Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

klaus_berger

RCLine Neu User

  • »klaus_berger« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 5. Mai 2004, 08:08

Erfahrung FVK Signal / Vergleich EC II und Blue Centro (elektrisch)

Halllo zusammen !
Ich bin auf der Suche nach einen Allrounder, der mit 10 (vorhandenen) Zellenpacks und Bürstenmotor (HP320) betrieben werden kann ( - die Suchmaschine habe ich schon gequält).

Ich bin dabei auf den Signal von FVK gestossen (mit Styro-Abachifläche und ggf. Wölbklappen). Da ich bisher keine Erfahrungen hinsichtlich Qualität der FVK-Modelle habe würde ich gerne mehr darüber erfahren, auch im Vergleich zum Excel Competition II und zum Blue Centro.

Der im Vergleich etwas kleinere EC II gefällt mir zwar sehr gut, erscheint mir hinsichtlich meines etwas schwergewichtigen Antriebs etwas überlastet (mit der Folge schlechterer Thermikflugeigenschaften).

Der Blue Centro wird mit seinen 2,7 m den Antrieb wohl Massemäßig verkraften, ist jedoch deutlich teuerer als der Signal.

Grüße
Klaus :)

2

Mittwoch, 5. Mai 2004, 21:12

Hallo!
Ich kann Dir FVK wärmstens empfehlen, die Qualität ist ausgezeichnet was ich bei meiner Gilette 2 erlebt habe aber auch andere Kollegen berichtet haben.
Bei einigen Herstellern braucht man nach meiner Erfahrung immer eine Portion Glück, um kein "Montagsmodell" zu erhalten, bei FVK hatte ich dieses Problem noch nie! :ok:
Dazu kommt praxisgerechtes(!) Zubehör, kein 0/8/15 Quatsch.
Viele Grüße, Phoenixflieger

3

Mittwoch, 5. Mai 2004, 21:32

RE: Erfahrung FVK Signal / Vergleich EC II und Blue Centro (elektrisch)

Hi, der EC2 geht auch mit 16 :nuts: Zellen noch ganz gut- habe leider ein wenig zuviel Spass gehabt....
aber in der Luft auch mit den 16 Zellen kaum kaputt zu kriegen.
Mit 10 Zellen Brushless gut als Allrounder, drunter find ich´n bischen langweilig.;(

Dem FVK Kommentar kann ich mich nur anschliessen- der Mistral und die kleine ASW von FVK sind echt Klasse, so gut, dass wir sie unter Kollegen jeweils schon doppelt gekauft haben...

Die Qualität des EC2 ist jedoch auch nicht zu verachten, und jetzt, da sie den Meckerern im Forum zugehört haben und den Rumpf verstärkt haben sollte sie doch Klasse sein. Die technischen Lösungen sind einfach klasse.Würde ihn mir jedenfalls wieder kaufen.
Und irgendwann lerne ich das doch!!!! ;)

klaus_berger

RCLine Neu User

  • »klaus_berger« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. Mai 2004, 21:47

Vielen Dank Euch beiden für die Infos :ok: !

Ich tendiere zum FVK Signal, da ich annehme dass dieser mit meinem über 400 g schwerem "Oldtimer"-Bürstenmotor besser fertig wird.

Gibt es denn niemanden mit Erfahrungen mit dem FVK Signal ?

Gruß
Klaus ???

2000Wolf

RCLine User

Wohnort: Franken

  • Nachricht senden

5

Samstag, 8. Mai 2004, 18:45

N´Abend Klaus,

geflogen habe ich den / die Signal noch nicht, aber ins Sinsheim und auch schon zuvor habe ich mich länger mit Hrn. Kukulj über den Signal unterhalten.

In der Hand machte der Rumpf einen hervorragenden Eindruck und war an den richtigen Stellen mit CFK-Rovings verstärkt. Das Seitenleitwerk ließ sich nach meinem Gefühl jedenfalls deutlich weniger gegenüber dem Rumpf verdrehen ("tordieren") als das vom Blue Centro.

Die Rippenflächen des Signal (die Styro-Abachi-Variante war nicht in Sinsheim) waren super bebügelt und ohne erkennbaren Verzug...

Mir kommt allerdings ein 400g Motor zu schwer für den Signal vor. Hr. Kukulj bestätigte jedenfalls meinen Motorisierungs-Vorschlag eines Kontronik Drive 501 mit 200g (inkl. Getriebe) und 8 bis 10 Sub C-Zellen.

