Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

easymartin

RCLine Neu User

  • »easymartin« wurde gesperrt
  • »easymartin« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tirol / Österreich

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 30. September 2004, 10:53

Helios - ostflieger.de

Hallo!

Ich habe gerade einen neuen HELIOS von OSTFLIEGER.DE - die Elektroversion - erhalten.

Hat jemand Erfahrungen mit der Auswahl der geeigneten Servos, Anlenkungen, Antrieb, usw.

Wäre um Hilfe dankbar

Ampf

RCLine User

Wohnort: Linsengericht

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 30. September 2004, 14:13

Hi Martin,
ich besitze die E-Version des Orels der eben falls von Ostflieger stammt.
Verwendet habe ich 6 Servos (Höhe, Seite,Quer, Wölb) 2x HS 81 (Höhe)
2x Volz zip (Quer)
2x FS 500 MG (Wölb)
Als Motor verwende ich derzeit noch einen Speed 480BBrace mit cosmotech Getriebe
und 8 Zellen 4/5 sub-c. Werde diesen Motor aber gegen einen leichteren und leistungsstärkeren Axi austauschen. All diese Komponenten arbeiten einwandfrei und sollten das auch im Helios tun.
MFG Andi :ok:

dampfer

RCLine Neu User

Wohnort: Michelau bei Lichtenfels

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 30. September 2004, 14:25

hi easymartin,
ich hab auch nen helios in der e-version :D

ich muss sagen, das teil fliegt sich super für nen 2 meter e-segler :)

ich hab in den flächen so kleine rote dinger von multiplex *g*
und im rumpf 2x hs81mg

als motor hab ich nen brushless außerläufer drin... von mp jet oder wie sich das schimpft :)
als akku hab ich 1700er au (8 zellen), strom saugt er glaub ich grad mal um 20 ámpere
anlenkungen wurden selber gebaut ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dampfer« (30. September 2004, 14:26)


flight_86

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 30. September 2004, 15:08

Hi,

was wiegen eure Flugfertig? was für einen Antrieb habt ihr genau?

ISt das Modell stabil, geht es auch mal durch engere Wenden, gerissene Figuren?

Danke,

mfg

Philipp
[SIZE=4] Aktuell:F3F Eurotour [/SIZE]

dampfer

RCLine Neu User

Wohnort: Michelau bei Lichtenfels

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 30. September 2004, 16:38

meiner wiegt 1200 gramm mit zusaätzlichem empfängerakku
beim bau hat mir irgendwie die gewichtsverteilung überhaupt nicht gefallen, wie es in der anleitung war, ich fands irgendwie unpraktisch

vom flugverhalten, weiß nich, ich bin noch nicht wirklich lange mit ihm geflogen, da ich ihn eigentlich zum thermikfliegen benutzen wollte, jedoch das wetter nicht mitspielte...

ich war vielleicht insgesamt 2 stunden mit dem vogel in der luft und bin schön gemütlich geflogen :)

stabiltät naja, ich denk nich das er mit nem mini spider mithalten kann, obwohl die d-box sehr stabil ist

Ampf

RCLine User

Wohnort: Linsengericht

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 30. September 2004, 19:07

Tut mir leid, bis jetzt kann ich über die praktischen Erfahrungen mit dem Orel noch nicht viel sagen, da ich erst 3 Std in der Luft war. Von den 3 Std war ich 1 1/2 am ersten und 1 1/2 am zeiten Tag in der Luft. Komplett wiegt der Orel bei mir 1150g. Ist vielleicht etwas viel durch die Wölb Servos die außerdem Metallgetriebe haben und der Motor ist recht schwer...Mal sehen mit einem Axi Aussenläufer und einem leichteren Akku versuche ich mal auf 950 bis 1000g zu kommen.
MFG Andi :ok:

easymartin

RCLine Neu User

  • »easymartin« wurde gesperrt
  • »easymartin« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tirol / Österreich

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 30. September 2004, 20:37

Vorerst danke einmal für die rege Beteiligung an diesem Thread.

