Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gast1963

RCLine User

  • »Gast1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

41

Samstag, 27. August 2016, 08:23

Guten Morgen :w
So ein Baubericht motiviert mal wieder nach Jahren ein haltbares Holzmodell zu bauen,
Hallo Tobias. Es freut mich wirklich sehr so was zu lesen. Eigentlich sind solche Bauberichte unter anderem dafür da, um die anderen zum bauen zu motivieren. In jedem Fall, viel Spaß beim bauen der Luxx. Schönes Modell und dann gleich für BL vorgesehen. Viel Erfolg. Vielleicht kannst Du auch mal so ein Bericht machen.

So... ich musste nach der Arbeit etwas entspannen. Ging schneller als ich dachte. Haube passt soweit. Den Joghurtbecher mit der Schere zu schneiden, würde ich nicht empfehlen. Das Material ist schon etwas dicker. Um die Kurven kommt man nicht so einfach rum. Gerade Linien schon. Das Rest hab ich mit Dremel ausgeschnitten und die Kanten dann mit Schleifpapier geschliffen.
Die Öffnungen werden später gemacht. Der Übergang Haube / Seitenteile dort wo der Flügel drauf kommt, werden auch später angepasst. Dafür möchte ich aber den Flügel zur Anpassung haben.
Ein Spannt muss ich noch in den Rumpf einkleben( unter der Haube). Dann ist erst mal Schluss mit dem Rumpf. Wird für weitere Anpassungen und Endschliff warten.
Jetzt ist der Flügel oder auch Höhenleitwerk dran. Wird aber leider paar Tage warten müssen. Bis Donnersteg wird sich nicht viel tun.Leider.

Viele Grüße Leo :w
»Gast1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Panaflay00040.jpg
  • Panaflay00041.jpg
  • Panaflay00042.jpg

Gast1963

RCLine User

  • »Gast1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

42

Samstag, 27. August 2016, 15:56

Hallo Jungs.

Ich hatte Heute etwas Zeit, mich mit dem Bauplan vom Flügel auseinander zu setzten.
Ich würde sagen, mit QRwird es nichts.
Um die vernünftige Wirkung zu erzählen, müssten die Querruder so weit wie möglich nach außen. Die Ohren sind aber ziemlich lang mit 5,5° zu dem Mittelstück des Flügels. Mittelteil noch mal 3°. Doppel V-Form also. Wird mir zu heftig. Ich habe nicht die Erfahrung, die Winkel selbst zu bestimmen. OR zu nah am Rumpf bringen nichts.
Ich habe kein Problem mit nur Seite und Höhe zu fliegen. Ich muss auch nicht unbedingt Rollen mit der Panafly machen. Segeln soll das gute Stück.
Will meinen ersten Holzsegler nicht gleich versenken.
Also doch Angsthase und nach Plan bauen :O . So die Gedanke für Heute.
Nächste Woche geht´s weiter.

Viele Grüße Leo :w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gast1963« (28. August 2016, 08:50)


43

Samstag, 27. August 2016, 17:28

Moin Leo,
das sieht ja alles prima aus!!! Schön auch, das Du alles im vorderen Rumpf unterbringen kannst. Also auf den Gedanken mit Querrudern wäre ich bei diesem Modell eher nicht gekommen, warum auch ;) ?
Mach man schön sutje weiter so :ok:.

@ flymaik

das dieses Modell und einige andere von Aeronaut so selten zu sehen/ verkannt sind, wundert mich allerdings auch ziemlich.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

44

Samstag, 27. August 2016, 21:42

Hallo
Ich baue zur Zeit den Bird of Time dieser hat eine ähnliche Flächengeometrie dort war ich auch erst am überlegen Querruder einzubauen bin aber wegen der großen V-Form und vielen Videos davon abgekommen werde aber in jedem Fall Stöhrklappen montieren dies befürworten auch einige Vereinskollegen.
Sehr schöner Bericht übrigens mach weiter so!
Ich bin leider nicht so der Schreiber sonst würde ich auch mal den Bau Dokumentieren

45

Samstag, 27. August 2016, 22:46

Siehste, Leo, dein Threat trägt schon Früchte. :ok:
Was du an Ende machst ist doch deine alleinige Entscheidung.
Das waren meine Ideen aus den Erfahrungen und Erinnerungen von damals.Das ist locker15 Jahre her
Der Anspruch ist ja auch verschieden.
Mit dem Modell hab ich meine ersten guten Thermik Erfahrungen gemacht.
Vario war noch nicht. Die wenigen Verfügbaren, vergleichsweise teuer.

