Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

81

Freitag, 30. Mai 2014, 21:54

Ich hol mit morgen mal die Teile und teste das.... Danke für den Tipp...
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

Aussie64

RCLine User

Wohnort: Nähe Frankfurt

  • Nachricht senden

82

Samstag, 31. Mai 2014, 11:42

Dein Ruderhorn ist einfach zu kurz. Mach ein längeres dran und schleife, falls nötig, am Rumpf was weg. Das Aussehen ist erstmal unwichtig, das kann man später immer noch ändern. Mach den Flieger fertig und teste in der Luft, wieviel Ausschlag du überhaupt brauchst.

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

83

Samstag, 31. Mai 2014, 20:08

Das Ruderhorn ist nicht das Problem, sondern die Durchführung vom Leitwerk als solches.
Ich hab jetzt mal auf beide Seiten Gabelköpfe, da sieht man das sehr gut wo es hängt (auf der rechten Seite).
»Horgul123« hat folgendes Bild angehängt:
  • Gabelkopf.jpg
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

jufi

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

84

Samstag, 31. Mai 2014, 22:11

Du könntest doch die Anlenkung auch außenliegend machen. Mit längerem Servoarm und längerem Ruderhorn. Passende Abdeckung drauf und gut.
So wie hier wie bei einer QR Anlenkung.
Gruß Jürgen

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

85

Samstag, 31. Mai 2014, 22:14

Wo genau schlägt es denn an?
Passt der Gabelkopf nicht oder der ganze Draht nicht?
Für den Gabelkopf würde ich kurzerhand mit einer Rundfeile etwas mehr Platz machen.


Und bloß nicht vergessen, einen der Gabelköpfe auf die Gewindestange zu kleben/löten!
Gruß
Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (31. Mai 2014, 22:21)


Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

86

Samstag, 31. Mai 2014, 23:00

Das schlägt im starren Teil des Leitwerks innen an der rechten Seite der Durchführung an. Wenn ich da mehr Platz mache ist nix mehr da.Da ist leider kein Material mehr, dass man entfernen könnte ohne es von außen zu sehen,

Außen führen wäre ne Option, ist halt nicht mehr so hübsch... Und es muss ja auch so gehen.....Irgendwie.....
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

87

Samstag, 31. Mai 2014, 23:55

Falls es nur am Gabelkopf schleift, hilft vielleicht so eine Lösung ;)
»Matthias R« hat folgendes Bild angehängt:
  • SLW.jpg
Gruß
Matthias

88

Sonntag, 1. Juni 2014, 16:48

Ein bischen was scheint mit der Feile noch zu gehen.
auf deinem Foto sieht es so aus, das die Drehachse des Ruders nicht mit dem Ruderhorn auf einer Höhe ist.
Das behindert den Ausschlag nach links.

bis jetzt hab ich den Vogel mehr im Vorbeigehen beurteilt.
Bei uns gibt es 2 auf dem Platz V 1 und V2.
Mit dem V1 Besitzer hab ich mich auf Grund deines Threads mal etwas näher unterhalten. Hat sich grad ergeben.
Er ist Realist und weis das man für das Geld nicht mehr erwarten kann.
Er schnuppert auch erst in die Kategorie rein.
Ein paar Schwächen sind wohl bei der V2 abgestellt.
Wenn sich's ergibt, schau ich auch da mal genauer hin
Von dem Innenausbau halt ich wenig,
Das kann man durchdachter machen, ohne das die Kosten groß in die Höhe gehen.
Sowas kommt halt raus, wenn man rein nach € Betrag kauft und wenn dieser Käuferkreis bedient werden will.
Sei so gut und halt mal fest ,was du noch so ausgibst, um die PNP Variante nach deinen Vorstellungen fertig zu stellen.
bis bald Maik

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

89

Sonntag, 1. Juni 2014, 19:43

@Matthias: Hmmm... Ich muss mal schauen ob das ginge

@Maik: Wenn Du bei der V2 mal genauer schauen könntest wäre das klasse.

Was meinst Du mit der Drehachse genau? Das Ruderhorn liegt natürlich hinter der Drehachse des Ruders, ist ja aber eigentlich immer so....
Was ich jetzt zusätzlich ausgegeben habe sind so 6€ für die Gabelköpfe und ne Gewindestange. Den Propellerfehlkauf wegen meinen Akkus zähle ich da jetzt nicht mit. Das war ein Versuch, mehr nicht.
Aber sonst ist die Kiste "as it is". Habe auch nicht vor da was zu verändern. Hab dann noch 2 Akkus geholt, aber das sind ja normale Ausgaben, die jetzt nichts mit dem Modell zu tun haben....

Mal schauen ob noch was ist wenn ich die das erste mal fliege, aber meine Ansprüche sind nicht so hoch ;) Da fehlt es mit an den Fähigkeiten :D
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

90

Sonntag, 1. Juni 2014, 20:03

Das Ruderhorn liegt natürlich hinter der Drehachse des Ruders, ist ja aber eigentlich immer so....

