Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Glide

RCLine User

  • »Glide« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien Umgebung

  • Nachricht senden

1

Freitag, 17. September 2004, 11:45

QR als wölb oder spoiler?

Tag.

mein kleiner neuer E-Segler Kranich (2.8m) ist (hoffentlich) bald fertig.
Bis jetzt bin ich nur einen 2m, 2-Achs-Segler geflogen und ich frag mich jetzt mal was wohl sicherer ist bei der Landung.

Soll ich die QR als Wölbklappen runter oder als Spoiler nach oben ausfahren?

also bremsen tuts ja so oder so, aber fahr ich nicht wenn ich etwas flotter unterwegs bin mit Spoilern recht schnell nach unten?
oder steig ich nochmal nen meter wenn ich wölb verwend und mir reißt dann die strömung ab...?

kurz gefragt
QR also Spoiler oder Wölb?

greetz Andi
Je mehr Käse desto mehr Löcher,
Je mehr Löcher desto weniger Käse,
Je mehr Käse desto weniger Käse?

Cumulunimbus

RCLine User

Beruf: Chemielaborant

  • Nachricht senden

2

Freitag, 17. September 2004, 12:13

Die Frage kommt oft, aber die Antwort ist ganz einfach:
Querruder nach oben, unbedingt!
Das zerstört Auftrieb und bremst, genau das, was man braucht.
Querruder runter bremst auch, erhöht den Auftriieb und man kann theoretisch langsamer fliegen, aber in der Praxis gibt es schnell einen bösen Strömungsabriß am Außenflügel da die Schränkung negativ wird.
Vielleicht kann Dir das ein anderer besser erklären, aber auf jeden Fall nach oben, nicht nach unten!

Stefan

Glide

RCLine User

  • »Glide« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien Umgebung

  • Nachricht senden

3

Freitag, 17. September 2004, 12:26

hmm... hab im ganzen Seglerforum keinen thread gefunden der im Namen die Frage andeuted... naja egal.

das war schon genau was ich wissen wollte,
thx für die - schnelle - Antwort.

greetz Andi
Je mehr Käse desto mehr Löcher,
Je mehr Löcher desto weniger Käse,
Je mehr Käse desto weniger Käse?

4

Freitag, 17. September 2004, 14:45

Hi Andi,

achte dabei bitte auch auf folgendes:

Die QR-Servos müssen die QR hochstellen und gleichzeitig auch noch die normalen QR-Ausschläge fahren können, ohne an einen mechanischen Anschlag zu kommen. Tipp: Querruder schon mechanisch differenzieren (QR-Servohebel nicht senkrecht nach unten, sondern ca. 30° nach vorn). Dazu den Nullpunkt der Servos am Sender verschieben. So hast Du mehr Servoweg für "Ruder nach oben" zur Verfügung.

Wenn Dein Sender das kann: Querruderdifferenzierung bei hochgestellten Rudern ausblenden.

Unbedingt zu empfehlen: lege die Bremsfunktion auf den Gasknüppel. So kannst Du sie im Landeanflug schön dosieren.

Wenn Du alles fertig programmiert hast, teste die Bremse in ausreichender Sicherheitshöhe. Stelle Dich darauf ein, dass der Flieger die Nase hochnimmt und Du ordentlich nachdrücken musst. Wenn dem so ist, kannst Du zur Bremse etwas Tiefe beimischen, so dass der Flieger im Landeanflug bei gesetzter Bremse die Nase deutlich nach unten nimmt.

Achja, bei den ersten Landungen daran denken, dass man die Bremse auch wieder zurücknehmen kann, falls der Flieger zu stark sinkt.

Gruss,
Peter

Glide

RCLine User

  • »Glide« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien Umgebung

  • Nachricht senden

5

Samstag, 18. September 2004, 12:34

Hi,

Dass ich noch steuern kann wenn die Spoiler ausgefahren sind hätte ich schon gemacht, aber die Ruderhörner 30° nach vorne klingt gut.

Ob meine Fernsteuerung das mit der Differenzierung bei ausgefahrenen Bremsen kann, weiss ich noch nicht :)
ich hab mir zwar die FX-18 bestellt, aber die is noch ned da, also hatte ich entsprechend wenig zeit mir die anleitung durchzulesen ;)

Wird aber schon irrgendwie hinhaun.

Das mit der Sicherheitshöhe war mir von vornhinein klar.
ich hab keine lust schon nachm einfliegen den flieger in den sand zu setzen, ich muss dann nur schaun wie viel zeit ich in der Luft hab da umzuprogrammiern ... aber ich werd ihn auch so landen schaffen wenns ned hinhaut.

Die bremsen auf den Gasknüppel halte ich allerdings für keine altzugute idee.
Ich hab dann Gas, QR und Bremse auf einem Knüppel, da möcht ich ned unbedingt in ner kurve die Spoiler ausfahren... aber da wird mir auch noch was einfallen wie ich das mach, dass ich dann höhe, Quer und Bremse orndlich steuern kann bei der Landung.

Bis jetzt war ich der Meinung die Nase eher nach oben als nach unten bei der Landung, aber eigentlich Logisch dass sie nach unten gehört, sonst provozier ich da ja orndlich nen Strömungsabriss...

also dann, Thx

greetz Andi
Je mehr Käse desto mehr Löcher,
Je mehr Löcher desto weniger Käse,
Je mehr Käse desto weniger Käse?

Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

6

Samstag, 18. September 2004, 23:26

Zitat

Original von Peter Bünger
Die QR-Servos müssen die QR hochstellen und gleichzeitig auch noch die normalen QR-Ausschläge fahren können, ohne an einen mechanischen Anschlag zu kommen.

Das kurveninnere Querruder sollten aber auch bei vollem Ausschlag noch in die Waagerechte kommen, sonst verringert sich die Rollrate derart, daß eine Kurve beim Landen zu weit gerät. Darum:

Zitat

Original von Peter Bünger
Wenn Dein Sender das kann: Querruderdifferenzierung bei hochgestellten Rudern ausblenden.


Zitat

Original von Andreas
Die Bremsen auf den Gasknüppel halte ich allerdings für keine altzugute Idee.

Bei Motorseglern macht es Sinn, den Motor auf einen Schalter zu legen. Dann ist der Knüppel frei für die Bremse. Da kann man sich dran gewöhnen, auch wenn man abwechselnd E-Segler und Motormodelle fliegt. Denn um dem Motor zu schalten, hat man Zeit zum Überlegen. Für die Klappen aber nicht. Andersrum: Zum Bremsen eines Motormodells wird der Motor ja auch gedrosselt. Also gleiche Wirkrichtung.

Zitat

Original von Andreas
Bis jetzt war ich der Meinung die Nase eher nach oben als nach unten bei der Landung, aber eigentlich Logisch dass sie nach unten gehört, sonst provozier ich da ja orndlich nen Strömungsabriss...


Die Querruder nach oben verhindern den Strömungsabriß, daher kann man wesentlich höher anstellen als ohne. Das gilt für die eigentliche Landung. So wird die Fahrt rausgenommen. Beim Landeanflug hingegen wird die Nase tief genommen, der Segler geht steil nach unten, ohne schnell zu werden. Die Wirkung ist jedoch nicht so stark wie bei Bremsklappen oder gar Wölbklappen.
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flurnügler« (18. September 2004, 23:27)


Glide

RCLine User

  • »Glide« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien Umgebung

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 19. September 2004, 10:49

wow, das wird ja immer Ausführlicher als meine Frage.
Aber gefällt mir, is noch einiges dabei von dem ich keine ahnung hatte :ok:

1. Kurveninnere QR...
Klingt logisch :ok:
aber wie weit sollte das QR überhaupt nach oben um eine orndliche Bremswirkung zu haben?

2. Bremsen auf den Gasknüppel
Jo nachdem ich gestern die Antwort geschrieben hab, dachte ich mir schon dass genau das eigentlich viel sinvoller währe. :ok:

3. ah... so is das gemeint :ok:

also nochmal THX!
irrgendwie hätte ich nicht gedacht dass da so viel dabei is was man beachten muss.

wenns noch mehr gibt, nur her damit :)

greetz Andi
Je mehr Käse desto mehr Löcher,
Je mehr Löcher desto weniger Käse,
Je mehr Käse desto weniger Käse?

Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 19. September 2004, 13:35

Hallo Andreas !

Zitat

Wie weit sollte das QR überhaupt nach oben um eine orndliche Bremswirkung zu haben?

45° sollten es schon sein. Nicht viel mehr, sonst wird es schwierig mit der Steuerbarkeit. Aber das muß man ausprobieren. Wenn die Bremse auf dem Knüppel liegt, kann man ja beim Testen erst wenig und dann mehr geben.

Zitat

Irgendwie hätte ich nicht gedacht dass da so viel dabei is was man beachten muss.

