Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Montag, 28. April 2014, 19:52

Ist immer das gleiche, es wird nur nach Aussehen und Preis gekauft.
Lieber gleich etwas mehr investieren und länger dran Freude haben. ;)
Gruß Olaf

Mein Verein: http://mfg-barsinghausen.de

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

22

Montag, 28. April 2014, 20:02

Ich habe mich noch nicht final auf nen Preisrahmen festgelegt, will es aber auch nicht übertreiben und fast 4-stellig mit dem Preis werden... Muss leider auch auf das Geld achten ;)
Und Aussehen ist mir durchaus wichtig.... Mir soll das Teil auch gefallen :)

Ich versuche mir jetzt ja deswegen einen Überblick zu verschaffen und herauszufinden, was die Unterschiede sind.

Kann mir jemand bei sagen wir mal 3 Modellen, die oben von euch genannt wurden, die Unterschiede erklären? Ich bin leider nicht in der Lage die rauszufinden :(

Es muss auf jeden Fall ein Modell sein, was (relativ) leicht zu bauen ist und mich auch fliegerisch nicht überfordert.
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

23

Montag, 28. April 2014, 20:12

im Moment habe ich eher den Eindruck, das du eher über den Kaufpreis entscheidest als ůber die Eigenschaften.

Naja.
Hier so rein zu grätschen und dann die Modellnamen zu nennen, die an unseren
Minihängen eher wenig bis keine Allroundfähigkeiten gezeigt haben.
Bis auf die Alpina, wo es preislich schon fast ein sehr gut zu fliegendes Voll-GFK-Teil(bspw.Dragon Valenta)
sein kann.
Klar mit Motor kann man alles oben halten.
Bei uns gibt es keine Drehnasen, da entscheiden Pilot und Modell
übers fliegen oder nicht. Da liegen die Eigenschaften im direkten Vergleich klar auf der Hand.
Die von dir genannten Modelle(bis auf die Alpina) können jedefalls nicht mit einem Elixir
mithalten und der Dragon ist beiden Modellen überlegen.
Und der Bausatz ASW27 für einen Anfänger als erstes Modell dieser Art? Nicht wirklich.
Nichts für ungut.

Gruß Tom
T8FG>FPV-Race, Hangflug | Ersatzbank>Helis, Flächenflieger kleiner 3Meter Spannweite

24

Montag, 28. April 2014, 20:24

willst du nur feierabend Termik fliegen oder soll es auch mal etwas flotter gehen?
was den Geldbeutel angeht, auch unsereins muss drauf achten.
Das Zauberwort heist Nachhaltigkeit ;)
gescheite technik überlebt auch noch den nächsten Flieger oder 2
knapp bemessene uneffektive Antriebe brauchen oft grossere oder mehrere Akkus um ůber einen Flugtag zu kommen Der Preisvorteil ist dann schneller hin als man denkt.
Spass und Zufriedenheit fehlt meist trozdem.
würde mir auch gleich Gedanken zu Hv Servos machen
Lieber mal ein Modell weniger kaufen.
Gebraucht zu kaufen ist auch ne Option
bis bald Maik

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

25

Montag, 28. April 2014, 20:53

Eher gemütlich in der Gegend rumkreisen ;)

Ob gebraucht oder neu ist erst mal sekundär....
Ich muss ja erst mal wissen, was für ein Modell denn überhaupt in Frage kommen würde...
Deshalb nochmal die Frage nach den Unterschieden bzw. Vor-/Nachteilen der genannten Modelle...
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

26

Montag, 28. April 2014, 21:12

Eher gemütlich in der Gegend rumkreisen ;)

Ob gebraucht oder neu ist erst mal sekundär....
Ich muss ja erst mal wissen, was für ein Modell denn überhaupt in Frage kommen würde...
Deshalb nochmal die Frage nach den Unterschieden bzw. Vor-/Nachteilen der genannten Modelle...

Die meisten guten Modelle orientieren sich nach Wettbewerbsklassen und sind auf
die dort geforderten Flugaufgaben spezialisiert.
Es gibt auch Mogelpackungen, wo Hersteller ihr Modell mit f3j oder f3f betieteln,
obwohl das Modell in noch keinem Wettbewerb geflogen wurde.
Egal, es soll dann wohl in die Richtung Flugaufgabe gehen.
Von 3 Wettbewerbsklassen haben sich die Modelle als wahre Allroundtalente
herraus kristallisiert. F3B;F3J;F3F.

