Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

41

Samstag, 11. Oktober 2014, 19:39

Reichard ist immer basteln. Wenn man die Teile auspackt, sehen sie genial gut aus. Bis man anfängt, sie zusammenzubauen. Dann kommen diverse Stellen ans Licht, die entweder nicht ganz zusammenpassen, oder die man aus anderen Gründen nicht guten Gewissens so lassen kann wie der Hersteller sich das aus Kostengründen denkt. Wenn man diese Hürden genommen hat, hat man aber für überschaubares Geld ein sehr ordentlich fliegendes Modell.
In jedem Fall ist ein kritischer Blick auf die EWD nötig. Die ist meistens zu groß, dazu wird ein recht weit vorn liegender Schwerpunkt angegeben. Das fliegt gutmütig, aber wie angezogene Handbremse.


Nachdem Du die Reparatur des Vitesse Rumpfes geschafft hast, sollte auch eine Arthobby Maschine kein unüberwindbares Problem darstellen. Da bekommst Du für einen ähnlichen Preis und etwas Mehrarbeit modernere Modelle ;)
Gruß
Matthias

Crischi74

RCLine User

Wohnort: Mötzingen

  • Nachricht senden

42

Samstag, 11. Oktober 2014, 19:54

Willste was, was hundertprozentig passt, in bester Qualität gefertigt und in der Luft mit für ein 2m Modell hevorragenden Durchzug überzeugt und auch eckige Figuren und 2kW Antriebe aushält? Geteilte Fläche und ein V-Leitwerk weches durch das Lösen von zwei Servosteckern und einer Schraube demontiert werden kann. Abziehnase die einen einfachen Austausch der Antriebsnase (in der Motor und Regler sind) durch eine Seglernase mit Ballastrohr und Emfängerakku.

MiniGraphite von Vladimir Models

erhältlich bei FVK.

http://www.fvk.de/Mini-Graphite.html

bin begeistert von diesem Modell.

Wer nicht viel weiss muss viel glauben. ¯\_(ツ)_/¯
Schaut mal rein. http://500px.com/ChristianDamm
oder https://www.instagram.com/chrischi74/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Crischi74« (11. Oktober 2014, 20:00)


lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

43

Samstag, 11. Oktober 2014, 19:59

wenn ich jetzt was empfehlen sollte den da..http://www.r2hobbies.com/rc-aircrafts/rc…-sailplane.html hab ich letzens Live gesehen bei ganz mauen Thermikbedingungen, un er bleib oben bei durchschnittlichem Piloten .

Sieht sehr interessant aus....
Leider verweist die Verlinkte Anleitung auf ein anderes Modell... Wollte mal schauen was die an Servos usw. empfehlen.... :(

EDIT: Hab gerade rausgefunden, dass der auch unter dem Namen Sloopy läuft... Nochmal schauen...

9gr servos der billigsten art, und was r2 da derzeit vekauft musst Du nicht mitbestellen.
Motoren und Drehzahlsteller sind brauchbar von R2 hobbies

die Tragflächenservos habe ich im Passer an die Servoabdeckungen mit dünnem sperrholz daruter geschraubt und diese wider an den Stabilen Rahmen an der Flächenunterseite.
Im Rumpf wirds dann Eng dort lagen die Servos diagonal unter der Tragfläche, der Rest davor .

Nachdem Du ja mittlerweile ein paar Modlle ausgebaut hast benötigst du da eigentlich keiene Anleitung.

Weniger ewd durch Tragfläche hinten unterlegen ist auch bei dem Segler nicht ausgeschlossen ;)
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

44

Samstag, 11. Oktober 2014, 20:34

@Matthias: Hast Du da ein bestimmtes Modell von Arthobby im Auge?

@Christian: Sicher ein tolles Modell, aber weit außerhalb des Preisrahmens ;)

@ Bernd: Ah Ok... Mal schauen :)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

45

Samstag, 11. Oktober 2014, 20:37

@Bernd: Gibt's dafür eine deutsche bzw. EU Quelle? Den großen Karton aus Asien versenden ist sicher nicht billig. Zumal Steuer und Zoll auf den Gesamtpreis inklusive Versandkosten berechnet werden :shy:

Ich verstehe ehrlichgesagt nicht, warum Lowcost Segler vor allem asiatischer Herkunft oft mit extrem wenig V-Form gebaut werden. Werden die nicht im Flug getestet? Oder wissen die Tester alle nicht, was ein Seitenruder ist ???

@Oliver: http://gliders.arthobby.pl/index.php?pag…ory=39&item=289
Gruß
Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (11. Oktober 2014, 20:48)


Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

46

Samstag, 11. Oktober 2014, 21:17

Schickes Teil! Was ist denn der Vorteil von der? Was ist der schwierigste Teil beim Bauen?

