Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

1

Montag, 28. April 2014, 09:10

E-Segler der 3m Klasse?

Ich bin auf der Suche nach einem Nachfolger meines EasyGliders.
Ich dachte dabei an die 3m Klasse, die sind noch bezahlbar und transportierbar.

Anforderungen:
Guter Allrounder
Unkomplizierter Aufbau
Gutmütiges Flugverhalten
4-Klappen (min. ;) )
Flügel gut demontierbar für den Transport

Bisher sind mir folgende Modelle dazu aufgefallen:
Der Albatros von Topmodel (2960mm)
Die Mystique von E-Flight (2900mm)
Die Cularis von Multiplex (2610mm)

Rein optisch finde ich die Albatros am besten.. Ist mal was anders :) Leider findet man über die recht wenig..... (Hatte die hier auch schonmal direkt angefragt)

Was denkt ihr, was am besten passen würde? Oder habt ihr noch gute Alternativen in der Preisklasse? (Natürlich gerne auch günstiger :D )
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Horgul123« (28. April 2014, 12:21)


2

Montag, 28. April 2014, 11:19

Ganz sicher würd ich keine Schaumwaffel mehr nehmen. ;)

Alternativ schau dir mal den Rival von FVK an, www.fvk.de/Rival%20Abachi.html.
Gruß Olaf

Mein Verein: http://mfg-barsinghausen.de

3

Montag, 28. April 2014, 11:27

Wenns denn Schaum sein soll hol dir den Robbe Arcus Sport.. Super für die Thermik! Günstig!
Wenn Holz kann ich dir den Alpina oder den Alpha 27 (wird nicht mehr produziert) empfehlen..

Haben alle mind. 4 Klappen.

LG Nic
-------------------------------------
www.modellflugschule-freeflight.at
-------------------------------------

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

4

Montag, 28. April 2014, 12:21

Der Rival macht auch nen netten Eindruck. Was sind den die Vorteile von dem gegenüber den anderen?

Albatros und Mystique sind ja keine Schaumwaffeln... Die wären damit noch im Rennen :)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

5

Montag, 28. April 2014, 12:35

Der Rival ist sehr gut verarbeitet und Stabil, du bist auch in der Ausstattung freier.

Hier ist ein Bericht, Rival/Abachi von FVK: Bau- und Erfahrungsbericht.

Zum Bravo von FVK, "Bravo" von FVK-Modell


PS: Warum kann man keine Links einfügen, ist das bei euch auch so ?
Gruß Olaf

Mein Verein: http://mfg-barsinghausen.de

Apo68

RCLine Neu User

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

6

Montag, 28. April 2014, 13:27

Der Albatros erinnert mich an einen Bird of Time mit E-Motor und 4 Klappen-Flügel, keine Ahnung ob das wirklich so ist, sollte aber gut in der Thermik gehen.
Der Cularis ist ein ordentliches Schaummodell, kann aber auch nicht viel mehr als Dein EasyGlider.
Ich bin von meinem Junior S (1,90m Schaumwaffel,quasi der Easyglider von Graupner ;) ) auf einen Rival Abachi umgestiegen und bin nach wie vor vom Rival begeistert.
Fliegt im Vergleich zu einer Schaumwaffel "wie auf Schienen". Ein wunderbarer Allrounder der gerne auch mal etwas flotter bewegt wird.
Lässt sich dank Wölbklappen relativ einfach landen und fliegt sehr unkritisch, allerdings ist er kein Thermikschleicher.
Die Verarbeitungsqualität ist sehr gut, da passt jedes Teil perfekt.
Im Nachhinein betrachtet würde ich mir den Rival sofort wieder holen, aber mit den Rippenflächen, dann ist er doch nochmal um einiges leichter.
Soll es dann mal etwas flotter zur Sache gehen noch einen Satz Flächen vom Signal/Abachi, die beiden haben den gleichen Rumpf, so könnte man einen noch größeren Einsatzberreich abdecken.

Apo
FVK Rival
FVK Bandit
Viking II-E
Thiele E-Phönix
Dynam Pitts
Graupner Junior S
__________________
Graupner MC-16 Hott

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

7

Montag, 28. April 2014, 15:02

Der Rival klingt echt nicht verkehrt... Werd ich auch jeden Fall mal in die Auswahlliste mit aufnehmen.....
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

8

Montag, 28. April 2014, 15:40

Hallo Oliver,
bei deiner Preisvorstellung und den Anforderungen bist du bei Topmodel cz
schon gut aufgehoben.
Ich kenne den Elixir von Topmodel, der ist in Sachen Preis-Leistung
schwer zu schlagen.
Der Fascination V scheint die Neuauflage vom Elixir zu sein.
Ein Rippenflächenmodell würde ich mir heutzutage nicht mehr
kaufen. Dafür ist das Einsatzspektrum viel zu klein.
Das MH32 ist auch thermiklastig und trägt auch schwere
Modelle nach oben.
Lass dich von der Spannweite nicht abschrecken.
Die Fläche ist 3-teilig zerlegbar. So etwas transportiere ich
im Trekkingrucksack.

