Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Mittwoch, 25. Februar 2015, 20:04

Ach Dirk,
man sollte von dir eigentlich weniger hinkende Vergleiche erwarten.
Du drehst dich im Keis.
all deine verlinkten Motoren haben eins gemeinsam,
die arbeiten im besprochenen Fall an der K. Grenze, während beim Kira u.Ä. noch viel Luft nach oben ist.
Das wurde dir alles schon mal mitgeteilt.
Im Berufsverkehr kann ich auch auf einem Mountainbike mit einem Ferrari mithalten
bis bald Maik

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 25. Februar 2015, 20:15

Ich wollte eigentlich wegen den mangelden Wettbewerbsambitioen mehr auf Flotte allrondsegler in Schalenbauweise hinweisen.
Allein die magelde Motroriesrung wenn man nicht gleich Nägel mit Köpfen macht versaut eien das Hotlinern , selbige kommen halt mit Über 200sachen aus dem Stegflug und sind dann schon schnell.
Muß man erst noch 200m senkrecht runter ist man schon weider fast am Boden. ;)

Das mit den eher Seglerähnlichen flottmodellen geht Zwar weg von Hotlinern in dem Sinne aber das Segeln mach deutlich mehr Laune und ist unter umstäden aauch genauso flott wei ein angestochner Hawk.

Ich baue wohl selbst was mir behagt, invetiere aber nicht 2 mal Halbherzig in die geliche richtung ;)
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Reisenauer.de

RCLine Neu User

Wohnort: Chiemgau - Bergen

Beruf: Versand von Elektro - Antrieben

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 25. Februar 2015, 20:50

Zu Dirks Ankündigungen:

Preiswerter Hotliner mit 40m/s senkrecht
Steigen 55-60m/sek.

geliefert hat er:

http://www.rclineforum.de/forum/index.ph…81b94e9f45d2bdd
42m/sek, nicht einmal sehr belastbar, da nur 2Sek nach Horizontalflug, da bringt mancher antriebloser F3B bessere Ergebnisse.

Das die 1500er Akkus die Belastung nicht abkönnen war voraussehbar.

Wo solls auch herkommen. Seine im DC Diagram ausgewiesene Pitchspeed von 189kmh
läßt sich schon gar nicht im senkrechten Steigen erreichen.
Würde mich nicht wundern, wenn die 50m/sek nicht mal im Horizontalflug erreicht werden.

Desweiteren solltest er mal erwähnen, dass er sich mit diesem lauten Antrieb(das war noch mit deutlich weniger Leistung)
wegen der Lautstärke nicht im Club fliegen traut:

Sehr leiser Hotliner mit 4-Blatt Klappluftschraube


Dirk, im Ernst, Du solltest Politiker werden.(Das ist ein Lob :) )
Was Du sehr gut kannst, sind unrealiste Dinge versprechen,
die Ergebnisse schönreden und ignorieren und
andere anstiften es Dir gleichzutun.

Sorry, aber es täte mir leid,
wenn andere Fehlinvestition aufgrund solcher Aussagen tätigen.

Lieber Gruß
Andy Reisenauer
(Nein, ich will nicht mehr Antriebe verkaufen,
wir haben zuviel Arbeit!)

Sting 249

RCLine User

Wohnort: Bayern / Nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 25. Februar 2015, 21:27

Hallo Zusammen
Über so einen "zweckentfremdeten Pylonflieger" habe ich auch schon nachgedacht. Es gibt sogar welche, bei denen man die Rumpfnase wechseln kann, z.B. der Viper F5d von Lindinger, sodass man im Prinzip auch einen Außenläufer verbauen könnte. Damit sollten mit einem Scorpion oder Pyro schon >55 m/s senkrecht möglich sein. Allerdings kostet der Viper F5D mit 379 € mehr als ein Hawk F5B. Letzterer soll für das Geld wohl unschlagbar sein.

Wusst garnicht, dass es beim Lindinger auch eine Viper gibt, früher war das noch ne Excite. Desweiteren hat Viper keine Abziehnase :O und einen längeren Rumpf was ihr bessere Flugeigenschaften geben soll. Der höhere Preis hat auch seine Berechtigung. Mit einem Hawk würde ich mich nicht trauen, bei 350 km/h einen Vierecklooping zu fliegen. Meine Viper macht das schon seit 4 Jahren mit. https://www.youtube.com/watch?v=Ok2QnokFQaU Bin ich ja mal gespannt ob das dein Hawk auch mitmacht.