Hier habe ich schon mal hinsichtlich des Signal mitdiskutiert: http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…lightuser=25366
Gruß Ulrich
______________

*** Es ist erstaunlich, wie stabil Modelle fliegen, wenn der Pilot (z. B. ich :dumm: ) nicht störend eingreift! ***

chdeml

RCLine Neu User

Wohnort: Innsbruck

Beruf: Student

  • Nachricht senden

6

Samstag, 8. Mai 2004, 19:58

Hallo,
Also beim Chello muß man ja erst noch die Endleiste einkleben um die Stabilität beurteilen zu können.
Der neue Blue Centro Maxx ist auch nicht zu verachten. Super Vorfertigung, Stabilität, und Preis (für ein 2,8m Modell).
Wenn ec 2, dann eher ec3.

Gruß
Chrissi

klaus_berger

RCLine Neu User

  • »klaus_berger« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 9. Mai 2004, 11:36

@ Christian
Ich finde den Blue Centro MaxX auch sehr gut und würde ihn auch nehmen, wenn er nicht über 100 € teurer wär :( .
Ich tendiere zum Signal mit WK-Fläche; die Perspektive eine größere (Thermik)-Fläche (vom Impuls III) später dazu zu nehmen, macht die Sache noch interessanter.

@ Ulrich
Danke für den Hinweis. Hinsichtlich des Antriebs wird auf der FVK-Seite u.a. eine Variante mit Drive 502 für den Signal mit Styro-Fläche gelistet. Ich nehme an, das der Drive 501 eher für die Thermik-Variante (Rippenfläche, leichter) vorzuziehen ist.
Allerdings wird damit mein ursprüngliches Ziel, bereits vorhandene Komponenten wieder zu verwenden in Frage gestellt ??? .

Ich werde wohl den Signal mit WK-Fläche bestellen.

Gruß
Klaus :ok:

2000Wolf

RCLine User

Wohnort: Franken

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 9. Mai 2004, 20:39

Hi Klaus,

klar geht der Kontronik Drive 502 super und führt vermutlich beim Signal zu stark beschleunigendem senkrechten Steigen. :evil:

Nur zur Leistungseinschätzung des Drive 502: Mein Händler empfiehlt mir den Drive 502 als Motorisierungs-OBERgrenze für einen 3,3m E-Segler (Milan2, Zweckmodell) mit 3,5 bis 4 kg Start-Masse und Profil MH32. Falls ich den Drive 502 dort einbaue, werde ich eine 17 x 10 Klapp-Latte an 10 bis 12 SubC-Zellen einsetzen.

Der Drive 501 bewegt immerhin noch eine 14 x 9 an 8 Zellen recht heftig.

Andererseits, Steigleistung kann man ja nie genug haben und der Signal wird mit dem Drive 502 (ca. 275 g) und 10 bis 12 Zellen zu einem heißen Teil...
=> Falls Du den Signal kaufst und so motorisierst, dann bitte Deine Erfahrungen posten!

P.S. Ich geb´ ja zu, ich spekuliere bei meinem Milan2 auch auf einen Torcman LRK 350-Triton, der bei 12 bis 14 Zellen ca. 600 W Eingangsleistung aus den Akkus lutscht...:D 8) :evil:
Gruß Ulrich
______________

*** Es ist erstaunlich, wie stabil Modelle fliegen, wenn der Pilot (z. B. ich :dumm: ) nicht störend eingreift! ***

klaus_berger

RCLine Neu User

  • »klaus_berger« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

9

Montag, 10. Mai 2004, 21:42

Hallo Ulrich,
wie gesagt, die Drive 502 Empfehlung stammt von der FVK-Site. Selbstverständlich ist auch das Drive 501 mehr als ausreichend, aber wenn ich schon soviiel Geld investieren sollte, würde ich mit Blick auf andere, spätere Projekte den Drive 502 vorziehen.

Aber leider sind dies nur Planspiele, erst mal wird ein alter HP 320 K an 10 x 44g Zellen seinen Dienst verrichten müssen :( !

Keiner mit praktischen Erfahrungen zum Signal da ???