Gruß Tom
T8FG>FPV-Race, Hangflug | Ersatzbank>Helis, Flächenflieger kleiner 3Meter Spannweite

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom.S« (28. April 2014, 15:45)


Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

9

Montag, 28. April 2014, 15:51

3.6m sind ein Wort... Ist ja nicht nur der Transport.. Sowas macht auch mächtig Nervenflattern :D (mir zumindest ;) )
Ist das noch handstartfähig? (EDIT: Laut Videos schon..)

Mit Rippenflächen meinst Du sowas, wie z.B. der Albatros hat?
Was genau daran schränkt das Einsatzspektrum ein? (Bin in der Beziehung völliger Anfänger ;) )
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

Apo68

RCLine Neu User

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

10

Montag, 28. April 2014, 15:51

Ein ganz interessanter E-Segler in der Klasse soll der Vitesse V2 vom Staufenbiel sein, von dem hört man eigentlich auch nur Gutes.
Ist um einiges günstiger als der Rival, Modell 299,.€, Kit mit 6 Servos und Motor 399,-€.

Apo
FVK Rival
FVK Bandit
Viking II-E
Thiele E-Phönix
Dynam Pitts
Graupner Junior S
__________________
Graupner MC-16 Hott

11

Montag, 28. April 2014, 16:23

3.6m sind ein Wort... Ist ja nicht nur der Transport.. Sowas macht auch mächtig Nervenflattern :D (mir zumindest ;) )
Ist das noch handstartfähig? (EDIT: Laut Videos schon..)

Mit Rippenflächen meinst Du sowas, wie z.B. der Albatros hat?
Was genau daran schränkt das Einsatzspektrum ein? (Bin in der Beziehung völliger Anfänger ;) )

Die Rippenflächen sind eher etwas für 0-wenig Wind. Dynamisches Fliegen ist
auch ein Fremdwort für eine Rippenfläche. Durch das geringe Gewicht sind
die Festigkeitsgrenzen auch schnell erreicht.
Das Geschwindigkeitsspektrum und die Spannweite der Wetterbedingungen
sind bei einer Nichtrippenfläche größer.

3,6Meter sind viel einfacher zu fliegen als ein 2Meter Modell.
Die Elixir bspw. ist kreuzbrav und lasst sich im Schrittempo
bei Fuß landen.
Der Handstart geht sogar ohne Motoreinsatz auf der Ebene.
Mit etwas Übung. Werfen, eine Wende fliegen und wieder bei Fuß landen.
Vorrausgesetzt das Modell wurde "fachmännisch" aufgebaut und
alle Einstellungen passend zum Modell erflogen.
Da ist es für das erste Modell dieser Art, ratsam Jemand hinzu zu ziehen, der sich wirklich
auskennt und einem hilft.
An Bau-und Erfahrungsthreads in den Foren, würde ich mich nicht
unbedingt nach richten. Meist ist der Zusammenbaumurks zwar bildlich
festgehalten aber nicht erkannt worden.
Ausnahmen gibt es natürlich auch. Die sind meist als Anfänger
schwierig heraus zu filtern.

Gruß Tom
T8FG>FPV-Race, Hangflug | Ersatzbank>Helis, Flächenflieger kleiner 3Meter Spannweite

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tom.S« (28. April 2014, 16:33)


Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

12

Montag, 28. April 2014, 16:37

Hmm... Danke für die ausführliche Antwort...

Also wäre jetzt (z.B.) eine Fascination oder ein Rival besser als der Albatros. Ok.. Verstanden...
Das mit dem Bauen versteh ich.... Da ich eh in einen Verein will finde ich da hoffentlich jemand, der mir ggf. helfen kann....
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

Apo68

RCLine Neu User

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

13

Montag, 28. April 2014, 16:39

Kann mich da Tom nur anschließen, ein E-Segler in der 3m Klasse fliegt sich bei etwas Wind im Prinzip einfacher als Dein EasyGlieder.
Und trotzdem bin ich auch immer deutlich Nervöser wenn ich meinen Rival fliege, als bei meiner Schaumwafel :)
Rippenfläche würde ich auch eher im Berreich Thermiksegler sehen.
Und wie Tom schon sagte, schau dass Du Hilfe beim Bau von dem Flieger bekommst und beim Einstellen des Vogels und Erstflug.
Hätte ich nicht einen netten Verein im Rücken gehhabt der mir beim Bau vom Rival mit Rat und vor allem Tat (und gut ausgestatteter Werkstatt) zur Seite stand, hätte ich die Finger davon gelassen.
Es sind die vielen kleinen Tips vom erfahrenen Modellbauer die am Ende den Unterschied zwischen einem Murksmodell, einem ordentlichen oder Topmodell ausmachen.

