Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

till69

RCLine User

  • »till69« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Arnsberg, Hochsauerlandkreis

Beruf: Bauingenieur

  • Nachricht senden

1

Montag, 6. Oktober 2003, 11:48

Blue Centro von Blue Airlines

Hallo!
Wer hat Erfahrungen mit dem Blue Centro von Blue Airlines ?
Hat er gute Thermik- oder auch Hangflugeigenschaften ?
Oder ist er wegen der von Blue Airlines gepriesenen Stabilität
zu schwer als E-Segler?
Welcher Bürstenmotor kann eingesetzt werden? Der Durchmesser des
Speed 700 scheint schon zu groß.
mfg Markus

2

Montag, 6. Oktober 2003, 16:36

RE: Blue Centro von Blue Airlines

Hallo!

Da ich auch an diesem Modell sehr interressiert bin, habe ich schon ein par Links gesammelt:

http://www.rconline.net/magazin-2000/blu…ue-centro.shtml
http://www.rconline.net/cgi-hobbymagazin/Reviews/67.shtml
http://www.woodstock-airlines.de/pages/bluecentro.html

Soll angeblich ein SUPER Flieger sein, der die Thermik toll ausnutzen kann und dann die gewonnene Höhe in einem atemberaubenden Kunstflug wieder abbauen kann. Beim Zusammenbau sollte man schon etwas erfahrung haben, aber wenn er einmal ein Stück ist, dann ...

MfG Andi

Ingo_Seibert

RCLine User

Wohnort: D- Münsterland

  • Nachricht senden

3

Freitag, 24. Oktober 2003, 13:47

Hallo zusammen,

mein Fliegerfreund Sebastian hat sich den Blue Centro auf der Messe in Dortmund gekauft (siehe auch Seppls Homepage ). Ich hatte dann das Vergnügen ihn einfliegen zu dürfen, das dann noch an einem böigen, a...kalten Tag bei Wind schräg auf unseren bescheidenen Haushang. Naja, war nicht so erfolgreich, das lag aber an den Windverhältnissen und daran, dass das Teil als Segler mit HQ-Profil schlicht zu leicht ist (1700g oder sowas)! Im F-Schlepp gab es soweit bis auf eine leichte Unruhe keine Probleme, nur beim Figurenfliegen war wieder das geringe Gewicht zu spüren, bei mehr als halb ausgeschlagenem Querruder/Höhenruder war die Fahrt in nullkommanix abgebaut und das fliegende blaue Zentrum eierte kurz vorm Abriss rum :(. Nicht wirklich spaßig. Daraufhin haben wir die (bei seinem Baukasten beiliegende) Akkurutsche zweckentfremdet und eine verstellbare Aufnahme für 3mm Stahlplatten eingebaut. Der erste Versuch fand dann mit 500g Zuladung im Schwerpunkt statt. Und jetzt macht das Ding Laune :D :D!! Rollen gehen prima (Differenzierung 1:2), nach dem Anstechen kann man die Fahrt wieder gut in Höhe umsetzen, er zieht jetzt einfach vernünftig durch! Auch im F-Schlepp mit einem 1,90m PAF-Trainer liegt er jetzt wie ein Brett und braucht kaum Korrekturen.
Da das Seppls erster richtiger Segelflieger ist, habe ich ihn zu Anfang etwas ans Händchen genommen, aber inzwischen startet er auch alleine mit Gummiseil, was wieder für die Flugeigenschaften spricht.

Insgesamt wäre mir persönlich die Ruderabstimmung etwas zu ungleichmäßig (HR ok, Querruder trotz vergrößerter Ausschläge lahm, Seitenruder geht so), die HLW-Aufhängung zu wabbelig. Für den Preis geht der Vogel aber in absolut in Ordnung, mit E-Antrieb hat man die Probleme mit dem Gewicht auch nicht ;)