Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gast1963

RCLine User

  • »Gast1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

21

Montag, 22. August 2016, 10:07

Hab gerade Motorspannt gebastelt. Als Vorlage, Original aus dem Baukasten genommen. Würde für BL Motor nicht passen. Zu dünnes Sperrholz und das Loch in der Mitte zu groß. Ich habe mir dann neues aus 4mm Sperrholz ausgeschnitten. Scheint alles zu passen. In jedem Fall, wird der Motor sein Platz finden :) . Erstmal provisorisch. Jetzt muss ich aufpassen, daß ich Sturz und Zug beim Einbau treffe.

Viele Grüße Leo :w
»Gast1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Panaflay00017.jpg
  • Panaflay00018.jpg
  • Panaflay00019.jpg

teluna

RCLine User

Wohnort: Hennef

  • Nachricht senden

22

Montag, 22. August 2016, 17:28

den triffst du :prost:

Gast1963

RCLine User

  • »Gast1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 23. August 2016, 00:41


den triffst du :prost:
Hi Günni :prost:
Scheint zu klappen.
Die Platte direkt hinter dem Motorspannt, war nur Hilfsmittel. Ist schon wieder raus. Wird für BL Antrieb nicht unbedingt nötig. Vielleicht später als Unterlage für Lipo, oder als Verstärkung. Muss dann aber auch bearbeitet werden. Ich möchte das Lipo so weit wie möglich Vorne haben. Genaue Messung vom Sturz und Zug, kann ich erst mit eingebautem Motor vornehmen. Im Moment nach Plan Ansicht.
Bodenplatte und alles Außen um den Motorspannt, wird nach austrocknen angepasst.
Geklebt mit dem PU Kleber. Hält so gut wie Epoxy, ist etwas leichter. Das Zeug schäumt etwas , ist aber nicht schlimm, kann gut weggeschliffen werden.
Die Seitenwände verlaufen Vorne krumm. Die Spannung ist schon groß. Deswegen habe ich gleich den Boden verklebt. Bringt Stabilität.
Das muss jetzt trocknen. Dann kann angepasst und geschliffen werden.
Im Moment, kann ich täglich nur kleine Schritte machen. Nicht wirklich viel Zeit zum Basteln, aber es geht voran. Macht auch viel Spaß mit Holz :) .

Viele Grüße Leo :w
»Gast1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Panaflay00020.jpg
  • Panaflay00021.jpg
  • Panaflay00022.jpg

24

Dienstag, 23. August 2016, 08:25

Moin Leo,
bei meinem Panafly hatte ich kleinere '' Platzprobleme '' mit den Motorkabeln. Damit sie nicht mit der Glocke in Berührung kamen, hatte ich sie durch die Haube führen müssen. Wie schaut das später platzmässig bei Dir aus??
Weiterhin frohes Schaffen ;) .

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast1963

RCLine User

  • »Gast1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 23. August 2016, 10:15

Hallo Kay :w
Ich habe schon auf dem Bild von Dir bemerkt, daß die Kabel so verlaufen.
Ich habe den 2830er Motor. Ist scheinbar etwas kleiner im Durchmesser als Deiner. Bei mir sollte eigentlich klappen. Die Kabel werden später mit etwas Heißkleber an der Seitenwand fixiert.
In jedem Fall, danke für den Hinweis :prost: .

Viele Grüße Leo :w
»Gast1963« hat folgendes Bild angehängt:
  • Panaflay00023.jpg

Gast1963

RCLine User

  • »Gast1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 24. August 2016, 00:44