Das liegt daran, daß hier Eins ins Andere greift. Eine Klappe hat nicht nur eine Wirkung, sondern oft mehrere, die dann durch andere Klappen wieder kompensiert werden müssen. So führt das Hochstellen der Querruder zu einer Veränderung im Momentenbeiwert, die Nase geht von alleine hoch, um das zu kompensieren wird Tiefe beigemischt.
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche

Glide

RCLine User

  • »Glide« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien Umgebung

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 19. September 2004, 16:09

Zitat

Original von Flurnügler

Das liegt daran, daß hier Eins ins Andere greift. Eine Klappe hat nicht nur eine Wirkung, sondern oft mehrere, die dann durch andere Klappen wieder kompensiert werden müssen. So führt das Hochstellen der Querruder zu einer Veränderung im Momentenbeiwert, die Nase geht von alleine hoch, um das zu kompensieren wird Tiefe beigemischt.


ahm, drückts mir die nase nicht runter?

die Flächen sind ja vor dem Mittelpunkt, also.. vorne drückts mir den Rumpf nach unten, wenn ich die QR nach oben stell
...oder?

ich dachte ich muss Höhe beimischen damit mir die Nase gleich bleibt.
dass sie dann nach unten geht für den Landeanflug will ich schon selber steuern können.

Gruß Andi
Je mehr Käse desto mehr Löcher,
Je mehr Löcher desto weniger Käse,
Je mehr Käse desto weniger Käse?

10

Montag, 20. September 2004, 11:00

Zitat

ahm, drückts mir die nase nicht runter?


Die Profile, die ich kenne, erzeugen ein mehr oder minder ausgeprägtes aufrichtendes Moment. Der Flieger wird also die Nase hochnehmen, sobald Du die Querruder hochstellst. Ohne Mischer müsstest Du jetzt nachdrücken, da sonst unweigerlich der Strömungsabriss folgt. Das kannst Du gerne manuell machen, bringt aber vor allem am Anfang etwas Hektik in Deinen Landeanflug. Mir hat es geholfen, etwas Tiefe auf die Bremse zu mischen. Dann nimmt der Flieger die Nase deutlich runter, baut kräftig Höhe ab, ohne aber schneller zu werden. Kurz vorm Aufsetzen kannst Du dann schön die Fahrt rausziehen.

Gruss,
Peter

Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

11

Montag, 20. September 2004, 13:48

Hallo Andreas !

Zitat

ahm, drückts mir die nase nicht runter?
die Flächen sind ja vor dem Mittelpunkt, also.. vorne drückts mir den Rumpf nach unten, wenn ich die QR nach oben stell
...oder?

Mittelpunkt, welcher Mittelpunkt ? Die Querruder sind hinter dem Schwerpunkt !

Ein Nurflügler z.B. wird genau so gesteuert, da gibt's schließlich kein Höhenruder. Beide Klappen hoch und die Nase geht hoch. Oder für die Fachleute: Der Momentenbeiwert wird positiv.
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche

Glide

RCLine User

  • »Glide« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Wien Umgebung

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 21. September 2004, 08:39

Hi,

Kopfkratz, du hast recht. :dumm:

( ==[] hör niemals auf den ausm Modellbaugschäftl ==[] -> der hat gesprochen QR rauf, Nase runter | QR runter -> Nase Rauf )
im ersten moment könnte man ja denken "das klingt ja glatt logisch"

[KLUGSCHEISS]

Zitat

Oder für die Fachleute: Der Momentenbeiwert wird positiv.


Das kommt darauf an in welche Richtung man den Moment als positiv deklariert
:tongue:
[/KLUGSCHEISS]
hast aber recht :nuts:

und @Peter
ich hab mir mehr oder weniger "nur" für diesen Mischer ne neue Fernsteuerung einreden lassen.
bis jetzt fliege ich mit ner F-14 (jaja, die ohne X dabei:)) und da dachte ich mir dann halt, warum nicht... früher oder später brauch ichs, und so gut werd ich mitm geld lange zeit nichtmehr dastehn :)

also ich werd mir das so Mischen, dass mir die Nase schön gerade bleibt und wenn ich sinken will, dann drücke ich und wenn ich steigen will zieh ich.
ich will überhaupt nix davon hören dass der das automatisch machen soll :D
.
.
.
.
bevor ich da jetzt mal zu viel blödsinn red, bau ich mein Flieger fertig und probier mal aus wies mir am besten gefällt.

also thx an alle für sämtliche Tips und aufhebung meiner kleinen Verwirrungen :)

:heart: liche Grüße, Andi
Je mehr Käse desto mehr Löcher,
Je mehr Löcher desto weniger Käse,
Je mehr Käse desto weniger Käse?