Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

no mercy

RCLine User

Wohnort: NK-Seelscheid

  • Nachricht senden

761

Mittwoch, 17. August 2016, 18:42

Ja, und nun stell dir einen Motor vor, der nominell über 30% weniger Leistung hat.
Welchen Motor meinst du ?
Na meinen bereits genannten Turnigy, der D2822/17 ! Der leistet um die 100W, während der Motor vom Panda Sport RR ( Permax 2812-1100 ) schon über 160W bringt; beides im Idealfall natürlich.


Gruss,
Axel.
Ich kann alles und ich weiss alles ! (in variabler Qualität und Quantität). :D

762

Mittwoch, 17. August 2016, 18:50

Zitat von »Kritzel«

Ja, und nun stell dir einen Motor vor, der nominell über 30% weniger Leistung hat. zzz Glaube kaum, das ich selbst mit der weltbesten LS dieses Manko wettmachen kann.
Die originale LS des Panda Sport ist ja eine 7x4. Die hat den Permax 2812-1100 noch lange nicht gefordert. Damit ging es schon recht gut.
Der Turnigy D2822/17 mit 1100kv soll ja lt. HK bei 3S eine solche Schraube drehen lassen können. Insofern bist du damit deutlich besser motorisiert, als mit dem Bürstenmotor.
Ich würde es auch erst einmal ausprobieren. Das sollte schon ein kräftiger "Rückenwind" sein.
Die fehlenden 20g sind auch nicht zu verachten. Da brauchst du mit den anderen leichten Komponenten auch kein Blei im Heck.
Irgendwo im Verlauf dieses Threads hat auch jemand vom Einbau eines leichten Motors geschrieben. Der war nach meiner Erinnerung zufrieden.

Jetzt habe ich einen 8x5" Propeller. Das macht viel Spaß. Aber das kannst du ja trotz kleinerem Motor ausprobieren. Wenn der Motor nicht deutlich an Drehzahl verliert und nicht heiß wird, ist es ein Versuch wert.

Gruß Hans-Jürgen

no mercy

RCLine User

Wohnort: NK-Seelscheid

  • Nachricht senden

763

Mittwoch, 17. August 2016, 19:18

Hm, das hört sich ja doch nicht so schlecht an... Das mit dem dann nicht nötigen Blei im Hintern ist natürlich auch was feines. ;)

Das es zwischen dem RR-Motor und dem Turnigy eine solch hohe Differenz in Sachen Leistung und Gewicht gibt, und in Anbetracht dessen, daß viele meinen, der Panda sei mit dem Motor zwar flott aber nicht übermotrisiert ( was wohl am Prop liegt ), ließ mich halt an dem kleinen Turnigy zweifeln.

Ich folge deinem Rat und werde berichten. :)




Gruss,
Axel.
Ich kann alles und ich weiss alles ! (in variabler Qualität und Quantität). :D

no mercy

RCLine User

Wohnort: NK-Seelscheid

  • Nachricht senden

764

Mittwoch, 24. August 2016, 19:22

Soo, dann mal der versprochene Bericht.

Statt des Turnigy musste direkt zu Anfang der originale Motor vom Shark ( Permax BL-O 2816-1450 ) in den Panda. Habe die Welle des Turnigy ums verrecken nicht losbekommen, um sie andersrum zu montieren. Wie sich herausstellte, war das ein Glücksfall. Mit dem Permax an einer Aeronaut CAM Carbon 7x4" geht das Teil nämlich wie von der Tarantel gestochen nach oben... :evil:

Aber ich vermute, das der Antrieb mit diesen Komponenten hart an seiner Lastgrenze läuft. Werde gleich noch ein Wattmeter gegen Geld tauschen um mich zu vergewissern. Sowas habe ich nämlich noch nicht, und ich denke, das ist gut angelegtes Geld.


