Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Aussie64

RCLine User

  • »Aussie64« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Frankfurt

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 10. Juni 2015, 14:00

Motorsegler um die 2m

Hallo Kollegen,

bedingt durch die momentane Wetterlage und die örtlichen Gegebenheiten an unserem Platz, habe ich für mich beschlossen, dass ich einen windsicheren Motorsegler in der oben genannten Klasse brauche. Ich habe zwar einen FVK Rival, der bei jedem Wetter geht, aber manchmal sind mir die 2,80m Spannweite einfach zu gross. Auch mein Staufenbiel Spirit V ist nicht wirklich passend, da er mir einfach nicht mehr gefällt. Das Gefummel, bis der Akku im schmalen Rumpf drin ist und das mir nicht gefallende V-Leitwerk sind im wesentlichen die Gründe dafür, dass er öfters zu Hause bleibt.

Meine möglichen Alternativen wären nun:

a. Staufenbiel Vegas
b. Tragfläche des FVK Signal auf meinen FVK Rival (gleicher Rumpf)

Der Vegas hat 2m Spannweite, der Signal 2,40m. Ich möchte kein Thermikfliegen damit machen, sondern nur bei Wind ein wenig rumheizen. Ich brauche keinen Hotliner, nur etwas halbwegs Flottes. Der Vorteil des Vegas gegenüber dem Spirit ist der grössere Rumpf, in den auch meine 3000er Akkus problemlos rein passen. Preislich nimmt sich das nicht viel, der Vegas kostet 239 EUR, die Tragfläche des Signal 220 EUR. Motor und Regler für den Vegas wären vorhanden, ebenso Servos für beide Varianten.

Was meint ihr?

Gruss
Aussie64

Horgul123

RCLine User

Wohnort: Heßheim (Pfalz)

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 10. Juni 2015, 14:24

Dann den Vegas, wenn Du einen schrottest haste noch ne Alternative ;)
Bye,
Oliver

Modelle: E-Segler, Nuris, Warbirds, E-Flieger, Quadcopter, Para-RC
Sender: FrSky Taranis
Mein Verein: Modellflugverein Bad Dürkheim - Ludwigshafen e.V.

3

Mittwoch, 10. Juni 2015, 14:33

2,80 zu groß? Na ja.
Als 2 Meter-Segler ist der Alex XL
brauchbar. Allerdings nur in der
Kreuzleitwerkvariante, da bei der
V-Leitwerkvariante die EWD nicht
wirklich stimmt.

Gruß Tom
T8FG>FPV-Race, Hangflug | Ersatzbank>Helis, Flächenflieger kleiner 3Meter Spannweite

Aussie64

RCLine User

  • »Aussie64« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Frankfurt

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 10. Juni 2015, 15:13

Dann den Vegas, wenn Du einen schrottest haste noch ne Alternative ;)

Nee, nee, so fangen wir erst gar nicht an. Think positive, da wird nix geschrottet...

Aussie64

RCLine User

  • »Aussie64« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Frankfurt

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 10. Juni 2015, 15:20

2,80 zu groß? Na ja.
Als 2 Meter-Segler ist der Alex XL
brauchbar. Allerdings nur in der
Kreuzleitwerkvariante, da bei der
V-Leitwerkvariante die EWD nicht
wirklich stimmt.

Gruß Tom

Ja, 2,80m ist ok zum schönen segeln, aber zum rumheizen mir persönlich zu gross. Und der Alex XL ist ja genau so, wie ich es nicht will. Viel zu eng, um bequem alles unterzubringen. Und nebenbei auch etwas über Budget...

6

Mittwoch, 10. Juni 2015, 15:46

Link
Vom Preis her, ist das was man da geboten bekommt schon
ziemlich Günstig. Während der Vegas, sich nur unwesendlich
vom Spirit unterscheidet, finde ich den Preis schon recht happig.
Ist aber alles eine Sache des Anspruchs.
Die Flächen sehen beim Vegas auch 2-teilig aus.
Selbes Packmaß wie beim Alex XL.
Im Prinzip gibt es kein vernünftiges Argument für den
Vegas, aber es ist dir überlassen, wo für du dein Geld
verwendest. ;)

Beim Alex XL ist die Gefahr sehr groß, das dein FVK-Segler, für immer zu hause
bleibt. Das kann dir bei dem Vegas, natürlich nicht passieren.

Gruß Tom
T8FG>FPV-Race, Hangflug | Ersatzbank>Helis, Flächenflieger kleiner 3Meter Spannweite

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tom.S« (10. Juni 2015, 15:59)


Aussie64

RCLine User

  • »Aussie64« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Frankfurt

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 10. Juni 2015, 16:10

Naja, alles Ansichtssache. Das ist sicherlich ein qualitativ hochwertiges Modell, aber eine ganz andere Liga als die von mir anvisierte. Der Vegas unterscheidet sich sich dahingehend vom Spirit, als dass er sehr viel geräumiger ist und alles einfach hinein passt. Das würde mich vom Alex XL abhalten, da ich so einen engen Rumpf nicht mag, auch wenn das Modell zweifelsfrei 1a konstruiert und gebaut ist und entsprechend top fliegt.

