Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 19. August 2015, 00:29

Hawk F5B

Hallo..

Möchten denn Hawk Hotliner wieder aufrufen der ist ja untergegangen mit der zeit hier.. Fliegt denn keiner mehr?


Habe meinen auf 6S Umgerüstet und bin jetzt bei knappe 1.65Kg und 3,3KW Leistung B.z.w Welle Leistung ist 2,7KW mit 16x16s

Ralsch

RCLine User

Beruf: Irgendwas mit IT- glaube ich.

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. August 2015, 11:05

Hallo Fabrizio,
man kann Modelle auch fliegen ohne drüber zu schreiben.... :shine:
Und: Umso weniger drüber geschrieben wird umso besser ist das Modell.
Keine Probleme - keine Fragen oder Diskussionen.
Dein Beitrag hat ja auch keinen echten Anknüpfpunkt für eine tiefgreifende Diskussion.
Meinen Hawk fliege ich regelmäßig, allerdings dezenter motorisiert (3S/110A), bergauf interessiert mich beim Hotliner zugegebenermaßen sehr viel weniger als das motorlose Höhe abbolzen und Wettbewerbe fliege ich nicht.
Bis dann,
Ralf Schmidt
_____________
- Carpe diem -

mica 987

RCLine User

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. August 2015, 12:47

..ja dann aber mal ein Video her (aber flott ;) ), bei der motorisierung.. :evil: :evil: :evil:

Ich fliege noch V1 mit orig. Staufi-SETUP (eher Warmliner an 3S).. begeistert mich jeden Flug aufs neue... Geitwunder bei EWD knapp vor 0° u. SP = 65mm (70 wäre besser aber ich will auf der sicheren Seite bleiben wg. Landung in schwierigem Gelände / Hang)..
VERKAUFE: CARRERA Raritäten
MPX EG Pro
, FunJet, GFK / Carbonschutz f. ES 2, FunJet u.a.
HYPE FOX + GFK Nase

4

Dienstag, 22. September 2015, 20:13

Billig-Hawk

Hi Leute

Ich habe einen Cheetah von Staufenbiel nachträglich mit Kohleholmen und Glasfaser diagonal auf Tragfläche und Leitwerk nachgerüstet. Ist bis auf die größere Flächentiefe und der nicht ganz so guten Profiltreue dem Hawk recht ähnlich, das Profil ist sogar das gleiche. Naja. In dem Flieger werkelt ein Scorpion HK 3026 1000kV an 6s und an einer 10x8 RFM im Direktantrieb. Zieht im Stand rund 90A bei gut 2000W. Damit geht der Cheetah mit 1350g Gewicht wie die Sau. Ich glaube, dass das Original in der Luft zerplatzen würde mit dem Antrieb. Hier mal ein Video von einem Steigflug:

Komme auf gut 50m/s senkrecht. Macht schon Spaß...
Ich glaube, dass der Hawk noch besser gehen würde. Vielleicht schenke ich mir den zu Weihnachten :nuts:.

Ralsch

RCLine User

Beruf: Irgendwas mit IT- glaube ich.

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 22. September 2015, 20:34

Hi NoName,

Zitat

Ich glaube, dass der Hawk noch besser gehen würde. Vielleicht schenke ich mir den zu Weihnachten.


Warum sollte der besser sein?
Nix gegen Weihnachtsgeschenke die man sich selbst macht, aber bei vergleichbarem Gewicht, mit dem selben Antrieb- aber Senkrecht macht die etwas bessere Aerodynamik nicht viel aus, m.E. nicht im messbaren Bereich.
_____________
- Carpe diem -

6

Mittwoch, 23. September 2015, 09:34

Das ist gut möglich. Der Nachteil beim Cheetah ist sein ziemlich schlanker Rumpf, leider passt dort bei mir nur ein 6s 1500mAh Akku rein. Der muß ziemlich gut vorgewärmt werden, sonst knickt bei 90A die Spannung zu sehr ein. Der Hawk könnte deutlich größere Akkus fassen. Ebenfalls hat der verstärkte Cheetah rund 150g mehr Leergewicht. Das könnte man dan beim Hawk in einen größeren Akku investieren. Im Moment reicht eine Akkuladung für rund 10 Minuten fliegen mit ordentlich Geturne und wilden Manövern. Die Kohleholme (Je 1x10mm^2 Strangprofil, dazwischen der Kiefernholm des Cheetahs) sind vielleicht etwas überdimensioniert, aber dafür kann man schon ziemlich enge Abfangmanöver mit dem Teil fliegen. Ohne Alles konnte man den Cheetah eine Zeit lang für ~130€ bekommen, die Umbaumaßnahmen haben dann vielleicht 30€ mit viel Bastelspaß gekostet. Für 80€ mehr hat man dann ja schon einen Hawk. So gesehen....