EDIT: Den gibt es beim Staufenbiel ja im Moment mit 10%.... Hmmm.... Hast Du eine Empfehlung für Motor, Servo, Spinner und Prop für den? (die es bei Staufenbiel gibt....)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Horgul123« (11. Oktober 2014, 21:35)


Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

47

Samstag, 11. Oktober 2014, 21:36

Ein moderner, leichter, widerstandsarmer Thermiksegler :ok:
Die Variante mit Kreuzleitwerk dürfte beim Kreisen noch einen Hauch besser sein. Und die Leitwerke kommen fertig mit Glasgewebe beschichtet, snd also robuster. Nachteilig ist das größere Gewicht ganz hinten, da muss man sich mehr Mühe geben, alles weit nach vorne zu bauen.

Am schwierigsten ist vielleicht, den Motorspant einzubauen. Könnte aber einfach daran liegen, dass ich das weder gerne mache, noch besonders gut kann.
Ansonsten muss man einfach nur überlegt und präzise arbeiten und sich Zeit lassen.
Gruß
Matthias

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

48

Samstag, 11. Oktober 2014, 21:59

Was bräuchte ich denn da alles?
Wenn ich mal nach den Empfehlungen von Staufenbiel gehe:
2x DYMOND D 60 S HT Servo
2x DYMOND DS 1550 MG digital Servo
DYMOND Smart 30
DYMOND X-MAX X28-L

Versieglungslack haben die aktuell nicht da. was kann man da noch nehmen?

Auf der Arthobbyseite ist ein 31mm Spinner angegeben, sowas finde ich bei Staufenbiel nicht.. Was für einen müsste ich da nehmen?

Dann die Blääter:
CAM Carbon 12,5 x 6" Klappluftschraubenblätter

KAVAN Klares Scharnierband, 10m

Und wieso finde ich da keine Servoabdeckungen? Da brauche ich vermutlich 2 für die Querruder, oder?
Was für ein Motorspant brauche ich denn da? Scheint ja keiner dabei zu sein und auf der Arthobbyseite ist einer aus Holz aufgeführt....

Was würde noch fehlen?


Versuche grad mal ne Idee zu bekommen, was das insgesamt kostet....

EDIT:
Gerade im Nachbarforum nen Baubericht gesehen.... Scheint machbar zu sein... Die haben nen 30mm Spinner benutzt... Und Parkettlack...

Die Fläche ist ja leider nicht teilbar... Schade eigentlich....
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Horgul123« (11. Oktober 2014, 22:15)


lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

49

Samstag, 11. Oktober 2014, 22:32

Ein moderner, leichter, widerstandsarmer Thermiksegler :ok:
Die Variante mit Kreuzleitwerk dürfte beim Kreisen noch einen Hauch besser sein. Und die Leitwerke kommen fertig mit Glasgewebe beschichtet, snd also robuster. Nachteilig ist das größere Gewicht ganz hinten, da muss man sich mehr Mühe geben, alles weit nach vorne zu bauen.

Am schwierigsten ist vielleicht, den Motorspant einzubauen. Könnte aber einfach daran liegen, dass ich das weder gerne mache, noch besonders gut kann.
Ansonsten muss man einfach nur überlegt und präzise arbeiten und sich Zeit lassen.

@Bernd: Gibt's dafür eine deutsche bzw. EU Quelle? Den großen Karton aus Asien versenden ist sicher nicht billig. Zumal Steuer und Zoll auf den Gesamtpreis inklusive Versandkosten berechnet werden :shy:

Ich verstehe ehrlichgesagt nicht, warum Lowcost Segler vor allem asiatischer Herkunft oft mit extrem wenig V-Form gebaut werden. Werden die nicht im Flug getestet? Oder wissen die Tester alle nicht, was ein Seitenruder ist ???

@Oliver: http://gliders.arthobby.pl/index.php?pag…ory=39&item=289

Eu quelle?
woher soll ich das wissen :evil:

Die v form ist genügend für den Thermikflug man lernt recht schnell mit Seite und Quer zu steuern
Der Passer war mein 3tes modell und ich im anfängerstadium.. volllkommen unkomplizert zu fliegen.
Ich war mehrmals mit dem Hund unterwegs über 2 stunden und das Modell in der luft mit einem 1300mA7H 3s Akku und der war oft nicht leer bei der landung. Motor 2830 800kv prop 7x9
Wer mehr V Form braucht tauscht einfach die Cfk Rundsteckung gegen einen gebogenen Stahl.

Viel V Form ist halt was für RES aber an Querruderseglern nicht zwingend notwendig. ;)
Durch die geringe V form sind die Modelle unter anderm nicht Windanfäliig.
Bei etwas Rollage reagiern die Modelle hervorragend auf seitenruder und lassen sich flach und eng Kreisen .

