Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

101

Samstag, 26. März 2016, 11:34

Fliege jetzt seit 2 Monaten einen Kunai. Und habe aktuell ein paar Fragen.
Zum einen möchte ich jetzt das Seitenruder deaktivieren, entfernt ihr den beweglichen Teil oder fixiert ihr ihn? Wenn ja wie?

Zum anderen habe ich von Anfang an einen Alu Spinner drauf und der Motor bleibt dabei an 3S mit Original Schraube eiskalt. Eine aeronaut 10x7 habe ich noch da, könnte das der Stock Motor überleben? Regler habe ich in 20, 40 und 60A da.

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

102

Samstag, 26. März 2016, 19:45

Seitenruder: Weglassen wäre ne blöde Idee.... lass es doch einfach wie es ist. Musst es ja nicht benutzen... Oder was versprichst Du Dir davon?

Motor: Rechne es doch mal durch... Oder versuch es einfach mit nem Strommesser
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

103

Sonntag, 27. März 2016, 04:03

Das Gewicht des Servos investiere ich lieber in Akkukapazität. Ich habe leider aktuell keinen Zugriff auf Prop Rechner. Bin nach einem Umzug aktuell nur gedrosselt mobil online.

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

104

Sonntag, 27. März 2016, 10:30

so schwer ist das Servo ja nicht ;)
Aber probier es ggf. einfach mal aus und häng nen Strommesser dazwischen
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

105

Sonntag, 27. März 2016, 12:32

Habe den Servohalter jetzt raus geworfen.
Leider passen meine Regler trotzdem nicht.
Welchen Motor/Regler könnt ihr mir von Hobbyking DE empfehlen?
Wollte auf 4S und eine 3.17 Welle wäre optimal, wie gesagt, Aluturbo Spinner habe ich schon.

YEP40?

Angepeilt sind Ca 450w.

Im bekannten US Thread finde ich leider nur Motorempfehlungen aus US Shops, die ich so fix nicht ordern kann (brauche alles bis Donnerstag, Urlaub)

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

106

Sonntag, 27. März 2016, 15:21

Dort gibt es doch aber auch HK Empfehlungen?
Aber bis Donnerstag ist ziemlich knapp... Hab leider kein 4S Setup :(
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

uersel1964

RCLine User

Wohnort: Nähe Basel, Schweiz

  • Nachricht senden

107

Sonntag, 3. April 2016, 15:22

Gestern war ich wieder mit dem Kuai unterwegs. Er ist wirklich zu einem meiner beliebtesten Flieger geworden.

Es war um Mittag herum, neblig und kalt. Zu diesem Zeitpunkt aber drückte die Sonne durch und ich stieg mit dem Kunai hoch. In der Höhe Motor aus und runtersegeln war der Plan. Als der Flieger aber nach 30 Sekunden Motorlaufzeit und 20 Minuten Flug immer kleiner wurde, habe ich diesem Spiel ein Ende gemacht und bin schnell abgestiegen. Erstaunlich für mich, wie stark der Flieger Thermik angenommen hat 8( Aber es freut mich, dass er auch in dieser Sparte mitspielen kann. Sicher kein Superthermiksegler, ganz bestimmt. Aber dennoch respektabel :ok:

Gruess
Urs
Gott erschuf die Springbäume, um uns Modellfliegern einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
-----------------------
Meine Modellbauseite
Mein Modellbaublog
Mein Youtube-Kanal

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

108

Sonntag, 3. April 2016, 16:18

Jup, einfach ein toller Allrounder :)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

109

Mittwoch, 18. Mai 2016, 15:54

Hallo,

der Kunai gefällt mir richtig gut! Ist der auch langsam fliegbar? Habe noch nicht so viel Erfahrung mit Fläche, da ich vom Heli komme. Die Spannweite und das Design finde ich bei Kunai sehr ansprechend. Auch die Motorisierung, dass es mit mehr Erfahrung doch flotter geht. Wie sind die Gleiteigentschaften des Kunai. Ich bin mir durch aus bewusst, dass dies nicht seine Königsdisziplin ist.

