Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 21. Mai 2015, 02:46

Auf der Suche nach einem Elektrosegler in der 4m - Klasse...

...gehe ich euch jetzt auf den Senkel :-)

Hallo Jungs,


Folgendes: Ich habe bei meiner "Finanzministerin" durchklingen lassen, das ich einen neuen Flieger brauche, weil das ja mein Hobby ist und ich vor habe, das zu erweitern. Dazu noch ein bisschen Rumgejammer, wie gebrechlich und abgenutzt der Robbe Arcus doch geworden ist (obwohl er seinen Dienst wie am ersten Tag leistet 8) ) . Erste Frage ihrerseits war, was das denn kosten soll und so wie ich meine Freundin kenne, war das schonmal kein NEIN :-)


D.h. das ich nun die Planung für ein oben genanntes Modell, also einen Elektrosegler um die 4m Spannweite, begonnen hab.

Meine Wunschvorstellungen:

- Flugverhalten Allround - tauglich, d.h. hauptsächlich Segeln bei moderater Geschwindigkeit, aber auch mal höhere Geschwindigkeiten bei Abschwüngen, Loopings etc. mitmachen
- Es muss kein Thermikwunder sein, darf aber auch nicht fallen wie ein Stein
- Gewicht max. 5kg, da ich Wildflieger bin
- Eine gewisse Robustheit, um auch Landungen in etwas höherem Gras ohne Probleme zu überstehen

Als Budget werf ich mal 800€ in den Raum für Flieger, Motor, Regler und Servos.


Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Wer kann mir da was empfehlen?

Bis jetzt bin ich da nur beim Staufenbiel fündig geworden und zwar einmal mit dem/der Epsilon XL V2

#mce_temp_url#


und dem Luky Sport

#mce_temp_url#


Was gibt es da noch in der Größe und der Preisklasse? Gibt es evtl. Erfahrungsberichte zu den beiden Fliegern?

Liebe Grüße
Christian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fuchs33« (21. Mai 2015, 02:57)


christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 21. Mai 2015, 07:47

Moin Namensvetter ;)

Dafür habe ich eine alte ASH26 von Beineke mit 4m. Die kommt mit 5s 5000mAh und bei halbwegs normalem Flugstil auf eigentlich immer eine Stunde Flugzeit auch ohne Thermik und liegt flugfertig sogar noch unter deiner Budgetgrenze. Günstiger, dafür aber auch stabiler usw, wäre nur Selbstbau.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

jufi

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 21. Mai 2015, 08:47

Gruß Jürgen

4

Samstag, 23. Mai 2015, 02:10

Hallo,
erstmal Danke für's verschieben des Threads. Ich Dussel hab gar nicht gesehen, das wir hier eine extra Kategorie für Motorsegler haben :angel:

@Christian: Ich hab mal bei Beinecke geschaut. Mittlerweile hat deren (neue?) Ash-26 4,5m Spannweite und leider ein minimales Abfluggewicht von über 5kg. Aber ein sehr schicker Flieger :) .

@jufi: Tangent, so scheint es mir, ist ja doch schon sehr hochwertig und die Alpina auch ein sehr schöner Flieger. Ich hab mir die Modelle schon vorher (als ich anfing über einen 4m - Segler nach zu denken) mal beim Höllein angeschaut, bin aber auf Grund des doch nicht ganz unerheblichen Bastelaufwandes recht schnell wieder von Tangent abgekommen. Dafür reicht meine Erfahrung und mein Wissen im bauen von Modellen noch nicht aus.


Zur Auktion: Selbst nen Tausender wäre ja im Endeffekt noch annehmbar für das Modell, wenn man bedenkt was da für Zeit und nicht zuletzt auch Elektronik drin steckt.



Aber für mich spricht dagegen: - Gewicht zu knapp an der 5kg - Grenze
- M-Gladbach für eine Abholung zu unwirtschaftlich
- zu kurzfristig :shake:

Ich Danke dir aber trotzdem für den Link und werde die Auktion im Auge behalten, um mal zu schauen, für wie viel Euronen der Flieger den Besitzer wechselt.

Im Allgemeinen finde ich auch beide Modelle, also die ASH und die Alpina, zu Schade für meine Zwecke. Für mich als Wildflieger entscheidet der Bauer, wie hoch das Gras auf der "Landebahn" steht. Und das ist nur 2 - 3 mal im Jahr kurz :) Deswegen tendiere ich ehr zu solchen "Funktionsmodellen" wie zum Beispiel der/dem Epsilon V2 XL, wo es dann nix ausmacht, wenn mal grüne Streifen an der Fläche oder am Rumpf kleben, wenn man mal in etwas höheres Gras "klatscht".