Nein sollte nicht so sein. jedenfalls nicht wenn man sym. Ausschläge braucht
so wie hier, schlägt die Anlenkung schon zu früh an das Ruder und lässt so keinen gößeren Ausschlag zu.
du kanns natürlich das Gestänge verbiegen (geht hier aber wegen fehlendem Platz nicht) oder was aus dem Ruder schnitzen, oder, oder....
Bei der V 1 ist die Wirkung der SR eh schon bescheiden.
Sorry, das sind Dinge, die man jedem Einsteiger in den ersten Stunden beibringt.
und sowas geht als PNP übern Tisch. :shake:
Kann man sich auch als Kleinigkeit schönreden, aber ehrlich : da hol ich mir lieber einen Rohbausatz und versau den selber ;)
Es sind die vielen kleinen Dinge die den Unterschied ausmachen, nicht immer nur der Preis.
Leider kann man das nicht immer gleich feststellen.
Ich weis auch nicht, warum man das Servo unbedingt da hinten reinpflanzt. Das sind Relikte von vor 15 Jahren als Antriebe noch steinschwer waren.
die Vermutung liegt nahe, hier eine alte Form gefunden zu haben und das Ding als neu unter die Leute zu schieben. ( für die V1)
Bei Flächen und LW mag das auch stimmen, das die neu sind.
bis bald Maik

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

91

Sonntag, 1. Juni 2014, 20:43

Ich finde Deine Tipps ja wirklich gut, aber das PNP gebashe nervt schon etwas.... Klar muss man da Kompromisse machen, aber nicht jeder kann oder will nen Flieger selbst aufbauen und manche achten halt auch durchaus auf den Preis, auch wenn man für 200€ mehr was besseres bekommen würde.
Ich denke die Entscheidung Pro/Contra PNP sollte jeder selbst treffen mit allen daraus resultierenden Vor-/Nachteilen...

Ich habe das jetzt wie auf den Bidern zu sehen gelöst. Ruder schlägt symetrisch mit den nötigen Werten aus. Die mangelnde Ruderwirkung ist ja bekannt und es gibt ja verschiedene Möglichkeiten das anzupassen. Ich schau mal ob mir das reicht. Nutze das Seitenruder im Allgemeinen eher wenig....
»Horgul123« hat folgende Bilder angehängt:
  • fertig1.jpg
  • fertig2.jpg
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

92

Sonntag, 1. Juni 2014, 21:23

Nutze das Seitenruder im Allgemeinen eher wenig...

Das wird sich noch ändern.... ;)

Oliver, das hat mit Bashing wenig zu tun.
Wenn du mehr Erfahrungen gemacht hast, wirst du es vllt verstehen. ;)
Irgendwo sind bei den Preis eben Grenzen, das ist klar. Ich bin da generell mißtrauisch ;)
Trotzdem kann man einiges besser machen, ohne groß was am Preis zu ändern.
Ich möchte hier nur der landläufigen Meinung mal entgegentreten, das einige Modelle, die hier mit deiner Geschichte genannt wurden, einfach nur teurer sind.
z.g.t. sind die höheren Preise gerechtfertigt. Aber wie schon gesagt, ist das von einer Webseite, oder einer Anzeige schlecht beurteilen.
Selbst hatte ich über 6 Jahre einen blue Centro, meine Kollegen flogen in der Zeit Solution, Solution2.0, Big Exel, Flamingo
Das ist baulich ne andere Kategorie und sollte man immer brücksichtigen.
Bis jetzt hast du den Vogel noch nicht in der Luft und es weis keiner, wie sich deine Ansprüche entwickeln.
Deshalb sollte man jetzt noch kein Fazit ziehen.
nicht selten entwickelt sich die Spirale so, das es sinnvoller gewesen wäre, von Anfang an etwas mehr zu investieren und doch am Ende weniger ausgegeben zu haben. ;)
Zum reinschnuppern und Spass haben sicher okay, aber PNP geht anders.
bis bald Maik

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

93

Sonntag, 1. Juni 2014, 22:14

Ist das Leitwerk mit dem Schnitt noch stabil?

Ich hatte von einem PNP Modell mehr erwartet :shy: . Nämlich, wie bei PNP-Schaumwaffeln, fertige (bzw. fertig beiliegende) Kleinteile wie Anlenkungen usw.
Daher auch meine Empfehlung, sowas zu nehmen, gerade vor dem Hintergrund fehlender Bauerfahrung. Hätte es nicht an Bauerfahrung gemangelt, wäre irgendein Reichard-Bausatz billig und brauchbar, aber die Dinger erfordern halt eigene Lösungsansätze beim Bau und die Bauanleitungen sind insgesamt wenig anfängerfreundlich.