Gruß
Klaus :ok:

chdeml

RCLine Neu User

Wohnort: Innsbruck

Beruf: Student

  • Nachricht senden

10

Montag, 10. Mai 2004, 23:45

Ich fürchte du wirst der erste sein müssen :D :D !
Mir war der einfach zu klein, hat mir aber immer sehr gut gefallen. Bestellen und berichten bitte! Freu mich schon.
gruss
Chrissi

P.S.:Leider kann man nicht sehen woher du kommst. Wo fliegst du den, in der totalen ebene? Motor soll ja nur als aufstiegshilfe dienen. Der wird sicher erst mal langweilig , aber wenn du später nachrüsten willst(502 :nuts: ==[] ) find ich reicht das für den anfang und das 2,4 metermodel.

klaus_berger

RCLine Neu User

  • »klaus_berger« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 11. Mai 2004, 19:00

Christian,
ich wohne tatsächlich im Flachland (Großraum Hamburg) - daher die Elektrifizierung -, möchte den Flieger jedoch auch im Urlaub (Rhön :nuts: ) einsetzen.

Bestellt ist er - nun läuft die Zeit des Wartens bis zur Anlieferung 8) !

Bin nach wie vor an Erfahrungen und auch alternativen (günstigen) Antriebsvorschlägen interessiert.

Grüße
Klaus :ok:

Horbi

RCLine User

Wohnort: Darmstadt

Beruf: Organisationsprogrammierer

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 25. Mai 2004, 15:09

Hallo,

gibt es schon Flugerfahrungen mit dem Signal?

Gruß
Horst
Hier gibt es einen lustigen Film von mir:
Bosch IXOCopter

Richy0

RCLine User

Wohnort: Horw (Schweiz)

Beruf: Schulleiter, Schulevaluator, Lehrer

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 13. Juni 2004, 10:26

Hallo

mich würde in Zusammenhang mit dem Signal interessieren, ob man mit einem brushless Antrieb (z.B. AXI 2830) um die 2Kg hinbekommt. Damit würde die Flächenbelastung nicht so hoch und der Signal (Abachi) würde wohl auch etwas bessere Thermikeigenschaften aufweisen als wenn ich ein Gewicht von 2,5 kg habe.

Richy

klaus_berger

RCLine Neu User

  • »klaus_berger« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

14

Montag, 14. Juni 2004, 22:32

@Horst:
Flugerfahrungen liegen leider noch nicht vor, da der Flieger aus Zeitmangel noch unvollendet auf der Werkbank ruht.

@Richy:
2 kg Fluggewicht - das setzt einen sehr leichten Antriebsstrang voraus. Was wiegt denn der Axi, mit wieviel Zellen möchtest Du fliegen ?

Klaus

MaBa

RCLine Neu User

Wohnort: Rhein Main

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 16. Juni 2004, 18:09

Hallo zusammen,

im Nachbarforum gibt es auch eine Diskussion über den Signal, dort habe ich meine Erfahrungen niedergeschrieben.

Gesammtbeitrag

mein Beitrag:

Hallo zusammen,

mein Signal fliegt so seit 4 Wochen, mit folgender Ausstattung:
Abachifläche 4 Klappen
Axi 2820/12 mit 12 Zellen 2400er Aeronaut CamCarbon 12 x 6,5 besser wäre 12 x 8
Servos 4x Dymond 250MG Höhenruder Volz Zip 4Zellen Kan 1050
kein Seitenruder! Balsaholzstummel angeklebt und gebügetlt.
Schwerpunkt 93mm hinter Nase, damit nur ganz schwaches Abfangen nach Anstechen, EWD original
Gewicht 2575g
Steigleitung zügig, aber keine Rakete

Auf Grund meines hohen Gewichtes fliegt der Signal flott, aber das wollte ich so. Das Seitenruder habe ich mir gepart, weil ich Quer und Seite nicht getrennt fliegen kann und bei der Spannweite geht es auch ganz gut ohne. Die Auschläge der Wölbklappen, die in der Anleitung stehen, sind zu groß. Zum Heizen alles 1,5mm hoch oben und HLW 0,5mm tief. Um besser in der Thermik kreisen zu können Wölbklappen 2mm unten und Querruder 1mm nach unten und HLW 0,5mm hoch. Ganz deutlich, er wird nur langsamer in der Thermikstellung, das sinken wird nicht besser. Ursache ist die starke Wölbung des MH 32. Der Signal steigt sehr gut, wennns geht und die Streckenleistung ist auch gut. Im Normalflug steht alles auf null. Zum Bremsen fahren die Wölbklappen 48mm und Quer 25mm mit viel Tiefenruderbeimischung. Die Wirkung ist brutal!
Festigkeitsmäßig gibt es keine Probleme, obwohl mir unangenehm aufgefallen ist, daß die Querruder nicht verkastet sind. Aus 300m Höhe runter und in Ameisenkniehöhe über den Platz geht auch mit meinem übergewichtigen Signal. Dabei sieht man die Flächen etwas arbeiten.
Was in meinen Augen überhaupt nicht in Ordnug ist, sind die Flächenschrauben!!! Mir sind bei einer vermurksten Landung nicht die Schrauben abgerissen sondern, hat es die Sifte vorne rausgerissen. Ich habe auf zwei M4-Schrauben umgebaut. Für so ein Flieger reicht eine M5 oder zwei M4 völlig. Die vorderen Flächenstifte sind mit zu wenig Harz eingeklebt.
Für eine leichtere Ausführung währen 10 Zellen 1950 FAUP geeignet, minus 240g. Blos kein BEC bei so viel Servos!