Guten Abend!
Die Überstände von Balsa an der Nase sind weggeschnitten und an Motorspannt angepasst.
Ganz vorne, habe ich einen Ring aus dünnem Sperrholz ( aus dem Bausatz) mit Epoxy 2K Kleber angebracht. Das Loch Innen, musste ich deutlich vergrößern, um an die Schrauben für die Motorbefestigung zu kommen. Spalt zwischen dem Rumpf und dem Spinner ist von mir aus etwas zu groß. Ich werde die Motorwelle etwas schneiden müssen und Inbusschrauben mit welchen mit flacherem Kopf ersetzten.
Es scheint aber erstmal mit dem Umbau auf BL zu klappen. Der Spinner ist ein 38er. Aus dem anderem Flieger erstmal ausgeliehen. Der Propeller auf dem Bild ist ein 8x4.5 Graupner. Nach Drive Calculator, würde auch Aeronaut 9,5x5 gehen. Habe ich auch da liegen.
Jetzt darf fleißig geschliffen werden, um auf die Form zu kommen. Ich freue mich schon drauf. Mit Depron hat immer Spaß gemacht. Ich hoffe, es wird mit Holz auch so, auch wenn das Material deutlich härter ist.
Ich muss den Motor erst mal prüfen. Erst wenn es gut gehen sollte, kommt die kleine Abdeckung oben, direkt hinter dem Motorspannt drauf. Die Motorkabel möchten vernünftig platziert werden :) .

Man sieht auf den Bildern, daß vorne/unten, ganze Menge zum weg schleifen gibt´s.
Viele Grüße Leo :w
»Gast1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Panaflay00024.jpg
  • Panaflay00025.jpg
  • Panaflay00026.jpg

Gast1963

RCLine User

  • »Gast1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 25. August 2016, 01:15

Guten Abend!

So... der Motor ist getestet. Alles OK. Als Regler, hab mir den alten 40er Roxxy genommen. Hat schon einiges mitgemacht. Auch ein Kabel musste gelötet werden. Funktioniert aber wie immer bestens.
Mit Timing 24, läuft der Motor 1A.
Der Regler ist etwas überdimensioniert und etwas zu schwer. Da ich aber wie Kai schon angedeutet hat, etwas Ballast vorne brauchen werde, ist es mir lieber als Blei. Ich muss den halt irgendwie unterbringen. Scheint aber möglich zu sein.

So, ich habe mit schleifen angefangen. Besonders unten/ vorne ist viel zu tun. Erstmal mit dem Cutter etwas weggeschnitten. Nicht zu viel, spachteln will ich nicht ;) . Das Rest erst mal mit dem 80er Schleifpapier, dann mit dem 150er. Es ist erst mal grob.Mal schauen, wie weit ich die Rundungen hinbekomme. Mit Holz habe ich nicht wirklich viel Erfahrung. Es sind fast 35 Jahre hier.
Das Schleifen wird dauern, macht aber viel Spaß.

Viele Grüße Leo :w


Edit.

Der Motor bleibt für die Schleifarbeiten eingebaut. Ist abgedeckt wegen dem Staub. Der Spinner ist lose, aber immer für die Anpassung, griffbereit.
»Gast1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Panaflay00027.jpg
  • Panaflay00028.jpg
  • Panaflay00029.jpg

Gast1963

RCLine User

  • »Gast1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 25. August 2016, 15:05

Hallo :w
Zwischen den Bildern von Heute Nacht und aktuellen, liegen vielleicht nicht die Welten.
Es war aber reichlich Arbeit.
Rumpf ist jetzt auf die Form gebracht, genau so wie die Seitenflosse und der Übergang Seitenflosse/Rumpf.
Alles noch grob. Feinschliff muss noch gemacht werden.
Rumpf mit dem Motor und dem Spinner wiegen im Moment 223g.
Geplantes 1500er 3S 25C Zippy Compact Lipo wiegt 123g.
Na schauen wir mal, wie sich es weiter entwickelt.
Es macht aber wirklich viel Spaß mit dem Holz. Auch wenn es etwas dauert.

Viele Grüße Leo :w
»Gast1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Panaflay00030.jpg
  • Panaflay00031.jpg
  • Panaflay00032.jpg
  • Panaflay00033.jpg
  • Panaflay00034.jpg

Gast1963

RCLine User

  • »Gast1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 25. August 2016, 15:06

Ein Bild noch

:w :w :w
»Gast1963« hat folgendes Bild angehängt:
  • Panaflay00035.jpg

Gast1963

RCLine User

  • »Gast1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

30

Freitag, 26. August 2016, 08:53

Guten Morgen!

