Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

181

Montag, 28. September 2015, 13:25

Oki. Danke erstmal... Mir geht es ja nur um ein besseres wegkommen beim Start...

Nochmal wegen Drivecalc: Static Trust wäre das "wegkommen", vPitch die Höchstgeschwindigkeit?
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

Aussie64

RCLine User

Wohnort: Nähe Frankfurt

  • Nachricht senden

182

Montag, 28. September 2015, 13:45

Im Prinzip ja, aber es kommt auf das Verhältnis untereinander an. Nur hoher Schub ohne Pitchgeschwindigkeit bringt genauso wenig wie andersrum.

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

183

Montag, 28. September 2015, 13:49

Dann wäre ja rein von den Drivecalcwerten her die 16x8 ok... ich werd es wohl wirklich einfach mal testen müssen :D
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

Aussie64

RCLine User

Wohnort: Nähe Frankfurt

  • Nachricht senden

184

Montag, 28. September 2015, 13:56

Meine persönliche Erfahrung mit Drivecalc ist, dass die Stromwerte eigentlich nur Anhaltspunkte sind und der reale Strombedarf manchmal eine ganze Ecke höher liegt.

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

185

Montag, 28. September 2015, 14:01

Dafür hab ich dann ja den Unisense :)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

186

Dienstag, 6. Oktober 2015, 11:52

hallo zusammen
der erstflug ist mir gelungen. auch die landung. smile
habe aber einen grösseren akku bestellt. bin jetzt mit gewicht in der schnauze und 3s2200 geflogen
Graupner MX-20
Spektrum DX6i

Hype Relax II

Robbe PC21
Parkzone T-28 Trojan
FMS PC21
Parkzone P51 Mustang
Parkzone Artizan

Mikado LOGO 480
Mikado LOGO 550SX
Align T-Rex 550 (Agusta)
Graupner/Heim 100

Graupner Alpha 250Q

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

187

Dienstag, 6. Oktober 2015, 14:07

Oki... der ist wirklich zu leicht :) Mit nem 3200er passt das besser.
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

188

Dienstag, 6. Oktober 2015, 14:14

ich habe mir gleich einen 5000er bestellt.
habe jetzt eine fast 250g schwere metallplatte vorne im rumpf.
Graupner MX-20
Spektrum DX6i

Hype Relax II

Robbe PC21
Parkzone T-28 Trojan
FMS PC21
Parkzone P51 Mustang
Parkzone Artizan

Mikado LOGO 480
Mikado LOGO 550SX
Align T-Rex 550 (Agusta)
Graupner/Heim 100

Graupner Alpha 250Q

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

189

Dienstag, 6. Oktober 2015, 14:25

Ich hatte es auch mit nem 5000er probiert, der war aber bei mir zu schwer....
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

190

Dienstag, 6. Oktober 2015, 14:31

wenn ich meinen 2200 plus das gewicht wiege ist es noch schwerer als ein 5000er
ich weiss dann mehr, wenn er bei mir eingetroffen ist.
habe erst 2 flüge gemacht und die 2200er waren doch recht schnell leer.
Graupner MX-20
Spektrum DX6i

Hype Relax II

Robbe PC21
Parkzone T-28 Trojan
FMS PC21
Parkzone P51 Mustang
Parkzone Artizan

Mikado LOGO 480
Mikado LOGO 550SX
Align T-Rex 550 (Agusta)
Graupner/Heim 100

Graupner Alpha 250Q

tribort62

RCLine Neu User

Wohnort: Wesseling bei Köln

  • Nachricht senden

191

Samstag, 5. März 2016, 10:54

Seid ihr immer noch mit dem Segler zufrieden?

Wollte mir eigentlich die 4m Epsilon XL kaufen aber bei dem Preis aktuell für die Vitesse könnte man da ja ein kompromiss eingehen....

Lohnt sich die Vitesse oder lieber doch die Epsilon?

Fliegen sollten beide mit 4s 3700mah Akkus da ich die besitze.

Flugprofil ist: Thermik suche im Flachland, Kunstflug und auch mal abschwünge und etwas flotter über den Platz ziehen.
Also Typisch Allrounder...

