Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Sonntag, 11. Januar 2015, 14:56

Eine Schubstange habe ich bereits raus, wog 44g.

Na siehste. ;) noch mal 44g liegen jetzt noch drin.
SR Servos sind in der Regel am EZFW montiert, wenn man eins drin hat. ;)
Sonst baus halt so in der Höhe ein.

Ich hatte neulich einen GfKRumpf von nem Kumpel in der Hand, der hatte die Aussparung für den Servo schon drin


Huch, Hilfe, Herzinfakt!
Du willst doch nicht etwa seitlich ein Fenster reinschnitzen!? Der Flieger war schon verbastelt. Mach's bitte besser. :w
Sowas baut man von hinten ganz dezent in den Abschlußsteg ;)
Den muß man natürlich etwas modifizieren.
bis bald Maik

42

Sonntag, 11. Januar 2015, 15:40

Hier die Bilder.
Keinen Herzinfarkt bitte. Das ist ne Überlegung.
Vielmehr ist jetzt noch eine Optimierung am Heck in Sicht, wenn ich da ein paar Löcher reinbohre und was wegfräse (Dremel)

In Bild 2 ist hoffentlich die Umlenkung zu erkennen.
»Drambuie_on_ice« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20150111_152451.jpg
  • 20150111_152359.jpg
  • 20150111_152155.jpg
MfG Marco

Strom kann man sehen, wenn man ganz viel davon durch eine kleine Leitung schickt! Er ist rot!!!!

Multiplex ASW20, Reichard Elipsoid I, Spirit Evo V, T2M Infinity, HK Yak55, HK Edge 540, HK Mini Swift, div. kleine Helis

43

Sonntag, 11. Januar 2015, 19:26

So , wie der Abschlußsteg drin ist, ist es suboptimal.
Der sollte bis unten hin gehen, sonst hats keine gescheite Krafteinleitung in die SR Flosse.
Risse im Rumpf-SR Übergang sind die Folge, da das ganze nicht steif genug ist und arbeitet.
Ein paar Aussparungen sind angebracht. ;)

übrigens, finde ich es sympatischer ,wenn man seine Beitrage mit realem Namen unterschreibt ;)
bis bald Maik

44

Sonntag, 11. Januar 2015, 19:53

Sorry, aber das verstehe ich nicht. Das Seitenruder liegt quasi in der Rundung drin. Soll unten geschlossen werden und das hätte dann nen Vorteil?

Ich stehe irgendwie gerade auf dem Schlauch.
schubst mich doch mal einer :dumm:

MfG Marco
MfG Marco

Strom kann man sehen, wenn man ganz viel davon durch eine kleine Leitung schickt! Er ist rot!!!!

Multiplex ASW20, Reichard Elipsoid I, Spirit Evo V, T2M Infinity, HK Yak55, HK Edge 540, HK Mini Swift, div. kleine Helis

45

Sonntag, 11. Januar 2015, 20:16

Hallo Marco
so, wie es jetzt ist kann die Flosse arbeiten.
Mit dem HR als zusätzliche Masse obenrauf noch besser. ;)
Kommt bei nicht so opimalen Ladungen (schlechtes Gelände, Schieben etc.) nicht so gut
Der Abschluß sollte ,möglichst bis zum Rumpfboden gehen.
Wackel mal dran ;)
bis bald Maik

46

Sonntag, 11. Januar 2015, 23:05

Hab gewackelt, es wackelt nichts. Das ist mehr als fest. Dahinter liegt ein kleines Brettchen in der Stärke des Rumpfes.
Ich hätte noch ein paar Stege reingedremelt. Ich denke das dürfte nicht viel von der Festigkeit nehmen.
Die Seitenruderanlenkung möchte ich nun doch mit einem Teflonbowdenzug einseitig anlenken. Wie ihr seht, ist es am Rumpf hinten seitlich ausgespart.

Sorry wegen der vielen Fragen, meine meisten Rümpfe vorher waren Rtf oder in dem Bezug nicht aufzubauen.

MfG Marco
MfG Marco

Strom kann man sehen, wenn man ganz viel davon durch eine kleine Leitung schickt! Er ist rot!!!!

