine Neu User

  • »Steffen87« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Damme

  • Nachricht senden

3

Freitag, 25. April 2014, 23:43

Okay ich kann es mir vorstellen.
Morgen gehts weiter mit den Bau...ich schau mal

vielen Dank
:evil: Geschwindigkeit ist keine Hexerei :evil:

sack

RCLine User

Wohnort: Jübek

  • Nachricht senden

4

Samstag, 26. April 2014, 08:29

Moinsen Steffen ,der Elipsoid ist ein geiler Thermiksegler und ich werde ihn demnächst gegen den Sundowner austauschen....
Besorg dir MPX-Multilocks und vergess die Tüdelei mit Haken und Gummis.
Der Segler ist absolut problemlos und geht einzigartig gut in der Thermik !
Auch der Gleitwinkel ist richtig gut !!!!
Wenn du nicht in die Multilocks vertraust ,mach einfach einen Tesastreifen auf die beide Flächenaufnahmen...
Damit fliegen sogar unsere erfahrenen Schalentier-GFK/CFK -Zauberflieger, seit Jahren ohne Probleme
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sack« (26. April 2014, 08:39)


Steffen87

RCLine Neu User

  • »Steffen87« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Damme

  • Nachricht senden

5

Samstag, 26. April 2014, 19:37

Reichard Elipsoid Problem

Hallo

Ich komme grad von meinem Erstflug "Elipsoid"

Als ich ihn weg warf bemerkte ich das er enorm über Querruder nach rechts wollte! Ich habe sofort 3/4 gegen gelenkt damit er überhaupt grade aus flog!

Ich holte ihn sofort wieder runter und schaute mir die Querruder an. Die stehen aber absolut grade!!!



Woran kann das liegen?

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.



Ps. Tragfläche ist mit Höhenruder absolut parallel!
:evil: Geschwindigkeit ist keine Hexerei :evil:

hsh

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

6

Samstag, 26. April 2014, 20:07

Das klingt nach verzogene Tragflächen oder unterschiedlichen Einstellwinkel der Tragflächen.

Hast du die EWD nur an der Wurzelrippe nachgemessen, oder auch am Außenflügel geprüft?
mfg Harald

Steffen87

RCLine Neu User

  • »Steffen87« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Damme

  • Nachricht senden

7

Samstag, 26. April 2014, 20:15

Ich habe grade mal beide Tragflächen einzeln gemessen!

Beide wiegen gleich viel...d.h. die müssen irgendwie, irgendwo verzogen sein wie du schon sagst.

EWD habe ich überhaupt nicht gemessen, da Reichard auch nichts vor gibt!

Wie messe ich denn die EWD übern Seitenzug? 8(
:evil: Geschwindigkeit ist keine Hexerei :evil:

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

8

Samstag, 26. April 2014, 20:28

Ich habe mal zusammengefügt, was zusammen gehört ;)




Baue das Modell mal auf, lege es gerade auf einen Tisch und betrachte es genau von vorne. Aus der Perspektive kann man gut sehen, ob beiden Flügelhälften gleich sind, oder ob eine verdreht ist.
Gruß
Matthias

Steffen87

RCLine Neu User

  • »Steffen87« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Damme

  • Nachricht senden

9

Samstag, 26. April 2014, 21:02

Moin Matthias

Erst mal danke für deine Info

Ich habe es grad mal so aufgebaut wie du geschrieben hast!

Und ja ich habe was festgestellt!!



Wenn ich ihn von vorne betrachte fällt mir ganz eindeutig auf das die linke seite nach dem V- knick sich leicht verdreht in Richtung nach oben (wie Querruder rechts)

Ich bin mir sehr sicher das das die Ursache ist!

Nur wie gehe ich jetzt vor?

Ich will da nicht selbst dran rum schnibbeln der kleine ist grad mal 1 Flug alt, das darf ja eigentlich nicht sein!

Hab ihn von Staufenbiel...Tragflächen zurück schicken?!



mfg
:evil: Geschwindigkeit ist keine Hexerei :evil:

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Systemberater

  • Nachricht senden

10

Samstag, 26. April 2014, 21:29

Zumindest mal mit Staufenbiel Kontakt aufnehmen. Falls die Verwindung so stark ist, dass man sie auch auf einem Foto erkennen kann, dann auch gleich ein Beweisbild mitschicken. Die sollen sehr kulant sein und wenn beim Modell wirklich was vermurkst wurde dann sollte das unkompliziert über die Bühne gehen.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E, UDP50
abgelegt: diverses :D

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

11

Samstag, 26. April 2014, 22:23

:w

Der Flügel ist von seiner Konstruktion her nicht besonders verdrehsteif. Ich gehe davon aus, dass da einfach beim Bespannen gepfuscht wurde und der Rohbau vorher gerade war. Die meisten ARF Hersteller bügeln um Zeit zu sparen nur an Nasen- und Endleisten fest und föhnen den Rest glatt. Wer ungleichmäßig föhnt und nicht mehr drüber peilt, produziert Bananen ==[]

Sowas kann man richten, wenn man es zurückdreht, dabei leicht(!) überdreht, die dabei entstehenden Falten in der Folie wegbügelt oder föhnt und das Ganze bis es vollkommen ausgekühlt ist fixiert.
Möglicherweise reicht es sogar ohne größere Fixiermaßnahmen. Flügel zwischen den Knien halten, mit einer Hand gegen die Verzugsrichtung verdrehen, entstehenden Falten beidseitig wegbügeln und kurz halten bis die Folie wieder abgekühlt ist. Dann eine Stunde liegen lassen, nochmal kontrollieren und ggf. nacharbeiten bis es passt.

