Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Dienstag, 22. Dezember 2015, 09:14

Hallo Gemeinde,

ich habe meinen Kunai sehr gerne geflogen. Leider hat er einen (ungewollten) Luftkampf mit der Corsair meines Nachbarn nicht überstanden ;( .

Die RTF Version des Kunai war mir viel zu langweilig. Ich bin den Empfehlungen der US Fliegerkollegen in RC Groups gefolgt und habe das Seitenleitwerk deaktiviert und einen 2830-1200 kv,400W Motor vom Chinesen verbaut. Mit den 4S 1000mAh Lipos ging sie unbegrenzt senkrecht und kam in den Flugeigenschaften einem Hotliner schon recht nahe.

Auch bei senkrechten Abschwüngen flatterte nichts, die Klebeanlenkungen der Querruder haben sich als sehr haltbar erwiesen. Da die Kunai, trotz des geringen Gewichtes, keine guten Segeleigenschaften aufweist, kann man sich das Seitenruder wirklich sparen und das Servo ausbauen, um Platz und Gewicht für den Akku zu haben.

Schöne Feiertage,

Uwe

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

82

Dienstag, 22. Dezember 2015, 09:34

Hmm.. Muss mir das mit den Servos nochmal anschauen, ob dass dann wirklich so viel Platz bringt. Und die Wirkung des Seitenruders ist eh sehr überschaubar ;)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

83

Dienstag, 22. Dezember 2015, 10:42

Doch, das bring richtig viel Platz. Wenn du nur den hinteren Servo für Höhe benutzt und mittels Dremel ein wenig Platz zum durchschieben des Akkus schaffst (in Höhe des Magneten), hast du mächtig Platz für den Regler, Lipo und Empfänger.

Guck mal hier:


Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »rembrand320« (22. Dezember 2015, 11:01)


Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

84

Dienstag, 22. Dezember 2015, 10:52

Ah OK. Danke für den Tipp :)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

uersel1964

RCLine User

Wohnort: Nähe Basel, Schweiz

  • Nachricht senden

85

Dienstag, 22. Dezember 2015, 20:02

Erstflug geglückt

Heute war das Wetter ja wieder wie im Frühling und war für den Erstflug eine tolle Sache. Ich kann sagen, dass :shine: :shine: :shine: :ok: :ok: :prost: :prost: :D :D usw.

Das lange warten hat sich wirklich gelohnt und es ist das, was ich erwartet hatte. Man kann ihn wirklich in einem sehr breiten Bereich fliegen - von langsam bis schnell, von ruhig bis wild (für meine Verhältnisse :tongue: ), die Landungen gehen sehr gut und macht einfach wirklich riesigen Spass.

Aufgefallen ist mir nichts neues. Mit der verklebten Haube ist es kein Problem. Schöner wäre es natürlich, wenn diese ohne Kleber halten würde. Und den Empfänger muss ich noch in den neuen Mantel kleiden, dann ist auch dies besser.

Ich habe versucht, einen Flug mit der am Cap montierten Kamera zu filmen. Dabei habe ich den Film ein wenig hochgezoomt, damit der Flieger etwas besser zu sehen ist. Dafür sind die Bilder vielleicht nicht ganz so scharf.



Gruess
Urs
Gott erschuf die Springbäume, um uns Modellfliegern einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
-----------------------
Meine Modellbauseite
Mein Modellbaublog
Mein Youtube-Kanal

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

86

Dienstag, 22. Dezember 2015, 20:48

Ich sag ja schon die ganze Zeit: Geiles Teil! :D
Ich hab an die Haube und auf den Flügel etwas Klettband geklebt, das geht auch super :)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

87

Mittwoch, 6. Januar 2016, 23:11

Hallo liebe RC-liner,

zum Kunai (den ich seit Mai 2015 habe) muss ich Urs leider Recht geben.

Die Prozedur des "Motor Scharfmachens", ähnelt bei meinem auch eher einem permanentem "neu Einlernen" des Gasweges.

Ich persönlich finde das lästig.

Auf Rückfrage teilte man mir seitens Revells mit, das man sich der Problematik annehmen würde und ich eine Lösung per e-mail erhalten werde.

Es geschah.... nichts.

Seltsamer Weise, bekam ich bei späteren Kontaktversuchen keinen Mitarbeiter mehr ans Telefon, weshalb ich meine Rufnummernanzeige wohl mal unterdrücken lassen werde ;)

Mein Händler meinte dann dazu leider auch nur: "früher wäre es vollkommen normal gewesen, den Gasweg eines Reglers vor jedem Flug neu einzulernen".

Ihr müsst also damit Rechnen, das verschiedene Reglerversionen im Umlauf sind.

Ich hatte dann zusätzlich noch das Pech, das meine beiden Flächenhälften auf Torsion verdreht waren.