Multiplex ASW20, Reichard Elipsoid I, Spirit Evo V, T2M Infinity, HK Yak55, HK Edge 540, HK Mini Swift, div. kleine Helis

47

Sonntag, 11. Januar 2015, 23:12

meine meisten Rümpfe vorher waren Rtf

Und jetzt halt ARTF. :D
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

48

Montag, 12. Januar 2015, 00:44

Wenn die Höhenruder Anlenkung spilefrei ist ist das über jeden Zwiefel erhaben, eien6mm Cfk Rohr Schubstange ist nur unwestntlich schwerer als die Kabel für ein Heckservo.
Nach deinen ausagen zum Rumpfschwerpunkt nach dem erleichtern ist das Sevo im heck ev der Grund für Blei vorne.
Das wüde ich nochmal überdenken die Umlenkung rauszureissen und ein Servo da einzubauen.

Was bitte ist denn Silkonkleber.
Ich kenn bisher nur Acetat, Essig und Neutral vernetztende Silikone und Silikonöle ...
Die silkone wenn sie mit den Untergründen vernetzen keben alle Super .
Ein "hart2 aushärtender Silikonkelber oder ein Silokonprodukt was als solches Vertrtieben wird ist mir bisher nicht bekannt.
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

49

Montag, 12. Januar 2015, 14:13

Das Silikon habe ich ja mittels Löser und grossem Schraubendreher herausbekommen.

Die Servofrage fürs Heck ist noch nicht ausgestanden. Das guck ich mir alles nochmal an.
Den Spant auf Höhe der Flächen wollte ich drinlassen, da an dieser Stelle doch eine Menge Kräfte wirken und es dem Rumpf dort nochmals Stabilität verleiht.
Nun die Motorisierungsfrage.
Das derzeitige Abfluggewicht liegt bei ca. 4400g (3100g leer, +6s5000, +Regler, Servos und Empfänger )

Ich habe beim Hobbykönig bereits ein wenig gestöbert und bin auf einen Turnigy 50-55 400 und 600 gestossen.
Allerdings spucken die ohne Vorbehandlung Magnete und haben 8mm-Wellen (gibt es dafür passende Klappspinner?).

Habt ihr vielleicht eine andere Alternative im Preissegment bis 50/60Euro?

MfG Marco
MfG Marco

Strom kann man sehen, wenn man ganz viel davon durch eine kleine Leitung schickt! Er ist rot!!!!

Multiplex ASW20, Reichard Elipsoid I, Spirit Evo V, T2M Infinity, HK Yak55, HK Edge 540, HK Mini Swift, div. kleine Helis

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

50

Montag, 12. Januar 2015, 15:28

Reisenauer hat Mittelteile für 8mm Wellen und Spinner bis 54,5mm
Gruß
Matthias

51

Dienstag, 13. Januar 2015, 16:22

So, nun habe ich das Internet leergelesen, aber zu den Flugeigenschaften der Asw habe ich leider noch nichts gefunden.

Kann darüber jemand was sagen?

Schwerpunkt ist Höhe der Flachstähle (wie ich es mir schon dachte).

Mit der Motorisierung bin ich noch nicht wirklich weiter.
Ich hatte mal eine Seite zur Motorauslegung bei Seglern gefunden. Nun finde ich sie nicht mehr. Ich habe noch die Zahl 200W/kg als Mittelwert im Kopf.
Welches Schubverhalten sollte meine Prop-Motorwahl erreichen 1:1?
Es ist beabsichtigt einen Handstart zu vollziehen und den Segler zügig, nicht senkrecht, auf Höhe zu bringen.
Ich denke von der Festigkeit der Flächen sollte ein langezogenes Looping möglich sein? Ach so, die Fläche möchte ich noch nicht weiter öffnen, ich vermute das ist die Grundauslegung obwohl die Wölbklappen fehlen (wenn ich meine ersten Flüge durchhab, werde ich diese bestimmt nachträglich wieder installieren). Aber erstmal fliegen :D
MfG Marco

Strom kann man sehen, wenn man ganz viel davon durch eine kleine Leitung schickt! Er ist rot!!!!

Multiplex ASW20, Reichard Elipsoid I, Spirit Evo V, T2M Infinity, HK Yak55, HK Edge 540, HK Mini Swift, div. kleine Helis

Reisenauer.de

RCLine Neu User

Wohnort: Chiemgau - Bergen

Beruf: Versand von Elektro - Antrieben

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 13. Januar 2015, 18:36

Hallo Marco,

nachdem sich hier nicht viel tut,
mache ich Dir mal 2 Antriebsvorschläge:

1.



2.



Der 2te deutlich teurer, dafür effizienter
und die 20x13 greift beim Handstart halt deutlich schneller.