Ralsch

RCLine User

Beruf: Irgendwas mit IT- glaube ich.

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 23. September 2015, 10:30

Holá,
schon mal an 2 Stck. 3s in Serie gedacht? Geht auch in schlanke Rümpfe. 1.500 mAh wäre mir persönlich etwas wenig, auch vom Gewicht.
Der Hawk ist ohne größere Umbauten (Flächenaufnahme verstärken, EWD Korrektur) auch nur bedingt nutzbar, und sooo viel Platz ist in dem Rumpf auch nicht, bzw. der Rumpfausschnitt läßt nicht gerade große Akkus zu.
Voll GfK ist natürlich immer schicker, größtes Manko am Hawk ist aber die doofe Lackierung in "Himmelblau" die man wo nicht gut sieht? Genau!
_____________
- Carpe diem -

8

Mittwoch, 23. September 2015, 13:50

Stimmt, ziemlich coole Idee. Ich hab schon mal geschaut. Da gehen zwei 4s 1800mAh hintereinander in den Rumpf. Das wären dann ja 2x 3s 2400mAh nach Adam Riese... Das nette ist bei den 6s (Deswegen habe ich sie gewählt), dass man noch mit normalem Equipment hinkommt, ohne dass man gewaltige Stecker und Kabelquerschnitte wegen der riesigen Ströme braucht. 3s und 2kW wären nicht so nett...

Ralsch

RCLine User

Beruf: Irgendwas mit IT- glaube ich.

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 23. September 2015, 14:58

??
Ein 6 s sind 2 in Reihe geschaltete 3s, welche anderen/größeren Stecker benötigt man da bei ansonst gleichem Setup?
3x 2s gingen auch noch. Oder so...
Hier wird ja nur der Formfaktor verändert, du kannst auch den Pack aufschneiden und die Zellen auseinanderlegen.
Bei Goldkontakten kannst Du ja einfach nach Gusto zusammenschalten.
Ggf. werde ich meinen Hawk auch so umbauen, ich habe noch nen handgewickelten 2,5kW Motor in der richtigen Baugröße rumliegen.
Aktuelles Setup mit 110A bei 3s befriedigt mich nicht so richtig. Dreht wie Hölle aber der Schub fehlt.
_____________
- Carpe diem -

10

Mittwoch, 23. September 2015, 15:36

Nein, ich meinte ja nur, dass 3s und 2kW schwieriger sind als 6s und 2kW, wegen der hohen Ströme, die dann fette Stecker erforderlich machen...
Was für einen Motor hast Du?

Beste Grüße

Dirk

Ralsch

RCLine User

Beruf: Irgendwas mit IT- glaube ich.

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 23. September 2015, 21:34

Das ist ein Hyperion Seglermotor, GS 3025-04, hält kurzzeitig 140A bei 200g.
Mglw. baue ich den aber in meinen neuen Funjet, dafür hatte ich ihn ursprünglich vorgesehen. 4s bei 140A (eigentlich viel zu viel), Latte ist noch unklar, irgendwas um 6x8 oder so. Allerdings wird der Start sicherlich "interessant" bei dem Drehmoment. Naja - ist ja nicht der erste FJ - und vermutlich nicht der Letzte :D
_____________
- Carpe diem -

12

Donnerstag, 24. September 2015, 09:31

Die GS-Reihe von Hyperion war echt eine sehr gute Idee, mit der konischen Nase.

Es gibt im Hawk-Thread von rc-network ein zwei Leute, die sich einen GS in die Nase gebaut haben. Die ist allerdings so eng, dass die Kabel trotzdem aus dem Rumpf herausgeführt werden mussten. Aber auch da waren es 5-6s an einer Latte mit so 10-12 Zoll durchmesser und etwa gleich hoher Steigung. Ich benutze die RFM 10x8 aus Kohlefaser. Die ist bis 1500W Wellenleistung freigegeben und geht wirklich sehr gut hotlinermäßig, v.a. in Bezug auf die Beschleunigung. Ich habe das mal mit einem Getriebeantrieb bei fast gleicher Wellenleistung an einer 14,5x14 und 15x16 RFM verglichen, der Unterschied war nicht wirklich so groß.