Wenn man alle Motoren die du bis jetzt getestet hast zusammenrechnet, hättest du viellicht auch einen richtigen bekommen.

@ Andi
Kann mich nur anschließen. Darum rufe ich ja so gerne bei dir an ;).

MFG

Christian
Motorflug macht Spaß :D
Hangflug macht süchtig :dumm:
Und runter kommen sie alle. Die Frage ist blos: wie? :evil:

45

Mittwoch, 25. Februar 2015, 21:36

Aber aber. Soviel Polemik auf einen Haufen. Und so viel Halbwissen... Ich fange mal vorne an...

Der etwas merkwürdige Log ist durch das Problem mit dem viel zu langen Sanftanlauf entstanden. Den habe ich inzwischen vom Heli-Modus (3 Sekunden) auf Flächenmodus (0,3 Sekunden) umgestellt. Der Flieger war quasi schon ganz klein am Himmel, da hatte der Motor noch gar nicht ganz aufgedreht. In Verbindung mit meinem neuen Ringspalt-Spinner sieht ein Steigflug dann etwa so aus:



6 Sekunden Steigflug ohne Anlauf für 360m Höhengewinn. Steigen bei Abschaltpunkt des Motors 51m/s, Beschleunigungs-Halbwerts-Zeit ~2 Sekunden.

Ich sage nur: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil :-). Der 40m/s Hotliner erreichte mit rund 1000-1200W 40m/s, der 50m/s Hotliner braucht dafür etwa 1800W im Mittel. In dem Thread zum 50m/s Hotliner steht auch drin, dass die Akku-Lösung aufgrund des engen Rumpfes vorgegeben war. Nicht, weil ich nicht weiß, dass ein kleiner Akku einen großen Innenwiderstand hat :prost: . Mit einem großen Akku (2,2-2,5 Ah) würde der Flieger noch besser gehen. In einem windschnittigen Hawk wahrscheinlich noch viel besser. Immerhin ist mein Flieger ein getunter Billig-Styro-Balsa-Flieger, der 130€ gekostet hat, mit dicker Endleiste und welliger Beplankung.

Nun zu dem Pitchspeed: Wer sich mit der Materie auskennt weiß, dass ein Prop seinen optimalen Wirkungsgrad meistens kurz vor seinem theoretischen Pitch-Speed erreicht. Das kann man übrigens auch schön mit PropCalc nachsimulieren. Bedenkt man, dass die DC-Messungen STAND-Messungen sind, und die Propellerdrehzal im Flug nochmals zulegt, stimmt die Physik wieder. So ist es auch in den Diagrammen gezeigt, die ich zu dem 40m/s-Billig-Hotliner-Thread hochgeladen habe.

Wegen des Lärms: Wir haben einen etwas, ähm, eigenwilligen Bauern, von dem wir das Fluggelände gepachtet haben. Der hat sich mehrfach Sonntags über unseren monströsen Elektroschlepper aufgeregt. Mit meinem Hotliner hatte das wenig bis gar nichts zu tun. Leider hat der Bauer uns auch das Elektrofliegen am Sonntag verboten ;( . Naja. Den 4-Blatt Hotliner habe ich aus purer Neugierde ausprobiert, und um meine Erfahrungen an unseren Schlepp-Piloten weiterzugeben. Leider zu spät. Manche Leute hier im Forum würden sich gar nicht trauen, mal sowas verrücktes auszuprobieren. Schade eigentlich...

Sooo, und nun packen wir unsere Verbal-Keulen wieder ein, nicht wahr?

P.S.
Kleine Nachhilfe: Der Wert für das Steigen ist die Ableitung der Höhenkurve nach der Zeit. Der Wert wird also rechnerisch aus der Höhenmessung gewonnen. Falls hier jetzt wieder Zweifel angemeldet werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Lightmare« (25. Februar 2015, 21:52)


46

Mittwoch, 25. Februar 2015, 21:50

Wenn man alle Motoren die du bis jetzt getestet hast zusammenrechnet, hättest du viellicht auch einen richtigen bekommen.


da kann ich nur zustimmen. Vor allem bliebe auch mehr Zeit für anderes.

Andy, volle Zustimmung .
das mit dem Politiker schrieb ich hier auch schon
sieht man auch wieder am letzen post.
Dirk, es ist nicht zum ersten mal, dass du im Zusammenhang mit Verweis auf fühere Posts von dir, du plötzlich mit anderen Ergebnissen kommst.
langsam peinlich.

