Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 13. April 2015, 00:35

MPX EasyGlider PRO, Ausfall Höhenruder

Hallo zusammen,
ich bin ein Wiedereinsteiger beim Segelflug und könnte einen Tipp gebrauchen.
Bei meinem dritten Anlauf habe ich meinen neuen EasyGlider "geerdet", da die Steuerung des Höhenruders ausgefallen ist.
Dieses Problem hatte ich schon zweimal. Für ca. 4 bis 5 Sec. reagiert das Höhenruder nicht.
Dies ist mir nach einer Kurve passiert. Ich habe dann voll Höhe gegeben und gewartet bis etwas passiert.
Ein anderes Ruder habe ich in dieser Zeit nicht betätigt, da der Flug gerade nach unten ging und ich die Seitenlage nicht verändern wollte.
Beim ersten Mal lief der Motor weiter. Das Modell war nicht aus der Reichweite des Senders.
Jetzt bin ich ziemlich ratlos. Störung am Sender, Empfänger, Servo oder am Fluggelände.
Ich traue mich schon gar nicht mehr auf die Wiese.


Mein Equipment:
Modell: Multiplex EasyGlider PRO
Sender: Spektrum DX6i, PID: HE101X, Modulation Type: AUTO DSM-X ENABLE
Empfänger: Spektrum AR600 2,4GHz DSMX
Servo: MPX Tiny-S

Vielleicht hat jemand einen Tipp für mich.
Ich habe zwar keine Übung mehr im Fliegen, aber dass waren definitiv keine Flugfehler von mir.

Besten Dank im Voraus

Horgul123

RCLine User

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

2

Montag, 13. April 2015, 07:58

Wäre halt wichtig zu wissen, ob sonst irgendwas ginge... Könnte z.B. ein kurzer Aussetzer des BEC gewesen sein was zu einem Spannungsausfall am Empfänger geführt hat.
Reichweitentest am Boden hast Du mal durchgeführt? Wie hast Du die Antennen im Rumpf verlegt?
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. April 2015, 08:04

Hi,

Was sagt der Boden Reichweitentest?

Stoepsle mal ein Spektrum FlightLog an den AR600.
Ohne TM1000 und Telemetriesender siehst die Werte leider nicht gleich im Sender beim Test. Somit muesste ein Helfer den FlightLog abstoepseln, da ein Weglegen des Senders und Person zwischen Flieger-Sender die Werte wieder verfaelscht (z.B Wiese nach Landen: FlightLog veraendert sich).

Wieviele FrameLosses + Holds in allen 4 Seglerrumpfrichtungen bei ca. 1-1,5m Hoehe. !!!KEINEN!!! Eisen-Waeschestaender nehmen. Kunsttofftisch / Holzstaender ginge.
- 30m (FL+H 0, A < 80)
- 35m (FL+H 0, A < 255)
- 60m (H 0, F < 40, A < 255)
- 65m, (H 0)

Schmeiss den MPX multiCont SBEC Regler raus. Der stoerte bei mir AR6210 (+ TM1000).
Siehe meine anderen Threads zum Thema wegen Reglerempfehlung Hobbywing FlyFun L-BEC, ggf. CastleCreations Thunderbird L-BEC.

Tausche den AR600 gegen AR6210 und befestige den Sat mit Verlaengerung hinten am SLW oder aussen am Rumpf.
Bestenfalls ca. 7,6cm von Hauptempfaenger weg.

Der AR600 hat nur eine Antenne A (Fades). Keine 2 Empfaenger A+B bzw A+L.
Durch das Diversity Switching ist immer dann eine Antenne tot, wenn der RX gerade umschaltet und gerade diese Antenne abgeschattet ist.
Hab den Empfaenger in der StrykerQ und das dort mit der Lipoabschattung ausgetestet.

AR600 Montage:
- kurze Antenne nach oben (360 Grad Rundstrahlung wie bei Sat)
- lange Antenne 90 Grad zur anderen so weit wie moeglich laengs/quer vom Empfaenger weg. Mind 7,6cm Abstand.
Weg von evtl. Stoer-Abschattungsquellen (z.B. Regler, Motor, Servos, Akku, Stromkabel).

HH USA AR600 Montage Video: https://m.youtube.com/watch?v=W33fUu-W6Qk


Du wirst mehr Fades A haben, wenn die Stromkabel direkt auf dem RX, auf/neben der Antenne liegen.
Konnte ich wieder erneut mit dem AR6210 ertesten.