Akku? 6s, max. 2650-3000mA.
Mit 6 2650er mache ich mit meiner 5m ASW 22 11 Steigflüge a 220m(mit 20x13).
Nachladen 1900mA.

Lieber Gruß
Andy Reisenauer :)

53

Dienstag, 13. Januar 2015, 19:07

Ok. Danke.
Die sind ja ähnlich den Hk-Motoren (würden aber meine 60Euro-Grenze sprengen).
Ich weiss, Qualität. Habe aber schon einige andere Chinakracher welche gut ihre Arbeit verrichten.
Ich bin ja nicht an 6s fest gebunden. Eine 4s-Variante könnte ich mir auch vorstellen (habe noch 2x2s Hardcasepacks, welche ich in Reihe packen kann)
Die Zuladung in der Front des Modells wird sich auf mindestens 1kg belaufen.

Passt das mit den angepeiltem Schub im Verhältnis Modellgewicht=Schub?
Wattleistung mit ca. 200w/kg auch in Ordnung? Edit: Sorry, habe ich jetzt erst gesehen im Drivecalc steht ja die g/Wattt :dumm:
MfG Marco

Strom kann man sehen, wenn man ganz viel davon durch eine kleine Leitung schickt! Er ist rot!!!!

Multiplex ASW20, Reichard Elipsoid I, Spirit Evo V, T2M Infinity, HK Yak55, HK Edge 540, HK Mini Swift, div. kleine Helis

54

Dienstag, 13. Januar 2015, 19:09

@Andy @Marco
Warum redet ihr nicht mal direkt miteinander? :w
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


Reisenauer.de

RCLine Neu User

Wohnort: Chiemgau - Bergen

Beruf: Versand von Elektro - Antrieben

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 13. Januar 2015, 19:40

Ok. Danke.
Die sind ja ähnlich den Hk-Motoren (würden aber meine 60Euro-Grenze sprengen).
Ich weiss, Qualität. Habe aber schon einige andere Chinakracher welche gut ihre Arbeit verrichten.
Ich bin ja nicht an 6s fest gebunden. Eine 4s-Variante könnte ich mir auch vorstellen (habe noch 2x2s Hardcasepacks, welche ich in Reihe packen kann)
Die Zuladung in der Front des Modells wird sich auf mindestens 1kg belaufen.

Passt das mit den angepeiltem Schub im Verhältnis Modellgewicht=Schub?
Wattleistung mit ca. 200w/kg auch in Ordnung? Edit: Sorry, habe ich jetzt erst gesehen im Drivecalc steht ja die g/Wattt :dumm:
Ähnlich?

Na ja, Frauen sind ja auch alle irgenwie ähnlich,
glaub aber nicht, dass Du mit jeder glücklich wirst... :D
Für eine längere, glückliche Beziehung sind paar € mehr
oft gut angelegt.... ;)

Schub?

Schub einfach vergessen.
Wenn Du trotzdem auf Schub stehst,
dann nimm Rotorblätter. Die bringen richtig viel Schub.. :D

Handstart?
geht am leichtesten mit 20x13.

Leistung?

Mit optimalem
Prop reichen 100Watt/Kilo für ca. 5m Steigen/sek.
Ab 300Watt gehts dann mit gleichem senkrecht.
Dazwischen geht auch....

Lieber Gruß
Andy Reisenauer :)

56

Dienstag, 13. Januar 2015, 22:28

Marco, die von Bernd und mir genannten Ls Größen waren schon der Vorahnung geschuldet, das du nicht so viel investieren bereit bist.
Auch wenn du bis jetzt mit der Art zufrieden warst, so nimmt der Unterschied mit der Modellgrösse zu. Es bringt dir nix wenn jeder Start zur Zitterpartie wird und dabei noch das Modell beschädigst. Am Ende investierst du die gesparten € noch in einen Startwagen, oder Flitsche.
Andy hat schon Vorschläge am unteren Level gemacht. Qualität ist dabei zweitrangig, wichtiger ist die sinnvolle Auslegung.
Ich starte einen 5kg Segler mit 175 W/kg problemlos, auch bei Windstille, aus der Hand mit anschließenden 9m/s.
bis bald Maik

57

Mittwoch, 14. Januar 2015, 01:25

Danke für die Antworten.
Ich verstehe auch eure Bedenken und Anmerkungen und glaube euch, dass ihr mit Modellen dieser Größe mehr Erfahrungen habt.