Danke schon mal für die Hilfe.

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

192

Samstag, 5. März 2016, 15:55

aktuell würde ich mir eher was anderes holen. Finde die Vitesse doch etwas arg schwer....
Vergleich mit der Epsilon hab ich aber keinen...
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

tribort62

RCLine Neu User

Wohnort: Wesseling bei Köln

  • Nachricht senden

193

Samstag, 5. März 2016, 19:53

Was würdest du denn vorschlagen, was natürlich im Preisbereich Flugfertig 399€ für die Vitesse liegt?

jufi

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

194

Samstag, 5. März 2016, 20:33

Ich habe mir letzte Woche den hier geholt.
Da gabe es auch noch 10% Jubiläumsrabatt. Ist halt nicht flugfertig, aber unter 400€ sollte der dann schon in die Luft gehen können.
Gruß Jürgen

tribort62

RCLine Neu User

Wohnort: Wesseling bei Köln

  • Nachricht senden

195

Samstag, 5. März 2016, 22:31

Es sollte schon etwas Robuster sein und min. 3m, eigentlich 4... aber bei dem Preis würde ich den Kompromiss eingehen.
und 5m gehen ja fast nicht mehr unter 5kg.

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

196

Sonntag, 6. März 2016, 10:29

Hab leider keinen wirklich brauchbaren Vorschlag, da ich da nicht die Modelle im Kopf hab. Sorry. :(
Die Vitesse ist sicher auch kein schlechter Flieger. Hab nur gemerkt, dass das Standardsetup zwar funktioniert, aber in der Startphase ist es teilweise etwas arg knapp. Musst entweder selbst gut werfen oder besser nen Werfer haben.
Die Qualität past für den Preis, nur das eine Servo hinten ist fummelig, hatte ich glaub ich weiter vorne mal geschrieben.

Du machst sicher nichts falsch mit der zu dem Preis.
Nur für mich persönlich passt die nicht so ganz. Aber das ist arg subjekttiv :)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

197

Sonntag, 6. März 2016, 11:16

Es sollte schon etwas Robuster sein und min. 3m, eigentlich 4...

Was würdest du denn vorschlagen, was natürlich im Preisbereich Flugfertig 399€ für die Vitesse liegt?

Deine Vorstellungen sind, vorsichtig ausgedrückt, recht sportlich.
Die Staufiteile, sind für mich lieblos zusammengeschusterte Massenware.
die Ausstattng eher an der unteren Grenze, denn man will nur dein Bestes und da die breite Masse erstmal nur nach dem reinen Europreis urteilt, funktioniert das für die Händler prächtig. :D
Bei den Staufiteilen ist der SP mit dem Akkugewicht verheiratet. Liegt an dem unüberlegten Gesamtkonzept.
Wenn du Pech hast, kannst du deine geplanten Packs nur eingeschränkt (mit Blei,etc) verwenden.
Kommt grad im Heckbereich nicht gut.
Wenn man die diversen Treads über die Modelle, über eine gewissen Zeitraum verfolgt, ist es immer wieder das gleiche Zenario.
erst mal alles toll. Klar den meisten fehlt der Vergleich.
Dann geht's zuerst beim Antrieb los. Das Standardsetup wird irgendwann langweilig. Es fehlt an (gewünschter) Steigleistung und Effizienz.
Also 2. Akku, damit man über den Flugnachmittag kommt, weil man am Platz nicht laden kann, oder es einfach zu lange dauert.
Dann vielleicht ne Zelle mehr, bringt mehr Power. (nur wo?)
Also 2 neue Packs gekauft. Hm, Mist Strom zu hoch ??? kleinere Luftschraube. Oh, wieder Mist, startet schlechter aus der Hand :(
Anderer Motor, damit wieder ne größere Luft schraube geht :ok: Ach wieder Dreck, Regler rüberlastet, weil Strom zu hoch. Ein Neuer muß her.
Jetzt ist man endlich mal ne Stufe höher auf der Zufriedenheitsskala. Gespart hat man nix, dafür den Hobbyraum mit etwas mehr(für sich) unbrauchbaren Kram gefüllt.
Das wird natürlich nicht weiter erzählt, denn man will ja nicht als Depp dastehen. ;)