Dass ein technischer Defekt mit dem Knueppelpoti auf HR bei der Dx6i ggf auch vorliegt muss auch geprueft werden.

Gruß

Thomas
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Verkaufe: Blade NanoCPX Ersatzteile (OVP): 2x MCPx Heckrotor (gelb), 2x Rotor Linkage Set, 1x Spindle Toolset

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Thomas.Heiss« (13. April 2015, 08:24)


4

Dienstag, 14. April 2015, 17:58

Hi,

die Angaben zum BEC und Akku hatte ich vergessen. Sorry.
Kann natürlich auch die Ursache sein.
BEC: MPX MULTIcont BL-20 S-BEC
Akku: Lipo 3/1-3000 12C

Das Knüppelpoti des Senders kann ich ausschließen, da ich damit auch einen RC Simulator betreibe und noch nie Probleme mit der Steuerung hatte.

Der normale Reichweitentest am Boden verlief positiv.

Den Empfänger hatte zwischen den Servos und Akku, gegenüber vom BEC eingebaut.
Mit Klett seitlich am Rumpf befestigt.
Die kurze Antenne ragt nach oben in Richtung Kanzelabdeckung.
Die lange Antenne habe ich in die im Modell verbaute Antennenführung (Kunststoffrohr nach hinten) eingeführt.

Ich wusste nicht, dass bei den neuen Anlagen (2,4 GHz) so stark auf den richtigen Einbau geachtet werden muss.

Falls bei meinem kurzen Flug evtl. das Seitenruder ausgefallen wäre, hätte ich das viellleicht gar nicht bemerkt.

Wenn ich den BEC und Empfänger wie empfohlen tauschen muss, ist das natürlich auch wieder eine Kostenfrage.
Diese waren aus einem neuen Parkzone (Radian Pro) Komplettset.
Warum werden dann überhaupt solche Komplettsets verkauft?

Auf jeden Fall schon mal vielen Dank, ich werde mal einiges ausprobieren.

Gruß
Bernhard

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 14. April 2015, 21:10


BEC: MPX MULTIcont BL-20 S-BEC
Akku: Lipo 3/1-3000 12C


Hi Bernhard,

da isser ja :-) Raus damit! :-)



Der normale Reichweitentest am Boden verlief positiv.


Sagt m.E. alleine auch nicht viel aus: "nur" Test ob Hold mit Einstellung Rudertätigkeit nach Knüppelrühren...
Hatte schon in der Luft 50-90 FrameLosses, wo am Boden ~30m alles OK war.
Versuch mal mit FlightLog/Telemetrie vor/nach Reglertausch die obigen Daten zu bekommen...dann sehen wir weiter.



Den Empfänger hatte zwischen den Servos und Akku, gegenüber vom BEC eingebaut.

Hatte meinen auch seitlich. Regler BEC & Co. ist halt relativ nah aufeinander, da kaum Platz beim EGP.
Bestenfalls sind auch keine Servos in Nähe der Antenne...ich glaub Thema waren hierbei die Servohörner/Servostangen??



Die kurze Antenne ragt nach oben in Richtung Kanzelabdeckung.
Die lange Antenne habe ich in die im Modell verbaute Antennenführung (Kunststoffrohr nach hinten) eingeführt.

nach hinten? Hinten liegt doch unter den Tragflächen der Lipo beim EGP???
Die lange Antenne geht dann parallel beim Lipo vorbei? Dann lieber mit der Antenne nach draußen?!?
Mein StrykerQ Test war ja beim AR600 nicht ganz so erfolgreich, auch wenn die von HH direkt neben dem Lipo verlegt wird.



Ich wusste nicht, dass bei den neuen Anlagen (2,4 GHz) so stark auf den richtigen Einbau geachtet werden muss.
Frag x Leute + Händler + Hersteller und du kriegst definitiv mehrere Meinungen präsentiert.
An die Aussagen "einfach rein mit dem RX, Antennen können auch zum RX hin gebogen sein" glaube ich persönlich schon lange nicht mehr bzw. würde mich halt nicht einfach so drauf verlassen.
Wenns gut geht prima - wenn die Tests ergeben klappt so nicht, muß man halt nochmal ran.



