Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ollli

RCLine User

  • »ollli« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

1

Montag, 25. August 2014, 19:40

Außenläufer Kabel fixieren

Hallo,

ich habe das Problem, dass im Seglerrumpf die drei Kabel des Außenläufers von der drehenden Motorglocke aufgerieben werden. Ich habe schon versucht, die Kabel mit Doppelklebeband zu fixieren, was nicht hielt. Gerade wieder haben sich, zum Glück am Boden beim Testlauf, die Kabel gelöst und wurden von der Glocke geschliffen und herumgedreht.

Hat jemand einen Vorschlag? Der Rumpf ist recht eng.

Oliver

ohmgnohm

RCLine User

Wohnort: El Homos

  • Nachricht senden

2

Montag, 25. August 2014, 19:45

Meine sichere ich mit Silikonkleber.
Muss man halt über Nacht trocknen lassen.

Kann man später auch wieder gut entfernen
:shy: Jeti DS-16

SirMKay

RCLine User

Beruf: Elektroniker für IT

  • Nachricht senden

3

Montag, 25. August 2014, 19:47

Hallo Oliver,
ich verwende dafür, wenn der Rumpf nicht von einem Kabelbinder durchstochen werden soll, Kabelbefestiger, gibt es in vielen Läden, die Krims Krams Zeug haben.

Damit du weißt, was ich meine hier ein link zu Würth.

https://eshop.wuerth.de/Selbstklebender-…paignName=CS001
Gruß Michael

ollli

RCLine User

  • »ollli« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

4

Montag, 25. August 2014, 19:48

Danke

Was kann ich mir unter Silikonkleber vorstellen?

Das habe ich gefunden:

http://www.amazon.de/MEM-Montage-Kleber-…tag=chrome0f-21


Montagekleber und Silikonkleber... sind das selbe?

Ich habe einen Baumarkt in der Nähe, deshalb frage ich. Vielleicht gibts das Zeug auch etwas kleiner.

OLI

ollli

RCLine User

  • »ollli« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

5

Montag, 25. August 2014, 19:50

Solche Kabelbefestiger habe ich, aber die tragen dick auf.

Ich habe die Kabel gerade mit einem starken Doppelklebeband befestigt und das hat sich gelöst.
Seltsam

SirMKay

RCLine User

Beruf: Elektroniker für IT

  • Nachricht senden

6

Montag, 25. August 2014, 19:53

Mir fällt da spontan jetzt ein, wenn du sagst starkes Doppelklebeband.

Vielleicht kansnt du mit Sekundenkleber die klebeflächenstärke deines klebebandes verstärken.

Da doppelseitigs klebeband wieder abzumachen geht, meist bei Teppich verwendet, soll man es ja auch wieder abmachen können, aber Sekundenkleber bleibt fest;)
Gruß Michael

ollli

RCLine User

  • »ollli« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

7

Montag, 25. August 2014, 19:55

Danke, wird gleich mal probiert
:prost:

SirMKay

RCLine User

Beruf: Elektroniker für IT

  • Nachricht senden

8

Montag, 25. August 2014, 19:56

Gerne,
werde jetzt off gehen, vielleicht fällt mir bis morgen noch eine weitere Maßnahme ein, falls der Sekundenkleber nicht funktionieren sollte.
Gruß Michael

jufi

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

9

Montag, 25. August 2014, 20:14

Hallo,
ich habe die Kabel zusammen eingeschrumpft, und in Heißkleber gebettet. Hält Bombe :ok:
Gruß Jürgen

ollli

RCLine User

  • »ollli« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

10

Montag, 25. August 2014, 20:19

Heißkleber habe ich.

Bekommt man den wieder gut weg?

jufi

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

11

Montag, 25. August 2014, 20:29

Keine Ahnung. Mußt du vielleicht mal testen, ich hatte noch keinen Grund meinen wieder zu entfernen.
Gruß Jürgen

12

Montag, 25. August 2014, 20:59

Schrumpfschlauch

Ich habe ein Stück Schrumpfschlauch über alle Kabel gezogen und diesen mit Sekundenkleber an die Rumpfwand geklebt.

Hat sich bewährt...



Gruß

Dieter

ohmgnohm

RCLine User

Wohnort: El Homos

  • Nachricht senden

13

Montag, 25. August 2014, 21:41

Danke

Was kann ich mir unter Silikonkleber vorstellen?

Das habe ich gefunden:

http://www.amazon.de/MEM-Montage-Kleber-…tag=chrome0f-21

Montagekleber und Silikonkleber... sind das selbe?

Ich habe einen Baumarkt in der Nähe, deshalb frage ich. Vielleicht gibts das Zeug auch etwas kleiner.

OLI

Danke

Was kann ich mir unter Silikonkleber vorstellen?

Das habe ich gefunden:

http://www.amazon.de/MEM-Montage-Kleber-…tag=chrome0f-21


Montagekleber und Silikonkleber... sind das selbe?

Ich habe einen Baumarkt in der Nähe, deshalb frage ich. Vielleicht gibts das Zeug auch etwas kleiner.

