Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 6. Juni 2014, 21:05

Suche Antieb für ASH 26 Graupner 4513

Hallo zusammen,
ein Kumpel hat die ASH 26 und möchten den Segler jetzt mit einem Antrieb versehen.
Was würdet Ihr empfehlen, Motor, Regler und Luftschraube
Danke schon mal
MfG Christian

2

Freitag, 6. Juni 2014, 22:53

Motor, Regler und Luftschraube

falsche Reihenfolge ;) :)
Luftschraube 16x10 oder 17x9
Motor um die 550 U/V was halt gewichtsmäßig Sinn macht, in den Flieger und zum Geldbeutel passt ;)
3S
mit nem 60A Regler sollte man klar kommen.

Auf lange Sicht gut angelegt und flexibel einsetzbar wäre das hier.
bis bald Maik

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

3

Samstag, 7. Juni 2014, 08:35

wenns denn die Peggy werden soll.
würde ich uber 4s und 18x10 Grupner Klapppropeller gehen. Das vereinfacht den Start und verkürzt die Steigzeit enorm .

Alternativ dazu eventuell 4260 600kv an 4s oder 700kv an 3s , an letzerm sollten dann propeller 16x10 oder 18x10 wieder gut drehen ,
wenn man das Gweicht in der Nase brauchen kann.

Die Aeronaut 16x10 bitte nicht an Die Zieldrehzahl 6000 U/min bringen das hält sie nicht aus.
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

4

Samstag, 7. Juni 2014, 20:40

Habe im Keller noch einen 900U/V Motor und einen 60A Regler gefunden, was meint Ihr, kann man da auch was draus machen?
Luftschraube? 3 oder 4 s Lipo?
Vielleicht habt ihr ja eine Idee?
Eure Tipps klingen auch schon mal ganz gut ;-)

mica 987

RCLine User

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

5

Samstag, 7. Juni 2014, 21:27

Habe im Keller noch einen 900U/V Motor und einen 60A Regler gefunden
..ja wenns ein guter ist, ich habe auch ne Graupner ASH (noch möchte sie verk.), die braucht auch nen Antrieb, sobald ich meinen eingebaut habe werde ich nochm. berichten !

Da habe ich noch paar TURNIGYs SK-Typen (finde ich pers. für den Preis damals die besten) - ich werde mit nem SK 3548 790kv anfangen am 70-80A Regler (Reserve !!!)..

..ich rechne mal:

.
Motorlaufzeit ca. 7 Minuten, Schub = 3,7 kg u. Pitch=97 km/h sieht schon mal gut aus..

.. wenns an die Leistungsgrenze geht mit 14x8 (habe den gleichen Motor in meiner DG1000 mit 2,8 kg => G/F = 100g/dm2 !!!) steigt der fast senkrecht an 4S 3300 mit 4 Minuten-VOLLGAS-Laufzeit u. 40 Minuten Flugzeit o. Thermik usw. :ok:
VERKAUFE: CARRERA Raritäten
MPX EG Pro
, FunJet, GFK / Carbonschutz f. ES 2, FunJet u.a.
HYPE FOX + GFK Nase

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »emil hess« (7. Juni 2014, 21:36)


lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

6

Montag, 9. Juni 2014, 15:28

Wenn Du dich mit dem Motor etwas beschäftigst und d= 0,72mm 2Drähtig also bifilar 5+5 Windungen rein wirfst derht der an 4s ne 15x8 mit 8600 u/min76A die 14x8 uber 9000 64A am Prüfstand.
Die Aerumaut propeller 14 ,15,16 alle 8 zoll steigung sind übrigens nicht Optimal da passt irged was im verwindungsverlauf nicht.
Näher tich das Modell zu ungrfähhr 70% dem gerchnet pitch an wir der Propeller laut.
Wäärmt man den propeller in wemig an und drht die Blazzspitze ungefähr 1mm mehr in richtung steigung ist das Weg und die propeller Packen besser an bei weniger Strom.

Eclac hat übrigends die falche Polzahl dem Motor gespeichtert.

