Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

161

Montag, 4. Mai 2015, 20:47

So ne Diskussion gab es hier schonmal, als ich ein Modell für mich gesucht habe...

Ja richtig, mit dem Ergebnis, das preisgeführte Diskussionen wenig zielführend sind;)
Dein Lehrgeld hast ja in Form eines neuen Akkus schon bezahlt.;)
Und bzgl. 2. Auflage... Wenn ich das richtig gesehen habe, gibt es die Flamingo auch in mehreren Versionen....


Bitte fair bleiben. Dein Vergleich hinkt nicht mal, denn er ist gar keiner.
Die Gründe dafür liegen nicht mal annähernd auf einem Level.
Wenn du, so, zufrieden bis, ists ja okay.
Ein anderer wäre möglicherweise entäuscht, weil, wie bei dir, noch mal Kosten entstehen, die nicht beabsichtigt sind.
Auch sowas gehört mal ausgeschrieben.
bis bald Maik

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

162

Montag, 4. Mai 2015, 21:35

Ich versteh ehrlich gesagt Dein Problem nicht.....
Das die Vitesse (wie die meisten anderen Modelle auch) ein Kompromiss zwischen verschiedenen Sachen ist, ist doch völlig klar....
Und hier sind denke ich mindestens 90% aller Diskussionen in der Art "Welches Modell soll ich kaufen" preisgeführt. Zumindest zu einem gewissen Teil. Es hat fast niemand unbegrenztes Budget, also ist das immer ein limitierender Faktor.
Wegen dem Akku habe ich kein Lehrgeld gezahlt, die Akkuempfehlung war ja im Vorfeld bekannt. Wäre schön gewesen, wenn ein vorhandener Akku gepasst hätte, aber das war ja nicht das Kaufkriterium.
Wenn ich mir mal ein beliebiges Modell anschaue würde ich wetten, dass 90% (eher mehr) nur eine sehr begrenzte Auswahl an Akkus verträgt. Also was ist das Problem dabei?

Und wegen fair bleiben: Wieso? Warum es eine weitere Version eines Modells gibt kann verschiedene Gründe haben.... Wieso ist da ein Grund besser als ein anderer?
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

163

Montag, 4. Mai 2015, 22:29

Ich versteh ehrlich gesagt Dein Problem nicht.....

Ich ein Problem? Wo?
Ich sehe eher eins bei dir.
Der Umgang mit gesunder Kritik; )
Wenn ich mir mal ein beliebiges Modell anschaue würde ich wetten, dass 90% (eher mehr) nur eine sehr begrenzte Auswahl an Akkus verträgt.

Wette lieber nicht.;)
Es gibt auch Leute, die auf ein überschaubares Akkukontigent wert legen,
um gleiche Akkus in verschiedene Modelle einzusetzen.

Und wegen fair bleiben: Wieso? Warum es eine weitere Version eines Modells gibt kann verschiedene Gründe haben.... Wieso ist da ein Grund besser als ein anderer?

Was ist wohl peinlicher ?
Normale Modellpflege und Anpassung an technische Weiterentwicklung,
oder Beseitigung von Konstruktionsmängeln;)
Bei der Vitesse ist nun mal ne Menge Potential verschenkt worden.
Das kann man auch nicht mit den Produktionskosten schönreden.
bis bald Maik

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

164

Dienstag, 5. Mai 2015, 07:52

Das ist mein letzter Post zu nem Kommentar von Dir hier in dem Thread:
Ich kann sehr gut mit Kritik umgehen, habe Dir auch inhaltlich recht gegeben, was die Schwachstellen der Vitesse angeht. Die sind ja auch kein Geheimnis. Die Frage ist doch (wie oben schon geschrieben): Welches Modell passt am Besten zu meinen Anforderungen (zu denen auch immer die Budgetbetrachtung gehört). Diese Entscheidung muss jeder für sich selbst treffen.
Und weder das Beseitigen von Kronstruktionsproblemen noch die Anpassung an technische Neuigkeiten ist peinlich.... Ein beheben von erkannten Optimierungspotentialen ist immer gut.... Beschäftigte Dich doch mal etwas mit modernen Entwicklungsmethoden. :) (Und ja... Ich weiß wovon ich rede..... Das ist mein Job ;) )

Bzgl. Akkus: Da verstehe ich Deine Aussage nicht: Es gibt für jeden Modell Empfehlungen, welche Akkus da passen. Man kann also vorher schauen, ob man damit leben kann. Wenn Du sagst, ich habe Akku A,B und C, das Modell braucht aber X und Y, dann kaufst Du es einfach nicht, wenn Du keinen neuen Akku willst. Und wenn ich mir so die Modelle anschaue (auch z.B. bei Testberichten): Bei fast allen ist der Akku vor dem Flügel, also auch vor dem Schwerpunkt. Also kann man nicht jeden Akku einsetzen ohne mit dem COG Probleme zu bekommen, die man ausgleichen muss. (Von den Größenbegrenzungen jetzt mal ganz abgesehen)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

165

Dienstag, 5. Mai 2015, 21:30

Und weder das Beseitigen von Kronstruktionsproblemen noch die Anpassung an technische Neuigkeiten ist peinlich....

