Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

21

Freitag, 10. Oktober 2014, 22:02

Der Spirit ist aktuell eigentlich etwas zu teuer für das Gebotene.
Dank RG15 und Wölbklappen hat er einen recht großen Geschwindigkeitsbereich, kann halt von allem was, aber nix so richtig. Zum Kreisen dürfte er gerne etwas mehr V-Form haben.

Echte Alleskönner gibt es in der 2m Klasse nicht, dafür braucht man einfach mehr Größe. Und das wird dann richtig teuer :shy:
Du musst für Dich also entscheiden, was Du fliegerisch machen willst. Allrounder in 2m haben alle das Problem, nix richtig zu können. Da führt an einer Vorauswahl entweder Richtugn langsam oder Richtung flott leider kein Weg vorbei.
Gruß
Matthias

22

Freitag, 10. Oktober 2014, 22:32

1.: nen beschädigter Rippenflügel ist einfacher zu reparieren als eine beplankte Fläche. Ausserdem hat er den enormen Vorteil, dass man sieht, was wirklich kaputt ist-wenn dir in ner beplankten Styrofläche der Holm (oder, wie gerne mal einfach die Verklebungen) zum Teufel sind, merkst du das meist erst in der Luft....anschliessend kaufst du dir nen ordentliches Modell.

2. festigkeitstechnisch nimmts sich gar nix- wenn die Konstruktion durchdacht ist, bekommst du nen Rippenflügel bei bestimmungsgemässer Verwendung nicht kaputt. Nen Einschlag beim Landen überleben beide nicht. Dafür sind sie nicht ausgelegt-lern einfach ordentlich landen.

3. die DG von Hype kenn ich-schaut nett aus, fliegt, sagen wir mal, _brauchbar_. Nicht weniger, mehr aber auch nicht. Ist nur ne Schaumwaffel und nen Klapptriebwerk ist _nicht_ ganz so easy zu beherrschen wie ein Nasenmotor. Ich selber hab nen ähnliches Modell, ist aber ne ASK 21, mit offenbar dem selben Triebwerk. Einiges dran ist gut (Optik, Funktion weitgehend) anderes Murks (Propellerstopper, und auch die Dämlichkeit, dass sich das Teil zwar ausgeklappt wunderbar verriegelt, eingepklappt jedoch nicht, wodurch es beim Rückenflug öfter mal die Nase rausstreckt), hübsch schauts schon aus, zumal es die beiden Flieger auch im Original so gibt. Allzu zuverlässig ist der Klappermechanismus auch nicht-so bei jedem 5. einfahren macht mans noch mal.
Allerdings: so die Thermikschleicher sind beide Flieger nicht unbedingt, durch die Bauweise (Schaumwaffeln eben) sind die Flugleistungen nunmal nur mittelmässig. Die ASK kann dafür, nach einigen Verstärkungen, recht ordentlich turnen- die DG nicht ganz so gut. Diese gestreckte Flügelform in so einer Grösse vollbringt einfach keine Wunder. Aber auch Thermikfliegen geht, nur bisschen gesteuert werden wollen die Dinger (wobei ich den Eindruck hab, dass die DG etwas eigenstabiler fliegt).
Beide übrigens auch Bodenstart-fähig...
__Grüssle, Sly__

23

Samstag, 11. Oktober 2014, 01:49

Der Spirit ist aktuell eigentlich etwas zu teuer für das Gebotene.
Dank RG15 und Wölbklappen hat er einen recht großen Geschwindigkeitsbereich, kann halt von allem was, aber nix so richtig. Zum Kreisen dürfte er gerne etwas mehr V-Form haben.

Das Profil vom Spirit ist hier mal vor einiger Zeit vermessen worden.
RG14-Irgendetwas mit dicker Endleiste.
Das von den Chinesen bevorzugte Profil für ihre
Versandhaus-F3X-Flieger.
Nicht immer das glauben was im Prospekt steht.
Ich habe 2Segler mit dem RG15 und zwischen der Leistung zu
einem Spirit liegen Welten.
Im Preis allerdings auch.

Gruß Tom
T8FG>FPV-Race, Hangflug | Ersatzbank>Helis, Flächenflieger kleiner 3Meter Spannweite

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom.S« (11. Oktober 2014, 01:58)


Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

24

Samstag, 11. Oktober 2014, 07:48

Also wäre dann sowas wie der Pegasus (oder was ähnliches in der Art) doch ne gute Option für mich? (Wie gesagt: Will vor allem in Ruhe meine Kreise ziehen...... Akrobatik ist eher nichts für mich)
Die Modelle von topmodel.cz sollen ja eigentlich ganz gut sein...
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

25

Samstag, 11. Oktober 2014, 08:26

Der Spirit ist aktuell eigentlich etwas zu teuer für das Gebotene.
Dank RG15 und Wölbklappen hat er einen recht großen Geschwindigkeitsbereich, kann halt von allem was, aber nix so richtig. Zum Kreisen dürfte er gerne etwas mehr V-Form haben.

