Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

1

Samstag, 26. April 2014, 19:59

Easyglider - Q&A

Hi,

da es keinen aktuellen Thread zu dem doch recht verbreiteten Teil gibt, war ich so frei mal einen aufzumachen.... :)

Hab es heute geschafft mich bei der Landung zu verschätzen und mir das Seitenruder (also den kompletten Aufbau) abzureissen. Dabei ist auch das Ruderhorn des Seitenruders rausgerissen....
Naja... etwas Epoxy und alles hält wieder.... Beim testen des Seitenruders hab ich nur übersehen, dass das Ruderhorn jetzt ca. 2 mm weiter im Schaum ist. Dadurch das das Horn ab einem gewissen Ausschlag am Rumpf aufgesetzt... Leider war der Servomotor stark genug durch des Blockierens weiter zu drehen und hat dabei das Getriebe des Servos zerlegt... *grummel*

Ärgerlich, dass das Porto genauso teuer wie das Getriebe ist... Naja...

Demnächst will ich den "Kleinen" mit ber Mobius Action Cam ausstatten (ist unterwegs vom freundlichen Chinesen ;) ).
Wo mache ich die denn am Besten fest? Einfach mit Klett oder habt ihr da eine Bessere Lösung?
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

Passagier

RCLine User

Wohnort: Hamburch

  • Nachricht senden

2

Samstag, 26. April 2014, 21:40

Hi,
meine Keycam hatte ich einfach mit Klettband auf die Kabinenhaube gepappt. Soweit ok, aber leider hat man dann immer den drehende Prop im Bild. Nach hinten auf dem Rumpf oder seitlich auf den Flügel geht aber auch ganz gut.

Gruß, Wolfram

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

3

Samstag, 26. April 2014, 22:07

Kriegt man da keine Probleme wegen dem Gleichgewicht?
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

heikop

RCLine User

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

4

Samstag, 26. April 2014, 22:12

Selbst eine Keycam auf der Flächenspitze macht keine Probleme, kann man alles trimmen oder aussteuern.

5

Dienstag, 29. April 2014, 07:16

Mobius Action Cam

Hi Oliver,

ich habe auch die Mobius Action Cam.

Ich befestige sie nur mit Klettband, dass reicht vollkommen bei normalem Flug.

Wenn Du die Kamera knapp neben dem Rumpf auf der Fläche befestigst, dann reicht ein austrimmen.
Wenn Du sie aber Bspw. auf dem Leitwerk befestigst, dann muss entweder der Akku viel weiter nach vorne geschoben werden,
oder entsprechend dem Verhältnis Blei dazu geführt werden.
Da die Mobius 46g wiegt, muss bei Montage auf dem Leitwerk bis zum Dreifachen vorne Blei rein um den SP wieder hinzubekommen.

Hier mal ein paar Anschauungsvideos mit verschiedenen Kamerapositionen.

Gruß,
Michael











Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 29. April 2014, 07:52

Danke für die Antwort und die Erklärungen :)
Also entweder auf das "Dach" oder auf die Flache in die Nähe des Rumpfes....
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

7

Dienstag, 29. April 2014, 10:29

... easyglider

ein bild wäre da immer schön, nicht jeder weiß gleich genau welches modell das ist und muß dann suchen...
danke
devo7, walkera qr x350, ladybird V2, infraX, mini genius cp, RadianPro E-segler, Butterfly oldie, depron B-25 mitchell, depron pitts doppeldecker und sonstige div. surrer

-------------------------------------------------------------------------------------------------
nichts ist nichts, denn es gibt kein nichts.

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 29. April 2014, 10:57

»Horgul123« hat folgendes Bild angehängt:
  • EG-Pro.jpg
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

heikop

RCLine User

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 29. April 2014, 15:04

Schau Dir mal Videos von Satsepp an, der klatscht die Kameras immer auf die Flächenenden und
filmt so die Fläche lang das Modell. Meistens den Excel Competition - dem Vogel ist das völlig egal.