@ flymaik

das dieses Modell und einige andere von Aeronaut so selten zu sehen/ verkannt sind, wundert mich allerdings auch ziemlich.


räusper ;)
Ich unterschreibe mit meinem Realnamen und so darf man mich auch anreden.;)

Anderseits kann man das wundern auch verstehen, wenn es Leute gibt, bei denen ein eingeklebter, oder ein nicht eingeklebter Motorspant ein kriegsentscheidendes Kaufargument ist. :shake:
Naja, so lange sie nicht die Farben der Akkukabel verwechseln...... :(
bis bald Maik

Gast1963

RCLine User

  • »Gast1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 28. August 2016, 08:40

Guten Morgen :w
Siehste, Leo, dein Threat trägt schon Früchte. :ok:
Stimmt und das freut mich und motiviert natürlich.
Endlich was los :) .
Ist letzte Zeit leider nicht immer so im Forum...
Es wird zwar sehr oft gelesen, aber leider nicht viel geschrieben.
Auch ein kleines Schulterkloppfer braucht man ab und an.
Ich bin auf die Meinungen und Vorschläge von anderen sehr offen, und lerne bei solchen Bauberichten sehr viel dazu.
Ich glaube, es ist auch der Sinn der Sache. Selbstgespräche haben noch keinem was gebracht.
Natürlich muss man am Ende wie Maik schreibt, selbst entscheiden, aber die Infos und Vorschläge von anderen sind manchmal unbezahlbar.

So wie es aussieht, bleibt es beim Plan A.
BL Antrieb eigentlich jetzt schon realisiert. Da kann nicht viel schief gehen.
Ich glaube ich bliebe auch bei Störklappen. Ich muss nur schauen wie ich das realisiere. Fertige Lösungen kommen bei dem Oldi nicht in Frage. Da muss ich selbst Hand drauflegen. Soll möglichst einfach und nicht zu schwer sein.
Paar Lösungen und Infos habe ich schon im Netz gefunden. Muss halt etwas improvisieren . Machbar wird das bestimmt.

Schöne WE und Grüße Leo :w

Edit: @ Gummibär.

Ein Schreiber bin ich auch nicht :D . Es ist bestimmt nicht zu übersehen, daß mein Deutsch nicht perfekt ist. Trotzdem.
Vielleicht versuchst Du mal doch, es ist immer interessant.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gast1963« (28. August 2016, 08:59)


47

Sonntag, 28. August 2016, 11:21

moin moin,

kleines ot: hüstel hüstel Maik, selbstverständlich spreche/ schreibe ich Dich gerne mit Deinem Vornamen an. Das war nicht böse gemeint :).

Man liest ja immer wieder mal in Bauberichten zu erprobten 2 achs Modellen, das mit der Nachrüstung von Querrudern spekuliert wird. Die
allermeisten 2- Achser sind ja doch auf eine ''gewisse Eigenstabilität'' ;) hin konstruiert worden. Da braucht man die Querruder einfach nicht.
Zudem ist ja jeder Querruderausschlag auch eine ''Störung'' der Anströmung der Tragflächen. Ich habe z.b. Querruder u.a an einer Graupner
Mosquito und auch an dem BoT gesehen. Zum Thermikfliegen braucht man die Querruder bei diesen Modellen nun aber wirklich nicht.Naja....
Meiner Meinung nach verlieren die Modelle auch ihr Erscheinungsbild durch die verringerte V- Form. Das ist aber ja, wie so vieles, Ansichts-
sache. Störklappen bei 2-achsern sind aber nie verkehrt. Mein BoT hat auch gut dimensionierte Klappen bekommen.
Ich freue mich jedenfalls auf die weiteren Baufortschritte :) !!

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast1963

RCLine User

  • »Gast1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

48

Montag, 29. August 2016, 07:47

Guten Morgen!