Alles in allem ein toller Flieger für seinen Preis, wobei die Mängel wohl als Tribut an diesen zu sehen sind.

Zitat ende

Ich hoffe ihr könnt jetzt das Gewicht und die Flugeigenschaften der Abachiversion mit 4 Klappen besser einschätzen.

Gruß Mathias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MaBa« (16. Juni 2004, 18:11)


Richy0

RCLine User

Wohnort: Horw (Schweiz)

Beruf: Schulleiter, Schulevaluator, Lehrer

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 17. Juni 2004, 20:31

Was denkt ihr, kann man beim Signal (Abachi und ohne Wölbklappen) ein Gewicht von 2 - 2,2kg erreichen und dennoch gute STeigleistungen erziehlen (min. 45°) und mit entsprechenden Akkus auch einigermassen vernünftige Anzahl Steigflüge (so ca. 6 und mehr)? Die 2.5 kg von Mathias wären mir eindeutig zu schwer!

Wenn ja: mit welchen Komponenten? (lieber ohne BEC).

Grüsse Richy

Richy0

RCLine User

Wohnort: Horw (Schweiz)

Beruf: Schulleiter, Schulevaluator, Lehrer

  • Nachricht senden

17

Freitag, 25. Juni 2004, 21:30

Also! Ich habe meinen Signal heute bestellt. Er wird anfangs Juli geliefert. :D
Wird mein erster Elektrosegler sein nach einem Lernjahr mit 7,5ccm Trainer!

Version nur mit Querruder
Flächen: Styro-Abachi

Nach Absprache mit Hr Pfeiffer v. hepf:
Motorisierungder neue AXI 2826/10 )181g)
Regler Master Control von Hacker 40 A opto
10 Zellen GP 3300
Luftschraube voraussichtlich 14x10

Sollte zügig aufwärts gehen mit guter Motorlaufzeit (genauer kann ich es leider nicht ausdrücken, da ich es nicht weiss)

Ich hoffe, ich komme mit dem Gewicht so um 2,3 kg, möglichst nicht darüber!

Was für Servos würdet ihr empfehlen?


Grüsse Richy

Richy0

RCLine User

Wohnort: Horw (Schweiz)

Beruf: Schulleiter, Schulevaluator, Lehrer

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 13. Juli 2004, 20:22

Rumpfqualität

Ich habe heute meinen Signal erhalten und bin erstaunt über die gut sichtbare Naht, die am ganzen Rumpf deutlich sichtbar ist. Wie sieht der Rumpf bei euch aus? Als noch nicht so erfahrenen Anwender kann ich nicht beurteilen, ob dies so sein muss, ev, die Qualität beeinträchtigt oder ...?

Schön siehts nicht aus.

Grüsse Richy

Ich hätte ein Bild davon, weiss aber nicht wie einfügen!

TiKli70

RCLine User

Wohnort: Highvillage LK-ES

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 27. Juli 2004, 17:08

@ Richy,

war Dein Signal schon in der Luft, wie ist die Leistung mit dem AXI?
:w Gruß Tino

urzim

RCLine User

Wohnort: -Schweiz

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 9. September 2004, 19:06

Hallo Mädels

Hab noch einen Antriebsstrang (B40 mit Getriebe) rumliegen, den ich endlich verbauen möchte. In der engeren Auswahl stehen der Signal, der Big Excel und der Blue Centro. Gibt es noch weitere Berichte über die betreffenden Segler?

Vom Signal war zu lesen, dass die Ruder nicht verkastet sind. Ist dies ein gravierender Mangel oder spielt dies bei der betreffenden Flächenbelastung keine Rolle?

Bitte postet doch eure Berichte, sodass ich mich bald entscheiden kann.

Gruss
Urs