Nein, ich habe jetzt keine Lust, das noch rauszusuchen.
bis bald Maik

47

Mittwoch, 25. Februar 2015, 21:51

Christian, getestet habe ich nur drei Motoren. Das war insgesamt nicht teuer. Einen O.S. OMA 3820 für 59€, ein Fusion 3545/04 für 39€ und einen Scorpion für 104€. Einen Hawk besitze ich nicht. Der getunte Cheetah (Styro-Balsa) geht mit Gfk-Haut und Kohleholmen grandios, wird aber wohl nie die Profiltreue und Endleistenschärfe eines Schalentieres erreichen. Von daher liebäugele ich schon mit sowas. Bei mir scheitert es einfach an der Zeit...

48

Mittwoch, 25. Februar 2015, 21:54

Flymaik, ich kann gern für Dich auch nochmal meine Historie an Flugversuchen hochladen. Die sind alle grundsätzlich ehrlich.
Jetzt mal ehrlich. Geht es hier plötzlich so polemisch zu, weil die Argumente ausgehen?

49

Mittwoch, 25. Februar 2015, 22:07

Über Polemik kann man streiten.
Argumente ?? Nö bestimmt nicht
Nur, das du das wiederholst, was man dir früher schon widerlegt hat.
Aber da bist du ja immun.
bis bald Maik

iceman7777

RCLine User

Wohnort: Mühltal bei Darmstadt

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 25. Februar 2015, 23:16

Was Du sehr gut kannst, sind unrealiste Dinge versprechen,
die Ergebnisse schönreden und ignorieren und
andere anstiften es Dir gleichzutun.

Sorry, aber es täte mir leid,
wenn andere Fehlinvestition aufgrund solcher Aussagen tätigen.


Dirk, es ist nicht zum ersten mal, dass du im Zusammenhang mit Verweis auf fühere Posts von dir, du plötzlich mit anderen Ergebnissen kommst.
langsam peinlich.


Und das ist genau der Grund, warum ich und manch anderer keine Lust mehr hat, hier was zu schreiben.
Schade nur um Diejenigen, die wirklich Rat oder fundierte Infos suchen und vieles von dem grotesken Zeug hier "aufsaugen"... :no:



Mit einem Hawk würde ich mich nicht trauen, bei 350 km/h einen Vierecklooping zu fliegen..


Das schafft der Hawk gar nicht, selbst wenn Du 5KW da reinhängst. ;)
Konstruktiv ist da irgendwo um 260-270kmh Schluss. Aber bis dahin macht der das alles mit, vorausgesetzt man bau leicht (<1.500g).
Gruß Marcus

51

Mittwoch, 25. Februar 2015, 23:49

Und das ist genau der Grund, warum ich und manch anderer keine Lust mehr hat, hier was zu schreiben.


Hab auch keine Lust mehr....
Aber sollte ich doch mal in die Verlegenheit kommen einen Hotliner zu brauchen der nur mit 50m/s steigt,wird Dirk meine erste Anlaufstelle sein..

Yello

iceman7777

RCLine User

Wohnort: Mühltal bei Darmstadt

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 25. Februar 2015, 23:56

:ok: :ok: :applause: :applause:
Gruß Marcus

53

Donnerstag, 26. Februar 2015, 08:52

ich hatte mir für den Fall, dass der Hawk das zeitliche segnet auch schon Gedanken gemacht, welcher ihn ersetzen wird. Ohne Wölbklappen werde ich sowieso keinen Hotliner mehr kaufen, weil die Landegeschwindigkeit auf Wildfliegerwiesen einfach immer sehr Adrenalin erhöhend wirkt. Bisher hatte ich den Hawk gut runter gebracht, aber entspannt mit Butterfly landen, ist einfach ne andere Nummer.

Schau dir mal den Parabola F5B oder den Weasel F5B (CFK) an. Gibt es beide mit teilbaren oder einteiligen Flächen, sowie mit Wölbklappen. Preis / Leistung habe ich da bisher keine bessere Alternative gefunden. Lasse mir aber gern was besseres zeigen :). Außerdem haben beide eine besser Farbe als der Hawk V2. Ich habe meinen z.B. foliert, weil er bei bewölktem Himmel absolut grauslig zu sehen ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Smithy« (26. Februar 2015, 08:59)


54

Donnerstag, 26. Februar 2015, 09:15

Jungs, nicht zanken. Meine Frage ist längst beantwortet. Und was hier gerade wieder diskutiert wird, ist in einigen anderen Threads (Senkrecht Steigen, Einstieg Speedflug, etc.) ausreichend beschrieben. Hier geht es nur ums Modell. Motorisierung macht jeder so, wie er mag. Hat Andy Reisenauer das mal gesagt? "Der richtige Antrieb ist der, mit dem man zufrieden ist."
Schau dir mal den Parabola F5B oder den Weasel F5B (CFK) an

