Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

uersel1964

RCLine User

  • »uersel1964« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Basel, Schweiz

  • Nachricht senden

241

Sonntag, 12. April 2015, 20:57

Nach 2 Jahren Fliegerabstinenz wollte ich heute auch mit dem Panda wieder meine ersten Kreise ziehen . doch irgendwas stimmt bei dem kleinen nich . Ich hab auch das RR set gekauft und ihn voreingestellt . Schwerpunkt , ruder usw .

nur nach dem start zieht er sofort schlagartig (wie querruder) nach links . das bekomme ich nicht ausgesteuert. bzw. meine trimmung steht jetzt max rechts , und er zieht immernoch seitlich weg , siehe im Bild . das einzige was mit einfällt wäre evtl der motorseitenzug .




Und eben diese viel beschriebene Reparatur gemacht und sowohl die freigelegte Mutter, wie auch die Madenschraube am Seitenruder festgezogen und gesichert?

Gruess
Urs
Gott erschuf die Springbäume, um uns Modellfliegern einen dicken Strich durch die Rechnung zu machen.
-----------------------
Meine Modellbauseite
Mein Modellbaublog
Mein Youtube-Kanal

jens-hemer

RCLine User

Wohnort: NRW / Hemer

  • Nachricht senden

242

Sonntag, 12. April 2015, 21:01

Das habe ich zum glück hier mitbekommen und es vorher erledigt .
.....nutze die Zeit, und Fräse dir was :tongue:


MPX Panda
Birdy DS in Bau

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

243

Sonntag, 12. April 2015, 21:13

Das klingt nach Verzug im Flügel. Leg den Panda mal gerade auf einem Tisch und seh ihn Dir genau von vorne an. Sehen aus dieser Perspektive die Flügel irgendwie unterschiedlich/gegensinnig verdreht aus?

Wenn's das nicht ist, mess mal von beiden Flügelsitzen die Abstände zum Rumpfende. Das sollte auf beiden Seiten annähernd gleich sein.

Und wenn's das auch nicht ist, überprüfe mal, ob eine Seite schwerer ist als die andere.

Wenn's am Seitenzug des Motors liegt, hört das Problem schalgartig auf, sobald der Motor sich nicht mehr dreht.
Gruß
Matthias

jens-hemer

RCLine User

Wohnort: NRW / Hemer

  • Nachricht senden

244

Sonntag, 12. April 2015, 21:18

werd ich mal prüfen .

aber erst im laufe der kommenden woche .
.....nutze die Zeit, und Fräse dir was :tongue:


MPX Panda
Birdy DS in Bau

Gast1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

245

Sonntag, 12. April 2015, 21:39

Guten Abend.
Ich war Heute noch mal fliegen.
Der erste Wurf ging total daneben. Habe nicht ganz gegen dem Wind geworfen. Tja, mit dem Flügel eingeschlagen. Ich dachte, der kleine ist hin. Und....nichts passiert. Die Flügelhälften und Höhenleitwerke haben sich nur getrennt. Sonst nichts. Eingesteckt und weiter geflogen.
Die Wiese vor dem Haus ist nicht wirklich die beste. Bei der Landung, habe ich paar Kratzer an der Nasenleiste bekommen. Hab dann etwas Gewebeband als Schutz aufgeklebt.
Seitenruderwirkung könnte bei langsamen Flug doch etwas besser werden. Ich habe auf Manfred gehört, und die Ruder etwas mit Depron vergrößert. Dafür habe ich ca. 1.5 mm von der SR abgeschnitten um etwas dickere Klebefläche zu bekommen. Aus 6mm Depron die Verlängerung geschnitten und mit 2K Epoxy Kleber geklebt. 6mm Depron sind hier etwas zu viel. Ich musste schleifen. Depron wurde am ende mit Parkettlack versiegelt. Dadurch werden die Kanten auch etwas stabiler.
Mal schauen Morgen. Es ist jetzt fast doppelt so groß wie Original. Servowege kann ich immer noch begrenzen wenn es zu viel sein sollte.

Viele Grüße Leo :w
»Gast1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Panda Sport0014.jpg
  • Panda Sport0015.jpg

Gobby

RCLine Neu User

Wohnort: Anklam

Beruf: Hotelfachmann

  • Nachricht senden

246

Sonntag, 12. April 2015, 22:14

Moin moin alle.