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 29. April 2014, 15:09

Ah cool... Dann ist das echt kein Problem ;)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 7. Mai 2014, 09:26

Ich hatte die Tage zufällig gemerkt, dass meine Querruder gar nicht richtig eingestellt waren (Keine Differenzierung, keine richtige Größe des Ausschlags usw.) (Das wollte ich eigentlich nach den ersten Tests machen, hatte es dann aber vergessen.... peinlich....)

OK... Also erst mal die Anlenkung an den Ruderhörnern weiter nach innen gesetzt um die 20mm Ausschläge für die Spoiler hinzubekommen.
Das hat rechts mit 100% Servoweg dann auch super geklappt. Links war aber der Ausschlag 5mm größer. Am Servo selbst ist das Gestänge an der gleichen Stelle auf beiden Seiten dran.
Wie kann denn das dann kommen? 5mm sind ja ne ganz schöne Menge....
Hab dann in der Funke den maximalen Servoweg für diese Seite begrenzt, dann liefen die Spoiler erst mal gleich.
Dann habe ich die Querruder Differenzierung und Wegbegrenzung (sind ja +15/-6mm) für das rechte Ruder eingestellt und musste dazu der Funke sagen, dass die Bewegung des Querrudersticks nur zu 80% umgesetzt werden sollen (eigentlich müssten es 75% sein (15mm Querruder contra 20mm Spoiler). Das hat also gut gepasst.
Auf der linken Seite musste ich den Einfluss auf 65% reduzieren damit das passt.

Ich hätte jetzt erwartet, dass beide Seiten sehr ähnliche Werte benötigen. Sind ja die gleichen Servos und die mechanische Anlenkung ist auch gleich.

Hat jemand eine Idee woher das kommen könnte?
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

heikop

RCLine User

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 7. Mai 2014, 12:42

Gleiche Servos müssen nicht gleich arbeiten, eventuell ist eines nicht in Ordnung.

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 7. Mai 2014, 12:52

Hmmm... Laufen aber beide sauber und unauffällig... Das die nicht exakt gleich laufen müssen ist klar. Aber ich dachte, das die zumindest recht ähnlich sein sollten. Grad was die maximalen Wege angeht.
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

heikop

RCLine User

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 7. Mai 2014, 16:52

Sind denn bei beiden Servos die Ruderhörner gleich positioniert oder mußtest Du die
Neutrallage unterschiedlich einstellen?

Sind die Ruderhörner gleich und an gleicher Stelle verbaut?

Irgendwas bei den Mischern versaubeutelt?


Ich würde die Servos rausrupfen, nebeneinanderlegen und an einem Anschluss mit Y-Kabel
ansteuern um sie zu vergleichen, danach käme der Rest dran, wenn die Servos gleichlaufen.

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 7. Mai 2014, 19:51

Die ruderhörner sind fast exakt gleich und auch gleich verbaut. Die Mischer sind sauber (ist bei der FrSky sehr gut zu sehen)
Rausreissen und testen... Ne... das würde ich gerne vermeiden.....

Ich schau mir das aber nochmal in Ruhe an.... Danke schonmal für die Tipps.
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

16

Samstag, 10. Mai 2014, 15:34

Das hat rechts mit 100% Servoweg dann auch super geklappt. Links war aber der Ausschlag 5mm größer. Am Servo selbst ist das Gestänge an der gleichen Stelle auf beiden Seiten dran.
Wie kann denn das dann kommen? 5mm sind ja ne ganz schöne Menge....


Ist das Servohorn 1-2Zacken auf der Servowelle zum anderen Servo verdreht.
Das kann es schon sein.
Genauso wenn die Ruderhörner etwas unterschiedlich zur Scharnierlinie stehen.
Da können 1mm Differenz bei Vollausschlag, Klappenausschläge mit 5mm Unterschied herbeiführen.

Deswegen achte ich auch bei einem Aufbau eines neuen Fliegers penibelst auf
die Winkelverhältnisse im Anlenkungsbereich.
Davon ist es später zum größten Teil abhängig, wie gut der nachher fliegt.
T8FG>FPV-Race, Hangflug | Ersatzbank>Helis, Flächenflieger kleiner 3Meter Spannweite

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

17

Samstag, 10. Mai 2014, 16:37

ah OK... danke für die Erklärung!
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.