Ich werde den Drivecalc nochmal bemühen. Mit der Funktion neue Motoren einfügen bin ich dabei noch nicht vertraut, werde ich auch nochmal probieren.
An die von Bernd genannte Auslegung habe ich mich erstmal gehalten, nur war ich verdutzt, welche unterschiedlichen Latten am gleichen Motor für unterschiedliche Schubwirkung sorgen.

Die genannten Motoren sprengen leider immer noch das Budget. Vielleicht warte ich auch noch ein bischen.
Startwagen oder Flitschen kommen bei mir nicht in Betracht.
MfG Marco

Strom kann man sehen, wenn man ganz viel davon durch eine kleine Leitung schickt! Er ist rot!!!!

Multiplex ASW20, Reichard Elipsoid I, Spirit Evo V, T2M Infinity, HK Yak55, HK Edge 540, HK Mini Swift, div. kleine Helis

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Drambuie_on_ice« (14. Januar 2015, 01:41)


lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 14. Januar 2015, 07:40

Mal 2 andere Vorschläge für Antriebe mit knapp 1kg gesamtgewicht.
Aus e calc weil da mehr Motoren gelistet sind und mit 4s Akku .
Emp 4260 600 kv etwas Kritisch mit der Thempertur aber bei 30sec Steigzeit Wohl kein Proplem.

An 5s auch 15x8 ACC

5055 410kv mit rfm 20x13


Deutlich schwerer aber mit sicherheit mehr Steigmeter aus gleichem Akku , Intelligent verbaut 50mm spinner Ev auch 45mm .Thermisch unproblematisch.
Über 4s Lipo bin ich gegengen weil im bereich 4000mA/h auch jede Zelle mal 130gr wiegt.

Akku propller uns spinner kannst Du ja dann beim Andi ordern, SlS akku mit hoher C ist eh in der vorderen wahl wei die halten was sie versprechen und das recht Dauerhaft. Nach 200Zyklen bei 60% von C x Kapazität nichts zu merken an schlechterer Steigleistung. Hier rentiret sich ein Paar € mehr auf jeden Fall? AndY hat nicht alles gelistet was er am Lager hat ;)

Wenn Du nur Sparen willst aber nicht musst... dann machs geschiet . Motoren Reperatur ist nicht jerdemanns Sache ;)
Ein Motor kann auch Länger halten als ein Modell muß aber nicht.
Die China Motoren sind in Letzer zeit leider tw derart schlampig und locker Gewickelt das man erst kein Flugzeug damit betreiben will.

Drive calc und neue Motoren einfügen, dazu musst u einen Motor schon mal Vermessen haben , allerdings Elektrisch . 8(
Ich gleube jetzt nicht das dir einen Motor Bauen willst oder einen nur Umwickeln, wobei da eien menge Potential zur Anpassung ist :ok:
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lichtl« (14. Januar 2015, 07:48)


Reisenauer.de

RCLine Neu User

Wohnort: Chiemgau - Bergen

Beruf: Versand von Elektro - Antrieben

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 14. Januar 2015, 09:41

Ja Bernd,

wer mit E-Calc fliegt hat Vorteile.
Da haben Billigstmotoren über 91% Wirkungsgrad
und 20x13 Props bei gleicher Drehzahl 20% Schub.

Dann gibts da noch n' paar Dumme,
die mit Hilfe von Prüfständen
umständlich Messwerte erstellen..... :D

Lieber Gruß
Andy Reisenauer :)

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 14. Januar 2015, 12:30

Hallo Andy
es steht ja schon in der Kopfzeile bei E Clac
genauigkeit +-10%

Nimmt man das für den Motrwirkungsgrad und den Gesamtwirkungsgrad sind dann halt max 20%
Die ienschätzungen von E calc funltioniern aber in der Praxis gar nicht so schlecht.

Beide Auslegunge werden aber den Segler sicher aus der Hand geworfen ohne laufen Starten , und gut nach oben bringen.

Ich schätze Diene Messungen sehr, und auch Dein Wissen um die ganze Materie, das ist auch der Grund warum ich Dich Ständig empfehle.

Für 60€ gibts halt halt keien Wunder .

Für 250+ deutlich besseres aber immer noch keinen Wunder
Für mehr gibts auch noch Wirkungsgrad ==[]
Deine Messungen bringen das ganze halt auf den Punkt.
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok: