Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Iltis

RCLine User

  • »Iltis« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hessen

  • Nachricht senden

1

Samstag, 23. August 2003, 02:25

Ist der gut für einen Anfänger?

Der Flieger


Meint ihr ich würde daran freude haben? Kennt den jemand?

flight_86

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Samstag, 23. August 2003, 09:08

Hi,

nein es könnte sein dass er gut fliegt aber es gibt sicher bessere Modelle!

Der Panda ist ideal zum einsteigen. von MPX ist er.

Hast du schon flugerfahrung?

Netten Gruß

Philipp
[SIZE=4] Aktuell:F3F Eurotour [/SIZE]

3

Samstag, 23. August 2003, 09:22

Hi Dennis,
der Vogel macht auf den ersten Blick keinen schlechten Eindruck.

Würde mich nicht wundern, wenn das Modell zumindest besser und einfacher fliegt als die bekannteren Mini-Pipers und sonstige "vorbildähnliche" des gleichen Herstellers.

Falls Du nicht jeden Cent umdrehen mußt, rate auch ich Dir zu einem "richtigen" Modell.

Schau Dir doch z. B. einmal den neuen Easy Star von Multiplex an.

Bei Modellen von Multiplex merkt man wirklich die große Erfahrung, die dahinter steckt... da bekommst Du auf jeden Fall sehr gute Qualität.

Eine einfache 40-MHz-Fernsteuerung wirst Du mit ein wenig suchen auch sehr günstig bekommen.

HTH,
Markus

4

Samstag, 23. August 2003, 21:59

Hi Dennis!

Ich würde Dir davon abraten. Zum einen reicht ein 600mAh-Akku am Speed400 für etwa 3-4 Minuten Motorlaufzeit.
Dann weisst Du nicht, was das für RC-Komponenten sind. Vielleicht kann man die nicht weiterverwenden.
Und die Fläche scheint keine V-Form zu haben. Das wird kippelig.

Mein Tip:
Kauf' Dir gebrauchte RC-Elemente und baue Dir einen Flieger nach Bauplan aus Depron oder aus Balso-Holz.
Wenn Du was kapput fliest ist es kein besonders großer finanzieller Verlust. Da Du den Vogel selbst gebaut hast kannst Du ihn auch schnell wieder reparieren. Sollte Dir das Fliegen doch nicht so gefallen, kannst Du die RC-Ausrüstung zum selben Geld wieder verkaufen.

Iltis

RCLine User

  • »Iltis« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hessen

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 24. August 2003, 02:23

Flugerfahrungen? Weiß nit, habe einen Hubi. Den Hummingbird habe ich. Im endeffeckt ist das ja schon flugerfahrung würde ich sagen.

Kann ja sein das man mit den billigfliegern nicht lange spaß hat. Aber ich habe sehr wenig zeit. Wollte ihn nur zum wenig rumfliegen benutzen. Also mal Sonntags im Feld oder so.

Habe auch schon mal den Piper mir angeschaut. Den gibts im Conrad auch für ca. 120€ Was sagt ihr dazu?

Gibt es denn sonst noch Ready to fly setz bis ca 200€?

Also suche nur einen wo ich mal ein wenig im Felde rumgurken kann. Und nicht irgendwo auf einem Flugplatz. Desweiteren besitze ich noch einen Hubi und ein Verbrenner Car.

6

Montag, 25. August 2003, 12:56

Wenn du einen robusten und einen richtig treuen Flieger
suchst mit dem du auch noch Spaß haben willst, dann
musst du dir unbedingt den Mytos von Jamara holen !!

Das ist ein genialer E-Segler mit dem ich das Fliegen gelernt
und ich auch jetzt noch Verlangen nach ihm habe.

Spannweite: 180cm
Motor: Speed 480 von Graupner + Günni Prop
Servos: Alles was du gerade so findest !!
Regler: Sun 1000
Empfänger: R 700 von Graupner
noch was ?? JA !! Geduld bist du ihn mal zum Abstürzen bringst !!!!!!!!!!
:D :D :D
Gruß
Mäddis... das Thermikluder

7

Montag, 25. August 2003, 18:50

Ach so der Akku: 7zelliger Sanyo N--1700 SCR.

Die alte Mühle hab ich ich schon auf Höhen von 400m gebracht.
Und das Teil kostet nur 80€.
Gruß
Mäddis... das Thermikluder