Das Bügeleisen stellt man gerade heiß genug, dass sich die beim Zurückdrehen entstehenden Falten rausziehen. Und aufpassen, dass die Scharnierlinie des Querruders bei der Aktion gerade bleibt.


Falls Staufenbiel den Flügel austauscht, ist das natürlich die einfachere Variante. Vielleicht führen Reklamationen ja sogar irgendwann zu besseren Qualitätskontrollen in der Produktion. Fehler dieser Art sind nämlich eigentlich leicht vermeidbar.



Das hier war ein verzogener Styro-Balsa Flügel, der hat sich wesentlich mehr gegen die Behandlung gewehrt als das ein offener oder teilbeplankter Rippenflügel tut, ich hab ihn trotzdem gerade hinbekommen ....
»Matthias R« hat folgendes Bild angehängt:
  • Antibanane2.jpg
Gruß
Matthias

Steffen87

RCLine Neu User

  • »Steffen87« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Damme

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 27. April 2014, 18:32

Jau danke für deine Antwort!

Ich werde morgen erst mal bei Staufenbiel Anrufen denn die Tragfläche geht zurück!

Ich finde für so ein Preis muss das auch schon stimmen.

Ich hab mal ein Foto gemacht was ich hier mal rein stelle. Man sieht es wenn man ran Zoomt und die linke mit der Rechte Seite vergleicht.



Ps Ich hoffe das man es noch erkennen kann da die quali hier ordentlich runter geschraubt wird.
»Steffen87« hat folgende Bilder angehängt:
  • Elipsoid 1 (1).jpg
  • Elipsoid 1 (2).JPG
  • Elipsoid 1 (3).JPG
  • Elipsoid 1 (4).JPG
:evil: Geschwindigkeit ist keine Hexerei :evil:

Steffen87

RCLine Neu User

  • »Steffen87« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Damme

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 30. April 2014, 11:17

So...die Tragflächen gehen zurück!
Jetzt ist nur die frage ob sie gerichtet werden oder ob es neue gibt!
Was meint ihr? ==[]
:evil: Geschwindigkeit ist keine Hexerei :evil:

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 30. April 2014, 15:10

:ok:

Ich würde vermuten, dass es neue gibt. Die verdienen ihr Geld mit Kistenschieben, nicht mit Werkstatt.

Hoffentlich sind die neuen dann gerade(r) ....
Gruß
Matthias

iceman7777

RCLine User

Wohnort: Mühltal bei Darmstadt

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 30. April 2014, 22:45

Das sehe ich auch so.
Also vorher unbedingt die Servos ausbauen.

Allerdings muss Dir klar sein, dass sowas immer wieder mal passieren kann.
Holzflächen und besonders Rippenflächen ohne Kern sind sehr empfänglich dafür.
kann bei Temperaturschwankungen (vom kalten Wetter in die warme Wohnung), bei starker Sonneneinstrahlung (ner Stunde im Sommer auf der Wiese liegen lassen) oder auch bei Feuchtigkeit (nasse Wiese) immer mal wieder ganz flott passieren.
Gruß Marcus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »iceman7777« (30. April 2014, 22:53)


Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 30. April 2014, 23:02

Wenn der Flügel gerade gebaut ist (davon gehe ich auch in dem Fall aus) und die Folie ordentlich festgebügelt und gleichmäßig gespannt ist (bei ARF leider oft ein Problem), ist auch ein offener Rippenflügel längerfristig relativ formstabil, da machen Temperatur und Luftfeuchtigkeit höchstens einzelne Klicks an der Trimmung aus. Verspannte Lagerung muss man natürlich vermeiden. Und im heißen Auto unter Spannung festgurten ist auch ganz schlecht. Problematisch ist es bei Holzkonstruktionen aber immer, wenn Feuchtigkeit ins Holz eindringen kann, z.B. von nassem Gras über nicht bebügelte Wurzelrippen o.ä.
Schaumwaffeln "arbeiten" deutlich mehr und kaum jemand regt sich drüber auf öfter nachtrimmen zu müssen.

Ab und zu mal optisch drüber peilen ob alles noch ordentlich aussieht schadet übrigens nie, unabhängig von der Bauweise. Streng genommen gehört das zur Vorflugkontrolle.
Gruß
Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (30. April 2014, 23:09)


iceman7777

RCLine User

Wohnort: Mühltal bei Darmstadt

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 30. April 2014, 23:17

Natürlich hast Du Recht.
Ich wollte nur mal vorsichtig andeuten, dass ähnliches immer mal wiedrr vorkommen kann.
von daher wäre es nicht schlecht, Steffen, wenn Du Dich mal mit dem Gedanken beschäftigst, selbst in diesen Fällen für "Abhilfe" zu sorgen.
Man kann ja nicht immer die Flächen hin und her schicken.

Und 100% wasserdicht wird der Flieger auch nie - das fängt schon bei den Servoabdeckungen und Gestängen an und hört bei der Steckung und Wurzelrippe auf.
Gruß Marcus

Steffen87

RCLine Neu User

  • »Steffen87« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Damme

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 5. Juni 2014, 05:53

Soooo...gestern sie die Tragflflächen dann endlich mal angekommen. Grund weil die Reichard Modelle auf rot waren.
Hab den Flügel sofort montiert und muss sagen, das ich diesmal kein verzug sehen kann! :ok:
Deswegen bin ich auch gleich mit den servoeinbau angefangen.
Nun steht der Erstflug bevor und ich bin wirklich gespannt

Ps. Es gab übrigens nagelneue Flächen :D
:evil: Geschwindigkeit ist keine Hexerei :evil: