Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

till69

RCLine User

  • »till69« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Arnsberg, Hochsauerlandkreis

Beruf: Bauingenieur

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. Mai 2004, 12:54

Welcher F3J Segler für E- Antrieb ?

Möchte Voll GFK F3J Segler mit E- Antrieb anschaffen, da ich in der Woche abends ab 19 Uhr nicht noch die Winde aufbauen will. Habe einen Space für die Winde und bin begeistert. Hat jemand Tipps für Modell- und Anriebsauswahl.
Ein Hacker B50 12 S wäre vorhanden.
mfg Markus

bie

RCLine User

Wohnort: D-21029 Hamburg

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. Mai 2004, 13:52

Hi Markus,

ich fliege seit fünf Jahren einen Esprit von Euromodell mit einem Ultra 930/8 mit 12 Zellen. :)

In der Ebene reicht das für ca. 4 Steigflüge auf 250 Meter (ist geschätzt, nicht gemessen), so dass man mit einem Ersatz-Akkupack schon eine ganze Zeit fliegen kann, selbst wenn die Verhältnisse thermisch nicht optimal sind.

In dieser Konfiguration (die heute veraltet erscheint, da der Ultra kein BL-Motor ist) ist das Modell genau das Richtige fürs Allein-Fliegen in der Ebene – mit gelegentlichen Loopings und Rollen zur Abwechslung - und fürs Austesten von Hängen, wenn man dort das erste mal ist oder die Wetterlage nicht eindeutig bestimmbar ist (geht es oder geht es nicht?).

Die Verarbeitung gehört zum Besten, was man in Voll-GFK bekommen kann. Der Aufbau auf dem Platz ist ein Kinderspiel. Das ist so ein Überall-dabei-Flieger, bei dem plug and play wirklich funktioniert.

Empfehlenswert! :ok:
Grüße,

Andy

------------------

Erstflug-Verschieber

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bie« (13. Mai 2004, 13:58)


3

Donnerstag, 13. Mai 2004, 20:06

Dein Hacker B5012S passt schön zu einem F3J oder F3B Flieger. Ich würde 10 SubC Zellen nehmen und ein 5,2er Getriebe. Mit 10 Zellen und 6.8er Getriebe wird die Strahlgeschwindigkeit mit diesem Motor (3033 Spez Drehzahl) etwas lahm und Du müsstest zu einer sehr grossen Steigung greifen (z.b. 16x16 Prop). Also lieber ein 5er Getriebe (z.B. von Hacker oder von Kontronik oder von HobbyLand) und eine 17x9 oder 18x11. Ich habe das 6.8er von HobbyLand, bin zufrieden, aber es ist nicht das Leiseste.
Zum Flieger: Willst Du so fliegen wie mit dem Space oder eher langsamer? Nachdem ich von F3J auf F3B Flieger umgestiegen bin (auch elektrisch) muss ich sagen, dass Geschwindigkeit einfach viel mehr Spass macht. Vor allem auch mit einem Vario. Da würde sich der Elektrorumpf für Dein Space anbieten. Oder der Storm von Valenta (pw-Modellbau), der noch schneller ist. Oder falls doch eher F3J würde ich den Thermik XL nehmen, da man diesen besser sieht, da gross. Einen optimalen Kompromiss zwischen allem wäre der Stork 2 Elektro von www.tun.ch oder www.strat.at. Für das Geld äusserst günstig, man muss echt fast nichts machen und extrem allroundtauglich, d.h. sehr schnell wenns sein muss, kann aber auch super floaten. Der Stork2 wird zwar als F3J angepriesen, aber gerade mit etwas mehr Gewicht, wird der zum Spassbringer (Kunstflug, Leistung und Thermik). Ich besitze ihn zwar nicht, aber habe ihn schon sehr oft fliegen sehen, elektrisch und an F3J Wettbewerben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Waveform100« (14. Mai 2004, 13:57)


4

Donnerstag, 13. Mai 2004, 20:44

Schau doch mal HIER
oder: DA

schöne Grüße, Uwe
Hacker-Factory Team, Logo600 SE Hughes +Logo600, neu mit Hacker Turnado

bie

RCLine User

Wohnort: D-21029 Hamburg

Beruf: Journalist

  • Nachricht senden

5

Freitag, 14. Mai 2004, 10:57

Ooops ...

... durch den Beitrag von Waveform 100 ist mir eingefallen, dass ich die Antriebskonfiguration meines Esprit nicht korrekt angegeben habe:

Ultra 930/8 mit 12 Zellen und
Kruse-Introgear 2,4:1

Nur der Vollständigkeit halber ... ;)
Grüße,

Andy

------------------

Erstflug-Verschieber

6

Freitag, 14. Mai 2004, 13:49

(doppelposting, sorry)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Waveform100« (14. Mai 2004, 13:56)