Ich habe gerade versucht, die Motorkabel, mit dem Heißkleber zu fixieren. Klappt nicht. Es sind Silikonkabel. Haftet kein Kleber.
Hm... Schrumpfschlauch drüber und schon klappt es. Hab aber dann UHU Por genommen. Im Notfall, mit Benzin lösbar. Zusätzlich noch etwas Panzerband drüber. Mit UHU Por auf der Seitenteil, hält auch gut.
Es ist verdammt knapp, die Glocke dreht aber frei.
Das kleine Teil vorne /oben muss nach austrocknen bearbeitet werden. Dann ist der Rumpf bis auf Feinschliff fertig.
Ich hoffe, ich bekomme die Haube spaltenfrei hin.

Viele Grüße Leo :w
»Gast1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Panaflay00036.jpg
  • Panaflay00037.jpg
  • Panaflay00038.jpg
  • Panaflay00039.jpg

31

Freitag, 26. August 2016, 14:02

Leo,
schön zu lesen, das der Bau dir Spaß macht und das du gut voran kommst.
Ein bischen eigenen Gehirnschmalz mit einzubringen, hat ja auch noch keinem geschadet ;)
Warum folierst du den Rumpf nicht?
Ist doch nicht schwierig und man spart sich die ganzen Trockenzeiten.
M.M.n.wird das Modell etwas verkannt , ebenso der etwas größere Bruder.
bis bald Maik

Gast1963

RCLine User

  • »Gast1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

32

Freitag, 26. August 2016, 14:33

Hallo Maik :w

Ehrlich gesagt, ich habe mich noch nicht wirklich entschieden, wie ich den Rumpf am Ende behandle.
Foliert habe ich bis jetzt noch nicht, es ist aber kein Argument dagegen. Ganz im Gegenteil. Irgendwann, muss das erste mal sein :) .
Andererseits, es ist ein Oldi. Etwas retro look wäre auch nicht schlecht.
Es hat noch Zeit, ich denke aber jetzt schon darüber nach.

Ich hätte gerne etwas mehr Zeit. So kann ich nur kleine Schritte machen. Im Moment wirklich viel Streß in der Arbeit. Auch zum Fliegen komme ich kaum ;( .
Ich finde, es ist ein sehr schönes Modell. Bis jetzt klappt es mit dem BL Umbau. Je weiter ich bin, desto mehr Spaß macht das bauen :) .
Am Anfang hatte ich paar Zweifel, aber wenn man sich an die Anleitung hält, klappt es schon. Mit dem Umbau auf BL ist schon mal andere Sache. Klar man muss etwas improvisieren, Modellbau halt.

Viele Grüße Leo :w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gast1963« (26. August 2016, 15:54)


33

Freitag, 26. August 2016, 15:16

Dafür ist es am Ende aber dein Modell, mit Eigenschaften, die du so haben wolltest .
Mir fiele da auch so einiges ein;)
Kann man mit dem sonstigen Fertigfutter schwer vermitteln.
bis bald Maik

Gast1963

RCLine User

  • »Gast1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

34

Freitag, 26. August 2016, 15:53

Dafür ist es am Ende aber dein Modell, mit Eigenschaften, die du so haben wolltest .

Mir fiele da auch so einiges ein;)

Kann man mit dem sonstigen Fertigfutter schwer vermitteln.

So ist es Maik :ok:
Es ist nicht unbedingt ein Modell für jemandem, der noch nichts gebaut hat.
Die Teile sind vorgefertigt, aber gestanzt. Kein Lasercutt . Umgang mit Laubsäge und Cutter ist schon gefragt. Manche Teile müssen erst nach Plan angepasst werden. Also den Plan muss man auch lesen können.
Nur als Info,falls noch jemand auf die Idee kommt Panaflay auch zu bauen.
Mir macht in jedem Fall so was mehr Spaß als nur zusammen knallen über eine WE.

Mal zu den Ideen...Bin mir nicht sicher, ob das mit Bremsklappen nachträglich eine gute Idee ist. Braucht die Panaflay welche? Sonst schleppe ich nur Balast mit.
Hab bis jetzt nur Erfahrung mit Segler, wo die QR hochgestellt werden. Eigentlich könnte ich darauf verzichten. Ich vergesse manchmal bei der Landung, die hoch zu stellen und lande trotzdem. Na ja, ab und an, muss ich doch etwas laufen :D .