Mit zwei Helfern und einem Heißluftföhn, ließ sich dies aber korrigieren.

Wer keine zusätzlichen Führungsrohre verbaut, muss übrigens damit Rechnen, das die hinteren Ruder in "Schubrichtung" nicht sauber nullen, da sich die Anlenkgestänge gerne durchbiegen.

Wenn man das alles weis und behebt, bzw. damit leben kann (Regler), erhält man einen wirklich sehr gut fliegenden Spassvogel, der tatsächlich auch mit böigem Wind keinerlei Probleme hat.

Der Gleitwinkel ist übrigens brachial, weswegen man eine sehr weitläufige Landeraumeinteilung vornehmen sollte ;)

Gruß,

Olaf

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Okri« (6. Januar 2016, 23:38) aus folgendem Grund: Rechtschreibfehler


Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

88

Donnerstag, 7. Januar 2016, 07:46

Dieses "lande endlich, Du Mistviech" hatte ich auch schon mehrfach, wenn der Rasen zu Ende ging :D
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

89

Donnerstag, 7. Januar 2016, 21:57

Hallo Oliver,

ja da has du Recht, mann muss es halt wissen, um sich darauf einstellen zu können.

Der flache Gleitwinkel, ist ja eigentlich etwas sehr schönes.

Mit etwas positiv flapmix auf den Querrudern, lässt er sich ja recht manierlich abbremsen.

Ich persönlich liebe es, den Kunai mit ordentlich Pulle anzustechen, dann Motor off... abfangen und einfach den tollen sound genießen :D

Gruß,

Olaf

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

90

Freitag, 8. Januar 2016, 08:43

*wusch* :D
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

uersel1964

RCLine User

Wohnort: Nähe Basel, Schweiz

  • Nachricht senden

91

Freitag, 8. Januar 2016, 22:21

Ich persönlich liebe es, den Kunai mit ordentlich Pulle anzustechen, dann Motor off... abfangen und einfach den tollen sound genießen :D

Ja, der Sound ist wirklich :D 8( :D 8( :D 8( :ok: :ok: Sehr passend zum restlichen Flieger.

Olaf. Was genau meintest du mit den zusätzlichen Führungsrohren? Mir ist noch nichts aufgefallen, was nicht richtig zurückstellt.

Gruess

Urs
Gott erschuf die Springbäume, um uns Modellfliegern einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
-----------------------
Meine Modellbauseite
Mein Modellbaublog
Mein Youtube-Kanal

92

Samstag, 9. Januar 2016, 00:34

Hallo Urs,

bei meinem Kunai stellte sich das Seitenruder bei Knüppelmitte leider in Schubrichtung nicht wieder ganz auf Mitte.

Dafür musste ich immer erst über die Knüppelmitte hinweg steuern, damit das Ruder dann über Zug wieder mittig stand.

Meiner Auffassung nach, kann das nur an der ungeführten Anlenkstange liegen, welche sich schlicht auf Schub durchbiegt, da der Wiederstand der Schaniere am Seitenruder offensichtlich für den dünnen Federstahl in Schubrichtung zu hoch ist.

Dies könnte man natürlich durch eine zusätzliche Führung der Schubstange unterdrücken, aber ich persönlich habe einfach das Seitenruder mit tape fixiert und das Seitenruderservo vom Empfänger abgezogen, da die Seitenruderwirkung beim Kunai m.M.n. eh vernachlässigbar gering ist.

Gruß,

Olaf

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

93

Sonntag, 10. Januar 2016, 19:17

Also bei mir läuft das SR problemlos.... Ist das alles leichtgängig bei Dir? Aber das SR braucht man bei dem eh nicht wirklich :D
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

94

Donnerstag, 14. Januar 2016, 01:46

Hallo Oliver,

das SR geht in der Tat etwas schwergängiger als das HR.

Mein Kunai RX-R kam leider generell schlecht bebügelt und scharniert aus dem Karton, aber nachdem das SR stillgelegt, die verdrehten Tragflächen gerade geföhnt und alle Ruder/Klappen nachgebügelt wurden, fliegt er nun wirklich gut und macht Spaß.

Bis auf den etwas nervigen Rx-R Regler, bin ich jetzt sehr zufrieden mit dem kleinen :)

Gruß,

Olaf

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Okri« (14. Januar 2016, 02:04)


Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

95

Donnerstag, 14. Januar 2016, 09:26

Da scheint es also leider ne sehr große Qualitätsstreuung zu geben. Hab meinen ja schon etwas länger... "Damals" hatte ich auch in den Foren keine größeren Probleme mitbekommen...
Aber hauptsache Deine fliegt jetzt auch :)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

96

Donnerstag, 14. Januar 2016, 13:31

...diese Qualitätsstreuungen gibt es eigentlich immer, sobald etwas RTF oder ARF in China aufgebaut wird, da ist Great Planes sicher kein Einzelfall ;)

In unserer "Geiz ist Geil" Kultur, ist das aber auch nicht wirklich verwunderlich.