Ein schönes Pfingstwochendende wünsch ich euch
Christian

jufi

RCLine User

Wohnort: Ba-Wü

  • Nachricht senden

5

Samstag, 23. Mai 2015, 09:41

Hallo Christian,
nur so zur Info. Tangent bietet auch sog. Ready-Build-Versionen an. Dann wirds aber richtig teuer.
Gruß Jürgen

Jürgen N.

RCLine User

Wohnort: CH 8604 Volketswil

Beruf: war einmal...

  • Nachricht senden

6

Samstag, 23. Mai 2015, 10:43

Schon einmal bei Simprop die grossen "Excel" und andere angeschaut?
Habe 2 "Excel 4004", fliegen einfach grossartig und problemlos.
Gruss Jürgen

7

Samstag, 23. Mai 2015, 18:50

Das Auge fliegt mit :D .
Wenn du ein Problem hast frag deine Katze, hat sie keine Antwort, hast du kein Problem ;) .
Oh HERR, es ist egal ob du es Hirn oder Steine regnen lässt, Hauptsache du triffst :evil: .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Boogie 36« (23. Mai 2015, 18:59)


christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 26. Mai 2015, 00:41

...@Christian: Ich hab mal bei Beinecke geschaut. Mittlerweile hat deren (neue?) Ash-26 4,5m Spannweite und leider ein minimales Abfluggewicht von über 5kg. Aber ein sehr schicker Flieger :) . ...


Die 4,5m gibt es schon sehr lange und ist keinesfalls unter 5kg zu bekommen, ich spreche von der 4m-Version: http://www.beineke-modellbau.de/ash26.htm

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

9

Dienstag, 26. Mai 2015, 20:48

Tangent, so scheint es mir, ist ja doch schon sehr hochwertig und die Alpina auch ein sehr schöner Flieger. Ich hab mir die Modelle schon vorher (als ich anfing über einen 4m - Segler nach zu denken) mal beim Höllein angeschaut, bin aber auf Grund des doch nicht ganz unerheblichen Bastelaufwandes recht schnell wieder von Tangent abgekommen. Dafür reicht meine Erfahrung und mein Wissen im bauen von Modellen noch nicht aus.


mit der Einstellung brauchtst über Beinecke Modelle nicht weiter nachdenken. Das ist noch Modellbau pur.
Tangent Bausätze sind keine unüberwindbare Hürde .
Nicht umsonst ist die 4001er schon lange am Markt.
Mittlerweile in 3 Versionen erhältlich.
CTE : 5 kg problemlos einzuhalten. Für den Einstieg ausreichend. Hatte ich auch über 7 Jahre.
CME: 5kg soll wohl mittlerweile auch gehen. Bin mir nicht sicher. Aber bei Tangent kann man auch anrufen. Die schwätzen auch hochdeutsch. ;)
Brauchst 2 Servos mehr.
CHAMP : wie schwer, kann ich dir sagen wenn ich sie fertig habe.
Fällt aber eh aus dem Budgetrahmen.
Die Modelle sind ihren Preis in jedem Fall wert.
Im Nachbarforum gibt es 2 Threats zu dem Modell, mit vielen hilfreichen Infos.
Sollte noch was unklar sein, einfach hier weiter fragen;)
bis bald Maik

christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 27. Mai 2015, 00:25

Moin

Mit dem Budget bleibt halt entweder was schaffen, oder der Staufenbiel/Horizon/Reichard-Fastfoodmist über. Erst vor 2 Wochen war's damit wieder mal lustig, wenn mal wieder vergessen wird, warum der Kram so billig ist und jemand meint, mit nem stabilen Eigenbau beim Ablassen mithalten zu müssen. Nach 150m senkrecht waren vom Last-Down nur noch Streichhölzer übrig und das Gelächter war groß :applause: ==[]

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Horgul123

RCLine User

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 27. Mai 2015, 08:22

Man sollte halt schon wissen, was das Modell abkann... Jemand wegen nicht ausreichenden Budgets auszulachen finde ich nicht so der Hit.... Nicht jeder kann oder will halt sehr viel Geld ausgeben...
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 27. Mai 2015, 09:31

Abgesehen davon, dass der Kerl nicht so verbohrt ist wie du und selbst auch schallend drüber lachen konnte, gibt es ja viele stabilere Alternativen im ähnlichen Budgetrahmen, allerdings muss man da halt bissl Modellbau betreiben. Wer das nicht will, hat schlicht Pech gehabt und muss sich eben mit Billigfertigkram begnügen.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