OLI


Genau..Montagekleber...bei uns gibts den auch in kleinen Kartuschen.
Die grossen kann man nach Gebrauch gut zu kleben.
Bei wiedergebrauch einfach den entstandenen Silikonpfropfen rausziehn.
Man man ca 1 Jahr lagern
:shy: Jeti DS-16

Sting 249

RCLine User

Wohnort: Bayern / Nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

14

Montag, 25. August 2014, 22:25

Servus

Ich löse das immer mit einem Balsahölzchen, das ich Solange abschleife, bis es auf den Kabeln und dem Rumpf anliegt. Dann mit Sekundenkleber das Holz 2mm hinter dem Aussenläufer ankleben und fertig. Somit kann ich nicht beim Auslösen der Kabel aus dem Rumpf die Isolierung abziehen bzw beschädigen.

MFG

Christian
»Sting 249« hat folgendes Bild angehängt:
  • comp_P9040005.jpg
Motorflug macht Spaß :D
Hangflug macht süchtig :dumm:
Und runter kommen sie alle. Die Frage ist blos: wie? :evil:

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 26. August 2014, 07:31

Ich verwende Uhu Por für die Fixierung der Kabel , das hält und ist weiderlösbar mit beherzetm Zug und weiderverklebbar mit ein Tröpchen Waschbenzin. Ein dicken tropfen unter die kbale und mit einem Hölzchen zwichen Motor und Kabel anpressen , Das ist nach 2 Stunden benuzbar

Slikon dürfte Ähnliche eigeschafetn haben ausser beim Weidervekleben .

Bei Sekundenkelber ist wenn der Motor mal raus muss meistens die Isolierung der Kabel hinüber.

Speziell bei Seglern mit Turbo spinnern und Dünnen rümpfen fängt man sich immer weider Schmutz ein, da hat das weiderlösen und weiderverkleben können vorteile. Silikon auf ausgehärtetem silkon hält dann nicht mehr sonderlich gut.

Es gibt eine menge Doppelklebebänder die enorm gut kleben aber keines mags warm. Bei erwärmung gibt die Verkebung meist auf, und die wärme vom Motor wird unter anderem von den Kabeln abgeführt.
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

grossiman

RCLine User

Wohnort: Engelau, Schleswig-Holstein

Beruf: KFZ-Meister, spez. Karosserieinstandsetzung

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 26. August 2014, 22:05

Hallo.
Im Prinzip hat Lichtl Recht, die meisten Klebebänder lösen sich bei zu viel Wärme wieder.
Es gibt aber auch Klebebänder da kommt es mir vor das es genau anders herum ist.
Meine Klebebänder habe ich von einem Polsterer/Sattler bekommen, diese stammen aus Nachrüstsets für KFZ-Sitzheizungen. Sie sind Gewebeverstärkt
und kleben erst recht gut wenn sie einmal warm geworden sind, damit werden eigentlich die Heizmatten unter dem Bezug auf dem Polster fixiert.
Als ich bei einen meiner Segler mit Balsarumpf den Motor tauschen wollte hätte ich fast den Rumpf beschädigt, so fest klebte das Zeugs.
Ausser beim Sattler habe ich allerdings noch keinen Laden gefunden wo man diese normal kaufen kann.

Gruß Andreas
»grossiman« hat folgende Bilder angehängt:
  • RIMG1218.JPG
  • RIMG1221.JPG
Theorie ist, wenn man alles weiss, aber nichts funktioniert.
Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiss warum.
Einige verbinden beides miteinander:
Nichts funktioniert und keiner weiss warum ??? .

ollli

RCLine User

  • »ollli« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 26. August 2014, 22:08

Danke euch

sehr inspirierend

Ich habe mal etwas Heißkleber von der Pistole genommen.

Lässt sich ja aufschneiden und wegdremeln.

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 27. August 2014, 03:59

Servus Olli und Mitleser,

ich habe das bei einem sehr schmalen Holzrumpf - Arcus Talent - mittels einem so knapp als möglich durch die Seitenwand nach oben gehendem 2mm GFK-Stäbchen gelöst, das die platzsparend nebeneinander liegenden Motordrähte gegen die Rumpfwand presst.
Die obere Verankerung entstand erst dank Anspitzung beim Einfädeln des Stäbchens mit gleichzeitigem Druck auf das bereits die Drähte von der Glocke weghaltende Stäbchen.
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 27. August 2014, 06:02

Meine sichere ich mit Silikonkleber.
Muss man halt über Nacht trocknen lassen.

Kann man später auch wieder gut entfernen

Der ein Dispersionskelber ist ;)
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

20

Dienstag, 2. September 2014, 10:41

Hast Du nur einen Außenläufer drin oder einen mit Getriebe?

Bei Außenläufern MIT Getriebe ist es extrem wichtig, dass das Getriebe gut festgezogen wird! Handfestes Aufschrauben reicht keines Falls, da muss schon ein passender Getriebeschlüssel her. Beim Anlaufen gibt es ein aufdrehendes Moment und beim Bremsen ein zudrehendes Moment. Bei der Nachkontrolle erscheint das möglicherweise wieder alles in Ordnung zu sein. Das aufdrehende Moment zieht die Kabel aus nahezu jeder befestigung und läßt sie an der Glocke verglühen. Habe da leidvolle Erfahrungen gemacht.

Ansonsten ist hier eine äußerst wirkungsvolle Methode beschrieben, die Kabel von der Glocke fern zu halten: http://www.rc-network.de/forum/showthrea…l=1#post2984767

Grüße, Nick