Groß basteln geht im Moment nicht. Ab Morgen wahrscheinlich.
Paar Gedanken kann ich mir aber schon machen.
Für die Störklappen, dachte ich mir nach Recherchen im Netz, 20% Länge und 10% Breite des Flügels. Wären dann ca. 20cm Länge( passt zwischen Rippen) und 1,8 cm Breite.
Auf dem Bild blau markiert. Die Linie schräg, ist die Korrektur zur Beplankung. Anlenkung, denke ich- direkt, in der Mitte der Klappe. Mit 9g Servo, habe ich Luft für 3mm dicke Klappe. Soll aber die Möglichkeit vorhanden sein, obere Schicht dem Profil anzupassen. Ich denke , wenn ich eine 1,5 mm ABS Platte nehme und oben drauf 1,5 mm Balsa drauf klebe, wird das ganze steif genug und obere Schicht Balsa kann ich dann auf das Profil anpassen.
Erst werde ich aber etwas mehr Arbeit mit Rippen haben. Sind nicht sooo schön gestanzt.
Ich melde mich wenn ich etwas weiter bin. Hier ist aber wirklich Sorgfalt gefragt. Kann also etwas dauern.

Viele Grüße Leo :w
»Gast1963« hat folgendes Bild angehängt:
  • Panaflay00043.jpg

PatrickK

RCLine User

Wohnort: 87764 Legau/Allgäu

  • Nachricht senden

49

Montag, 29. August 2016, 12:22

Willst Du unter jede Klappe ein Servo setzen? OK, eine Preisfrage ist das heute ja nicht mehr, hätte auch noch den Vorteil getrennter Ansteuerung im Sinne einer "kleinen Querruderwirkung". (Die Idee ist beileibe nicht neu, ich hatte sie erstmalig in den alten Modell-Heften der Anfangssechziger gelesen.) Aaber .. Du bist nicht gezwungen, die gesamte Holmhöhe aufzubrauchen. Schau hier (halb runterscrollen), da hatte ich IIRC 1.5er Balsa genommen, Bowdenzug-Innenrohr drangeklebt und mit 0.2er-Lithoblech umwickelt. Die normale Beplankungsstärke des Riser waren 2.0mm. Wenn man danach mit einer Laubsäge das wegschneidet, was man nicht als Lagerung für die Klappen braucht, entsteht - wie durch ein Wunder - die klappenseitige Gelenkhälfte. An den Flügel kommen einige Reststücke Bowdenzugrohr, dazu ein Draht als Gelenkachse. Und noch der Aluwinkel, fertsch.

Der Aluwinkel hatte bei mir den Vorteil, daß das Servo die Klappe wieder zuzieht. Ursprünglich wollte ich sie vom Servo nur aufdrücken und von der im Text erwähnten Spiral-Zugfeder wieder schließen lassen. Mit der bin ich bei deren Einpuhlen aber wahnsinnig geworden. Mit dem Lithobech außenrum kann man die Klappe nachträglich ein wenig tordieren, daß kein Ende mehr hochsteht.

Um die Profilungenauigkeit dieses nicht gewölbten Profilstücks an dieser Flächentiefe mach Dir mal ned so'n Kopf, Du wirst den Unterschied zum ungestörten Flügel nicht merken (ich auch nicht ;-) De entstehenden Schlitze wären Stolperstellen genug für die Umströmung. Bei dem Profil ist sie an dieser Stelle eh schon turbulent (anliegend), das verträgt sie.

servus,
Patrick

Gast1963

RCLine User

  • »Gast1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

50

Montag, 29. August 2016, 23:35

Hallo Patrick!

Vielen Dank für den Tipp. Die Seite von Dir habe ich mir genauer angeschaut. Da ich nicht viel Erfahrung mit Segler habe ( nur Easy Glider Pro und Panda Sport), sauge ich im Moment alle mögliche Infos :) .