Viele Grüße Leo :w

35

Freitag, 26. August 2016, 16:14

Zu meiner Zeit waren die kleinen Servos vergleichsweise teuer, ebenso Empfänger mit mehr Kanälen.
Da sind einige Gedanken gar nicht erst aufgekommen. :D
Heute würde ich vllt. Die Flächen in der V Form deutlich reduziern und Querruder einbauen.
Entweder Mittelteil gerade und die Ohren jeweils 2 grad, oder Flächen gerade und in der Mitte......
bis bald Maik

Gast1963

RCLine User

  • »Gast1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

36

Freitag, 26. August 2016, 16:23

Auch eine Idee Maik. Man hat Heute doch deutlich mehr Möglichkeiten.
Hm...Ich überlege mir noch, aber die erste Gedanke ist doch, mein erstes Holzsegler nach Plan zu bauen. Bei mir, bin ich öfters selbst nicht sicher. Kann Morgen aufstehen und schon andre Meinung haben :D ==[] ==[]

37

Freitag, 26. August 2016, 16:46

Na na, nicht schwach werden.;)
Etwa Konsequenz hat im Leben noch nie geschadet.
Ich find es erfrischend, das hier mal wieder was anderes auftaucht, als der übliche Einheitsmontagebrei.
Wie man sieht, ist das alles auch kein Hexenwerk.
Vllt. spornt es den einen, oder anderen Mitleser auch mal an, es zu versuchen.
Wie du das Modell aufbaust, ist letztlich deine Entscheidung. Anhand des Plans, kannst du ja später immer noch einiges neu bauen und modifizieren.
Die paar Brettchen und Leisten, sind finanziell überschaubar und man hat schnell ein anderes Modell.
Da kommt auch der Oberkönig nicht mehr mit.;)
bis bald Maik

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flymaik« (26. August 2016, 19:21)


Gast1963

RCLine User

  • »Gast1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

38

Freitag, 26. August 2016, 17:04

Na na, nicht schwach werden.;)

Etwa Konsequenz hat im Leben noch nie geschadet.
:D :D :D ==[] Jetzt hast Du mir gegeben. QR...eigentlich keine große Sache. Ich habe die kleine Panda Sport von Multiplex. Starke V Form. Vom Werk ohne QR. Hab QR nachgerüstet ohne V Form zu ändern. Fliegt wunderbar. Wäre wirklich eine Idee. Hätte zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.
Thema Bremsklappen hätte sich erledigt. Einfach QR wie üblich hoch stellen. Oh man, manchmal braucht man doch einen Tritt aufs Popo :D
Wie man sieht, ist das alley auch kein Hexenwerk.

Vllt. spornt es den einen, oder anderen Mitleser auch mal an, es zu versuchen.
Wäre wirklich schön. Ich hoffe, so ein Baubericht nutzt auch anderen etwas.

So jetzt aber ins Bett. Heute mal wieder Nachtschicht ;(


Viele Grüße Leo :w

39

Freitag, 26. August 2016, 19:27

Ich bin hier auch nicht der Spezl.

Irgenwo hab ich mal gelesen, das einfaches Nachrüsten von Querrudern, bei solch Ohrenfliegern nur mässig Wirkung hat.
Zu viel Eigenstabilität. Deshalb weniger V Form.
bis bald Maik

40

Freitag, 26. August 2016, 20:45

:ansage: Etwas off-topic aber weil mir das Thema hier gut gefällt: Ich habe nach vielen Jahren Schaummodelle (für den Wiedereinstieg absolut geeignet...) auch ein Aeronaut-Modell bestellt und zwar die Neukonstruktion Luxx. Warum dieses Modell? Ganz einfach: Als Ersatz für meinen ausgelabberten Funglider (Modell sollte unter 1,5m Spannweite bleiben). So ein Baubericht motiviert mal wieder nach Jahren ein haltbares Holzmodell zu bauen, weiter so !

Gruß, Tobias