Ich denke mal mit 120 Dollar ist das Modell Spottbillig wegen dem Cfk kevlar rumpf und der Zoll schon noch drinn Versand sicherlich auch.
Für die Vleitwerk Anlekung brauchts halt schon ein wenig Hirnschmalz ... um das nichtso zu machen wie vom hertseller geplant .
Im Passer hatte ich dann 2mm Cfk schubstangen .

Der Passer hat zwar nur 1,8m aber empfehlen würde ich den auch immer weider .Auch anfängern die ihren Easy Star satt haben.
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Crischi74

RCLine User

Wohnort: Mötzingen

  • Nachricht senden

50

Samstag, 11. Oktober 2014, 23:12

wenn 2 Meter oder kleiner kommen bei Seglern eigentlich nur F3K oder Hotliner und Hangfräsen in Frage.
Thermiksegler oder Scale nur größer. Nen Flieger der nicht Fisch und nicht Fleisch ist, in der Größe halte ich für rausgeschmissenes Geld.
Nix woran man viel Freude hat. 2 Meter müssen entweder richtig fetzen oder den kleinsten Bart mitnehmen, dazwischen hat man nur viel zu klein geratene Langeweile.
Wer nicht viel weiss muss viel glauben. ¯\_(ツ)_/¯
Schaut mal rein. http://500px.com/ChristianDamm
oder https://www.instagram.com/chrischi74/

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

51

Samstag, 11. Oktober 2014, 23:14

Du kannst auch direkt bei Arthobby bestellen. Oder bei PP-RC.

Servos reichen diese vollkommen: http://www.natterer-modellbau.de/shop/Se…-12g::7295.html

Zitat

DYMOND X-MAX X28-L
Der ist satte 30g schwerer als der Originalmotor. Übrigens kann der Originalmotor eine gewisse Ähnlichkeit hierzu nicht abstreiten: http://hobbyking.com/hobbyking/store/uh_…idProduct=18968
Die Welle müsste für Hinterspantmontage durchgedrückt werden.

Zitat

Versieglungslack haben die aktuell nicht da. was kann man da noch nehmen?
Zur Not geht Clou Treppen- und Parkettlack. der Arthobbylack enthält aber feine Zellulosefasern für größere Festigkeit.

Zitat

Spinner

Der Originalspinner ist zwar teuer, aber er hat versetzten Blatthalter für eng am Rumpf anliegende Blätter. Und für 4mm Welle gibt es in der Größe nicht so häufig. Bei Arthobby direkt oder PP-RC sicherlich kurzfristig lieferbar. Alternativ gehen auch 30mm Spinner, das ist ein halber mm im Radius, fällt nur bei sehr genauem Hinsehen auf. Wenn man den Motorspant genau einbaut und dementsprechend wenig an der Kante der Rumpfnase abschleifen muss, sind es sogar etwas weniger als 0,5mm im Radius.

Zitat

KAVAN Klares Scharnierband, 10m
Für was ??? ist auch nicht besser als normaler Tesa oder ein vergleichbares Produkt von Scotch/3M, nur mit dem Modellbaupreisaufschlag.

Zitat

Servoabdeckungen? Da brauche ich vermutlich 2 für die Querruder, oder?
Ja, brauchst Du. Die sind (keiner weiß warum) im Bausatz nicht enthalten.

Zitat

Motorspant
Sollte eigentlich dabei sein.
Gruß
Matthias

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 12. Oktober 2014, 08:42

Danke für die ausführliche Antwort! Ich lass das nochmal sacken, aber ich glaube, der ist zur Zeit mein Favorit :)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

53

Sonntag, 12. Oktober 2014, 10:44

Bezüglich: Arthobby Sky-EV

Zitat von Horgul123


"Die Fläche ist ja leider nicht teilbar... Schade eigentlich...."


Sagt wer? Die Fläche besteht insgesamt aus drei (eigentlich vier) Teilen.

Mittelstück 90 cm (wird aus zwei Teilen mit 45 cm aufgebaut und mit GFK-Band verharzt)

An das Mittelstück werden die beiden äußeren Tragflächenhälften (jeweils 55 cm) mit Kohlefaserstäben angesteckt. Gesichert wird entweder über Tesafilm oder optionale Tragflächensteckung (ich verweise hier mal auf den Baubericht von meiner Odyssey: ist vom Aufbau her ähnlich)

Odyssey ET 2,7m von Arthobby



Was bei den Arthobbymodellen leider auch noch zu Buche schlägt, falls (wie bei mir) noch nicht vorhanden:

Harz und Härter in diversen Ausführungen (10 Minuten, 60 Minuten, 24h), Microballons und evtl. Kohlefaserroving.