Beste Grüße,

Dirk

13

Donnerstag, 1. Oktober 2015, 15:02

Hawk an 6s

Bedauerlich mein Hawk hatte zu harte Landung jetzt muss Erstmal ein neuer Rumpf her, dann kommt das video:) ( 6S-3300-3500 gehen gerade so in den Rumpf rein wenn man ein wenig die Öffnung verbreitert )
Schwerpunkt hatte ich auf 72-75mm Fliegt sehr gut und Landung auch kein Problem..

Geflogen wirt ohne BEC sondern mit 2S-1000

Antrieb : Kontronik Kira 600-24/6,7:1

14

Sonntag, 11. Oktober 2015, 19:50

Hawk F5B

Neuer Rumpf ist Fertig Bilder gibts auch..

Rumpf ist bei der Akku Öffnung ab Werk jetzt grösser der erste war viel zu schmal um rechte Akkus da rein zu machen..


Habe paar Veränderungen vorgenommen und noch verstärkt,die hindere Fläche Verschraubung muss selbst verklebt werden ist bei Ersatz Bestellung nicht ab Werk dran ..
»Fabrizio36« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20151011_164528.jpg
  • 20151011_164543.jpg
  • 20151011_170023.jpg
  • 20151011_190611.jpg
  • 20151011_190652.jpg

15

Montag, 12. Oktober 2015, 09:23

Hi Fabrizio!

Was für eine Klapplatte benutzt du?

Beste Grüße,

Dirk

16

Montag, 12. Oktober 2015, 13:44

Hatte dein Ersatzrumpf von Hause aus das 3. einzelne Gewinde hinten?
Gruß, Holger

Ralsch

RCLine User

Beruf: Irgendwas mit IT- glaube ich.

  • Nachricht senden

17

Montag, 12. Oktober 2015, 14:58

Ich zitier mal:

"Habe paar Veränderungen vorgenommen und noch verstärkt,die hindere Fläche Verschraubung muss selbst verklebt werden ist bei Ersatz Bestellung nicht ab Werk dran .."
zzz

In meinem Rumpf war übrigens keine der drei Muttern drin, musste ich alle selbst einbauen. Dafür konnte ich ohne erst Ausbohren zu müssen gleich hochwertigere Muttern verwenden, plus ein paar Meter C-Rovinge und etwas Harz (nur so viel dass die Rovings getränkt und nicht der halbe Rumpf damit geflutet ist... :evil: ).

Bis dann,
Ralf Schmidt
Der im Moment überlegt den Hawk zu verkaufen weil er zwar wie auf Schienen - aber doch irgendwie recht langweilig fliegt
_____________
- Carpe diem -

18

Montag, 12. Oktober 2015, 20:12

Hawk

wie ich sehe haben noch mehr unfertigen rumpf bekommen :) aber gut für den preis kann man auch nicht mäckern!

Habe heute noch bemerkt das die Lackierung auch nicht gut ist bzw nicht in der miete ( HR 2 cm aus der miete)



Prop 15x15 oder 16x16s

mica 987

RCLine User

Wohnort: Tübingen

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 15:03

Meinen Hawk fliege ich regelmäßig, allerdings dezenter motorisiert (3S/110A), bergauf interessiert mich beim Hotliner zugegebenermaßen sehr viel weniger als das motorlose Höhe abbolzen und Wettbewerbe fliege ich nicht.

Ralf Schmidt

Der im Moment überlegt den Hawk zu verkaufen weil er zwar wie auf Schienen - aber doch irgendwie recht langweilig fliegt

..ja nun "langweilig" kann jedes Modell über kurz od. lang werden... kommt eben immer auf die Absicht / Präferenz an !

Immerhin ist er in Punkto Preis / Leistung einzigartig u. motiviert doch zum experimentieren.. v.a. was die Antriebe angeht aber da ist ja bei RCN schon fast alles gesagt !

Mir pers. macht er zwischendurch immer wieder Spaß weil er beim abheizen aus etwas Höhe soooo schön pfeifft.. u. die Geschwindigkeit gut in Höhe wieder umsetzt !

Meiner ist zur Zeit in Reparatur da eins der DYMOND QR -Servo den "Getriebe-Geist" aufgegeben hat.. (DYMOND D60 würde ich nicht empfehlen - ich baue jetzt CORONA DS 239 MG -Servos ein !)
VERKAUFE: CARRERA Raritäten
MPX EG Pro
, FunJet, GFK / Carbonschutz f. ES 2, FunJet u.a.
HYPE FOX + GFK Nase

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »mica 987« (15. Oktober 2015, 15:41)