Ja, und oh welch Überraschung : das Pelztier fliegt und segelt einfach klasse und macht richtig Spaß. Hab deswegen sogar meinen alten Flecktarnklappstuhl wieder ausgegraben. :D


Ach ja, Lebendgewicht komplett mit 1000er 3S und Lipopiepser 476 Gramm, ein paar Kügelchen im hinteren Loch waren nötig, die hab ich aber nicht ausgewogen. HR-Ausschläge nach Anleitung, SR auf 120% = alles was der Sender hergibt. Damit kann man schon eine Menge anstellen, Querruder braucht man ( ich ) nicht wirklich. Man muss sich halt dran gewöhen, dann klappts auch mit dem Nachbarn. ;)


Nun bin mal gespannt, was mir das Wattmeterchen denn nachher so für Geschichten erzählt...


Bis neulich ! :w


Gruss,
Axel.
Ich kann alles und ich weiss alles ! (in variabler Qualität und Quantität). :D

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

765

Mittwoch, 24. August 2016, 21:27

Wenn du nicht ständig Vollgas gibst, wird es der Regler wohl überleben.
Aber pack' doch einen 40 A Steller rein und nimm die 8x5 er, das wird dann ein pelziger Hotliner :D
Happy flying, Andreas
Hangar : Ca. 25 Schäumlinge aller Art von 40 - 4000 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

766

Mittwoch, 24. August 2016, 22:00

Aber ich vermute, das der Antrieb mit diesen Komponenten hart an seiner Lastgrenze läuft. Werde gleich noch ein Wattmeter gegen Geld tauschen um mich zu vergewissern.
Hallo Axel, danke für den Bericht.
Ob man unbedingt ein Wattmeter (meinst du eigentlich einen Strommesser?) benötigt, weiß ich nicht. Aber wenn der Motor und der Steller nicht übermäßig warm werden, kannst du auch getrost darauf verzichten. Einfach an die Leistungsgrenze heran tasten und immer wieder mal nach der Erwärmung schauen.

Ja, und oh welch Überraschung : das Pelztier fliegt und segelt einfach klasse und macht richtig Spaß. Hab deswegen sogar meinen alten Flecktarnklappstuhl wieder ausgegraben. :D
Ja, ich bin auch von dem Flieger angetan. Mein derzeit am Meisten genutzter Flieger.

SR auf 120% = alles was der Sender hergibt. ... Querruder braucht man ( ich ) nicht wirklich.
Mein SR habe ich etwas vergrößert, das gibt mir ein bisschen mehr Sicherheit. QR werde ich bei diesem Feierabendflieger auch nicht einbauen. Mit Hilfe des vergrößerten Seitenruders lässt er sich beispielsweise ohne großen Höhenverlust wieder aus der Rückenlage drehen.

Gruß Hans-Jürgen

767

Mittwoch, 24. August 2016, 22:09

Ich hab mir kurzer Hand die Tragflächen vom funglider gegönnt. Zack...QR fertig :D
Ich habe auch den 1450er permax Motor eingebaut und fliege den mit ner 8x4 camcarbon klappluftschraube.
Mein Wattmeter hat mir geflüstert,es seien 17,irgendwas A. Die original 7x4 von mpx ist Mist. Ja, fliegt aber effizient? ... Kein Stück.
Nimm die 8x4, das sind Welten und passt gerade noch mit dem Regler.
Ich hab auch ein Flugzeug :dumm:

no mercy

RCLine User

Wohnort: NK-Seelscheid

  • Nachricht senden

768

Mittwoch, 24. August 2016, 23:34

Aber pack' doch einen 40 A Steller rein und nimm die 8x5 er, das wird dann ein pelziger Hotliner :D
Hätte was. Das nennt man dann wohl ein Hotpelz. :D

...............


Hans-Jürgen, ich für meinen Teil brauche ein Wattmeter. Nur mit fühlen bekomme ich keine genauen Aussagen über bspw. Akkuspannungen und Stromverbrauch von Motor und Servos. Dat willich aber haaben.. :D

Das Seitenruder lass ich erstmal so, mit den grossen Ausschlägen reicht mir das fürs erste. Was später mal Sache ist, steht auf einem anderen Blatt. ;)

...............
Ich habe auch den 1450er permax Motor eingebaut und fliege den mit ner 8x4 camcarbon klappluftschraube.