Bei der ash würde ich wenn der 3550er 790kv motor eingestezt wird mal an 3 s Testen welche latte der Motor dann kann ;)
Rein Theoretisch sollte könnte die gruapner 18x10 oder aerounaut 17x9 mit um die 5500 U/min an den Motoren laufen passt der strom im steigflug geht das besser als die hochdrehneden 14" latten am 3m segler . Die Umagnetiseunrungverluste im Motor sinken auch um ein 1/4 was Thermisch sicherer ist.
Testets mal ich hab das Bisher nicht versucht ;)

Ich bin aber nach wei vor der meinung das die 170gr motoren ohne gertiebe eher nicht sonderlich brauchbar sind in der Grösen klasse,
vernünftig ausgelegte Antriebe mach das das Dopplete an Höhenmetern aus der gleichen Zugeführten energie selbst wenns langsamer hochgeht :ok:
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lichtl« (10. Juni 2014, 05:48)


mica 987

RCLine User

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 10. Juni 2014, 08:36

Wenn Du dich mit dem Motor etwas beschäftigst und d= 0,72mm 2Drähtig also bifilar 5+5 Windungen rein wirfst derht der an 4s ne 15x8 mit 8600 u/min76A die 14x8 uber 9000 64A am Prüfstand.
Die Aerumaut propeller 14 ,15,16 alle 8 zoll steigung sind übrigens nicht Optimal da passt irged was im verwindungsverlauf nicht.
Näher tich das Modell zu ungrfähhr 70% dem gerchnet pitch an wir der Propeller laut.
Wäärmt man den propeller in wemig an und drht die Blazzspitze ungefähr 1mm mehr in richtung steigung ist das Weg und die propeller Packen besser an bei weniger Strom.

Eclac hat übrigends die falche Polzahl dem Motor gespeichtert.

Bei der ash würde ich wenn der 3550er 790kv motor eingestezt wird mal an 3 s Testen welche latte der Motor dann kann ;)
Rein Theoretisch sollte könnte die gruapner 18x10 oder aerounaut 17x9 mit um die 5500 U/min an den Motoren laufen passt der strom im steigflug geht das besser als die hochdrehneden 14" latten am 3m segler . Die Umagnetiseunrungverluste im Motor sinken auch um ein 1/4 was Thermisch sicherer ist.
Testets mal ich hab das Bisher nicht versucht ;)

Ich bin aber nach wei vor der meinung das die 170gr motoren ohne gertiebe eher nicht sonderlich brauchbar sind in der Grösen klasse,
vernünftig ausgelegte Antriebe mach das das Dopplete an Höhenmetern aus der gleichen Zugeführten energie selbst wenns langsamer hochgeht :ok:

..also ich "übersetze" mal.. ;)

1.) Wenn man sich mit dem Motor (aber wer außer dir macht/kann das schon ??? ) näher beschäftigt sprich auseinandernimmt + neu bewickelt.. bekomme ich noch bessere Drehzahlen bei weniger Stromverbrauch, richtig ?
=> das ist mir aber zuviel Aufwand ehrlich gesagt :evil: , ich habe da mal 10,- /Stck. bezahlt was solls, die arbeiten für den Preis ganz gut bei mir..

2.) Die Aeronaut-Props von 14-16" u. 8er Steigung haben ein Problem.. irgendetwas scheint mit der "Verdrehung" nicht zu stimmen.. richtig ?
=> also ich konnte das bei mir bisher nicht feststellen insbesondere nicht daß der plötzlich laut wird, aber evtl. fliege ich nicht so hohe Drehzahlen wie du.. :D

3.) Mag sein daß eCalc die falsche Polzahl drinnen hat, bei mir stimmen die Werte auf +/- 10% genau u. das reicht mir im Moment...ist für mich eh nur das "grobe Schätzeisen"..der Rest (Fein) wird erflogen..

4.) Das mag sein daß an der ASH eine größere Latte u. dafür an 3S z.B. mit 17/18" bessere Leistungen zu erzielen sind (werde ich nat. testen), Nachteil der "Riesen-KLS" ist daß die bei mir im Gelände schnell man hin sind u. das kostet auf Dauer richtig Geld (leider kann ich noch nicht selber herstellen wie du ! :nuts: ).. daher tendiere ich im Moment zu 13-14" an 4S - was sich in der DG1000 (2,70 Spw. bei 2,8 kg G/F = 100g/dm2) seit ca. 1 Jahr bewährt hat..