Das Profil vom Spirit ist hier mal vor einiger Zeit vermessen worden.
RG14-Irgendetwas mit dicker Endleiste.
Das von den Chinesen bevorzugte Profil für ihre
Versandhaus-F3X-Flieger.
Nicht immer das glauben was im Prospekt steht.
Ich habe 2Segler mit dem RG15 und zwischen der Leistung zu
einem Spirit liegen Welten.
Im Preis allerdings auch.

Gruß Tom

ich hatte die Profile von einem Foto der Wurzelrippe im hier im Forum und das rg15 mal graphisch überiandergelegt und hier gepostet.
Das Spitirt profil ist für Pressbauweise dem rg 15 schon recht nahe... bis auf die viel zu dicke Endleiste.

Ich sehe bei einem Balsa Rippen segler unter 1kg eigentlich keine entschedernten nachteile gegeüber Styro Bals Bauweise, die folie ist ja schnell Repariert wenn bei einer landung was Passiert.
Den jetzigen Preis von Spirit seh ich auch kritisch.
Da würde ich dann lieber in einen RcRcm segler investeiren , der zwar deutlich teuere ist aber kein Kompromiss mehr.
http://www.modellflug-welt.com/category/rcrcm-segler/
Ja ich weiß das sprengt den Finazielle rahmen bei weitem.. erweitert aber das Einsatzgebiet entsprechend .

Im Balsarippen bereich und leicht würde ich auch zu den Ag profilen tendieren ... hat Matthias schon beschreiben ;) .
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

26

Samstag, 11. Oktober 2014, 10:28

RcRcm Segler sind weit außerhalb meiner Vorstellungen ;) Das macht für mich echt keinen Sinn...
Ok....
also den Spirit mag ich wie schon gesagt nicht wirklich....
Bliebe der E-Flite Allusive oder was von topmodell. Deren Modelle reizen mich irgendwie schon länger. Die haben (leider) in der 2m Klasse ne ganz Menge Modelle..
Kann mir da vielleicht mal jemand ein oder 2 Modelle empfehlen, die zu meinen Wünschen passen könnten? (Also vor allem ruhig in der Gegend rumfliegen....) Link
Ganz spontan würden mir folgende Modelle ins auge stechen (ich kann leider nicht wirklich die beurteilen... Hab da echt viel zu wenig Ahnung, auch was das Profil anbelangt... (Also wie gut das dafür geeignet ist)
Astra (mit Klappen)
Bliss (ohne Klappen) (preislich sehr interessant)
Meteor(mit Klappen) (Da macht das leitwerk nen schön robusten Eindruck)

Was denkt ihr?
Motorisierung & Servos würde ich reis aus preislichen Gründen vermutlich bei HK holen.... Hab ja nicht die riesigen Ansprüche an nen Flieger was Performance anbelangt.....
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

27

Samstag, 11. Oktober 2014, 11:28

Ein Grundproblem der billigen ARF Modelle entsteht direkt aus dem Preis. Das Einsparpotenzial am Material und Verarbeitung ist begrenzt, unter ein gewisses Grundniveau kommt man einfach nicht, also mus szusätzlich wo anders gespart werden. Die Modelle werden unverändert über einen möglichst langen Zeitraum im Programm gehalten, um größtmögliche Zahlen verkaufen zu können. Die Kosten für Entwicklung, Formen, Vorrichtungen und Spezialwerkzeuge werden dadruch auf sehr viele verkaufte Modelle umgelegt, die Stückkosten können niedrig gehalten werden. Das Ergebnis ist, dass viele Jahre lang Modelle mit veralteten Flügeln verkauft werden. Auch die Produktpflege lässt zu wünschen übrig, leicht abstellbare Kinderkrankheiten der Konstruktionen werden ewig verschleppt oder die Lösung gleich dem Kunden überlassen.
Um die Kosten noch niedriger zu halten, wird von Anfang an der Entwicklung gespart. Das sieht man z.B. daran, dass eine Vielzahl verschiedener Modelle eines Herstellers mit dem gleichen Profil fliegt, obwohl das Profil nur für wenige dieser Modelle richtig gut geeignet ist. Oft sind das "Modeprofile", die ungeprüft übernommen wurden, nur weil irgendwelche Wettbewerbsmodelle damit irgendwann erfolgreich waren.

