Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

till69

RCLine User

  • »till69« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Arnsberg, Hochsauerlandkreis

Beruf: Bauingenieur

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 16. November 2003, 12:31

Motorsegler-Schalter- u. Knüppelbelegung ??

Hallo!
Brauche Euren Rat! Habe E-Motorsegler mit Bremsklappen und eine noch serienmäßige MC 16-20, an der ich Schalter ergänzen will, um auch weitere
Funktionen steuern zu können. Vorhanden sind 2 An-Aus-Schalter einfach, und 1 An-Aus-Schalter zweifach (gleichzeitige Ansteuerung von 2 Funktionen), sowie ein Proportionalschieber.
Bisher hatte ich immer nur den Prop-Schieber zum Hochstellen der Querruder für die Landung gebraucht. Graupner schreibt in der Anleitung den Kanal 1 der Motordrossel oder Bremsklappe zu.
Wie soll ich nun die Bremsklappen, Querruder (hoch) und Motor steuern, mit Knüppel oder Schalter? Sollen dabei Mischfunktionen eingesetzt werden?
Bin dankbar für jeden Tipp.
mfg Markus

2

Montag, 17. November 2003, 10:18

Hi Markus,

Motor auf einen Schalter (Sanftanlauf am Regler programmieren) und Bremsklappen auf den Drosselknüppel.
Bei meinen (E-) Seglern habe ich bei eingefahrenen Klappen den Knüppel vorne (Vollgasstellung beim Motormodell).

Hintergrund: So kannst Du während der Landung die Klappen fahren, ohne die Knüppel loszulassen und kannst viel besser dosieren.

Es kommt ja eher selten vor, dass man direkt in Bodennähe den Motor wieder einschaltet, da mach es nicht viel aus, wenn man kurz den Knüppel loslässt.

Ich habe den Motorschalter direkt oberhalb des rechten Knüppels, da kommt man schnell mit einem Finger dran.

bie

RCLine User

Wohnort: D-21029 Hamburg

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

3

Montag, 17. November 2003, 12:47

Hallo Markus,

ich mache es genau so wie Bernd:

Motor ist auf einem (Knüppel-) Schalter, der "Gashebel" steuert die Störklappen (vorne = Störklappen geschlossen, hinten = Störklappen ausgefahren) bzw. die "Querruder hoch"-Funktion.

:ok:
Grüße,

Andy

------------------

Erstflug-Verschieber

till69

RCLine User

  • »till69« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Arnsberg, Hochsauerlandkreis

Beruf: Bauingenieur

  • Nachricht senden

4

Montag, 17. November 2003, 19:41

Hallo!
Zunächst erst mal Danke für die Antworten.
Habe gerade nach nochmaligem Lesen der MC 16-20 Anleitung spitz gekriegt, daß
meine vorhandene Schalter nur für Ein-Ausschalten der Mischer sind.
Für den Motor brauche ich Funktionsschalter mit breitem Stecker für die Funktionsbuchse auf der Platine, am besten den 3-stufigen mit Voll - Halbgas - Aus, wobei man Halbgas sicher wieder irgendwie programmieren muß.

Laßt Ihr beim Ausfahren der Bremsklappen immer die Querruder proportional mit hochstellen (über Mixer) ? Oder könnt ihr die Hinzunahme der Querr. über Mixerschalter an- und ausschalten ?

Gibt es vielleicht Programmierbeispiele bezogen auf verschiedene Flugzeugtypen, wo auch Tipps wie z.B. die Absenkung der Querruder in der Thermik oder leichtes Anheben für Speedflug, usw?? Habt Ihr eine Buchtipp ? Allein die Graupner-Anleitung mit dem Programm "Butterfly" reicht für den Anfänger, der auch noch den Sender aufrüsten muß, längst nicht aus.
Danke für die Antworten! mfg Markus

5

Montag, 17. November 2003, 20:24

Hallo,

schau dir mal die HP von Arno Wetzel an.

http://wetzel-family.bei.t-online.de/

ist zwar für dei MC24/22 gemacht aber du kannst dir sicherlich auch noch einige positive Aspekte daraus ziehen.

Gruß Ralph
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ralfi« (17. November 2003, 20:26)


bie

RCLine User

Wohnort: D-21029 Hamburg

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 18. November 2003, 11:16

Markus,

für den Motor brauchst du keinen Drei-Stufen-Schalter, ein einfacher Ein/Aus-Schalter tut es auch, denn du wirst den Motor kaum je mit Halb-Strom betreiben. Den Anlauf kann man ja meistens beim Steller/Regler auf "Soft" programmieren, so dass er nicht in nullkommanix von Null auf Full Power geht. Ich fliegen einen Elektro-Esprit, der Motor kennt nur Voll und Aus. Funktioniert seit drei Jahren ohne Probleme. :ok:

Wenn ich Störklappen eingebaut habe, dann werden nur die Störklappen für den Landeanflug ausgefahren. Ansonsten stelle ich die Querruder hoch. 8)

Eine Ausnahme: Bei schnellen Seglern kann man die Langsamflugeigenschaften etwas verbessern, indem man im Landeanflug die QR um ein paar Millimeter (1 - 3mm, muss man ausprobieren) nach oben stellt. Dann hat man eine künstliche Schränkung und die Strömung liegt länger an. ;)
Grüße,

Andy

------------------

Erstflug-Verschieber