Mein Wattmeter hat mir geflüstert,es seien 17,irgendwas A. Die original 7x4 von mpx ist Mist. Ja, fliegt aber effizient? ... Kein Stück.

Nimm die 8x4, das sind Welten und passt gerade noch mit dem Regler.
Du fliegst den 2816/1450 ? Den Shark RR Motor ? Ich fasses nich, endlich mal einer ! Wenn man nach dem Motor im Netz rumsucht, denkt man, den gibts gar nicht. Du bist der erste, den ich "gefunden" hab, der den NICHT in einem Shark fliegt.

Ja schön, dann scheint das ja doch zu passen. Die MPX Schraube hab ich erst gar nicht montiert gehabt, die vom Shark war schon mies, daher hab ich beim Panda gleich zur Aeronaut gegriffen. Morgen - nachdem ich nochmal zu meinem Dealer des Vetrauens zuckeln darf, weil ich Depp natürlich keine passenden Goldies mehr zuhause hab :wall: - werd ich das Wattmeter bemühen.

Solange die Werte im Rahmen sind, werd ich erstmal bei der 7x4" bleiben. Ich hab zwar immer nur max. 3-4 Sekunden Vollgas gegeben, aber die stieg er immer senkrecht. Ob da dann eine Deolatte noch mehr bringt ?




Gruss,
Axel.
Ich kann alles und ich weiss alles ! (in variabler Qualität und Quantität). :D

769

Donnerstag, 25. August 2016, 00:04

Du fliegst den 2816/1450 ? Den Shark RR Motor ?

Jap... mein alter Herr hats geschaft das Lager zu ruinieren und seinen Shark dann, ich sag mal vorsichtig "Übertuned". Das Motörchen hab ich mir natürlich direkt geschnappt, neue Lager rein und auf in den Panda :P
Ich will da nichts anderes mehr rein haben :P
Ich hab auch ein Flugzeug :dumm:

no mercy

RCLine User

Wohnort: NK-Seelscheid

  • Nachricht senden

770

Donnerstag, 25. August 2016, 02:11

Das kann ich nachvollziehen. Solange meiner sich im Panda nicht ablötet oder selbigen anzündet, bleibt meiner auch drin. ;)



Gruss,
Axel.
Ich kann alles und ich weiss alles ! (in variabler Qualität und Quantität). :D

no mercy

RCLine User

Wohnort: NK-Seelscheid

  • Nachricht senden

771

Mittwoch, 31. August 2016, 04:05

Nachtrag :

Wattmeter besorgt, kalibriert und dann den 1450er Permax mit Aeronaut 7x4" Klapplatte an 3S gemessen. Und wie ich befürchtet hatte, lagen die Werte deutlich zu hoch. Ca. 270W bei ca. 11.7V und ca. 23A... das mag keine der beteiligten Komponenten auf Dauer.

Daher hab ich dem Turnigy D2822/17 heute mal die erste von max. zwei Chancen gegeben ( nachdem die Madenschraube letztendlich doch noch verloren hat :angry: ). Gemessen wurde knapp 102W bei ca. 11.7V und ca. 8,9A. Mit dem Motörchen war der Panda nur noch ein Schatten seiner selbst, vergleichbar mit dem MPX Shark im Serientrimm. zzz

Letzter Versuch ist eine 8x5" an dem Turnigy. Wenn das nix bringt kommt der Permax wieder rein, aber mit gedrosseltem Gas + Feuer frei auf einen Schalter gelegt - falls ich mal dringend weg muss. :D



Gruss,
Axel.
Ich kann alles und ich weiss alles ! (in variabler Qualität und Quantität). :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »no mercy« (31. August 2016, 04:16)


no mercy

RCLine User

Wohnort: NK-Seelscheid

  • Nachricht senden

772

Donnerstag, 1. September 2016, 13:53

Update :

Hab jetzt mal eine Aeronaut Cam Carbon 8x5" an den Turnigy D2822/17 geklemmt. Bei ca. 11,7V gabs dann 197W bei knapp 17A. Das gefällt mir schon vieeel besser. :)

Das Motörchen wurde dabei allerdings schon recht schnell warm, Dauervollgasfest wird er an dem Prop wohl nicht sein. Aber für meine Zwecke ( schnell rauf und absegeln ) wirds vermutlich reichen. Dem 20A-Regler hingegen gings dabei sehr gut, der wurde kaum mehr als handwarm. :ok:


Weiteres wenn der Testflug erfolgte. ;)



Gruss,
Axel.
Ich kann alles und ich weiss alles ! (in variabler Qualität und Quantität). :D

773

Donnerstag, 1. September 2016, 18:18

Hallo Axel,
du hast ja die Leistungsaufnahme im Standschub gemessen. Während des Fluges sollte die Stromaufnahme wieder etwas sinken, oder?
Insofern alles im grünen Bereich.
Bei Gelegenheit werde ich mal den originalen Permax messen. Da muss ich mir aber noch einen Adapter löten.

Viele Grüße
Hans-Jürgen

no mercy

RCLine User

Wohnort: NK-Seelscheid

  • Nachricht senden

774

Donnerstag, 1. September 2016, 20:37

Hallo Axel,
du hast ja die Leistungsaufnahme im Standschub gemessen. Während des Fluges sollte die Stromaufnahme wieder etwas sinken, oder?
Insofern alles im grünen Bereich.
So isses. Bin grad zurück, hab mal zwei Akkus geflogen, inkl. ein wenig rumturnen. Die Temperaturen sind alle absolut im grünen. Steigt mit der 8x5" deutlichst besser als wie mit der 7x4", ca. 45° sind jetzt durchgehend drin, und mit ein wenig Schwung sogar ein gutes Stück senkrecht.

Hat sich also gelohnt auf 8x5" zu gehen. :prost:

Zitat

Bei Gelegenheit werde ich mal den originalen Permax messen. Da muss ich mir aber noch einen Adapter löten.
Mach das. Würd mich interessieren.



Gruss,
Axel.
Ich kann alles und ich weiss alles ! (in variabler Qualität und Quantität). :D

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

775

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 10:12

Panda Tuning für 10 Euro

Hallo

lese hier fleißig mit.

der Original BL-Panda Antrieb war mir auch etwas zu schwach was Speed und Steigleistung angeht.

Also meine Empfehlung:

Statt der 7x4 eine Aeronaut 8x5 und das Teil geht richtig gut.
Der Regler verträgt es problemlos und der Panda geht damit fast senkrecht.

Wenn man´s drauf anlegt: Vollgas 12 Minuten mit 1300er 3S-Lipo ... was will man mehr

Gruß
Gerhard
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

no mercy

RCLine User

Wohnort: NK-Seelscheid

  • Nachricht senden

776

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 15:35

Ja, eine 8x5" haucht dem Panda erst richtig Leben ein. ;)

Hab mittlerweile gut 30 Akkuladungen mit dem Panda in der Kombination, wie sie in #772 zu lesen ist, durch. Alles im grünen, kein Ärger jedweder Art. :)

Ich muss sagen, das Ding ist wahrlich ein angenehmer Kofferraum/Feierabendflieger und gut durchdacht. Das Flächenstecksystem ist nicht nur klasse, es schützt auch die Flächen sehr gut ( löst sich bereits, wenn man beim normalen Landen mit der Nase in einem Grasbüschel hängenbleibt, in der Luft jedoch nie, egal was man anstellt ), das demontierbare Höhenleitwerk lässt das Packmaß auf eine sehr angenehme Größe schrumpfen, er ist binnen Sekunden zusammengesteckt und er fliegt einfach gut. :)

Das einzige, was mich ein wenig stört(e), ist die unten angeschlagene Akkuklappe ( was nur anfangs nervig war, daran gewöhnt man sich schnell und es hat auch einen grossen Vorteil ), aber vor allem die Klappe im speziellen. Die hätte man ruhig etwas fummelfreundlicher gestalten können. Und ob die Verriegelung ewig hält, wage ich auch zu bezweifeln. Da werd ich beizeiten mal Hand anlegen.