Die E 193 bzw. E 205 Zeit ist gerade vorbei (obwohl das an offenen Flügeln mit dem oberem Holmgurt als Turbulator durchaus funktioniert), S3021 ist vorbei, RG 14 ist vorbei. Jetzt sind RG 15, MH 32 und MH 43 in Mode. In ein paar Jahren wird vielleicht alles mit AG Profilen fliegen, egal ob das Profil für das Modell geeignet ist oder nicht.
Der Zusatz "modifiziert" heißt in der Mehrzahl der Fälle einfach nur, dass das Profil zu Gunsten einer möglichst einfachen Produktion verändert wurde, z.B. Unterseiten begeradigt oder Endleisten aufgedickt oder einfach bei 2mm Dicke abgeschnitten oder aufgedickt um mehr Platz für Servos zu schaffen. Oder "modifiziert" ist einfach nur eine Ausrede, damit sich niemand beschwert, wenn ein Flügel durch pures Unvermögen ungenau gebaut ist. Nur selten geschieht die Modifikation mit dem Ziel, die Flugeigenschaften bzw. -leistungen zu optimieren.

Wenn ein Hersteller garkein Profil nennt, ist auch zunächst mal Vorsicht geboten. Nur selten wird das Profil verschwiegen, um der Konkurrenz eine Kopie einer hochwertigen Entwicklungsleistung zu erschweren (zumal eine einfache Profilangabe keine Aussage über Details von Modifikationen oder Strak ist und somit für einen Nachbau nicht ausreicht). Oft dient es einfach nur der Tarnung einer mangelhaften Entwicklungsleistung. Es gibt natürlich auf Fälle, in denen Techniker und Marketingfuzzis einfach nicht miteinader reden und deshalb Informationen nicht beim Kunde ankommen.
Gruß
Matthias

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

28

Samstag, 11. Oktober 2014, 11:55

Das ich in meinem Preisrahmen keine Topprodukte erwarten darf ist mir auch klar und ich nehme das in gewissen Grenzen in Kauf. Ich habe nun einfach mal nicht das Geld um mir ein 600€ Modell (zzgl. Elektronik) zu leisten, ich hab da noch andere Hobbies wie Haus und Familie, die auch Geld brauchen ;)

Deshalb bitte ich euch ja explizit um eine Beratung in einem bestimmten Preissegment und ich stelle auch keine besonders hohen Ansprüche.... Ich geh einfach mal davon aus, dass es in dem Preissegment schon was geben müsste, mit dem ich (!) glücklich werden.... Bei der Suche nach einem 3m Segler war das ja auch so... Und da bin ich mit meiner Wahl (der Vitesse) ganz zufrieden. Sie hat für mich (!) keine entscheidenden Nachteile. Klar gab es beim Bau ein paar Sachen wo der Hersteller hätte besser machen können, aber jetzt fliegt sie....

Ich glaube auch, dass ich die Unterschiede in den Profilen absolut nicht merke.... Da ist mein Unvermöglen viel zu groß dafür :D
Wenn ich irgendwann mal genug Zeit hab meine Fähigkeiten entscheidend zu verbessern ist sicher auch ein anderer Flieger nötig... Aber bis dahin ist noch viel Zeit... :D

Daher zurück zu meiner Frage im letzten Post:
Welche der 4 Segler könnte denn am besten zu mir passen? Oder gibt es doch noch was in der Preisklasse, dass besser passt?
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

29

Samstag, 11. Oktober 2014, 12:48

Ich weiß was Du meinst. Es gibt auch wirklich einige sehr brauchbare Modelle in diesem Segment :ok:
Da ich persönlich für so einem Flieger kein MH32 mag, fällt es mir schwer, einen solchen Flieger mit MH 32 zu empfehlen :shy:
Der leistungsfähigste Thermiksegler der 3 TM Modelle aus Deiner Auswahl ist sicher die Astra.


Wenn auch ein Flieger ohne Wölbklappen in Frage kommt, wäre vielleicht der Kadet von Reichard passend
http://www.der-schweighofer.at/artikel/8…060_mm_reichard
Ein typischer Reichardflieger, wie immer mit nötiger Eigeninitiative in Detaillösungen und kaum vorhandener Bauanleitung: http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1810659
Gruß
Matthias

Aussie64

RCLine User

Wohnort: Nähe Frankfurt

  • Nachricht senden

30

Samstag, 11. Oktober 2014, 12:50

Wenn du mit der Vitesse zufrieden bist, wärst du es mit dem Spirit auch. Das Leitwerk macht bei mir keine Probleme, funktioniert alles. Die von dir genannten Modelle wären mir als Alltags-Allrounder zu filigran und zu eng, da gibt's bestimmt eine ziemliche Fiddelei, bis alles drin ist.
Der Allusive ist sicher auch nicht schlecht, aber ein gutes Stück teurer. Keine Ahnung, warum der Spirit für das Gebotene als zu teuer angesehen wird, ich finde es in Ordnung.