Zu den Störklappen. Ja, ich plane im Moment, je ein Servo pro Seite, Mitte der Störklappe um die Verwindung der Klappe zu minimieren. Flügel wird geteilt und ich möchte gerne so wenig Montagepunkte zu haben wie möglich. Alles verschleißt irgendwann.
An Bowdenzugrohr als Scharniere, habe ich auch schon gedacht. Dann, ist das was Du schreibst, eine Bestätigung für mich :ok: . Wird so gemacht.
Da ich die 3mm Luft habe, sollte eigentlich klappen. Anlenkung dann direkt in der Mitte , so kurz wie es geht.
Das ist der Plan. Ob es klappt, schauen wir mal.
In jedem Fall, werde ich Morgen erst mein Spaß mit Rippen haben ;) .

Viele Grüße Leo :w

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gast1963« (29. August 2016, 23:44)


Gast1963

RCLine User

  • »Gast1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 30. August 2016, 14:23

Hallo!
Es geht langsam aber weiter.
Die Rippen warten. Erst die Grundkonstruktion.
Wegen Störklappen, etwas geändert. Die kurze Leiste auf dem Bild1, wo alles noch nicht verklebt ist, soll Teil der Verkastung für Störklappe werden. Aus 4mm Balsa geschnitten.
Auch die Beplankung Unten , musste ich wegen Störklappen, etwas ändern.
Auf dem Bild 2, sind die Teile schon mal verklebt. Muss etwas Trocknen. PU Kleber trocknet relativ schnell. So kann ich Heute noch etwas schaffen.

Viele Grüße Leo :w
»Gast1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Panaflay00044.jpg
  • Panaflay00045.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gast1963« (30. August 2016, 20:56)


Gast1963

RCLine User

  • »Gast1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 30. August 2016, 19:23

Weiter.

Bild1. Hauptholm und Verkastung für Störklappen sind mit PU Kleber aufgeklebt. Mit Gummis gehalten.
Bild2. Mit den Rippen war es wirklich nicht so schlimm wie ich dachte. Werden noch etwas geschliffen. Paar davon mussten wegen Störklappen und Servokabel bearbeitet werden.
Bild3. Angepasst, aber noch nicht verklebt.
Jetzt kleben und schleifen.


Viele Grüße Leo :w

Edit. Das Messingrohr ist noch nicht eingeklebt.
»Gast1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Panaflay00046.jpg
  • Panaflay00047.jpg
  • Panaflay00048.jpg

Gast1963

RCLine User

  • »Gast1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 30. August 2016, 20:59

Hallo!
Mir ist ein Fehler unterlaufen.
Die Verkastung für Störklappen ist nicht aus 3mm Balsa, sondern aus 4mm gemacht worden. Post 51
Hab schon oben korrigiert. Sorry.
1mm macht schon in diesem Fall was aus.

Viele Grüße Leo :w

Gast1963

RCLine User

  • »Gast1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 31. August 2016, 12:40

Hallo!
Das Teil konnte ich bereits vom Montagebrett lösen.
Alles hinter dem Hauptholm ist mit PU Kleber geklebt.
Um Rippen vor dem Hauptholm zu kleben, habe ich von unten eine Keilförmige Leiste geschoben. Liegt dem Bausatz bei. Von oben kam eine Kiefer Leiste drauf. Mit Gummis gespannt.
So konnte ich nach und nach, diesmal CA Kleber aus der Spritze dosieren und verkleben.
Jetzt ist erstmal viel schleifen angesagt. Bis jetzt kein Verzug :nuts: .
Paar Bilder unten.

Viele Grüße Leo :w
»Gast1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Panaflay00049.jpg
  • Panaflay00050.jpg
  • Panaflay00051.jpg
  • Panaflay00052.jpg
  • Panaflay00053.jpg

Gast1963

RCLine User

  • »Gast1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

55

Mittwoch, 31. August 2016, 12:42

Noch eins.
»Gast1963« hat folgendes Bild angehängt:
  • Panaflay00054.jpg

Gast1963

RCLine User

  • »Gast1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 31. August 2016, 15:25

So....
Tapetenwechsel.
Linke Mittelteil ist für den ersten Gang fertig. Oben bleibt es noch offen bist die rechte Seite fertig ist. Werden dann zusammen geschliffen.
Messingrohr ist immer noch nicht eingeklebt. Wenn beide Seiten fertig sind, kann man immer noch Korrekturen vornehmen. Erst dann wird´s geklebt.
Allgemein, lohnt es sich, nach der Bauanleitung zu arbeiten. Auch wenn man die für die nächsten Schritte, drei mal durchlesen soll :D :O .
Sonst bohrt man voreilig paar Löcher, wo die nicht gehören ;( .