Wenn ich den BEC und Empfänger wie empfohlen tauschen muss, ist das natürlich auch wieder eine Kostenfrage.
Gecrashter / in den Baum geflogener EGP kostet mehr :-)
Kannst ja nochmal nach AR600 Erfahrungen in RC Foren suchen.
Meine StrykerQ ist definitiv noch nicht gecrasht - allzu positiv wird der RX aber durch 1 Antenna A auch nicht bewertet. Immerhin gibts AR6210...ist schon besser mit 2 Antennen und Abschattungen

Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Verkaufe: Blade NanoCPX Ersatzteile (OVP): 2x MCPx Heckrotor (gelb), 2x Rotor Linkage Set, 1x Spindle Toolset

schmonzel

RCLine User

Wohnort: Lüchow im Wendland

Beruf: Versicherungskaufmann

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 14. April 2015, 21:44

Meines Erachtens hat der EG Pro aber einen 30 A-Regler, zumindest die Blue Edition ! ??

Hatte auch neulich ein Regler - Prob und diesen auch weggeworfen, war das Dogfighter-Tuning-Set von MPX, mit dem 40 A-S-BEC Regler.

Mehrmals längere Aussetzer, mit Riesendusel, dass vor dem eingeplanten senkrechten Einschlag dann doch wieder Verbindung zustande kam !

Allerdings stammte der Regler aus einem Absturz-Doggi ! ( evtl.. dadurch beschädigt ? )

Und in 2014 hatte ich mehrere Modell-Verluste aufgrund von unerklärlichen Empfangsverlusten, die BNA war sogar am Platz !
Sie haben auch etwas gefunden, konnten es nicht einsortieren. Bislang waren in 2015 noch keine Störungen, aber die Saison fängt erst an.

Übrigens, ein 40 A Skywalker-Regler kostet um die 13 Euros, die Dinger sind für solche Flieger echt ausreichend und arbeiten fehlerfrei, ich habe mehrere davon.

Andreas

( Ruder sind alle leichtgängig , Scharniere ? )
Happy flying, Andreas
Hangar : Ca. 25 Schäumlinge aller Art von 40 - 4000 gr., sowie 1 Sebart Su 1,60 m mit 6 S und ne Piper J 3 mit 2,45 m und gut 7 kg - 8 S ! :D
Sender : DX 9 & DX 6 i ( letztere für Filius )

7

Sonntag, 19. April 2015, 19:08

Hi,
dass Antworten dauert bei mir zurzeit etwas länger.

1. Ich werde den BEC austauschen, vermtl. bestelle ich den Hobbywing FlyFun 30 A
Eine Frage hätte ich da noch. Von dem Radian Set habe ich noch einen "Eflite 30-Amp Pro SB Brushless ESC", kann ich den auch nehmen
oder soll ich lieber die Finger davon lassen?

2. Den AR600 werde ich vorerst noch behalten aber sorgfältiger einbauen. Die lange Antenne nicht mehr im Rumpf parallel zum Akku
sondern aussen am Rumpf.

3. Meine Antenne am Sender habe ich 90 Grad abgewinkelt und vertikal eingestellt (nach oben). Macht es einen Unterschied ob vertikal oder horizontal ?

Gruß
Bernhard

Thomas.Heiss

RCLine User

Wohnort: bei Nürnberg

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 19. April 2015, 20:13

Senderantenne entweder 90 Grad abgewinkelt nach links oder 45 Grad leicht schräg.
Nicht 90 Grad vertikal nach oben.

EFlite SBEC Regler: Probiers aus. Telemetrie FlightLog wird Dir anhand FrameLosses + Holds + Fades (beim ARt6210) sagen was Sache ist.

Wenn es nicht deutlich bessert damit wird, probier eben L-BEC Regler.

My 2Cents.
Walkera Devo 10/DeviationTX (12CH DSMx & Telemetrie)...Ex-DX8...Blade 4503D...Walkera V120D02s...Blade 200QX BL Quad...StrykerQ (LEDs, QR M2 Umbau)...Ex-NanoCPX...Ex-120SR...Ex-MPX EGP...PPZ P51-D Mustang mit LEDs (crashed)...PZ Wildcat (crashed, Rumpf-Firewall suchend)
Verkaufe: Blade NanoCPX Ersatzteile (OVP): 2x MCPx Heckrotor (gelb), 2x Rotor Linkage Set, 1x Spindle Toolset