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

31

Samstag, 11. Oktober 2014, 14:56

@Matthias: was wäre an dem der Vorteil?

@aussie: ich hab im Nachbarforum gelesen, dass die Flächenservos nicht richtig eingebaut seien und man die raus reisen muss. Auch die Gestänge für das Leitwerk wäre nicht optimal und man müsste da nacharbeiten
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

Aussie64

RCLine User

Wohnort: Nähe Frankfurt

  • Nachricht senden

32

Samstag, 11. Oktober 2014, 15:26

Da kann ich nichts zu sagen, ich hab die Version ohne Einbauten. Die sind mir lieber, da kann ich das so machen, wie ich das für richtig finde. Und mit dem Equipment, das ich für passend erachte.

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

33

Samstag, 11. Oktober 2014, 16:25

Und wie war die Anlenkung des V-Leitwerks? war da alles leichtgängig? Hab gelesen, dass teilweise der Draht sehr schwergängig war.
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

34

Samstag, 11. Oktober 2014, 16:32

:evil: Du hast jetzt wirklich die Qual der Wahl.

1. würde ich auf Wölbklappen nicht verzichten.

2. muß dir das modell auch gefallen.

3. sollte auch das Elektronik Equipmet bezahlbar sein (einbaumaße)

4. es geht dien wünschen nach sehr in den Thermik und Weisenschleicherbereich also leicht sollte das Modell sein.

5. ....Ich glaube nur das was ich sehe , für eien explizite Auswahl geht das gemeinsame Fliegen wirklich am besten .
Du selbst mit einem modell das Du kennst die andern mit dem was sie haben.

wenn ich jetzt was empfehlen sollte den da..http://www.r2hobbies.com/rc-aircrafts/rc…-sailplane.html hab ich letzens Live gesehen bei ganz mauen Thermikbedingungen, un er bleib oben bei durchschnittlichem Piloten .

Mit einer gebogewn steckung für mehr V form sichlich auch besser Kreisflugtauglich
mit sinem Vorgänger dem Passer (Javelin beim Stauffenbiel) hab ich s Modellfliegen wirklich gelernt .
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Aussie64

RCLine User

Wohnort: Nähe Frankfurt

  • Nachricht senden

35

Samstag, 11. Oktober 2014, 16:39

Wie gesagt, ich habe die Version ohne Einbauten. Da liegt es an Einem selber, wie man die Ablenkung macht. Aber machbar ist fast alles, wenn man basteln will.

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

36

Samstag, 11. Oktober 2014, 17:01

wenn ich jetzt was empfehlen sollte den da..http://www.r2hobbies.com/rc-aircrafts/rc…-sailplane.html hab ich letzens Live gesehen bei ganz mauen Thermikbedingungen, un er bleib oben bei durchschnittlichem Piloten .

Sieht sehr interessant aus....
Leider verweist die Verlinkte Anleitung auf ein anderes Modell... Wollte mal schauen was die an Servos usw. empfehlen.... :(

EDIT: Hab gerade rausgefunden, dass der auch unter dem Namen Sloopy läuft... Nochmal schauen...
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Horgul123« (11. Oktober 2014, 18:44)


Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

37

Samstag, 11. Oktober 2014, 17:31

@Matthias: was wäre an dem der Vorteil?

Die paar cm mehr Spannweite wiegen nicht viel, vergrößern aber die Flügelfläche und Streckung. Das tut der Leistung gut :ok:
Gruß
Matthias

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

38

Samstag, 11. Oktober 2014, 18:35

@Matthias: was wäre an dem der Vorteil?

Die paar cm mehr Spannweite wiegen nicht viel, vergrößern aber die Flügelfläche und Streckung. Das tut der Leistung gut :ok:

Hmmm... Der Kadett hat 2060mm, der Astra 2150... Dawäre dann doch der Astra besser..... oder?
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

39

Samstag, 11. Oktober 2014, 19:01

Wenn man ein MH32 will, ja. Zumal die/der Astra mit geringerem Gewicht und weniger Widerstand punktet.
Der Kadet ist vom Gesamtkonzept her älter als die/der Astra, das Profil ist auftriebsstärker, aber langsamer.
Gruß
Matthias

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

40

Samstag, 11. Oktober 2014, 19:19

Ah OK...verstanden :) Hab mir mal den Baubericht zum Kadet durchgelesen... Klingt nach basteln ;)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

Ähnliche Themen