Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

flight_86

RCLine User

  • »flight_86« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Montag, 1. September 2003, 22:21

Allround E-Segler

Hi,

bitte helft mir! :ok:

ich suche ein Modell, das

-) kunstflugtauglich und und auch mal stärker angestochen werden kann – top Speed braucht nicht viel über 120km/h liegen)
-) leichteren Hangaufwind war nimmt und mindestens die Höhe hält
-) und auch auf stärkere Thermik reagiert
-) sowie auch recht langsam landet

Größe zwischen 1,5-2,5m
Mein Antrieb wiegt insg. 500g und bringt 800g Schub.
Daher sollte das Rohbaugewicht nicht zu hoch sein.

Ich dachte an den Windy oder so, aber ich weiß nicht ob man mit dem meine 4Kriterien erfüllt.

Besten Dank an euch alle!!!!!!! :ok: ==[] :tongue:

Netten Gruß

Philipp
[SIZE=4] Aktuell:F3F Eurotour [/SIZE]

2

Montag, 1. September 2003, 22:55

mir kommen da spontan der Mini Excel oder der Excel Competition II von Simprop in den Sinn, die erfüllen deine vier Kriterien. :O :ok:
Beide reagieren auf Thermik sogar sehr gut, der ECII etwas besser. Im Kunstflug habe ich es noch nicht geschafft etwas kaputt zu machen :D

Der Antrieb sollte aber schon etwas mehr Schub bringen, damit es richtig spass macht. ==[]

flight_86

RCLine User

  • »flight_86« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Montag, 1. September 2003, 23:06

Hi,

Zitat

Der Antrieb sollte aber schon etwas mehr Schub bringen, damit es richtig spass macht.


der obengenannte Antrieb ist halt noch da - der Brushless wartet bis er vom Weihnachtsmann gebracht wird :D

der Exel Competition ist schon super nur hald teuer - der sprengt meine Schülerkasse!

Reichen da HS 81Servos?

Ich habe schon einige Modelle selber gebaut nach Plan - da könnte ich mir doch einfach die Masse von ihm nehmen und ihn nachbauen um ähnliche Flugleistungen zu erziehlen oder nicht?
Die Fläche Styro Abachi und ein Holzrumof.

Was meinst du dazu?

Ist der Windy oder Exelcompetition besser? (Langsamflug ist recht wichtig da ich nur einen 50x7m Streifen habe um den Flieger sanft zu landen - der Rest ist ja schon Hang :D Hanghöhe 100m und keine Turbulenzen!

DAnke für die Hilfe! :ok:

Netten Gruß

Philipp
[SIZE=4] Aktuell:F3F Eurotour [/SIZE]

4

Dienstag, 2. September 2003, 06:47

HS81 Servos gehen perfekt, die brauche ich auch. Mit den Langsamflugeingenschaften ist das mit dem ECII so eine Sache, ganz langsam will er nicht geflogen werden :hä: Es kommt halt etwas auf deine Flugkünste an. Auf den 50X7m bringe ich ihn locker und sicher hinunter.

Den Windy kenne ich nicht, daher kann ich auch keinen Vergleich machen. Ob du einen Nachbau hinkriegst kann ich nicht beurteilen. Die Flächen sind aber mit den "Winglets" und dem Tiefensprung schon etwas speziell ???

Eine günsigere Variante wäre der Mefisto von Staufenbiel, ich bin den auch schon geflogen, leistungsmässig kommt der nicht an den ECII ran, aber fliegt recht gut. Kunstflug liegt drin. Abstriche gibt es ein wenig in der Thermik. Am Hang macht der auch viel Spass. :)

Viele Grüsse

Thomas

flight_86

RCLine User

  • »flight_86« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 2. September 2003, 10:32

Guten Morgen!

Danke dass du dich so um mein neues Projekt kümmerst!

Super das die HS 81 gehen, ich habe selbst schon 6Stück im Betrieb,
Ich habe aber nur welche mit Plasticgetriebe - reichen die auch oder soll ich mir die mit Metallgetriebe kaufen?
Meine Flugkünnste sind gut da ich schon Kunstflugflgunren mit der Alliance von Ripmax recht sauber hinkrieg und die auf einem Fleck von 12x20m landen kann.

Hast du selber den Exel ? Kannst du mehr berichten bitte! :ok:

besten Dank :ok:

Netten Gruß

Philipp
[SIZE=4] Aktuell:F3F Eurotour [/SIZE]

6

Dienstag, 2. September 2003, 21:03

Hallo Phillipp

Mit den Servos ist das so ne Sache. Warum nimmt man Metallgetriebe? Kunstoffgetiebe haben sogar meistens etwas weniger Spiel. Metallgetriebe hat den Vorteil, dass es mehr aushält, wenn mal ein Ruder beim Landen wo hängen bleibt. Ob sich ein Aufpreis immer für ein MG lohnt muss jeder selber wissen. Ich fliege hauptsächlich mit MG. Ich setzt immer den Wert des Modells im Verhältniss zu den Komponenten. Wenn ich ein teures Modell mit einem Brushless Motor baue, spare ich sicher nicht einge Franken oder Euro an den Servos.

Ich fliege beide Excel den ECII und den MiniExcel. Von den Flugeigenschaften bin ich total überzeugt. In den letzten Tagen habe ich in einem anderen Thread etwas über den MiniExcel geschrieben. Musst ein wenig suchen.

Qulitativ sind beide Modell den Preis wert. Die Flügel sind spitzenmässig! Die gehen im Flug nie kaputt, ich fliege wirklich das volle Programm - aber auch in der Thermik machen die wirklich einen guten Eindruck. Der Rumpf ist allerdings von der Festigkeit seehr schlecht. Da nützt aber alles Aufregen nichts, einfach vor dem Bauen etwas mit Kohlerowings verstärken und schon hält der perfekt. Ist nicht wirklich viel arbeit.

Vom Fliegen her ist der ECII kein Anfängermodell, auch wenn es ab und zu so geschrieben wird. Er hat doch deutlich über 50g/dm2 Flächenbelastung und ein entsprechendes Tempo - nein nicht sehr extrem, aber für einen Anfänger zu schnell. Als Antrieb reicht zb. ein Jeti Phasor 30/3 mit 8 Zellen. Ich fliege ihn mit einem Hacker B40-9L mit 10 Zellen RC 4/5 -> steigt so bei 40A sehr gut!

Beim Mini Excel habe ich einen Hacker B40-8L und mit 10 Zellen starte ich ihn senkrecht aus der Hand. Durch das geringere Gewicht kannst du auch einen billigeren Antrieb einsetzten (Jeti Phasor 15/4 oder einen günstigen Aussenläufer, hier kenne ich mich aber nicht so aus).

So, ich hoffe, dass ich dich etwas neugierig gemacht habe... Weihnachten ist auch nicht mehr so weit entfernt. Ach ja, ich habe keine Aktien bei Simprop. Es gibt neben den Excel sicher noch viele andere gute Modelle....

7

Donnerstag, 4. September 2003, 08:52

Hallo,

fliege den Excel Comp. II mit HS 81 MG, Magic Drive 40-42, 8 Zellen
GP 3300 P+M und 14 x 9,5 Latte.

Wie schon beschrieben hat er eine gewisse Grundgeschwindigkeit und
ganz langsam geht wirklich nicht aber dafür alles andere.

Ich denke ein sehr gelungenes Allround Flugzeug, das auch einige meiner
Fliegerkollegen begeistert hat die mehr Erfahrung im Segelflug haben.

Grus Jost