Heute wird das Arbeitsbrett für die rechte Hälfte vorbereitet. Dann aber Schluss für Heute.

Viele Grüße Leo :w

Edit: Die Überreste vom PU Kleber, kann man sehr leicht mit dem Cutter wegschneiden, oder auch wegschleifen
»Gast1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Panaflay00056.jpg
  • Panaflay00057.jpg
  • Panaflay00058.jpg

Gast1963

RCLine User

  • »Gast1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

57

Freitag, 2. September 2016, 08:16

Guten Morgen.
Rechtes Mittelteil ist in der Arbeit.
Ich hab schon mal probiert, ob die Linke Hälfte mit der Rechte zusammenpasst. Scheint zu klappen. Winkel 100mal geprüft. So wie es aussieht, passt schon mal.
Dem Bausatz liegen zwei Einstellhilfen bei. Einmal 3° für Mittelstücke und einmal 5,5° für die Mittelstück/Ohren.
Als Verbindung zwischen den Mittelstücken, ist ein Stahlstift vorgesehen. Das gute Stück wiegt satte 14,7g. Ich habe noch 4mm CFK Stab hier liegen. Passendes Stück wiegt gerade2,8g.
Ich glaube, ich würde nichts falsch machen, wenn ich den CFK Stab nehme.
GR 12L Empfänger wiegt gerade 7,8g. Da bleibt von dem Unterschied noch was übrig.

Viele Grüße Leo

Edit: Ich weiß, irgendwann muss ich im Werkstatt aufräumen :O :D
»Gast1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Panaflay00059.jpg
  • Panaflay00062.jpg
  • Panaflay00060.jpg
  • Panaflay00061.jpg

Gast1963

RCLine User

  • »Gast1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 4. September 2016, 13:24

Hallo am Sonntag!

Bin etwas weiter gekommen.
Wurzelrippen sind Montiert und Verbindung zwischen beiden Hälften ist auch fertig. Scheint zu passen. Alles muss natürlich geschliffen werden.
Laut Anleitung, soll ich jetzt schon die obere Beplankung anbringen und Nasenleisten montieren. Ich warte aber erstmal damit. Erst werden die Ohren gemacht. Ich glaube, so kann ich die Mittelteile mit den Ohren einfacher verkleben und die Nasenleisten besser anpassen.

Viele Grüße Leo :w
»Gast1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Panaflay00063.jpg
  • Panaflay00064.jpg
  • Panaflay00065.jpg
  • Panaflay00066.jpg

Gast1963

RCLine User

  • »Gast1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

59

Sonntag, 4. September 2016, 16:47

Mit den Ohren, wird etwas schneller gehen.
Man muss halt nur darauf achten, dass die Rippe zur Mittelteil, auf 5,5° steht.

Viele Grüße Leo :w
»Gast1963« hat folgendes Bild angehängt:
  • Panaflay00067.jpg

Gast1963

RCLine User

  • »Gast1963« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Königswinter

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 7. September 2016, 19:35

Hallo!
Ohren sind mit Mittelteilen mit 2K Epoxykleber verklebt.
Winkel scheinen zu stimmen.
Ich glaube, es ist besser so, als in der Bauanleitung mit dem Klebeband. So kann ich die Rippen besser zusammenpressen.
Winkel scheinen zu stimmen.
Flügel soll mit Folie bespannt werden.
Ich finde die Preise für Orastick hier zu Lande voll übertrieben.
Hab mir Gelb und Rot Transparent, bei HK bestellt.
Ich werde zur erstem mal bügeln. Mal schauen, wie es ausgeht.
Soll die Folie was taugen, poste ich auch Links dazu.


Viele Grüße Leo :w
»Gast1963« hat folgende Bilder angehängt:
  • Panaflay00069.jpg
  • Panaflay00070.jpg
  • Panaflay00071.jpg
  • Panaflay00072.jpg