Nach den Korrekturen, fliegt meiner ja jetzt wirklich sehr gut und bereitet viel Spaß.

Den Regler werde ich halt mal bei Zeiten tauschen was aber auch nicht eilt, da momentan ja eh kein Flugwetter ist.

Gruß,

Olaf

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

97

Donnerstag, 14. Januar 2016, 13:33

Das mit dem Wetter stimmt leider... Obwohl es jetzt gerade ging... Nur sitz ich jetzt im Büro..... :(
Muss meine Kunai auch mal wieder ausfliegen :D
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

uersel1964

RCLine User

Wohnort: Nähe Basel, Schweiz

  • Nachricht senden

98

Donnerstag, 14. Januar 2016, 15:46

Mein Kunai RX-R kam leider generell schlecht bebügelt und scharniert aus dem Karton, aber nachdem das SR stillgelegt, die verdrehten Tragflächen gerade geföhnt und alle Ruder/Klappen nachgebügelt wurden, fliegt er nun wirklich gut und macht Spaß.

Bis auf den etwas nervigen Rx-R Regler, bin ich jetzt sehr zufrieden mit dem kleinen :)

Meiner war super gebaut. Kein Falten gebügelt, kein Verzug, alles lief sehr schön. Bis auf den Regler. Aber daran gewöhnt man sich und stört mich nicht wirklich.

Nächste Woche sollte das Wetterr wieder besser werden, zumindest beimuns. Aber dann wird es dazu richtig kalt. Für ein paar Flüge wird es dann aber sicher jeweils reichen, denke ich.

Gruess
Urs
Gott erschuf die Springbäume, um uns Modellfliegern einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
-----------------------
Meine Modellbauseite
Mein Modellbaublog
Mein Youtube-Kanal

99

Donnerstag, 14. Januar 2016, 21:28

Na dann seid froh, das Ihr mit dem Wetter etwas besser dran seid.

Hier nieselt es leider in einer Tour und ab morgen soll der Regen dann auch noch in Schnee übergehen.

Bei dieser trüben und nassen Kälte, macht mir persönlich das Segeln generell nicht so viel Spass, denn da drehe ich lieber ein par Runden mit meinen 1:10er short course Trucks im Matsch.

Bzgl. der Chinaqualität ist das leider immer so eine Sache.

Wenn man sich z.B. einmal näher mit den Seglern von Staufenbiel beschäftigt, ist da auch manchesmal noch etwas in "Eingenregie" zu korrigieren.

Bei dem einen Modell gar nicht, beim nächsten etwas und beim übernächsten dann schon etwas mehr.

ARF bzw. RTF sollte man im Modellbau m.M.n. nicht ganz so "wörtlich" nehmen, zu mindest nicht in den Bereichen, wo es handwerklichen Geschickes beim Bau bedarf und es nicht nur darum geht, ein Schaumteil aus der Form zu nehmen und in eine Luftpolstertasche zu stecken.

Dazu sollte mann ferner bedenken, das in China ohne 100%tige Endkontrolle so ziemlich alles in den Versand wandert.

Ich hatte z.B. mal einen 90ccm Honda Monkey Nachbau von Lifan (ein kleines Motorrad mit Straßenzulassung) was von außen TOP aussah.

Als ich dann zum ersten mal den Tankdeckel abgeschraubt habe, kam dann leider eine böse Überraschung in Form eines von innen komplett verrosteten Tanks.

Da hat man die einseitig verrosteten Tankbleche einfach andersherum in die Form gelegt, damit man den Rost von außen nicht sieht.

Nachdem ich eine scharf formulierte email an den ebay Verkäufer geschrieben habe, sicherte mir dieser aber einen neuen Tank mit dem Hinweis zu, das so etwas bei Chinaimporten öfters vorkomme, da der Chinese an sich generell nichts wegwirft, was sich in der dortigen Mentalität begründe.

Warum sollte das im Modellbaubereich anders sein? ;)

Gruß,

Olaf

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Okri« (14. Januar 2016, 21:35)


uersel1964

RCLine User

Wohnort: Nähe Basel, Schweiz

  • Nachricht senden

100

Dienstag, 15. März 2016, 17:49

Heute den schönen Vormittag mit einigen Flügen ausgenutzt.


Macht schon Spass :D

Gruess
Urs
Gott erschuf die Springbäume, um uns Modellfliegern einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
-----------------------
Meine Modellbauseite
Mein Modellbaublog
Mein Youtube-Kanal