In diesem Fall beschränkt sich PNP auf eingebaute Servos, Kabel und Multilock. Das ist die Bezeichung PNP kaum wert :dumm: . Staufenbiel wäre besser beraten, nicht die Servos einzubauen, sondern einen komplett vorkonfektionierten Zubehörsatz zur Selbstmontage beizulegen, inklusive montagefertiger Gestänge, Ruderhörnern und allen Kleinteilen. Das wäre zum gleichen Preis machbar und für den Kunde im Endeffekt sogar einfacher.
Gruß
Matthias

Aussie64

RCLine User

Wohnort: Nähe Frankfurt

  • Nachricht senden

94

Sonntag, 1. Juni 2014, 22:27

Aber die PNP-Variante ist halt das, was für viele zählt. Ein nettes Modell, bei dem man gemäss Hersteller/Vertreiber so gut wie nichts mehr machen muss. Dass dem meistens nicht so ist, muss aber jeder selbst erfahren.

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

95

Montag, 2. Juni 2014, 07:45

@Maik: Ich habe nie gesagt, dass die anderen Modelle "einfach nur teuerer" sind. Das die Vorteile haben ist mir auch klar.... :)

@Matrhias: Das Leitwerk hat dadurch keine merkliche Einschränkung der Stabilität. Ich werde ab noch ne Abdeckung über das Gestänge machen, was sicher das Ganz noch etwas stabilisiert. Das Modell ist ist nicht 100% PNP, das stimmt. Aber die notwendigen Arbeiten waren großteils vorher bekannt. Das man die Rudergestänge selbst dran machen muss usw. ist auch z.B. bei meiner Corsair so gewesen. Das einzige, was mich bei der Vitesse wirklich stört ist das Seitenruder, dass ist einfach absolut mistig gemacht. Hatte das anfangs ja einfach mit nem Draht wie vorgesehen befestigt, aber da hatte das dann einfach zu viel Spiel. Ob das an mir liegt oder am Prinzip kann ich nicht beurteilen. Es lagen übrigens alle normalerweise benötigten Kleinteile bei bzw. waren montiert. Das ist für das Seitenruder ein eigenes Gestänge geholt habe war meine Entscheidung.

Generell denke ich, dass PNP Modelle durchaus eine sinnvolle Alternative sind, wenn man mit dem gebotenen Setup zufrieden ist. Es hat einfach nicht jeder die Muse/Fähigkeiten/Platz um ein Modell von nahe Null aufzubauen.. :)
Wenn ich jetzt wieder die Parkzone Corsair als Beispiel nehme, da war im Prinzip ähnlich viel zu machen (Bis auf das Seitenruder)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

96

Dienstag, 3. Juni 2014, 08:29

Bei der V 1 ist die Wirkung der SR eh schon bescheiden.

Bei dem mickrigen Seitenleitwerk scheint die Vitesse auch eher etwas zum
hotlinern zu sein. Enges Kreisen in der Thermik wird damit schwierig.
Eigentlich schade, da die Vitesse mit einem größerem Seitenleitwerk
und dem HQ-Profil richtig gute Flugeigenschaften besitzen könnte.

Gruß Tom
T8FG>FPV-Race, Hangflug | Ersatzbank>Helis, Flächenflieger kleiner 3Meter Spannweite

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom.S« (3. Juni 2014, 08:36)


Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

97

Dienstag, 3. Juni 2014, 08:43

Gibt ja einige, die ein größeres Seitenleitwerk drangebaut haben.
Ich bin mal gespannt wie sie fliegt... Da ich bis jetzt eh keinen Plan von Thermik habe kann ich zur Zeit mit der Einschränkung gut leben :)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

98

Dienstag, 3. Juni 2014, 08:56

Du meinst sicher das Ruder. Ein größeres Ruder ersetzt leider
kein größeres Leitwerk. Damit erkauft man sich andere Nachteile.

So wild sehe ich das Ganze allerdings auch nicht.
Es ist ja schließlich dein "Erster" und deine Erfahrungen
kannst damit auch machen. Wenn es irgendwann Langweilig wird,
greift man zu Besseres.

Gruß Tom
T8FG>FPV-Race, Hangflug | Ersatzbank>Helis, Flächenflieger kleiner 3Meter Spannweite

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom.S« (3. Juni 2014, 09:04)


Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

99

Dienstag, 3. Juni 2014, 09:09

Sehe ich genauso... Für meine Zwecke reicht die vermutlich locker :)

(und ja: Ich meinte eigentlich das Ruder....)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

100

Mittwoch, 4. Juni 2014, 20:23

nicht nur die Größe des Ruders ist der Punkt, sondern auch die
Dicke der Dämpfungsfläche. Letzters kann es locker mit ner Gerüstbohle aufnehmen :shake:
Von vorn gesehen, ist das Ruder bei Vollausschlag kaum zu sehen.
Wenn da die Strömung nicht sauber anliegt, kann es keine Wirkung haben.
bis bald Maik

Ähnliche Themen