8

Mittwoch, 10. Juni 2015, 19:54

Moinsen ,
hast du dir den mal angeschaut ?
http://www.modellhobby.de/Staufenbiel-AQ…c=20973&p=20973
Da ist auch ein Flugvideo und ganz unten ein Baubericht bei.

Hat zwar auch keinen Epsilonrumpf , aber macht doch einen super Eindruck !
Gruß von der Küste ,Joachim


Fläche : Dynam Pitts Python S12--PZ Extra 300--Dynam Hawker Tempest
Segler : MPX EG Pro--Baracuda 1500 E -
Speedo Pro MK II--Schweißgut Chinook II - Thor - Nuri XXs - Nuri163 - Green Wing - Strong Mini - Miro Light - EPP Hai
Wasser : TT-Outlaw JR OBL
Erde: HSP Torche Pro...Märklin-Spur Z
TX : DX6i/DX8

__________________
http://www.mfc-tarp.de

Aussie64

RCLine User

  • »Aussie64« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Frankfurt

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 11. Juni 2015, 10:36

Der war eigentlich meine erste Wahl, aber das Preisschild hat mich abgehalten. Mein Limit ist um die 200 EUR, da ist der Aquila leider etwas drüber.

10

Donnerstag, 11. Juni 2015, 21:57

Mal vorsichtig ausgedrückt, sind das recht sportiche Vorgaben.;)
Nur so zum zumbolzen ist eher der Hawk was. Fehlt halt etwas an SW und die Lackierung ist nicht grad praxistaugilch.
Ehrlich gesagt sind, die Staufiteile recht lieblos kreierte Massenware, die meiner Meinung nach ihren Preis nicht wert ist.
3000er Zellen in einem 2m Flieger sind jetzt nicht grad Standard.
In der Größe bin ich übrigens auch grad in der Findungsphase, für die kommende Bausaison.
Der Alex steht z.Z. noch ganz oben. Der Preis auf der Herstellerseite ist attraktiver, als der im obigen Link.
Ich hab allerdings noch Hoffnung, das ein netter kleiner österreichischer Hersteller bis zum Herbst noch was auflegt.;)
bis bald Maik

Aussie64

RCLine User

  • »Aussie64« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Frankfurt

  • Nachricht senden

11

Freitag, 12. Juni 2015, 09:30

Die Staufenbiel-Flieger sind für den Preis eigentlich ganz ok. Ich verstehe gar nicht, warum die immer so schlecht kommentiert werden. Klar, es gibt immer was besseres, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis ist schon ok.

Oben steht meine Vorgabe: 3s3000, da vorhanden. Platz im Innenraum. 2 m Spannweite. Wo liegt jetzt dabei das Problem? Zweifellos sind der Alex und der Hawk gute Modelle, aber beide passen nicht wirklich zu meinen Anforderungen. Der Aquila wäre ok, aber etwas zu teuer. Der Vegas passt, den hab ich auch schon mal in der Hand gehabt. Der FVK Bravo wäre gut, aber den gibts nicht mehr.

Gibts noch was in dieser Klasse?

12

Freitag, 12. Juni 2015, 11:22

Vegas

Der Vegas kostet in der PnP-Variante ca. 350 € und ist zudem nicht lieferbar.
Der leere VEGAS liegt bei 250 €, aber ich gehe mal nicht davon aus, dass Du den RIVAL leerräumen willst und den ganzen Rödel in den Vegas umbauen willst, also beide über Deinen Budget.
Was spricht gegen die Signal-Flächen? Die FVK-Flächen schrottest Du in der Luft garantiert nicht!
Grüße, Nick

Aussie64

RCLine User

  • »Aussie64« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Frankfurt

  • Nachricht senden

13

Freitag, 12. Juni 2015, 11:45

Lies meinen ersten Eintrag! Vegas leer kostet 239 EUR, die Komponenten sind vorhanden. Die Signal-Flächen kosten 220 EUR, auch dafür sind Komponenten vorhanden. Ich wollte nur euren Input, ob der 2m-Vegas oder der grössere 2,4m-Rival-Signal die bessere Option wäre oder ob es eventuell noch passende Alternativen gäbe, die sowohl in die gleiche Grössen- als auch Preiskategorie fallen.

Und falls es ungenau rübergekommen ist: Ich will den Rival nicht ausschlachten, ich hätte für den Vegas Motor, Regler und Servos zusätzlich im Fundus.

14

Freitag, 12. Juni 2015, 11:53

Wenn es dir nur um das schnelle Fliegen geht, würde ich schauen, dass du ein Modell hast, was nicht allzu schwer ist und warst du sehr stark motorisieren kannst. Bei Den beiden von dir vorgeschlagenen Modelle würde ich persönlich zu dem mit 2 m Spannweite greifen.

Aussie64

RCLine User

  • »Aussie64« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nähe Frankfurt

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 23. Juni 2015, 10:55

So, ich habe jetzt einen sehr gut erhaltenen, gebrauchten FVK Bravo erstanden. Der bietet genau das, was ich wollte. Viel Platz im Innenraum, nicht zu schwer, mit 2m Spannweite noch handlich genug und auch bei Wind noch ordentlich fliegbar. Viel besser als der Spirit V, der wandert nun in den Verkauf.