Darum ,lieber gleich was Gscheits.
Warum muß es den unbedingt flugfertig sein. Grad bei der Fülle an Kompromissen. Gebastelt wird sowieso. Nur eben hinterher :D
Lieber ein Rohbausatz, o.ä. und erstmal geschaut was noch in der Kiste liegt, oder die Komponenten etwas praxistauglicher ausgewählt.
Hier
Fliegen sollten beide mit 4s 3700mah Akkus da ich die besitze.

wäre ja schon mal ein sinnvoller Anfang.
Was hast noch für Leichen im Hobbyraum.
Servos, Regler, Motoren?

Wo will ich hin?
Wenn du über Jahre zufrieden sein möchtest, dann empfehle ich dir eine 3001er Alpina o.ä.

.
bis bald Maik

tribort62

RCLine Neu User

Wohnort: Wesseling bei Köln

  • Nachricht senden

198

Sonntag, 6. März 2016, 14:36

Deinen Punkten stimme ich zu, ich bin schon lang genug dabei und kenne das nur zu gut.
Bei mir ist das Problem ich habe keinen gescheiten Platz um zu Bauen, von daher mag ich fast fertig Modelle.
Selbst wenn ich irgendetwas kleben und fixieren muss wird es bei mir teilweise schon echt Acrobatisch.
Ich habe zwar mein Zimmer und Tisch aber gut das ist es nicht wirklich...

Aber zurück zum Thema Akkus 4s 3700mah habe ich 4stk. hier liegen die reichen ja erst mal, zur not habe ich für lange Sommertage ein gutes Ladegerät da sind die in unter 30min wieder voll wenn es sein muss.
Regler habe ich auch genug hier liegen denke da an einen Dpower Antares 60A.
Empfänger liegen auch hier rum, Propeller würde ich die 12x6 CFK mit bestellen beim Staufenbiel und sonst dürfte ja alles dabei sein.

Aktuell fliege ich auch noch die MXS vom Staufenbiel mit ihr sind ein Kollege und ich ziemlich zufrieden oder sagen wir mal so, das Preis Leistungsverhältnis stimmt einfach. Natürlich gibt es besseres daran will ich gar nichts zweifeln, nur zu welchem Preis...

199

Sonntag, 6. März 2016, 19:46

Bei mir ist das Problem ich habe keinen gescheiten Platz um zu Bauen, von daher mag ich fast fertig Modelle.

Leicht nachzuvollziehen, aber wenn's die Erwartungen nicht erfüllt, bist du wieder hier.
Gebastelt wird sowieso. Nur eben hinterher

bei deinen gesetzten Vorgaben, wahrscheinlich schneller, als du dir jetzt eingestehen willst.
denn hier:

Zitat

Propeller würde ich die 12x6 CFK mit bestellen

legst du schon den ersten Grundstein.

Bei 3m SP sind LS um die 16-17" Durchmesser ideal. Mit 12" kommen die, schon beschriebenen, Handstartprobleme und mangelnde Effizienz und Steigleistung.
Regler hast schon. :ok: dann braucht man auch kein Modell kaufen, wo der Kram schon drin ist. ;)
Servos ?
Motoren?

Modelle, wie die 3001er Alpina, hat man an 2 verregneten Wochenenden auch auf dem Küchentisch zusammen geschubst.
bis bald Maik

tribort62

RCLine Neu User

Wohnort: Wesseling bei Köln

  • Nachricht senden

200

Sonntag, 6. März 2016, 21:50

Man muss aber auch ganz klar sagen das die Alpina Flugfertig am Ende mit etwa 600- 700€ eine Ecke teurer ist.
Und wie schon geschrieben wurde fehlt mir bis auf eine Solius und Arcus e die Vergleiche.
Startprobleme sind zweitrangig, zur Not gibt es Startwagen ;-)

Ich werde noch etwas darüber nachdenken, immerhin ist Segelfliegen nur so eine Sache die ich nebenbei mache, eher so ,,Just for Fun" und zum Relaxen. Daher wollte ich auch nicht so viel Geld rein stecken.

Ähnliche Themen