Beschäftige dich bitte mal mit der Geschiche des Flamingo,
dein Vergleich ist einfach haltlos
Und wenn ich mir so die Modelle anschaue (auch z.B. bei Testberichten): Bei fast allen ist der Akku vor dem Flügel, also auch vor dem Schwerpunkt.

Welche Modelle auch immer du meinst ???
Testberichte lesen ist ein brauchbarer Ansatz, aber ein Modell in der Hand halten und sich somit ein reales Urteil bilden, meist
etwas anderes.
Mir fallen auf Anhieb 3 Modelle in der Kategorie ein, bei denen das nicht so ist.
Noch nicht mal vom Hersteller so vorgegeben.
bis bald Maik

166

Sonntag, 13. September 2015, 17:21

Multilock

Hallo zusammen

Ich habe mir die PNP-Version vom Vitesse V2 gekauft.

Soweit hat alles beim Zusammenbau geklappt.

Nun habe ich aber noch ein Problem mit dem Multilock.

Es schliest nicht richtig. Es bleibt ein Spalt zwischen Flügel und Rumpf.

Ich habe leider noch keine Erfahrung mit den Multilooks. was kann ich da machen?

Sie sind ja schon fest eingeklebt. Rumpfseitig aufbohren?

Danke für eure Hilfe.
»markus1967« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20150913_165941_600x600_350KB.jpg
Graupner MX-20
Spektrum DX6i

Hype Relax II

Robbe PC21
Parkzone T-28 Trojan
FMS PC21
Parkzone P51 Mustang
Parkzone Artizan

Mikado LOGO 480
Mikado LOGO 550SX
Align T-Rex 550 (Agusta)
Graupner/Heim 100

Graupner Alpha 250Q

167

Sonntag, 13. September 2015, 18:28

bist du dir sicher, das es auch richtig eingerastet ist?
Manchmal sind die Teile etwas schwergängig.
An der Rumpfseite nichts machen.
Wenn, dann ist wohl das Teil in der Fläche nicht tief genug eingeharzt.
eine neues Set kostet nicht die Welt und reicht für mehrere Modelle.
Dann das Teil ausbohren Rumpf und Tragfläche an der betreffenden Stelle mit Trennmittel behandeln.
Tesa reicht da auch schon.
Neues Teil einkleben und dabei die Fläche bis zum Aushärten, am Rumpf fixieren.

Vllt zeigt sich ja Stauffi auch etwas kulant ;)
bis bald Maik

168

Sonntag, 13. September 2015, 18:48

hallo maik
genau das ist das problem, sie rasten nicht richtig ein.
einen neuen multilock einzubauen ist wohl die richtige idee.
danke
Graupner MX-20
Spektrum DX6i

Hype Relax II

Robbe PC21
Parkzone T-28 Trojan
FMS PC21
Parkzone P51 Mustang
Parkzone Artizan

Mikado LOGO 480
Mikado LOGO 550SX
Align T-Rex 550 (Agusta)
Graupner/Heim 100

Graupner Alpha 250Q

169

Sonntag, 13. September 2015, 19:10

genau das ist das problem, sie rasten nicht richtig ein.


das kann verschiedene Gründe haben:
entweder bist du, mangels Erfahrung, zu vorsichtig ;)
oder aber, sind die Teile nicht genau fluchtend, eingebaut.
Ich vermute letzteres.
Siehst du aber, wenn du die Fläche ansteckst und mal kontrollierst, kurz bevor sie ineinander greifen.
bis bald Maik

ipscwolle

RCLine Neu User

Wohnort: schwäbische Alb

  • Nachricht senden

170

Sonntag, 13. September 2015, 19:23

So ähnlich sah das bei mir Anfangs auch aus. Und auch ich war zu zimperlich. Die ersten 4-5 Mal habe ich die Flächen gut festhalten und kräftig auf die gegenüberliegende Rumpfseite gehauen. Nun rasten sie besser ein.
Gruss, Wolfgang
"Erfolg ist nicht final, Versagen ist nicht fatal: Es ist die Courage weiterzumachen, die zählt." - Winston Churchill

171

Sonntag, 13. September 2015, 20:39

wenn ich den flügel hochkant halte, dann greift der multilock.
ev. passt ein stift nicht ganz. ich sehe mir das ganze morgen genauer an.
ich habe angst, dass ich etwas kaputt mache oder den flügel zerdrücke, wenn ich den rumpf zu fest gegen den rumpf drücke.
Graupner MX-20
Spektrum DX6i