LG
Phil

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

110

Mittwoch, 18. Mai 2016, 15:56

Kann auch relativ langsam und gleitet ziemlich gut finde ich :) Klar, ist kein Wundertier in der Disziplin, aber für die Art von Flieger finde ich es sehr gut. Schöner Kompromiss zwischen richtigem Segler und Hotliner
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

111

Mittwoch, 18. Mai 2016, 16:44

na das hört sich doch ganz gut an! Ich würde dann einfach für den Anfang um sich langsam an höhere Geschwindigkeiten zu gewöhnen eine flachere Gasgerade programieren. Macht sowas Sinn? Eben nur sagen wir mal 70% max Leistung abzurufen.
Habe mir Hotlinern noch keine Erfahrung.

112

Mittwoch, 18. Mai 2016, 19:01

Nö, macht keinen Sinn. Die Geschwindigkeit steigert sich auch bei 100% Gas nicht sofort rapide. Es ist eher so, dass man die Kunai auch mit vollem Knüppel steigen lassen kann, den Motor auf gewünschter Höhe wegnimmt (oder ausmacht), dann runtersegelt und wieder Gas gibt um auf Höhe zu kommen. Die Geschwindigkeit beim Steigen ist eben abhängig vom Winkel des Steigflugs.

Also lass bloss 100% Gas programmiert, denn sonst wirst Du, je nach verbautem Regler (z.B. RxR Version), diesen nicht "disarmen", also scharf schalten können.

100% Gas brauchte ich auch schon zur Rettung, da wurde es sehr knapp in Richtung Boden. Daher kann ich Dir von der Überlegung 70% nur abraten.
Viele Grüße
Dirk

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

113

Donnerstag, 19. Mai 2016, 07:36

Unterschreib ich so. Und zudem musste den Gasknüppel ja nicht voll durchdrücken ;)
Noch etwas Expo auf die Ruder und gut. Der Kunai ist echt gutmütig zu fliegen
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

114

Sonntag, 4. September 2016, 16:44

Längs Auswiegen

Ich habe mal eine Frage zu dem Kunai. Ich habe ihn mir jetzt auch geholt, und zwar in der Rx-R Version. Sprich alles drin und dabei.
Nun habe ich aber schon ein paar mal gelesen das mit dem Regler was nicht in Ordnung sein soll, aber nie hat jemand geschrieben WAS damit nicht stimmen soll.

Desweiteren habe ich versucht das Modell in Längsachse auszuwiegen. Meiner kippt immer mit der rechten Tragfläche ab (noch nicht geflogen)
Da ich sowas damals bei meiner FockeWulf nicht gemacht hatte, ist sie mir leider abgeschmiert. Nun möchte ich aber den Segler gerne in der Luft haben und frage hier mal WOMIT kann man den Segler auswiegen?
es wären ca 2-5Gramm, je nach dem wo ich das Gewicht anbringe. Damit kommen wir zu der 2ten Frage..... WO genau bringe ich das gewicht an? auf der linie des schwerpunktes und dann ganz aussen an der Tragfläche?

Vorab schon vielen Dank an die jenigen die hier Antworten und mir Helfen!

115

Sonntag, 4. September 2016, 19:14

Hi,

der von Great Planes verbaute Regler muss nach jedem Akkuwechsel "aktiviert" werden. Nachdem der Akku angesteckt ist, muss man einmal Vollgas geben und dann wieder auf Null-Gas zurück. Das Piepen zeigt an, das der Regler nun scharf geschaltet ist. Ich vermute das ist bei Deiner Frage zum Regler gemeint.

Das Gewicht zum Ausgleichen in der Längesache habe ich in die Flächenspitze verbaut.

Bei der Rx-R solltest Du die Ruderhörner, die in den Flächen verklebt sind auf festen Sitz kontrollieren.

Viel Spass mit der Kunai!
Viele Grüße
Dirk

116

Sonntag, 4. September 2016, 19:35

Vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Ok das ist bei meinem Regler genauso. Stört mich aber nicht wirklich, solange er macht was er soll.

Was genau hast du denn genommen zum auswiegen, und wie befestigt?

117

Montag, 5. September 2016, 18:07

Das mit dem Regler ist wirklich ok, muss man eben nur wissen.