Viel Spaß mit dem Modell! :ok:

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 12. Oktober 2014, 13:38

Dann hab ich das mit der Fläche falsch verstanden. Hab nur gesehen, dass es in der Mitte verharzt ist :)

Mal schauen ob ich mir den jetzt schon hole oder noch warte... ;)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

55

Sonntag, 12. Oktober 2014, 19:36

@Bernd: Gibt's dafür eine deutsche bzw. EU Quelle? Den großen Karton aus Asien versenden ist sicher nicht billig. Zumal Steuer und Zoll auf den Gesamtpreis inklusive Versandkosten berechnet werden :shy:

Ich verstehe ehrlichgesagt nicht, warum Lowcost Segler vor allem asiatischer Herkunft oft mit extrem wenig V-Form gebaut werden. Werden die nicht im Flug getestet? Oder wissen die Tester alle nicht, was ein Seitenruder ist ???

@Oliver: http://gliders.arthobby.pl/index.php?pag…ory=39&item=289

Ja,hier:
http://zeller-modellbau.com/raptor-2000-…blau-weiss.html

lg
Gerhard

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 12. Oktober 2014, 21:11

@Puni:
Weißt Du was man als Flächensicherung noch nehmen kann? Gehen da die Multilocks auch? Finde da leider keine Infos über die Größe... :(
Wie ist das mit den Steckkontakten an der Fläche gemacht? Du hast die ja fest eingebaut. sind das irgendwelche Standardstecker/Buchsen? Hab da grad mal bei Höllein geschaut und nix gefunden....

Alles in allem scheint die Sky ja wirklich ein tolles Modell zu sein. Gerade die sichtbare Beplankung hat echt was...
Hab trotzdem noch ziemlich Bammel davor die wirklich zu bauen.... Bei deiner Odyssey sind ja doch eingige trickreiche Stellen dabei, gerade wenn man keine gut ausgestattete Werkstatt hat... hmmm.... ???
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Horgul123« (12. Oktober 2014, 21:23)


57

Montag, 13. Oktober 2014, 07:59

Guten Morgen Oliver,

Ich kann dir leider nicht sagen, ob die Multilocks passen. Das Zubehör für meinen Flieger habe ich bei pp-rc.de gekauft.

Mini-Snap Tragflächensicherung (klick mal auf das Bild im Link mit den Bemaßungen, evtl. kann man so den Größenunterschied zu den Multilocks abschätzen):

http://www.pp-rc.de/ZUBEHOeR/Mini-Snap-f…803&c=803&p=803

Stecksystem 4-pol (eigentlich reicht auch 3-pol, aber die sind wieder mal nicht lieferbar, dafür hat der 4-pol Stecker mehr Klebefläche)

http://www.pp-rc.de/ZUBEHOeR/4-Pin-Steck…803&c=803&p=803





Zitat

Hab trotzdem noch ziemlich Bammel davor die wirklich zu bauen.... Bei deiner Odyssey sind ja doch eingige trickreiche Stellen dabei, gerade wenn man keine gut ausgestattete Werkstatt hat... hmmm.... ???

Für mich war es auch der erste Flieger dieser Machart (vermutlich nicht der letzte) und Werkzeug ist ja universell einsetzbar:

Benötigt wird: Laubsäge, scharfes Messer mit Abbrechklingen, ein Fräser mit Trennscheibe und diversen Bohrern (Dreml, Proxxon oder ähnliches), Lineal und Aluschiene zum Heraustrennen der Ruder, Akkuschrauber zum Bohren von größeren Löchern, Feile und Schleifpapier, Lötkolben.

Prinzipiell ist alles machbar, es braucht halt Zeit (vor allem bei mir ;-)

Was mir grad auffällt: pp-rc ist zwar Arthobby-Dealer, die Sky-EV mit 2m Spannweite finde ich nicht in seinem Programm... Bei Staufenbiel gibt's die aber ???

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

58

Montag, 13. Oktober 2014, 09:01

Ich mal mal in dem Thread bzgl. den Details zur Sky weiter... Da finden das dann eventuell mehr, die den Segler kennen :)

Hier erst mal DANKE an alle, ihr habt mir sehr geholfen! :shine:
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

59

Montag, 13. Oktober 2014, 19:55

pp-rc ist zwar Arthobby-Dealer, die Sky-EV mit 2m Spannweite finde ich nicht in seinem Programm

Im Zweifel einfach mal danach fragen, es wäre mehr als komsich, wenn er die nicht besorgen könnte.
Gruß
Matthias

Horgul123

RCLine User

  • »Horgul123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

60

Montag, 13. Oktober 2014, 20:05

Hätte er besorgen können, aber er konnte mir keine Lieferzeiten nennen, da ArtHobby schon mit ner anderen Lieferung in Verzug ist. Hab jetzt bei Staufenbiel bestellt.
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

Ähnliche Themen