Hype Relax II

Robbe PC21
Parkzone T-28 Trojan
FMS PC21
Parkzone P51 Mustang
Parkzone Artizan

Mikado LOGO 480
Mikado LOGO 550SX
Align T-Rex 550 (Agusta)
Graupner/Heim 100

Graupner Alpha 250Q

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

172

Montag, 14. September 2015, 11:02

Ich war am Anfang auch zu zimperlich :)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

173

Montag, 14. September 2015, 18:20

jetzt klappts

danke für eure hilfe.

mit einem beherzten kräftigen schlag und der richtigen technik funtioniert mein multilock.

ich hoffe, ich komme bald zum erstflug.
Graupner MX-20
Spektrum DX6i

Hype Relax II

Robbe PC21
Parkzone T-28 Trojan
FMS PC21
Parkzone P51 Mustang
Parkzone Artizan

Mikado LOGO 480
Mikado LOGO 550SX
Align T-Rex 550 (Agusta)
Graupner/Heim 100

Graupner Alpha 250Q

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

174

Montag, 28. September 2015, 08:41

Was ist denn die günstige Lösung um der PNP Vitesse etwas mehr Power bei der ersten Beschleunigung beim Start zu geben? Einfach um da etwas mehr Reserve zu haben bis sie auf Geschwindigkeit ist (Und bevor wieder irgendwelche nicht zielführenden Kommentare kommen: in 95% der Fälle reicht der Antrieb locker.... Nur manchmal würde ich mir etwas mehr Power wünschen, wenn der Abwurf nicht ganz optimal war...)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

175

Montag, 28. September 2015, 12:30

Weniger Steigung und grösserer Durchmesser des Props ?!

Muss natürlich zu Motor/Regler/Akku passen, aber ein bisschen Spielraum ist ja immer...

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

176

Montag, 28. September 2015, 12:45

Da läuft ja ein HIMAX Motor C3526-870kv an nem 60A Regler mit 14x8 an 3S
Hab leider nicht wirklich einen Plan wie ich da rauskriege, welche Änderung was genau bewirkt...
Wenn ich mal mit Drivecalc spiele bekomme ich sowas in der Art:
14x8:
Static Trust 2258g
Vpitch: 75km/h
Current 44,2

16x6:
Static Trust 2584g
Vpitch: 58km/h
Current 40,4

16x8:
Static Trust 2840g
Vpitch: 72km/h
Current 48,8

Wenn ich das richtig sehe, müsste ich ja problemlos auf 16x8 gehen können, oder?
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

Aussie64

RCLine User

Wohnort: Nähe Frankfurt

  • Nachricht senden

177

Montag, 28. September 2015, 12:57

Alles blanke Theorie... probier es aus und du wirst es wissen. Aber bitte Strom messen nicht vergessen!!!

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

178

Montag, 28. September 2015, 13:05

Hab ein Unisense drin, also kein Problem :)
Wollte halt nicht unnötig Geld ausgeben...
Aber sollte ein 16x8 dann einen deutlichen Impact haben?
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

179

Montag, 28. September 2015, 13:21

Ich habe denselben Motor in meinem Epsilon an _4S_ und 60-70A.

Prop ist ein 12x8 oder 13x8 oder sowas.

Mit 4S wirst Du DEUTLICH mehr Spass haben....

Aussie64

RCLine User

Wohnort: Nähe Frankfurt

  • Nachricht senden

180

Montag, 28. September 2015, 13:23

Also, ich kann dazu folgendes sagen:

a. Wenn du es genau wissen willst, musst du 2 oder 3 verschiedene Props ausprobieren, auch auf die Gefahr hin, dass du 20 EUR umsonst ausgegeben hast. Anders hast du immer nur theoretische Annahmen.

b. Ich habe bei meinem FVK Rival Props von 16x8 bis 18x10 ausprobiert, insgesamt 4 verschiedene. Momentan bin ich beim 18x10. Der hat den höchsten Stromverbrauch und ich kann mit knapp 18 m/s steigen. Bräuchte ich nicht, mach ich auch nur selten, aber es geht. Beim kleinsten aus der Reihe geht das natürlich nicht mehr, aber der Stromverbrauch ist auch erheblich geringer. Der grosse Prop braucht über 50A, der kleine knapp über 30A. Mit dem kleinen kann ich modellangepasst moderat steigen, dafür hab ich mit dem 3800er Akku sehr viel Motorlaufzeit. Beim grossen läuft der Motor halb so lange, allerdings brauche ich auch nur halb so lange, um auf Höhe zu kommen.

Du siehst, dass es DIE eine Lösung eigentlich nur selten gibt. Ich lasse den grossen Prop drauf, damit ich auch mal mehr Power habe, wenn ich nicht nur in der Thermik kreisen will. Aber wie gesagt, nötig ist es nicht.

Ähnliche Themen