Die Kunai habe ich komplett aufgebaut (mit Akku) auf dem Laminatboden gelegt. Auf die leichtere Fläche wurde außen Blei aufgelegt, solange bis sie ausgeglichen war, also die Kunai sowohl zur der einen, als auch zur anderen Seite gleichgut kippte. Dann habe ich an der Flächenspitze in der Rundung ca. 2 cm vom Rand aus von unten die Folie eingeschnitten und die Balsaholzplatte gelöst. Darunter ist ein Hohlraum, dort habe ich das Blei eingeklebt (beim ausgleichen berücksichtigen), dann die Balsaplatte wieder eingeklebt, die Folie wieder aufgebügelt und beide Flächenenden zusätzlich mit dicker Folie (Carbonlook sieht gut aus) beklebt, zum Schutz der Flügelenden bei der Landung.

Noch etwas zur Anlenkung von Seite und Höhe. In der Bauanleitung der ARF wirst Du sehen, dass dort die Metallstangen an den Leitwerken gebogen werden, um eine spannungsfreiere Anlenkung herzustellen. Dieses war bei meiner RX-R nicht so und ich habe nachträglich die Biegungen vorgenommen.
Viele Grüße
Dirk

118

Montag, 5. September 2016, 19:33

Vielen Danke für die Beschreibung zu dem Auswiegen.

Das mit der Anlenkung finde ich gar nicht in der Anleiung. Die Metallstange für das Höhenruder ist aber in der Tat auf Spannung, wenn sie am HR befestigt ist. Muss das denn gebogen werden? Ich meine wenn da ein fester knick ist, wird da nicht die wirkung beeinträchtigt? Quasi mehr oder weniger Ausschlag als gewollt? Vielleicht habe ich da auch gerad einen Denkfehler.

Nochmal vielen Dank für die Tipps. :ok:

119

Montag, 5. September 2016, 20:31

Auf Seite 12 oben links sieht man das die Anlenkung für das Höhenruder nach oben und dann nach hinten zweimal abgewinkelt ist. Ist wirklich schlecht zu sehen. Der weiße Pfeil hat auch diese Form. Das Z hat bei mir noch eine ausgeprägtere Form.

Falls Du in das Höhenruder den Joiner noch nicht eingeklebt hast, dann tausche diesen am besten gleich gegen ein besseres Material aus. Der Joiner bricht wie ein Streichholz. Ich habe ein Vierkant-CFK eingeklebt, nachdem der Joiner zweimal bei einer etwas ruppigen Landung durchgebrochen ist. Vielleicht war der Joiner auch nur bei mir aus einem zu weichen Material.
Viele Grüße
Dirk

120

Dienstag, 6. September 2016, 18:38

Oha mit dem Joiner werde ich wohl oder übel warten müssen bis er bricht, oder er hält. Ich hatte heute Erst und zweit Flug. Das Modell macht schon Spass, wenn da nicht ein paar kleinigkeiten wären die mich noch stören.
Ich muss dazu sagen das ist mein erster "Segler" und ich habe gelesen das sie bei einem 45° Sinkflug sich selbst abfangen sollen. Macht meiner auch, sollte also ok sein.
Was mich allerdings stört ist, wenn ich Gas gebe nimmt der Kunai sofort die Nase hoch. Je mehr Gas ich gebe, desto steiler will er hoch. Woran kann das liegen? Schwerpunkt ist genau nach Vorgabe der mittlere von den 3 angegebenen. Habe ich beim Aufbau einen Fehler gemacht? Oder evtl bei den Einstellungen mit dem Sender?

Des weiteren finde ich ihn ziemlich schnell, wenn es ans landen geht. Bei Strömungsabriss kippt er ja über die Fläche weg. Aber die Geschwindigkeit bis kurz bevor das passiert, ist schon extrem finde ich.

Jetzt überlege ich ob ich die QR als Spolier verwenden soll. Habe das aber noch nie gemacht. MUSS man tiefe beimischen, und wenn Ja, wie viel % ca? Als Richtwert. 100% muss man dann Erfliegen denke ich.

Das sind so meine kleinen Problemchen, nicht wildes aber das bringt Situationen wo ich doch schon gut am schwitzen war.

Nebenbei, ich nutze die Futaba T8FG als Sender, vielleicht hast du einen ähnlichen und hast einen ungefähren Wert für die Beimischung der Tiefe bei den Spoilern.

Lieben Gruss
Sven :ok:

Ähnliche Themen