5.) Ich bleibe wie gesagt aus Kosten-/Rep. gründen im Moment lieber (noch) bei Direktantrieben..


Jeder hat da aber wohl seine eigene Präferenzen, ich werde auf jeden Fall von meinen Tests berichten..

Nix für Ungut, ist nur meine bescheidene Meinung.. :prost:
P.S: SO liege ich mit 80A Billig-Regler (Hobbywing f. 20,-) bei 30,- für Motor+Regler + 20,- je Lipo (HK Turnigy) + 15,- für Spinner + KLS ~ 65,- bis 70,- je SETUP.. damit kann ich "schön viele Modelle" die hier noch rumstehen bestücken.. u. wenn mal was kaputt geht (selten außer die KLS) bekomme ich nicht gleich den Herzkasper.. :O
VERKAUFE: CARRERA Raritäten
MPX EG Pro
, FunJet, GFK / Carbonschutz f. ES 2, FunJet u.a.
HYPE FOX + GFK Nase

mica 987

RCLine User

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 10. Juni 2014, 09:13

..sehe soeben daß bei mir schon seit einiger Zeit ein BlueCello von BlueAirlines (etwas gleiche Größe /Gewicht) rumsteht, der hat noch nen Bürstenmotor (Pletti) u. nen 80 A Simprop Regler drin, da habe ich mal eine Aeronaut 18x9" montiert damit zieht er an 4S (Zippy 4S 4000 40C) tierisch mal sehen wie er damit fliegt, wäre evtl. ne Alternative da es hier auf paar Gramm ja nicht ankommt... diese Motoren bek. man ja mittlerweile sehr günstig.. ;)
VERKAUFE: CARRERA Raritäten
MPX EG Pro
, FunJet, GFK / Carbonschutz f. ES 2, FunJet u.a.
HYPE FOX + GFK Nase

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 10. Juni 2014, 10:10

Ich verbastel gewöhnlich keine neuen bzw funktionsfähigen Motoren .

Was richtig ist das die die 3548 12N14P mit mehr kupfer imStator bei selber windungszajl unter Last am selben Propeller deutlich höher Drehen, mit kaum Stromzuwachs. Der verbaute Kupferquerschnitt gegeüber dem Oginalen ist etwa der 1,5 fache und das lässt sich recht zügig Wickeln.

Du hast aber schon recht das Motor "aufkupfern" ist ein Hobby für sich. ;)
Wirklich freude machn mir da die Fms201 3748 Motoren der mit 600kv gewikelte gewickelte dreht ne 16x13 an über 6000u7min an 4s im flug. Der mit 640kv an 4s und 16x10 deutlich über 7000U/min und bringt den 2,3m ,1kg mit 27m/s Senkrecht hoch bei 77A :evil:
Nachdem meien Akkus da alle nur noch 3,3v proZelle haben , Kommt jetzt ein anständiger Sls Akku ins Haus... dann pach ich die 30m/s auch noch am unter 200gr Dirktanrieb mit dem Modell :nuts:

Jup das mit den Latten hast du richtig verstanden .

Mit irgendwas muß ich ja meine unfreiwillig übeschüssige Freizeit verplempern, nach dem Propellerchen machen und Motoren aufkupfern ganz gut im Sitzen geht hab ich aufgrung eines geh und Stehfehlers dafür immer Zeit übrig. Fernsehen langweilt mich halt total.

Das Ziel war ja anfamgs den Funliner im Stehen locker aus der Hand starten zu können und das das Modell dann auch Senkrecht hoch geht.

Jetzt geht das Starten proplemlos im Klappstuhl sitzend ev. auch Senkrecht aus der Hand, was mir aber zu gefährlich ist.
Und nach 15 sekunden Steigen wirds dann schon langsam zu klein dasModell am Himmel :D
Bringt man das Geld ins Spiel wie Du auch eben Motoren geschnekt bekommen 2€ fürs Kupfer 27€ regler 30€ Akku 3€ für die Ckf kalpplatte und 4,5 € für den Spinner . + ~25 Std Bastelspaß .
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Ähnliche Themen