Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 8. Dezember 2015, 14:09

Günstiger, aber bewährter Regler für Alpina 3001 ARF / ready built / elektro

Hallo Flieger,



bin im Begriff mir eine 3001er ready built Alpina zu bestellen. Diese
ist bereits mit einem Motor bestückt, es ist zusätzlich ein



50-60A Regler zu beschaffen. (Motor ist der HPD 3625-825)



Da ich keine senkrecht Starts brauche und der Motor mehr als
Heimkehrhilfe verwendet wird, suche ich einen zuverlässigen, aber
preisgünstigen Regler.



Habe mir die Folgenden rausgesucht:

  1. D-Power Comet 60A S-BEC Brushless Regler #220-9061 (ca. 40.-)
  2. D-Power Brushless Regler Antares 45A S-BEC, BL-Flugregler mit 5Ah BEC (ca. 40.-)
  3. Brushless Regler D-Power URANUS 45A, 2-6 LiPo, 5-8.4V 5A BEC (ca. 50.-)


Hat jemand Erfahrungen mit einem dieser Regler? Gibt es Alternativen in dieser Preisklasse? Ist von einem der Regler abzuraten?



Ich würde mich über Informationen zum Thema sehr freuen!





Fliegergruß, Micha

2

Dienstag, 8. Dezember 2015, 15:55

Hi Micha!

Ich kann Dir den Skywalker 60A UBEC 2-6s empfehlen, der kostet unter 30€. bei Ebay sogar nur 20€. Habe bis jetzt drei Skywalker (20A und 40A) von Hobbywing bei mir verbaut und seit 4 Jahren noch nie Schwierigkeiten gehabt. Das 5A-BEC ist getaktet, hält also ordentlich was an Servo-Last aus. Der Skywalker 40A UBEC betreibt meinen "Evolution" von Arthobby mit 6 Servos, es gab auch dort noch nie Probleme. Für 10 Sekunden hält die 40A-Version auch mal 55A aus, d.h. die Regler brennen bei Überlast auch nicht gleich durch. Von daher solltest Du mit dem Skywalker 60A UBEC goldrichtig liegen.
Den letzten Rest an Optimierung erreicht man m.E. mit kurzen Kabeln und guten Steckern. Das kann manchmal mehr bringen als ein teurer Regler. Ich hoffe, ich konnte helfen :-).

Beste Grüße,

Dirk

P.S. http://www.natterer-modellbau.de/shop/Re…google_shopping
http://www.ebay.de/itm/Hobbywing-SkyWalk…725.m3641.l6368

3

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 07:52

Vielen Dank für den Tipp! Der ist ja wirklich günstig ...

Ähnliche Themen