Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tomhunter

RCLine User

  • »Tomhunter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Steiermark

  • Nachricht senden

1

Montag, 6. Oktober 2014, 17:59

Lift off xxs Landeklappen, Klappluftschraube und Regler Frage

Hallo.
Besitzte eine dx6i (noch die alte) und einen spektrum ar400 empfänger.
Da man den Lift off xxs ohne Landeklappen (aufgestellte querruder) fast nicht landen kann weil er einfach viel zu schnell ist müsste ich Landeklappen installieren. Ich denke da so an 80% aufstellung was meint ihr? Dan kann ich die restlichen 20% noch ausgleichen falls er nicht gerade reinkommt.
Ich brauch einen anderen Empfänger als den ar400 um diese ansteuern zu können . Könnt ihr mir einen preiswerten von Spektrum empfehlen?
Weiters fliege ich das Ding mit einem 11volt 3s 1000mah Akku (Flugzeit ca 10 min.) und einem robbe 45 Ampere Regler. Regler mehr als handwarm und Motor ist schon ziemlich heiss nach 10 min. Ist das normal? Oder sollte ich einen 60 Ampere Regler kaufen? Gibt es da einen Regler wo die Goldkontakte schon drauf sind?
Habe eine Starrlatte von apc 5.25 x 4.75 montiert die mir heute leider zu bruch gegangen ist. Ich denke ne Klapplatte ist da unverzichtbar.
Der Mitnehmer umfasst 31mm und die bohrung für den Prop. 6mm. Kann mir hier wer nen link senden welche ich nehmen könnte?
Vielen dank im vorraus!
Lg Thomas

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 01:47

Handwarm sind so gut wei Alle regler nach dem Flug das ist Vollkommen unkritisch, die erwärmung schfft allein schon das Bec.
Der Motor sollte halt nicht über 80° haben.. das Fasst sich dan scho recht heiss an wenn man nur Kurz hinfasst.
Dein Motorthempertur Problem.. es gaht auch mal halbgas und wei du beim landen schon berkt hast Seglet der lift Off auch recht gut.
Für Kühlung ist gesorgt?



Für kalppluftschrauben gibt es Extra Mitnehmer mit wellebefestigung, das wird aber bei der kleinenLuftschraube eher nicht in frage kommen .
Die kelinsten Alu mitnehmer für Klappluftschruben die ich kenen haben 28mm lochabstand und ein 6mm Mittleloch und 6mm Fassung für Propeller.
Einigermaßen leistungs fähige Klappropeller gehen bei 6" an . Ich wüsst zumindst keien 4,5oder 5" und die Mitnehmerbreite gehört dazu.
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

3

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 10:05

Hi Thomas, ist der LiftOff XXS nicht quasi identisch mit dem TurnLeft? Ich habe den TurnLeft seit ein paar Wochen, vllt. kann man da ja vergleichen. Der LiftOff xxs wird als Mini Hotliner beworben, der TurnLeft als Limited ylon. Wie fliegst du den xxs? Als Hotliner oder als Pylon? Die Verwendung einer APC Starrlatte um 5" lässt Letzteres vermuten.

Was hast du denn für einen Motor verbaut, der an einer 5,25x4,75 mit einem 1000mAh Akku 10 Minuten fliegt? Bei meinem Inrunner Motor HET3W (30A) an 4,75x4,75 mit 3S 2200mAh fließt max 38A. Der 40A Regler ist nach dem Flug warm aber nicht heiß. Standard Klappluftschrauben (wie Aeronaut) gehen bis 16.000 U/Min. Bei einem Pylon Antrieb wird das schon eng.

Ich habe auch 80% Querruder-Hoch programmiert zum landen, nutze es aber nicht gerne. Da ist mir die Steuerung irgendwie zu indirekt. Ein weiter Bogen in den Wind gedreht. Wenn ich im Landeanflug nach der Kurve noch zu hoch bin, dann kurz mal de Ohren hoch, aber zum Aufsetzen wieder runter. Steht der Prop nicht schön waagerecht, bricht er eben bei der Landung mal ab. Pylon Props sind mit 2 bis 5€/Stck eben Verbrauchsmaterial :)

Gruß, Holger

Tomhunter

RCLine User

  • »Tomhunter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Steiermark

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 14:09

Hallo Holger. Als pylon. Motor ist ein turnigy b 2835/3000kv für 3-4s. Wollte ja einen 2200mah Akku verbauen, hat aber leider nicht Platz.

5

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 14:33

Hi Tom, finde den Motor gar nicht auf der HK Seite. hat aber von den Abmessungen und Kv Ähnlichkeit zum HET3W, Mega 16/15/3, usw. Wird also auch ca. 30A können. Wenn Pylon, dann kannst du Klappluftschrauben vergessen, die machen die Umdrehungen nicht mit und in so klein gibt's die auch gar nicht. Aber bei 2,20€ pro Schraube geht das ja noch. Ich teste demnächst mal die Graupner Speed Props für knapp 5€, mal sehen, ob die länger überleben. Die machen nicht so einen spröden Eindruck.

ich hatte erst den originalen 32mm Simprop Spinner für den TL drauf, der hat aber vibriert wie nix gutes. jetzt flieg ich minimalistisch mit dem Graupner Luftschraubenadapter G6053.31. hat den Vorteil, dass Kühlluft durch den Spant zum Motor kommt. Du hast wenig Timing 0-6° für Inrunner am Regler eingestellt?

Ich habe auch viele 3S 2200mAh Akkus, die alle nicht in den TurnLeft passen. Ich verwende jetzt die Dymond LC-2200. Die sind echt nochmal schlanker, als alle meine anderen 3S/2200er.