Also ich kann den Panda nur empfehlen. Selbst bei viel Wind treibt er hoch ohen Ende.
Ich fliege meinen Panda nun schon seot drei Wochen und auch nach einer Flächenlandung alles heil.
Ich habe einen Ar400 gleich hinter die Akkuklappe gelegt, Fliegen tu ich ihn mit einem 3S 2200mah Lipo.
Hinten habe ich alles was geht an Bleikugeln drin und noch 25gr vor das Seitenruder geklebt.
Der Schwerpunkt ist ideal und mit dem Gewicht geht Speed ohne Ende.
Den geb ich so schnell nicht wieder her.
Mit besten Grüßen aus der Lilienthalstadt
Alex


Es gibt kein schlechtes Wetter, nur zu wenig Leistung.. :angel:
Equipment:
Spektrum DX9, SAB Goblin 700, Align T-Rex450 Pro v2 3GX, Extreme Flight Extra 300,
Lanxiang Corsair, Jamara MX2, Multiplex Panda Sport, T2M Eprof,

Genug kann Mann nie haben... :dumm: :prost:

247

Montag, 13. April 2015, 04:59

Flächen auf Verzug kontrolliert?
Ist die Steckung richtig verklebt?
Höhenruder auf Verzug kontrolliert?
Ist die Pendelleitwerkssteckung richtig verklebt?

Hast du vor dem Erstflug EWD und Anstellwinkel nachgemessen?
Wie verhält sich das Modell wenn du es ohne Motor im Laufen leicht werden lässt?

Würde mich auch intressieren ,wie man ohne Messgerät beim Panda Sport die EWD einfach messen kann ? Lg

Gast1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

248

Montag, 13. April 2015, 09:44

Würde mich auch intressieren ,wie man ohne Messgerät beim Panda Sport die EWD einfach messen kann ?
Guten Morgen.
Hier findet man alle Infos und eine Exel Tabelle um EWD ohne extra Messgeräte zu messen.
http://www.rc-network.de/forum/content.p…28EWD%29-messen

Nutzt aber nicht viel, weil uns die Angaben zur EWD für den Panda fehlen. Das einzige was Multiplex schreibt ist, daß die Madenschraube durch die kleine Öffnung im Rumpf, sichtbar sein sollte. Dann soll auch EWD passen. Am Flügel ist eh nicht zu verstellen.

Viele Grüße Leo :w

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

249

Montag, 13. April 2015, 10:03

Wo liegt das Problem? Einstellen wie von MPX empfohlendann fliegt er schon mal. Und dann testfliegen und dann so lange mit Schwerpunkt und EWD experimentieren, bis die besten Flugeigenschaften und Leistungen erzielt werden.
Gruß
Matthias

Gast1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

250

Montag, 13. April 2015, 10:25

Genau so
:prost:

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

251

Montag, 13. April 2015, 10:55

Habe noch nie erlebt, dass die MPX-Flieger, wenn ordentlich nach Anleitung gebaut, nicht vernünftig fliegen.

Feintuning an die individuelle "Klasse" oder Können macht man dann halt selbst.

Allerdings wüsste ich beim PS auch nicht so recht, wie die EWD zu verändern wäre , wenn, dann nur minmalst :ok:
Happy flying, Andreas
Hangar : Ca. 25 Schäumlinge aller Art von 40 - 4000 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

252

Montag, 13. April 2015, 10:58

Grundsätzlich gibt Multiplex den Schwerpunkt immer eher konservativ vor, also weit vorne. Je nach Vorlieben kann man den Schwerpunkt meist deutlich weiter nach hinten setzen um die Flugleistungen weiter zu verbessern (muss dann natürlich die EWD anpassen).

Ciao, Udo

streule01

RCLine User

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

253

Montag, 13. April 2015, 17:04

Es ist jetzt fast doppelt so groß wie Original. Servowege kann ich immer noch begrenzen wenn es zu viel sein sollte.



Wirst sehen LEO,wirst nicht begrenzen müssen und im langsamflug reagiert der Panda viel besser. :) ;)

Hhhmmm,da bin ich mal auf Deine Meinung gespannt. :prost: :prost:
Gruss Manfred :w

Heli - Fläche - Kopter und natürlich DMFV versichert. :ok:

Gast1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

254

Montag, 13. April 2015, 19:14

Heute wird nichts aus dem Testflug. Ich muss bis Morgen warten. Die schönere Hälfte hat neues Handy bekommen, musste das Ding einrichten. So bekommt man auch keine Probleme, wenn man mal wieder fliegen geht :D :D :D . Morgen kommt Günni mit seinem neuem Panda vorbei. Dann machen wir den zusammen flugfertig ( zusammen macht immer mehr Spaß) und wenn das Wetter erlaubt, fliegen.
Ich berichte in jedem Fall, ob die SR Vergrößerung etwas bringt
Viele Grüße Leo. :w

255

Montag, 13. April 2015, 20:36

Hi,

ich stand heute Abend vor der schweren Entscheidung: Meßflüge mit dem Heron oder Entspannung mit dem Panda Sport. Es ist dann der Panda geworden der mit aufs Flugfeld durfte...