13

Mittwoch, 27. Mai 2015, 10:19

Ja Christian, harte, aber wahre Worte.
An anderer Stelle, wurde mir schon für weit mehr Diplomatie, zu diesem Thema, viel Unverständnis entgegen gebracht.
Aber es ist sinnlos, darüber zu diskutieren wenn einzig und allein, der reine Eurobetrag die Entscheidung bestimmt.
In weiten Teilen bekommt man immer noch, was man bezahlt und für die Staufi/ Reichard etc.. Modelle ist mir meine sauer verdiente Kohle echt zu schade.
Die CTE Alpina kostet nach der letzten Preisanpassung 650€.
Wenn man sich für den Antrieb etwas auf dem Gebrauchtmarkt umschaut, wirds etwas eng, aber halbwegs im Rahmen machbar.
Akkus lasse ich mal aussen vor, da bei vernünftigen Management, nicht so das Thema.
Wenn in dem Bereich der eine oder andere zusätzliche € gut angelegt wird und man dauerhaft Freude hat, fällt das nicht groß ins Gewicht.
Hier ist oft genug zulesen, wie Geld zum Fenster rausgeschmissen wird und somit nicht verwunderlich, das man nicht aufs Trapez kommt.
bis bald Maik

Horgul123

RCLine User

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 27. Mai 2015, 10:22

Gibt es nen tieferen Grund für Deinen persönlichen Angriff auf mich?
Das der Betroffene mitgelacht hat war aus Deinem Post nicht erkennbar... Für mich klang das wie ein über ihn lachen, weil er nur Billgkram hat....

Meine Meinung ist immer noch: Jeder soll sich das kaufen, was zu seinem Anforderungsprofil und Budget passt... Ob das ne Schaumwaffel, ein billiger/günstiger (Teil)GFK Segler oder ein Hochleitsungssegler ist, ist dabei egal..... Und immer nur zu sagen: "Billig taugt nicht" finde ich halb etwas unpassend...
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 27. Mai 2015, 11:34

...Jeder soll sich das kaufen, was zu seinem Anforderungsprofil und Budget passt...


Deshalb verstehe ich so oft das Gejammer nicht. Wer was gutes will muss eben entweder was Bauen oder eben ordentlich dafür zahlen. Es ist kein Thema für etwa 500€ abflugbereitem Wert einen wirklich Vollgasfesten 5m-Segler zu bauen: https://www.youtube.com/watch?v=LNdkRoL2Yck oder für etwa 300€ einen gut stabilen mit 4,2m: https://www.youtube.com/watch?v=jFcCCw4Ufn8
Beide Videos sind aktuell von letztem Wochenende. Mir käme nicht im Traum in den Sinn dagegen einen Fertighobel in gleichem Geldwert einzutauschen...

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Horgul123

RCLine User

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 27. Mai 2015, 11:49

Hast Du Details über die Beiden?
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 27. Mai 2015, 11:53

Sind Eigenbauten von mir. Eines ein Astir-cs mit 5m und 18,5 kg und das andere eine Ka6e mit 4,2m und 7kg.

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Horgul123

RCLine User

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 27. Mai 2015, 11:56

Ah OK...
Leider hat nicht jeder die Möglichkeiten und Fähigkeiten sowas zu machen.... Ich bin ja schon froh, wenn ich nen ARF Flieger halbwegs sauber hinbekomme :D
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

19

Mittwoch, 27. Mai 2015, 12:01

Sind Eigenbauten von mir. Eines ein Astir-cs mit 5m und 18,5 kg und das andere eine Ka6e mit 4,2m und 7kg.

Gruß Christian
Und beide nicht als Wildflieger hier in Deutschland zu gebrauchen,wenn man nicht gerade an einem Hang ist wo über 5 KG zugelassen ist ;)
Also fällt das schon mal weg ;)

Bisschen über deinem Limit aber empfehlenswert ;) http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/517896-Thermik-XXL-CFK-Ausf%C3%BChrung-Elektro




Noch was http://www.rc-network.de/forum/showthrea…lus-2.ten-Rumpf

http://www.rc-network.de/forum/showthrea…ASW27-GFK-4-5-m
Ich bin durchaus in der Lage vernünftig zu sein,das macht aber keinen Spaß!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Oepfel« (27. Mai 2015, 12:12)


christianka6cr

RCLine User

Wohnort: 79379

Beruf: staatl. gepr. Schiffschaukelbremser mit Jodeldiplom

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 27. Mai 2015, 12:05

Wer fragt gewinnt. Es gibt viele Leute die selbst bauen und gerne anderen weiterhelfen in ihrer Werkstatt. In unserer Werkstatt ist zB fast täglich jemand der irgendwas laminiert und anderen gerne auch dabei hilft.

Klar, beide mehr als 5kg und nicht in D zu gebrauchen, aber es ging ja um´s Prinzip ;)

Gruß Christian
Kreisel gehören in´s Kinderzimmer und Gyros auf den Teller...

Ähnliche Themen