Mit "dir" bin ich wohl gemeint als Thread-Starter? Super Tipp, der mir gerade hilft. Ich lese auc gerade bei RC-N im "Staufenbiel Hawk F5B" Thread. bei dem Staufenbiel Modellen weiß man, woran man bei dem Preis ist. Wesael und Parabola sehen auch sexy aus und der Preis ist in meinem Budget. Meine Obergrenze war bisher der Kamelot mit WK von FVK. Smithy, hast du selbst so ein Modell, weißt du, wie die Quali ist? Valenta Modelle sollten qualitativ sicher mit Staufenbiel mithalten können?

Gruß, Holger

55

Donnerstag, 26. Februar 2015, 09:50

Jetzt wird es aber schon ein wenig kindisch. Für mich ein klares Zeichen, dass die sachlichen Argumente etwas mau werden.

Holger hatte doch überlegt, in einen besseres Schalentier zu investieren und beim Antrieb erstmal was preiswerteres einzubauen. Mein Anliegen war es zu zeigen, dass man mit einem Direktantrieb für unter Hundert Euronen schon durchaus bis 50m/s kommen kann. Ebenfalls habe ich einen vernünftigen Vergleich gebracht, dass der Wirkungsgrad von einem durchdachten Direktantrieb nicht sooo viel schlechter ist als bei einem GetriebeAntrieb. Vielleicht insgesamt mit Motor und Propeller 20%. Andy hat mit seinem Zitat vollkommen recht. Ich möchte nur vermeiden, dass man sich von einem Motor mit Getriebe und größerem Prop den unfassbaren Wirkungsgrad-Gewinn verspricht.

Holger, was wird es denn nun bei Dir werden? Bin schon gespannt.

Beste Grüße, und immer locker bleiben, Jungs.

Dirk

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lightmare« (26. Februar 2015, 10:02)


56

Donnerstag, 26. Februar 2015, 09:56

ja das war für dich bestimmt. Ich habe leider keines der beiden Modelle live gesehen, nur darüber gelesen und da soll sich qualitativ nichts fehlen. Beim Hawk fehlt mir einfach die Wölbklappe. Bei sauberen Turnierrasen vmtl kein Problem. Aber die Maulwürfe übertreiben es auf den Homespots etwas und da ist das bei dem Gleitwinkel schon etwas schwieriger, keinen zu erwischen :). Mit Butterfly wird das ganze halt zum Kinderspiel. Farblich ist der Hawk etwas seltsam gewählt, das gelb war doch Top. Das hellblau verschmilzt sowohl mit hellblauem als mit grauen Wolkenhimmel und das Orange ist bei Sonne schön strahlend aber bei Wolken auch nicht wirklich toll zu sehen. Das haben mir aber schon mehrere am Spot gesagt, dass man den wirklich schlecht sieht. Aber naja, Orastick hats gerichtet :).

57

Donnerstag, 26. Februar 2015, 10:17

Mann kann sich auch immer eine ultrahelle Positionsbeleuchtung einbauen. Die sieht man auch bei Sonnenlicht:



Mit transparenten Servoabdeckungen und einem Löchlein in derselben für die Kühlluft für die LEDs geht das auch sehr windschnittig...

58

Donnerstag, 26. Februar 2015, 10:37

Holger, was wird es denn nun bei Dir werden? Bin schon gespannt.

Ich bin ja noch in der Findungsphase. Es wird ein F5B "Schalentier" ohne Holzbeimischung für einen Preis von max. 350€ für das leere Modell, d. h. die Obergrenze wäre momentan der FVK Kamelot 2 mit WK. Jiri ist aber erstmal bis Ende März unterwegs.

Gruß, Holger

59

Mittwoch, 4. März 2015, 15:09

Es ist ein Hawk V2 geworden mit einem Peggy Getriebe Antrieb 2800Kv für 4S. Von 5 Leuten die man zur Sichtbarkeit fragt, bekommt man 10 verschiedene Antworten. Ich bilde mir da mal selbst eine Meinung - zumal es den gelben V1 Hawk weltweit nicht mehr (neu) gibt.

Gruß, Holger

60

Donnerstag, 5. März 2015, 09:40

Coole Sache!

Hast Du einen Logger? Würde mich echt mal interessieren, wie gut der geht.

Beste Grüße,

Dirk