Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ramius

RCLine Neu User

  • »Ramius« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 06556

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. August 2015, 14:52

Antriebskomponentenwahl für 4m E-Segler

Hallo Gemeinde,
ich möchte einen 4m, 4Klappen Zwecksegler mit einem Abfluggewicht von ganz kurz unter 5kg mit Antriebskomponenten bestücken, die ich hier noch liegen habe.

Wichtig wäre:
Handstart soll problemlos gelingen.
Internes Regler BEC soll genutzt werden.
Der Segler soll weder senkrecht gehen noch abartige Steigleistungen haben.

Zur Auswahl habe ich:
Lipos 4S oder 5S 4000mah. Lieber wäre mir der 4S weil ich da mehrere Modele habe, ist aber nicht zwingend.

Motoren
Turnigy Aerodrive SK3 4250-410kv
Dymond HQ 4253

Regler
Dymond Master X 80 BEC
Dymond Smart Profi 60

Luftschraube habe ich hier eine 18x9, die optimaler Weise für das Projekt herhalten soll.

Mit der Drive Calc rechnerei komme ich nicht klar.
Daher möchte ich euch um eure Meinung bitten.
Danke für die Hilfe schon mal.
Grüße vom Kyffhäuser


DX18 / Alpina 3001 / Wind of Change / P47 PKZ / DHC 2 Beaver Pichler / MCPX BL / T-Rex 550E

Ralsch

RCLine User

Beruf: Irgendwas mit IT- glaube ich.

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 4. August 2015, 15:57

Hallo Kyffhäuser,
der Antrieb entspricht in Etwa dem Hacker A40 Glider den ich in der ASW19 drin habe.
Spannweite 3,75m, Gewicht 4.600g. Der Hacker hat allerdings 500kV.
Ich fliege den Antrieb mit 4s, Handstart ohne Probleme, gute bis sehr gute Steigleistungen (ca. 70°).
Es kommt bei Deinem Projekt natürlich auf verschiedene Faktoren an, ein Clark-Y mit 35cm Flächentiefe fliegt sich natürlich anders als eine 4m Hangrakete mit einem HQ1.0/8 und 20cm Flächentiefe.
Der Prop sollte passen und wohl auch noch mit 5s gehen, auf jeden Fall den Strom messen. Meiner zieht mit dem vorgegebenen 17x11er fast 70A statt der von Hacker angegebenen 59A und wird auch warm, aber alles im Lot. Regler auf jeden Fall den 80A.
Btw, bei Hacker gibt's den A40 auch mit 410kV - da kannst Du die Prop-Empfehlungen nachlesen. Der Turnigy ist ja (positiv ausgedrückt) ein "Clone".
Viel Erfolg.
_____________
- Carpe diem -

Ramius

RCLine Neu User

  • »Ramius« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 06556

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 4. August 2015, 16:13

So in der Richtung dachte ich schon.
Dann nehme ich den Turnigy Motor, den 80A Regler und werde sicherheitshalber einen externen Empfängerakku nutzen.
Wenn im Butterfly 5 Servos gleichzeitig am Regler BEC nuckeln....ich glaube, da ist mir wohler.
Grüße vom Kyffhäuser


DX18 / Alpina 3001 / Wind of Change / P47 PKZ / DHC 2 Beaver Pichler / MCPX BL / T-Rex 550E

4

Mittwoch, 5. August 2015, 21:14

Servus,
Wo ist dein problem mit Drive Calc ?
Wenn du die Sachen eh liegen hast dann bau sie ein.
Ich kenne dein Modell nicht.
Mit der Steigung komme ich rechnerisch auf ca.17 m/s ohne Schlupf.
Könnte etwas wenig sein.
Wie schwer wird das Modell wirklich? 2-300 g zum oben genannten, fallen gut auf.
Mit 4s bricht das eta bei höheren Strömen eher ein. Dadurch höhere Erwärmung.
Nicht optimal gewählter Betriebspunkt zusammen mit rel. langer Einschaltdauer birgt Risiken.
I.dR. strickt man in der Größe was um eine 20x13 zusammen.
Die Auswahl an LS in der Region ist leider begrenzt.
bis bald Maik

mica 987

RCLine User

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

5

Samstag, 15. August 2015, 17:33

Motoren
Turnigy Aerodrive SK3 4250-410kv
Dymond HQ 4253

..beide Motoren wirst grenzwertig betreiben müssen wenn du vernünftig steigen möchtest - damit werden sie heiß u. du handelst dir Probleme ein.. (hatte das alles auch schon).. ich würde mir nen guten Motor (Hacker / Scorpion) zulegen bei so einem Projekt muß man doch nicht an 100,- sparen u sich nacher ärgern ?

Just my 5 cents

hier mal der SK 3 4250 mit 500 kv gerechnet (lt. eCalc siehts gar nicht mal sooo schlecht aus.. :D - probieren würde ich es mal)



leider ist der mit 410 kv nicht gelistet daher habe ich die LiPo Spannung auf "TIEF" gesetzt sollte ungefähr egalisieren !

lg A.
VERKAUFE: CARRERA Raritäten
MPX EG Pro
, FunJet, GFK / Carbonschutz f. ES 2, FunJet u.a.
HYPE FOX + GFK Nase

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mica 987« (15. August 2015, 17:46)


mica 987

RCLine User

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

6

Samstag, 15. August 2015, 17:44

Mit der Drive Calc rechnerei komme ich nicht klar.

..gehe einfach dahin (eCalc im Netz, finde ich bequemer u. einfacher, Ergebnisse sind fast dieselben): http://www.ecalc.ch/motorcalc.php?lang=de

;)
VERKAUFE: CARRERA Raritäten
MPX EG Pro
, FunJet, GFK / Carbonschutz f. ES 2, FunJet u.a.
HYPE FOX + GFK Nase

mica 987

RCLine User

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

7

Samstag, 15. August 2015, 17:49

Dann nehme ich den Turnigy Motor, den 80A Regler und werde sicherheitshalber einen externen Empfängerakku nutzen.
Wenn im Butterfly 5 Servos gleichzeitig am Regler BEC nuckeln....ich glaube, da ist mir wohler.

..ja :ok: :ok: :ok: auf jeden Fall - berichte wieder (evtl. Video) wie er steigt..
VERKAUFE: CARRERA Raritäten
MPX EG Pro
, FunJet, GFK / Carbonschutz f. ES 2, FunJet u.a.
HYPE FOX + GFK Nase