Sehe ich das richtig, dass entgegen der Bauanleitung das V-Leitwerk mit 2 Servos angelenkt wird, und muss man beim Einbau des Motorspant noch Sturzwinkel und Seitenwinkel berücksichtigen, oder ist das bereits mit der Form des Rumpfes exakt ausgerichtet?

Flugrausch

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Dipl.-Ing. (FH), Entwicklungsingenieur

  • Nachricht senden

8

Freitag, 1. Oktober 2004, 01:17

Hallo,

Ich hab auch den Helios von Ostflieger.de

Als Antrieb hab ich nen AXI 2212/34 an einen Thunderpower 2100 3s Lipo. Luftschrauben habe ich mehrere durchprobiert, werde morgen nochmal nachsehen welche drauf ist. Für das V-Leitwerk verwende ich die Jamara Super Micro Servos, auf Quer die Lexor Micro 100 (5,4g).

Das Modellgewicht liegt damit bei ca. 800 g, die Flugzeit ohne Thermik und ohne Kunstflug beträgt damit gute 2 Stunden.

Ich hab anfangs alles nach Anleitung gebaut (also mit einen Servo fürs V-Leitwerk), damit konnte man allerdings wie zu erwarten nicht so gut in der Thermik kreisen(kein Seitenruder). Also hab ich auf 2 Servos umgerüstet, als Anlenkung hab ich Kohlestäbe verwendet.

Gruß Johann

ollo

RCLine User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

9

Samstag, 2. Oktober 2004, 00:05

Hallo,

schön, dass mal jemand was über den Helios schreibt. Wollte ihn mir auch schon kaufen, war aber unsicher. Auf er Homepage vom Ostflieger sehen die Querruder so winzig aus. Ich würde den Flieger auch als reinen Segler an klienen Hängen fliegen und hatte Bedenken wegen der Wendigkeit.
Kann von euch mal einer was dazu sagen - und zur Qualität?

Viielen Dank

Uli

easymartin

RCLine Neu User

  • »easymartin« wurde gesperrt
  • »easymartin« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tirol / Österreich

  • Nachricht senden

10

Samstag, 2. Oktober 2004, 11:17

Ich hab' mich jetzt vorerst für folgende Komponenten entschieden, und werde sobald ich das ganze geliefert bekomme eine ausführliche Baudokumentation posten - ähnlich wie bei meinen EasyStar Modifikationen (http://www.solopix.at/easystar.htm )


Motor: HET-RC Typhoon 15/3 mit einer Aeronaut 11/8 Klappluftschraube

Regler: Kotronik SWING 3000 LIPO oder MGM TMM 2512-3s PL

Saft: Thunderpower LiPo 3 Zellen

Querruderservos: Hitec HS-81MG

Höhe/Seite: Hitec HS-81

Empfänger: Schulze Alpha-8

11

Donnerstag, 14. April 2005, 10:34

Hallo!

Habe jetzt auch einen Helios gekauft. Leider waren bei mir außer den Teilen keinerlei Dokumente dabei. Dirk reagiert auch irgendwie nicht auf meine Emails. Vielleicht hat er ja Urlaub.

Nun bräuchte ich mal Infos zu:

-Wohin wird das Servobrettchen verbaut?
-Wie groß sind die Ausschläge auf QR und am VLW? Will die beiden Ruder getrennt anlenken. Ist ja nur kollektive Anlenkung als Höhe vorgesehen. Macht das Sinn?
-Wo liegt der Schwerpunkt?
-Werden die V-Leitwerkshälften mit dem Mittelstück fest verklebt?
-Welche Abfluggewichte habt Ihr erreicht?
-Mit was habt Ihr die Öffnungen in die Lufthutzen gemacht?