Es gibt halt viele Faktoren wo so ein Modell Vorteile oder Nachteile zu einem anderen Modelltyp besitzt.
Am besten sich im Netz mal über die verschiedenen Flugaufgaben kundig machen und
vergleichen ob es zu einem passt oder nicht. Wie es auch immer so ist, kann man mit
deiner Preisvorstellung nur Kompromisse eingehen, da so ein Wettbewerbsmodell den Preis um
ein Vielfaches übersteigt.

Gruß Tom
T8FG>FPV-Race, Hangflug | Ersatzbank>Helis, Flächenflieger kleiner 3Meter Spannweite

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tom.S« (28. April 2014, 21:24)


heikop

RCLine User

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

27

Montag, 28. April 2014, 21:20

Ich vermute mal, daß Oliver als Einsteiger und Freizeitpilot etwas robustes mit Aufstiegs- und
Rückkehrhilfe haben will, das einen nicht überfordert.

Schaut bei mir jedenfalls so aus und deshalb habe ich halt 3 unterschiedlich große Excel hier.
Der kleinste und der große waren Gebrauchtkäufe, der EC3 nicht. Ich würde keinen der drei hergeben,
aber im Nachhinein betrachtet ist der Big Excel der gutmütigere von den dreien, was man aber nicht
mit langweiliger verwechseln darf.

Wohnst Du zufällig in NRW, Oliver?

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

28

Montag, 28. April 2014, 21:23

Ich wohne ganz unzufällig in der schönen Pfalz :)

Aber Deine Einschätzung passt ganz gut :)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

29

Montag, 28. April 2014, 21:54

Ein Modell von Staufenbiel bsw. Vitesse PNP kann auch eine Alternative sein. Fehlt ja nur noch Akku und Empfänger.
Ich weiss ja nicht ob du Spaß am Bauen findest, oder eher nur Fliegen möchtest.

Schlaf noch mal ne Nacht drüber, klär für dich ob du es dir zutraust bsw. einen Motorspant einzuharzen und/oder Anlenkungen selbst herzustellen. ;)
Gruß Olaf

Mein Verein: http://mfg-barsinghausen.de

30

Montag, 28. April 2014, 21:59

Ich wohne ganz unzufällig in der schönen Pfalz :)

In der Nordpfalz? Wir fliegen öfters mal in der Nähe von Leuscheid bei Ost-Wind.
Gemütliches Kreisen, wenns geht ein bisschen DS und Kunstflug.

Gruß Tom
T8FG>FPV-Race, Hangflug | Ersatzbank>Helis, Flächenflieger kleiner 3Meter Spannweite

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

31

Montag, 28. April 2014, 22:09

Das ist nicht mehr Pfalz... ;)
Ist an der Nordgrenze von Rheinland-Pfalz.... Gut 2 Stunden nördlich von mir ;)


@Harry66: Da werde ich noch einige Nächte drüber schlafen ;)
Bauen ist nur bedingt mein Ding.... Je fertiger, desto besser für mich :D Aber notfalls muss ich mich halt damit vertraut machen.....
Die Vitesse wurde ja schonmal genannt. Macht auf mich auch nen guten eindruck...
Was sind denn die großen Unterschiede zwischen der und z.B. der Rival?
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

32

Montag, 28. April 2014, 22:26

Das ist nicht mehr Pfalz... ;)
Ist an der Nordgrenze von Rheinland-Pfalz.... Gut 2 Stunden nördlich von mir ;)

Ja gut, ganz nach Rheinland-Pfalz trauen wir uns noch nicht :D .
Die Grenze überfliegen wir :evil: .
2h ist doch ne menge Holz.
Ich fahre 1h bis dahin. Mit erhöhtem Spritverbrauch und
wenigen Hindernissen auf der Fahrbahn, klappt das
auch in einer 3/4h.

Gruß Tom
T8FG>FPV-Race, Hangflug | Ersatzbank>Helis, Flächenflieger kleiner 3Meter Spannweite

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Tom.S« (28. April 2014, 22:40)


Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 29. April 2014, 07:43

Dann ist ein Treffen doch eher kompliziert ;)


Aber zurück zu meiner Frage: Kann mir jemand mal die Hauptunterschiede der verschiedenen Modelle erklären? Für mich sehen die alle irgendwie gleich aus ;)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

34

Dienstag, 29. April 2014, 11:45

Meinst du die Qualität oder die Flugeigenschaften ?