Auch wenn du die QR zum Landen nicht hochstellen musst, würde ich eine getrennte Anlenkung der QRs über 2 Kanäle immer bevorzugen. Da kannst du jedes Ruder einzeln trimmen und einstellen. Ich selbst habe den AR610 drin, kostet ca. 40€ und hat eine eingebaute Mini-Verstärkung.

Gruß, Holger

Tomhunter

RCLine User

  • »Tomhunter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Steiermark

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 14:46

Ich Fliege die apc Luftschrauben um 4 Euro. Ein Kollege sagte mir ganz wichtig ist das die Bremse beim Regler aktiviert ist. Wie lange sind deine Akkus? Unter 85mm? Ich werde die klappen auf 70% stellen vl. Ist die Steuerung Dan nicht so indirekt. Wird der Flieger mit den klappen deutlich langsamer?

7

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 14:53

Ja Bremse am Regler soll an sein. Wenn du gute Augen hat, kannst du im Landeanflug erkennen, ob der Prop halbwegs waagerecht steht. Die Landungen fordern mir aber noch einiges ab, da hab ich andere Sorgen, als auf die Stellung vom Prop zu achten. Ja, er wird schon langsamer mit aufgestellten QR, aber weniger, als ich mir gewünscht habe :) Ich nehme die Klappen ja auch, wenn ich nach der Anflugkurve noch zu schnell/hoch bin. Aber ich mach die Ohren wieder runter zum Aufsetzen - wenn ich dran denke. Am besten landet er sich gegen den Wind ab 3 BFT nach einer langen, flachen Kurve. Wenn ich auf meiner Graswiese kreuz und quer landen kann, klappt das auch super. Wenn ich auf einer 10x80 Piste runter muss, wird's schon stressig. Ich messe die Akkus heute Abend mal. Die Länge war nicht so dramatisch anders, Länge ist im Rumpf auch egal, wenn du sie erstmal drin hast. Bei mir war die Dicke und Breite entscheidend, um sie durch die schmale Öffnung erstmal in den Rumpf reinzubekommen.

Tomhunter

RCLine User

  • »Tomhunter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Steiermark

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 15:11

Kann ich irgendwie erkennen ob die Bremse an ist? Ohne das ich Fliege und die bieptöne.

9

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 15:24

Setzt das System in Betrieb und drehe den Prop bei stehendem Motor. Wenn das schwergängig geht, ist die Bremse an, die wirkt ja auch bei stehendem Motor. Oder du hältst den Flieger fest, startest den Motor und schaltest ihn abrupt aus. Wenn der Prop nachdreht, ist die Bremse aus, bei eingeschalteter Bremse bleibt er sofort stehen. Ich würde trotzdem alle Settings des Reglers per Piep-Töne und Knüppelgymnastik prüfen/setzen.

Tomhunter

RCLine User

  • »Tomhunter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Steiermark

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 16:27

Wie mach ich die Bremse an mit dem Gebiebse?

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 18:02

das sollte in der Bedinungsanleitung des Reglers stehen :evil:
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Tomhunter

RCLine User

  • »Tomhunter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Steiermark

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 18:14

Hab ich nicht. Regler ist ein Robbe Roxxy 45 Ampere.

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 21:33

da hilft nur Robbe kontaktieren ....
oder irgendwr hat den regler und ein user manual
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 21:39

Wenn du den Regler nach Einschalten des Senders mit dem Akku verbindest,
sollte er 3 x piepsen für 3 S und DANN 1 x für Bremse an, 2 x für Bremse aus , so machen es viele Regler. :ok:
Happy flying, Andreas
Hangar : Ca. 25 Schäumlinge aller Art von 40 - 4000 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

15

Freitag, 10. Oktober 2014, 06:54

Solange wir nicht wissen, welcher Robbe Regler das ist, werden wir auch nicht die Prorammierung der Bremse beschreiben können. Ist es z. B. die BL 900er Serie? Anleitungen dazu findet man im Netz.

Tomhunter

RCLine User

  • »Tomhunter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Steiermark

  • Nachricht senden

16

Freitag, 10. Oktober 2014, 09:37

Ist ein 745bec

17

Freitag, 10. Oktober 2014, 09:59

Und für den ist es in der Tat schwer, ne Doku zu finden. Schreib ne Mail an Robbe, die sollen dir das mitteilen, wie's geht.

18

Freitag, 10. Oktober 2014, 10:31

Mal ausprobieren ob das von dem auch passt. Meist ist das ja pro Serie gleich.

http://www.robbe.de/robbe/downloads/get/…3e7e5a30057d205

Tomhunter

RCLine User

  • »Tomhunter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Steiermark

  • Nachricht senden

19

Freitag, 10. Oktober 2014, 10:55

Danke euch. Werde mal probieren.

Tomhunter

RCLine User

  • »Tomhunter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Steiermark

  • Nachricht senden

20

Freitag, 10. Oktober 2014, 18:11

Gerade damit geflogen. Leider geht die bremse noch nicht, werde robbe kontaktieren müssen...
Aber leider sind noch immer andere Probleme vorhanden zB Motor wird schon nach 3min Flugzeit verdammt heiss obwohl ich nicht vollgas gebe. An was liegt das?
Bin heute mit einem 11.1v 1800mah 3s geflogen mit dem motor turnigy b 2835/3000kv 3-4s und einem robbe roxxy brushless 45ampere regler.
Liegt es an den komponenten oder daran das nur seitlich des Rumpfes Lufteinlässe sind? Weil hinter dem Spinner sind keine vorhanden.
Dan muss ich die Kabinenhaube immer mit Klettband befestigen da mittels des Drahtes es nicht funktioniert da die Komponenten fast keinen Platz haben da der rumpf so eng ist.
Hier ein paar Fotos:
»Tomhunter« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_4350.jpg
  • IMG_4351.jpg
  • IMG_4352.jpg