Netten Gruß
Carsten
[SIZE=1]
Partypix & Modellflug [/SIZE]

easymartin

RCLine Neu User

  • »easymartin« wurde gesperrt
  • »easymartin« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tirol / Österreich

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 14. April 2005, 11:16

Hi!

Anleitung:

Ich werde diese nächste Woche Scannen und auf meine HP zum Download stellen.

Ruderausschläge:

Nach meinen Erfahrungen beim Einfliegen, empfehle ich die Ruderausschläge aller Ruder auf das maximal machbare zu stellen, und die Begrenzungen am Sender vornehmen, da sonst keine Bremsklappenstellung mit vernünftiger Wirkung erzielt werden kann. Dem Rückenflug täte auch noch mehr Tiefenruder gut, was sich bei meiner Ruderanlenkung allerdings nicht mehr verändern läßt. Auch gewollte Strömungsabrisse für gestoßene Rollen sind mit den Ruderausschlägen aus der Anleitung nicht möglich.

Servobrett:

... wird unter die Tragfläche verbaut. Bei einem Lipo wird keine Akkuaufnahme eingebaut, sondern nur mit Klettband.

Schwerpunkt:

... lt. Anleitung -> wird gescanned

V-Leitwerk:

Beide Leitwerksteile werden mit dem Mittelstück verklebt. Auf exakte Ausrichtung und Leichtgängigkeit der Schrauben achten.

Öffnungen der Lufthutzen:

aufgeDremelt! -> mit einem Dremel aufgefräst


Gruß Martin



http://www.solopix.at/luftbilder/helios

areker

RCLine Neu User

Wohnort: Detmold

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 14. April 2005, 12:13

Hi Carsten,
die Aleitungen liegen auch auf der Hompage:
http://www.ostflieger.de/uploads/media/AnleitungHelios.pdf
Gruß, andre

14

Donnerstag, 14. April 2005, 12:32

Euch beiden vielen Dank!

Auf der HP zu suchen, hätte ich natürlich auch drauf kommen können.

Nun noch was anderes: Der Dirk hatte so Andeutungen gemacht, dass der Helios von der Festigkeit her einen zu schnellen Abstieg vielleicht nicht überleben würde.

Wie ist es damit? Habt Ihr da schon Erfahrungen gemacht? Zumal Martin ja was von gerissenen Figuren schreibt. Würde der sowas mitmachen?

Netten Gruß
Carsten
[SIZE=1]
Partypix & Modellflug [/SIZE]

fabian161

RCLine User

Wohnort: Riedstadt

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 14. April 2005, 16:16

Hallo,
habe mir jetzt auch mal wieder die Homepage angeschaut. Da hat sich ja die letzten Jahre ein bischen was getan. Schön.... Wirklich schöne Seite ist es jetzt geworden. Vorallem mit mehr Infos. Habe auch schöne neue Modelle entdeckt. Selber hatte ich mal mit dem Gedanken gespielt mir ein Modell zu kaufen hatte es aber dann doch gelassen. Jetzt habe ich den Stella entdeckt. Was haltet ihr von dem scheeeneeee Flischer :-) ? Der hat halt jetzt ein MH 32 Profil und nicht mehr das Thermikprofil.
Gruß Fabian

mamerx

RCLine User

Wohnort: Kraja (Nordthüringen) / Dresden (Sachsen)

Beruf: Student Maschinenbau

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 14. April 2005, 22:20

Hallo!

Ich bin stolzer Besitzer eines Orel (der ehemals in der Fundgrube). Er ist fast fertig. Es müssen noch die QR und WK Anlenkungen eingebaut werden, Akkuhalterung und Motor (Aussenläufer, 292/15 - sollte für Schub-Gewicht 1:1 reichen) :D .

Also, zur Stabilität der Modelle: Kein Hotliner! Definitiv nicht, aber dafür sehr leicht und elegant, und sollte auch bei etwas flotterer Gangart halten! Im Orel ist. z.B. ein 5mm stahlverbinder für die Flächen verbaut.