Manchmal hilft es auch etwas über das Tragflächenprofil zu wissen, http://www.aerodesign.de/profile/profile_n.htm.
Gruß Olaf

Mein Verein: http://mfg-barsinghausen.de

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 29. April 2014, 12:17

Qualität und Flugeigenschaften :)
Ist ja beides für eine Kaufentscheidung wichtig.....

Profile: Danke für den Link. Muss ich mir mal genauer anschauen
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

36

Dienstag, 29. April 2014, 12:50

Ich kann nur für die Qualität der FVK Modelle sprechen, die ist sehr gut.
Staufenbiel Flieger aus der hauseigenen Linie hab ich weder gebaut noch geflogen.

http://www.rc-network.de/forum/showthrea…-%28-die-2te%29

Hier ist z.B. jemand der auch vom Easyglider auf den Rival umgestiegen ist.

http://rc-leitwerk.jebsi.de/rival.html
Gruß Olaf

Mein Verein: http://mfg-barsinghausen.de

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 29. April 2014, 13:08

Der Rival klingt ja wirklich gut.. Aber ich hab echt etwas Angst vor dem Aufbau eines solchen Fliegers :( Mein handwerkliches Geschick ist da leider nicht so arg ausgeprägt.... Aber da muss ich vermutlich durch... :)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

jufi

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 29. April 2014, 13:29

Hi Oliver,

ich hab´mich vor kurzem ohne große Vorkenntnisse auch einfach mal rangetraut, und bin jetzt fast fertig mit dem Bravo von FVK. Die Qualität des Modells ist echt Klasse und die Bastelarbeiten sind nicht so schwer. Ich habe gefühlte hundert Drähte probegelötet, und an den Servos hat´s dann prima funktioniert.
Auch Anlenkungen einbauen und Servos einharzen ist nicht so schwer. Und ein Servobrettle zurechtsägen kann doch jeder.

Mir hat das Forum hier sehr gut geholfen, mal einfach nur vom mitlesen oder auch bei konkreten Fragen. G´scheites Werkzeug und dich nicht stressen lassen ist das Wichtigste. Wenn´s mal nicht so läuft einfach Pause machen und mit der Schaumwaffel raus auf die Wiese. Die Bauzeit zieht sich dann halt etwas, aber egal irgendwann ist das Teil fertig und fliegt.

Trau´dich, wir stehen dir bei ;)

Gruß Jürgen
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jufi« (29. April 2014, 14:12)


Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 29. April 2014, 14:29

Wenn ich jetzt nochmal zusammenfasse, was noch im Gespräch ist:

1. Rival Abachi (2,8m, F3J, MH32)
2. Simprop Big Excel (2,86m, ?, HQ/W)
3. Topmodel Fascination (3,6m, F5J, MH32)
4. E-Flight Mystique (2,9m, F3J, Selig SD3021)

Bei denen würden mich jetzt die Punkte Flugverhalten, Bauaufwand, An-/Aufsteigerfreundlichkeit und Qualität interessieren.
Was ich verstanden habe:
1. gutes Flugverhalten, mittlerer Aufwand, bedingt anfängerfreundlich, gute Qualität
2. gutes Flugverhalten, höherer Aufwand, ?, gute Qualität
3. gutes Flugverhalten, höherer Aufwand, ?, gute Qualität
4.gutes Flugverhalten, geringer Aufwand, anfängerfreundlich, mittlere/gute Qualität, Rippenfläche

Hab ich das so halbwegs richtig zusammengefasst?
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

heikop

RCLine User

Wohnort: Lüdenscheid

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 29. April 2014, 14:59

Die Frage ist ja, wie anfängerfreundlich ein 4-Klappen-Segler überhaupt sein kann.

Der Big Excel ist insofern anfängerfreundlich weil er auch langsam kann - auch langsam landen.
Andererseits hatte ich auf dem letzten Log 120km/h (GPS) drauf, er kann also auch zügig.

Je nach Rudereinstellung ist er träge bis wendig, für mich ist das Teil optimal.
Zur Thermiksuche gibt es besseres, zu rumheizen auch, es ist halt ein Kompromissflieger.

Ähnliche Themen