Apo
FVK Rival
FVK Bandit
Viking II-E
Thiele E-Phönix
Dynam Pitts
Graupner Junior S
__________________
Graupner MC-16 Hott

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

14

Montag, 28. April 2014, 16:41

Bezüglich dem Einstellen: Was genau ist denn da das Hauptproblem?
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

15

Montag, 28. April 2014, 16:57

Erfliegen des Schwerpunktes nach können und persönlichem Geschmack, beim Pendelleitwerk die EWD, Ausschläge der Ruder bzw Wölbklappen, erfliegen und einstellen der Butterfly-Stellung zum Landen, in Verbindung mit dem Höhenleitwerk, Querruderdifferenzierung ist ein Thema.
Tips von Flugkollegen sind da sehr hilfreich und macht alles etwas entspannter.
Das Auge fliegt mit :D .
Wenn du ein Problem hast frag deine Katze, hat sie keine Antwort, hast du kein Problem ;) .
Oh HERR, es ist egal ob du es Hirn oder Steine regnen lässt, Hauptsache du triffst :evil: .

16

Montag, 28. April 2014, 17:10

EWD, Schwerpunkt, Ruderausschläge, Differenzierungen.
Alles ist mit untereinander verknüpft und zeigt Wechselwirkungen.
Je nach dem, welchen Parameter ich verstelle, kann ich den Rest
auch neu einstellen. Erkennt man am Flugbild.

P.S. die meisten nogos werden bei der Übersetzung zwischen
Servo und Ruder/Klappe begangen.

Gruß Tom
T8FG>FPV-Race, Hangflug | Ersatzbank>Helis, Flächenflieger kleiner 3Meter Spannweite

heikop

RCLine User

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

17

Montag, 28. April 2014, 18:02

Wenn ich auch etwas in den Raum werfen darf, würde ich einen gebrauchten Simprop Big Excel mit
4 Klappen empfehlen. Die gehen in der Bucht für 400-500€ weg, sind dann aber komplett incl.
Antrieb und Servos, was bei einem Modell der Größe alleine 300€ ausmacht.

Der Bursche ist simproptypisch robust und ein typischer Allrounder , kann nix perfekt aber alles
recht ordentlich. Handstart ist mit passendem Antrieb überhaupt kein Problem und er ist auch
weiden- und wildwiesenfest.

Meiner ist auch aus der Bucht, ich habe lediglich Propeller und Akku auf 4s umgerüstet und den
Kontronik Regler gegen einen Roxxy 9100/6 gewechselt. Den Kontronik habe ich innerhalb von
wenigen Stunden verkauft - verstehe garnicht weshalb die Leute auf das Zeug so scharf sind,
ich finde die Roxxys besser.

18

Montag, 28. April 2014, 19:00

Kontronik habe ich innerhalb von
wenigen Stunden verkauft - verstehe garnicht weshalb die Leute auf das Zeug so scharf sind,

nur so am Rande, Heiko, was man nicht selber benutzt hat, sollte man nicht beurteilen ;)


@TS du solltest erstmal dein gewůnnschtes Einsatzgebiet abstecken.
im Moment habe ich eher den Eindruck, das du eher über den Kaufpreis entscheidest als ůber die Eigenschaften. Die Enttäuschungen sind vorprogrammiert..
Gute Allrounder sind genannt
Signal, Riva und der Big Excel
ich werfe noch die 3001 er Alpina und für Bauwůtige die Asw 27 von Beinecke in den Raum.
ist nur ein Rohbausatz, aber dafür kannst du dich beim Bau voll austoben
bis bald Maik

heikop

RCLine User

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

19

Montag, 28. April 2014, 19:15

OT on
nur so am Rande, Heiko, was man nicht selber benutzt hat, sollte man nicht beurteilen ;)
Habe ich ja, rausgeflogen ist er, weil er zu knapp dimensioniert war. Einen Vorteil gegenüber den Roxxys war
aber absolut nicht erkennbar - und eine Erklärung für den Preis ebenfalls nicht.

OT wieder off

20

Montag, 28. April 2014, 19:29

ist ein eigenes Thema und sollte man ggfs wo anders weiter führen.
ich hab halt was gegen Pauschalisierungen. ;)
bis bald Maik

Ähnliche Themen