Wieder einen sehr schönen entspannenden Flug gehabt. Also bei "vernünftigen" Windbedingungen vermisse ich die Querruder überhaupt nicht. Das Teil fliegt und fliegt und fliegt und läßt sich doch super kontrolliert steuern.

Was dem Ding viel mehr fehlt ist eine Landehilfe. Bei der geringen Modellgröße ist man ja gerne mal versucht an Orten zu fliegen wo es etwas enger ist. Und wenn man dann zur Landung einschwebt, gleitet und gleitet und gleitet und gleitet... Gar nicht so einfach das Teil wenigstens ungefähr da zu landen wo man es gerne hätte...

An die QR-Fraktion: Habt ihr mal probiert die Querruder als Landehilfe zu nutzen? Einfach drastisch hochstellen?

Vielleicht hol' ich mir ja doch noch mal ein zweites Paar Tragflächen und rüste die mit QR aus - z.B. für den Hang, wo Gewicht eh kein Fehler ist.

Ciao, Udo

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

256

Montag, 13. April 2015, 22:04

Landehilfe ?? Egal wie groß die Landepiste oder der Flugplatz ist,
jeder Pilot sollte die Landungen so lange ÜBEN, bis die Flieger relativ kontrolliert
und nah bei Fuß ihren Flug beenden. Ich habe an die 30
Modelle und alle landen dort, wo ich es möchte :ok: :prost:
Happy flying, Andreas
Hangar : Ca. 25 Schäumlinge aller Art von 40 - 4000 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

257

Montag, 13. April 2015, 22:06

P.S. .....meistens fange ich den PS eh mit der einen Hand auf :D
Happy flying, Andreas
Hangar : Ca. 25 Schäumlinge aller Art von 40 - 4000 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

Gast1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

258

Dienstag, 14. April 2015, 14:52

Hallo Zusammen.
Ich habe gerade den Panda mit vergrößerter SR Ruder geflogen. Es lohnt sich in jedem Fall. Man kann deutlich angenehmer langsam kreisen, was für Themikfliegen nicht ohne Bedeutung ist.
Heute war starkes Wind, so daß der Panda manchmal fast gar nicht gegen dem Wind vorangekommen ist. Trotzdem, es hat mich sehr überrascht, wie stabil der Flieger, auch bei solchem Wind geblieben ist.
Bin immer mehr überzeugt, daß der Panda wirklich keine QR braucht.

Viele Grüße Leo :w

streule01

RCLine User

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

259

Dienstag, 14. April 2015, 15:24

Ich habe gerade den Panda mit vergrößerter SR Ruder geflogen. Es lohnt sich in jedem Fall. Man kann deutlich angenehmer langsam kreisen, was für Themikfliegen nicht ohne Bedeutung ist.



HALLO LEO :w
FREUT MICH ZU LESEN :) :prost: :prost: :prost: ;)
Gruss Manfred :w

Heli - Fläche - Kopter und natürlich DMFV versichert. :ok:

Gast1963

RCLine User

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

260

Dienstag, 14. April 2015, 17:34

@ Manfred
:prost: :prost: :prost:
So, da der 8x5 Propeller Heute Nachmittag angekommen ist, musste ich natürlich noch mal raus.
Der Wind und die Böen, sind aber wirklich kriminell geworden. Normalerweise absolut keine Bedienungen, um mit so leichtem Flugzeug zu versuchen. Mit so wenig Erfahrung mit Flächen wie ich die habe, sowieso nicht. Hab trotzdem geworfen. Es war 5min. langes Kampf mit dem Wind. Dann war ich fertig mit den Nerven :D . Landung OK, nichts passiert. Ich musste halt etwas weiter laufen als Heute Mittag.
Der Test hat aber gezeigt, daß die 8X5 Schraube Sinn macht. Der Panda kam doch gut gegen dem Wind. Nach 5min, sind 4.0V pro Zelle geblieben. Wohl bemerkt, fast die ganze Zeit Vollgas. Mal schauen wie der Verbrauch bei normalen Bedingungen aussieht.
In jedem Fall, bin ich mit dem "Tuning" für den Panda fertig. Soll auch kein Hotliner werden. Soll ich irgendwann einen brauchen, dann hole ich mir den Blizzard :D :nuts: .
QR kommen definitiv nicht rein, auch wenn die Servos dafür vorhanden sind. Mit größeren SR lässt sich das Flugzeug wunderbar steuern.

Viele Grüße Leo :w :w :w