Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

heinz_noe

RCLine User

  • »heinz_noe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich,Ternitz

Beruf: Admin

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 20. April 2004, 18:08

Alpha 180

Hallo!!!
Hab mir den Alpha 180 von Protech gekauft und habe einige Probleme!!!
Mit Standartmotor und 6zelligen Akku 3000mAh keine Steigleistung.
Mit Standartmotor und 7zelligen Akku 1500mAh nach 2Metern steigt er nach 5Metern auf einmal steil nach oben und schmiert ab!!!!
Motor ist ein 600er war inklusive
meine Frage muss ich den Seitenzug erhöhen
oder Motoralternative
Klappluftschraube ist eine 8x4,5 war auch dabei
und noch ein Problem mit anderem Motor schwerer als 200g Schwehrpunkt nicht mehr einzuhalten, komm mit dem Akku nicht soweit zurück!!!
Da ich Anfänger bin bitte ich um Rat.

DANKE
http://modellflug-heinz.de.tl

2

Dienstag, 20. April 2004, 23:21

Probier mal einen 7zelligen Akku...ich glaube den hat ein bekannter auch drinne.

Der Prop passt so weit, aber Du musst ganz flach wegwerfen und langsam nach oben steigen. Auf keinen Fall viel Höhe ziehen kurz nach dem Start. Höhe auch sauber gerade trimmen. Am Seitenzug liegt es nicht.

Formiere und lade auch Deinen AKku ordentlich und benutze Ihn, wenn er noch warm vom Laden ist.

Wenn er nach 5m steil nach oben steigt, dann war es zu viel Höhe gegeben.

Ich habe auch noch ein Video vom Alpha180 gehabt, aber finde es gerade nicht.

Falls Du jemanden hast, der schon fliegen kann. Dann lass Ihn den Start übernehmen. Ein wenig Wind und in den Wind rein gestartet wird Dir auch beim Starten helfen.

Viele Grüße

und viel Spass! Ist ein sauber gebauter Flieger, der leicht zu Fliegen ist und auch super in der Thermik geht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »misi« (20. April 2004, 23:25)


rctoni

RCLine User

Wohnort: D-78479 Reichenau

Beruf: Netzwerk

  • Nachricht senden

3

Freitag, 23. April 2004, 11:23

Hallo Heinz,

kann Dir nur sagen, dass bei uns im Verein bestimmt schon 10 Alphas geflogen sind. Wird bei uns als Anfängermodell empfohlen. 7 Zellen sollten es schon sein, besser 8, dann vielleicht die 4/5-Zellen, wegen der Einhaltung des Schwerpunktes. Absolut unkomplizierter Flieger. Falls Du Anfänger bist, unbedingt einen Verein suchen und das Teil von einem Profi begutachten und einfliegen lassen. Dieser Kollege sagt Dir dann schon, was zu machen ist, damit das Teil optimal fliegt.
Mit Fliegergrüssen
Toni

Modellbaugruppe Radolfzell e.V.

Flying Wing

heinz_noe

RCLine User

  • »heinz_noe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich,Ternitz

Beruf: Admin

  • Nachricht senden

4

Freitag, 23. April 2004, 22:53

so mal danke an alle die mir mit Rat und Tat beiseite stehen!!!

das mit dem Verein aufsuchen ist so eine Sache...
1. Frequenzen abchecken Quarze kaufen
2. wann darf wer fliegen

und was das anfangen betrifft ich hab mich jetzt 8 Monate voll in die Materie reingelebt.
Und gerade am Bau eines EON 600 nach Bauplan der fast fertig ist, was mir jetzt bei den Reparaturen sehr hilft.
Und ich meine das solllte ja auch alleine möglich sein zu lernen.
hab vor 10 Jahren schon einmal angefangen mit RC-Flug.
Mein letzter Flug am Mittwoch nach ca. 10min Flug endete zwar mit eine 1Stündigen suche nach dem Segler aber man gibt ja nicht auf wenn man es wirklich will!!!!!!!!!!


mfg Heinz
http://modellflug-heinz.de.tl

Matthias R

RCLine User

Wohnort: Reinheim / Odw.

  • Nachricht senden

5

Samstag, 24. April 2004, 03:18

Hallo,

so wie ich das hier lese bist du infiziert, jetzt ist alles zu spät, das ist unheilbar:D:O

Natürlich ist ein Verein nicht unbeduingt nötig, aber gucken kost ja nix ;)

Ich vermute mal, dass es in den meisten Vereinen auch kein Problem sein sollte ein paar Fragen zu stellen oder mal ne Runde zu drehen, ohne gleich Mitglied zu werden.

Das mit den Frequenzen ist übrigens kein so großer Akt. Wenn du zu einem kleineren Verein gehst, dann ist die Wahrscheinlichkeit garnicht mal soo gering, dass deine Frequenz noch frei ist.
Wenn du 40mHz hast, dann ist die Chance noch besser ;)
Und wenn's nicht passt, 2 Quarze sind schnell getauscht, kostet ja auch noch nicht die Welt...
Bei uns darf übrigens jeder immer dann fliegen wenn er grad lustisch is :D . Die wenigen Frequenzdoppelbelegungen müssen sich eben absprechen, ist aber kein Problem, weil man die meiste Zeit sowieso am Lader verbringt... Nur bei den Verbrennern dürfen nur 3 Modelle gleichzeitig, aber parallel dazu ne unbegrenzte Anzahl anderer Modelle. 5 Modelle gleichzeitig in der Luft ist noch gut machbar, solange kein Heli dabei is :D :ok:

Klappt das Fliegen mit dem Alpha jetzt? Was hast du gemacht gegen das Wegsteigen?
Viel Spaß beim Üben!


Matthias
Gruß
Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (24. April 2004, 03:19)


heinz_noe

RCLine User

  • »heinz_noe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Österreich,Ternitz

Beruf: Admin

  • Nachricht senden

6

Samstag, 24. April 2004, 10:02

gegen das wegsteigen 1,2mm mehr Motorsturz und fliegt wie auf Schienen, dann noch die 8x4,5 Luftschraube gegen eine 9x5 getauscht funkt prima!!!!

lg Heinz
http://modellflug-heinz.de.tl