Positiv hingegen ist, und hier kommt der erwähnte Vorteil, das durch den unten nach hinten auslaufenden Motorträger und die Akkuklappe der Rumpf bei Landungen sehr gut geschützt ist. Damit kann man auch mal auf einem trockenen Feldweg oder auf Asphalt landen, ohne sich das Elapor zu versauen. :ok:



Gruss,
Axel.
Ich kann alles und ich weiss alles ! (in variabler Qualität und Quantität). :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »no mercy« (6. Oktober 2016, 15:40)


777

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 23:00

Hallo Gerhard, hallo Axel,

ja, der Panda macht in dieser Konfiguration richtig Spaß!
Der Panda und der Funman sind meine meist genutzten Flieger(chen).
In Ermangelung eines schnelleren Modells meine ich, der Panda ist mit dem 8x5" Propeller ganz schön flink.
Vergangenes WE konnte ich den Panda in den Alpen fliegen lassen. (Tolles Erlebnis, einfach den Flieger ins Tal werfen.) Der passt gut ins Urlaubsgepäck.

Gruß Hans-Jürgen

no mercy

RCLine User

Wohnort: NK-Seelscheid

  • Nachricht senden

778

Freitag, 7. Oktober 2016, 01:48

Flink trifft es ganz gut. Schnell ist natürlich was anderes. Hatte mal den Floppy von PAF, das war schon eine andere Hausnummer. :evil: ;)

Wo warst du denn im Urlaub ? Ich bin wenn immer in Schneizlreuth / Weißbach a.d. Alpenstrasse ( ganz genau im Harbachhof, den ich übrigens sehr empfehlen kann). :ok:



Gruss,
Axel.
Ich kann alles und ich weiss alles ! (in variabler Qualität und Quantität). :D

JoGerhard

RCLine User

Wohnort: -86551 Aichach

  • Nachricht senden

779

Freitag, 7. Oktober 2016, 11:40

Zitat

Vergangenes WE konnte ich den Panda in den Alpen fliegen lassen. (Tolles Erlebnis, einfach den Flieger ins Tal werfen.) Der passt gut ins Urlaubsgepäck.
Hallo

hatte meinen Panda auch vorletzte Woche in Südtirol mit dabei !!!
Ist schon etwas mehr Nervenkitzel wenn man das erste Mail ihn ins Tal wirft und man den Hochwald unter(!) sich hat.

Meine Frau hatte nur angemerkt: "....... aber wenn er dort abstürzt, dann fangen wir nicht suchen an"

Gerhard
»JoGerhard« hat folgendes Bild angehängt:
  • pandaindenBergenJPG.JPG
Multiplex Panda Sport , Funglider und Parkzone Radian

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »JoGerhard« (7. Oktober 2016, 16:16)


no mercy

RCLine User

Wohnort: NK-Seelscheid

  • Nachricht senden

780

Freitag, 7. Oktober 2016, 14:29

Hallo

hatte meinen Panda auch vorletzte Woche in Südtirol mit dabei !!!
Ist schon etwas mehr Nervenkitzel wenn man das erste Mail ihn ins Tal wirft und man den Hochwald unter(!) sich hat.
Südtirol... :ok:

Das mit dem ins Tal werfen kenn ich. Da checkst du vorher zehnmal alles, Bammel hat man trotzdem. Aber nach geschätzt 0,104 min. ist das weg, da geniesst man nur noch. :D



Gruss,
Axel.
Ich kann alles und ich weiss alles ! (in variabler Qualität und Quantität). :D