Absolut tolle Modelle! Auf der Basis der vorhandenen Technologie (ich denke die Flächen sind in Negativformen gepresst) sollten auch Hotliner machbar sein - dann ohne Folie.

Noch eine Frage an die Orel Besitzer:

-Welche Maximalausschläge verwendet ihr im Normalflug für HR/SR/QR/WK?
-Werte Für Butterfly, Verwölben Thermikflug / Entwölben Speedflug?
-Schwerpunkt? Fliegt ihr andere Werte?
-Motorsturz / -zug
-Wie habt ihr die Akkuhalterung gemacht?
-Sonstige Tipps und Ratschläge für den bevorstehenden Erstflug?

Brauche Input! :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:


Ich werde erstmal mit 7Zellen RC2000 fliegen sollte dann 1,15kg wiegen, später vielleicht Lipo, ich werde aber wohl doch auf die angekündigten LiIon Zellen von BMZ warten (2500mAh, 90g, angeblich bis 50A)!!!!!! die sollen Juni/Juli diesen Jahres rauskommen.

cu, MM

17

Samstag, 16. April 2005, 20:15

So Helios ist angekommen.

Die Orignalen Servobrettchen und so habe ich nicht verwendet. Hab mir eigene gemacht. Kann dann auch gerne nochmal Fotos reinstellen.

Habe in der Zwischenzeit schonmal die Sachen gewogen. Ich denke ich werde mit 10xKAN 1400 unter 1kg bleiben. Allerdings weiß ich noch nicht wieviel Prop und Mittelteil wiegen werden.

Ich werde aufgrund mangelnden Mischer das V-Leitwerk nur als Höhe anlenken. Bin das auch von meinen ganzen anderen Fliegern so gewöhnt. Allerdings habe ich aus Schwerpunktgründen das Servo nicht unter dem Leitwerk sondern vorne im Rumpf verbaut.
Bei den Flächenservos bin ich noch unschlüssig ob die kleinen 9g Servos (blau und vom Lindinger) da reichen, oder ob ich die größeren mit MG einsetzen soll.

Antrieb wird ein Ditto powered by Powerditto. Das wird KLASSE. *freu*


So long. Ich werde Montag mal ne 14x7 und Mittelteil und Spinner organisieren. Dann wird im Laufe der kommenden Woche bei passendem Wetter sicher Erstflug sein.


Netten Gruß
Carsten
[SIZE=1]
Partypix & Modellflug [/SIZE]

18

Sonntag, 17. April 2005, 23:53

Fotos kommen dann morgen. Habs heute nicht mehr geschafft.

Für mich steht aber immernoch die Fragen nach der Festigkeit der Fläche. Wer hat da wirklich Erfahrungen mit gemacht.

Martin, Du hast doch das Modell. Gabs schonmal irgendwo Probleme oder Ruderflattern? Was traust Du dem Modell so zu?

Netten Gruß
Carsten
[SIZE=1]
Partypix & Modellflug [/SIZE]

easymartin

RCLine Neu User

  • »easymartin« wurde gesperrt
  • »easymartin« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Tirol / Österreich

  • Nachricht senden

19

Montag, 18. April 2005, 13:14

Hallo!

Ich hatte mit der Flächenfestigkeit bisher keine Probleme. Die Ruder habe ich alle von oben und unten getaped. Hin und wieder muss ich bei der Flächenbespannung mal was nachbügeln.

Ich traue dem Modell jedoch nur begrenzte Möglichkeiten im Kunstflug zu, vor allem bei geringen Geschwiindigkeiten. Dafür denke ich aber ist er auch nicht gedacht.

Bin schon auf die Fotos gespannt.

Grüße

Martin

20

Montag, 18. April 2005, 15:25

Hallo Martin,

vielen Dank!
Was wiegt Dein Helios flugfertig?

Fotos habe ich grade gemacht. Muß ich nur noch hochladen.


netten Gruß
Carsten
[SIZE=1]
Partypix & Modellflug [/SIZE]